2 Kätzchen ziehen ein - noch einige Fragen

W

Wahine

Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
75
Hallo liebe Forummitglieder,

Vielleicht kennt ihr mich noch aus dem "Neueinzug"-thread.
Da bin ich wieder, ich war trotzdem täglich eine stille leserin des Forums ;)

Naja aus meinem letzten thread kann man ja rauslesen, das meine Kitty leider eingeschläfert werden musste, das vor gut 2 wochen.
Ich trauere immernoch sehr und muss ständig an sie denken.


Aber dieses Gefühl, ein Familienmitglied, wieder aufnehmen zu müssen hat uns schon nach kurzem nicht in ruhe gelassen. Mein Mann hat seine Einstellung zu Katzen um 180grad gewendet. Er fand es klasse und möchte das nicht mehr missen. Ich hatte wegen der Kitty so ein schlechtes gewissen das ich erst das Gefühl hatte: Ich muss die Welt retten bzw. ein/zwei Katzen ein zu Hause schenken die es wirklich brauchen!

Wisst ihr, auf der einen Seite spricht der Teufel in mir: "Du hast dein bestes gegeben. Glaub es doch einfach wenn jemand sagt, sie hatte wenigstens die letzten zwei wochen von ihrem Leben schön! .. und ausserdem war sie ja nicht mal richtig 'deine katze'.." Und dann schaltet sich der Engel ein: "Mensch, es ist grad mal 2 wochen her.. Magst nicht noch ein wenig warten?"
Und dann haben wir uns umgeschaut..
Bin ich jetzt ein Unmensch? :(

Mir waren persönlich Alter/Aussehen/Behinderungen egal. Aber mein Mann möchte - auch mal - mit einem Tier "aufwachsen" und - auch - über 10-15 Jahre mit einem Tier leben so wie ich es getan habe. Also haben wir uns auf einem Alter zwischen 1-7 Jahre geeinigt.

Es war gar nicht so einfach! Die Tierheime bei uns, entweder haben sie überhaupt keine Wohnungskatzen oder so beschissene Öffnungszeiten die uns keine Möglichkeit gelassen haben vorbei zu schauen :mad:

Aber dann gibt es ja noch die Katzenvermittlung. Und letztendlich haben wir uns auf 2 Racker entschieden, geb. August 2010. Die haben wir gestern besucht und ich hab mich sofort in denen Verliebt! :pink-heart:Die haben mir so leid getan.. Wir waren die ALLERSTEN Interessenten, seitdem die da wohnen. Deren geschwister sind alle schon vermittelt worden. Ich konnte es überhaupt nicht verstehen...
Katze und Kater, super verschmust, super verspielt. Zweifach geimpft, kastiert, KK-trainiert, sonst kerngesund. Sie putzen sich gegenseitig und schmusen/spielen oft miteinander. Werden auch nur zusammenvermittelt. Was kein problem ist.
Rasse? Hm, ich denk sie sind stinknormale Hauskatzen, sind recht dünn und kurzhaarig. Fotos werde ich schon noch posten wenn ich sie habe ;)

SO *schnauf* am 11. Februar darf ich sie holen. Im Laufe der Woche (hoff ich mal) kommt die Vermittlungsdame vorbei und schaut sich die Wohnung an. Was mich schon mulmig macht... Ich mein, ich behaupte jetzt einfach unsere Wohnung ist Katzengeeignet. 3 Zimmer, Räume zwar recht.. schnuggelig sag ich mal, aber platz ist genug! Also groß ist was anderes, aber klein auch! Unsere Wände stehen frei wo ich dann ganz viel Catwalks anbringen könnte.. Ich bin halt kein Putzfimmelmensch und da kann schon mal ne Hose im Schlafzimmer rumfliegen, hier und da eine Wasserflasche oder ungespültes Geschirr lass ich auch gerne erst stunden liegen bevor ich mich aufraffe :/
Was wäre denn für eine Katze ungeeignet? Ich mein, Was für Umstände müsste denn herrschen um die Vermittlugnsdame dazu zu bringen dass sie Nein sagt? Auf was achten die?

Naja und nun zu dem eigentlichen von diesem Thread, die Fragen!
Eigentlich hab ich nur eine..
Und zwar an dem Tag der Einzug. Wie mach ich das am dümmsten? (Ich weiß es gibt schon etiliche Threads, aber ganz ehrlich, ich hab mich schon dumm gelesen und hab immernoch keinen Masterplan :/ Ausserdem sind die Umstände bei jedem anders)

Also, erstmal ins Bad einsperren? Mit KK, Futter etc.? Mein Bad ist recht klein, könnte ungemütlich werden.. Und wenn ja, wie lange denn? Einen Tag? Reichen da nicht ein paar stunden?
Aber am besten lasse ich sie in der Nähe des KK raus oder? Können Katzen so einfach ein neues Klo akzeptieren?

Oder lasse ich die gleich die ganze Landschaft erkunden? Hauptsache die finden das Futter und - ganz wichtig - das Katzenklo! ;)
Das sie sich zurückziehen und eingeschüchtern irgendwo rumkauern, mache ich mir eigentlich keine sorgen. Sie sind echt zutraulich und Abendteuerlich veranlagt.

Ich werde am Wochenende die komplette Bude aufn Kopf stellen ;)
Wohnzimmer: Kabelsalate beseitigen, HiFi/Spielkonsolen-zeugs sichern, Fenstern sichern..
Apropos Fenstern! Die nächste Frage! Gibt es irgendwie eine Vorrichtung die man ans Fenster machen kann und auch jederzeit wieder abmachen kann? Ich lüfte gerne und hab, wenn das Wetter passt, die Fenster offen. Katzennetz, kein Problem. Nur steh ich selbst auch gern am Fenster und streck mein Kopf raus.. Kann ich ja dann schlecht wenn sich das Netz gegen meine Nase drückt ;) Versteht ihr was ich meine? Und ganz drauf verzichten tue ich recht ungerne :/ Ich hab auch nur zwei Fenster aus dem ich rausgucken darf, weil der Rest mit Fliegengitter versehen ist!

Küche/Schlafzimmer ganz klar: Alles was oben auf den Schränken sind ->sichern! ;)
Und dann unser drittes Zimmer: Das ist mein Hobbyraum, so zu sagen. Ich male und mache auch Nageldesign hobbymäßig. Könnt ihr auch vorstellen was teilweise für kleinteile rumstehen,.. Pinsel.. Ölfarben..Glitzer.. Lacke etc.. heiaei..
Ehrlich gesagt hab ich absolut keinen Schimmer wie ich das alles versteckeln soll. Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tips geben.

Es tut mir wirklich leid das ich immer so viel schreibe.. Ich habe immer das Gefühl ich muss gleich alles drumrum erzählen um zu erkennen was ich eigentlich will ;D

Danke fürs lesen und ich würde mich echt auf ein paar Kommis freuen!

Lg Wahine
 
Werbung:
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
Und zwar an dem Tag der Einzug. Wie mach ich das am dümmsten? (Ich weiß es gibt schon etiliche Threads, aber ganz ehrlich, ich hab mich schon dumm gelesen und hab immernoch keinen Masterplan :/ Ausserdem sind die Umstände bei jedem anders)
also, wenn Du zwei Katzen nimmst, die sich schon kennen und die sich vertragen, dann einfach: Transportbox auf ! ja, mach das direkt neben dem Katzenklo, damit sie das schon mal sehen, aber ansonsten dürfte das keine Probleme geben ! vermutlich werden sie gleich neugierig die Wohnung erkunden. Füttern kannst Du dann später.

Apropos Fenstern! Die nächste Frage! Gibt es irgendwie eine Vorrichtung die man ans Fenster machen kann und auch jederzeit wieder abmachen kann? Ich lüfte gerne und hab, wenn das Wetter passt, die Fenster offen. Katzennetz, kein Problem. Nur steh ich selbst auch gern am Fenster und streck mein Kopf raus.. Kann ich ja dann schlecht wenn sich das Netz gegen meine Nase drückt ;) Versteht ihr was ich meine? Und ganz drauf verzichten tue ich recht ungerne :/ Ich hab auch nur zwei Fenster aus dem ich rausgucken darf, weil der Rest mit Fliegengitter versehen ist!

tja, ich verzichte darauf, den Kopf aus dem Fenster zu strecken :zufrieden: hab zu viel Angst, wenn die Miezen das auch tun, hier sind überall Bäume mit Vögeln drauf ... schlimmer finde ich die Netze noch auf dem Balkon. Na ja. Natürlich habe ich auch unvernetzte Fenster, aber es hat sich gezeigt, dass die ganz ganz selten mal auf sind, weil eben die Miezen sowas von neugierig sind und SOFORT zur Stelle ... Vernetze doch eins der beiden Fenster für die Miezen und steck die Nase durch das andere, wenn die entsprechende Zimmertür zu ist :omg: :omg:

Und dann unser drittes Zimmer: Das ist mein Hobbyraum, so zu sagen. Ich male und mache auch Nageldesign hobbymäßig. Könnt ihr auch vorstellen was teilweise für kleinteile rumstehen,.. Pinsel.. Ölfarben..Glitzer.. Lacke etc.. heiaei..
Ehrlich gesagt hab ich absolut keinen Schimmer wie ich das alles versteckeln soll. Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tips geben.

Lg Wahine
Es gibt doch richtig schöne große dekorative Kartons zu kaufen. Die würde ich erstmal benutzen, denn z.B. Pinsel würden hier ständig verschleppt werden, Tom liiiiebt z.B. meinen Backpinsel. Später kannst Du ja sehen, was stehen bleiben kann und was verstaut werden muss.
 
Smusaft

Smusaft

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2010
Beiträge
1.260
Ort
Etwa 30 min von der Nordsee entfernt...
Also benutztes GEschirr würde ich in Zukunft immer wegräumen. Sie lecken gern was ab u es gibt Sachen, die für Mensch gut sind-für Katzen allerdings giftig, zB Knoblauch!

Dann Pflanzen-am besten gaaanz hoch stellen. Können giftige dabei sein.

Kleindeko.... halt wie bei menschlichen Kindern.... alles wegstellen oder hochstellen, solange sie noch nich hochspringen können.


Am ersten Tag.... lass sie erstmal (für ca 30 min) in einem Raum, da wo sie das Katzenklo finden... dadmit sie das schon gleich wissen. Danach machst du die Tür auf. Du hast doch keine weiteren tiere zuhause oder? Und dann lasse sie einfach die Wohnung erkundigen.
Schlimmer wäre es wenn du schon katzen hättest---dann würde ich sie raum für raum.. aber wenn sie alleine zu euch kommen...
Bitte Klo u Napf nicht beieinander stellen.

Mit dem Fenster.... du entscheidest dich FÜR die Tiere-entweder lüftest du nur wenn die katzen nicht im raum sind, oder du besorgst dir das netz u verzichtest aufs kopf rausstrecken....

Dein Pinselzimmer würde ich zulassen oder wie schon erwähnt, einmal aufräumen u dir eine für dich u die katezn gute u sichere lösung finden....

ICh wusste zuanfang auch nicht, was mich mit den Tieren erwartet u man lernt mit der Zeit...
z.B: KLOdeckel immer runter machen, Fenster auf Kipp NUR bei Aufsicht!!!, PFlanzen weg oder hochstellen..... Kleindeko (Schluckgefahre), Kekse und andere Nahrungsmittel nicht mehr auf dem Tisch stehen lassen, Glasvaser etc sichern.....,
das heißt nicht, dass man sich total einschränken muss u nichts mehr stehen lassen darf... aber man wird verantwortungsbewusster... sie sind halt wie kleine Babys.......


Viel Spaß damit :)
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Schön, dass ihr den beiden ein Zuhause geben wollt. Bitte im Tierheim erkundigen welches Futter sie bisher bekommen haben und welches Katzenklo verwendet wurde, mit oder ohne Haube, und welches Einstreu, damit ihr ihnen erstmal das gewohnte zur Verfügung stellen könnt.

Ich würde sie nicht ins Badezimmer einsperren, aber vielleicht erstmal nur die Räume wo die wichtigsten Sachen stehen öffnen, also dass am Anfang: Katzenklo, Futternapf und Kratzbaum bzw. Rückzugsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Am besten lasst ihr sie in dem Raum aus der Transportbox, wo auch das Katzenklo steht, damit sie dass schon einmal wissen wo das steht.

Dann ihnen einfach Zeit lassen, sich in Ruhe umzuschauen, bitte nicht bedrängen auch wenn die Aufregung noch so groß ist, die Katzen so süß und man voller Erwartung ist.

Fenster müssen auf jeden Fall gesichert werden und den Kopf rausstrecken, geht dann halt nur noch, wenn Katzen nicht im Zimmer sind und die Tür verschlossen.

Wie die Sicherung aussieht, ist von euren Fenstern abhängig, ich habe zum Glück Fenster die so eng eingerahmt sind, da ist nur 2 cm Platz zwischen Fensterrahmen und Mauer, also kann ich sie jederzeit kippen, ohne dass die Katzen rankönnen und wenn ich mal ganz aufmachen will, müssen die Katzen halt vorher aus dem Zimmer. Aber die Absicherung ist wirklich extrem wichtig, weil es gibt leider immer noch viel zu viele Unfälle jeden Tag aufs Neue, wo Katzen im Kippfenster hängengeblieben sind, danach sterben oder verstümmelt sind, weil die hintere Gliedmaßen abgestorben sind und sie sich schwere innere Verletzungen zugezogen haben und immer wieder wird von Fensterstürzen berichtet mit schweren Folgen, dass kann jahrelang gutgehen und dann doch in einem unbeaufsichtigtem Moment fliegt ein Vogel vorbei und schon ist es passiert. So etwas könnt ich mir nie verzeihen und ist wirklich gut zu verhindern in dem man vorbeugt.

Bitte alle Pflanzen überprüfen, die meisten Zimmerpflanzen sind giftig für Katzen, entweder wirklich unerreichbar für die Katzen aufstellen oder weggeben.

Ich bin auch nicht die ordentlichste, aber man darf halt wirklich nichts rumliegen lassen, was den Tieren gefährlich werden kann und dass sind nicht nur Lebensmittel, sondern so Dinge wie Nähzeug, Medikamente, alles chemische (Kleber, Putzmittel usw.), kleine Plastik oder Metallteile die zum Spielen verleiten aber so klein sind, dass sie verschluckt werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wahine

Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
75
Hallo und danke für euere Antworten!

Weitere Haustiere hab ich nicht. Genauso wie Pflanzen (die halten bei mir nie lange :oops: ) Ich möchte aber gern Katzengras besorgen..

Ok das mit dem Geschirr werde ich mir definitiv umgewöhnen, ist klar. Mir gings nur um die Vermittlungsdame..
Kann mir eigentlich dazu jemand was sagen??

Ich werde es dann wohl so machen:
Man steht direkt im Flur wenn man die Wohnung betritt. Da soll in Zukunft ein Katzenklo stehen (ggf. mit Haube ohne Tür). Das Badezimmer (wo dann das zweite klo steht) ist direkt neben der Eingangstür. Ich werde sie wohl dann im Flur rauslassen und mal schauen wie sie reagieren..
Oder doch erst im Bad rauslassen für 30min.?
Wenn man bei uns im Flur steht, stehen die restlichen Türen offen. Also unser Wohnzimmer z.b. hat gar keine Tür..

Also dann werd ich gleich mal ein paar Boxen auf die Einkaufsliste schreiben..
Kleindeko etc. ist klar. Auch bilderrahmen und was weiß ich, werde ich soweit stellen das sie nicht so leicht umzuschmeissen sind.
Jaaaa mein Hobbyraum wollte ich auch erst generell unzugänglich machen. Aber es heißt doch, Katzen sollten keine Einschränkungen haben.. Außerdem 1. Hab ich sie gerne in meine Nähe wenn ich aktiv bin :) 2. Sollen sie schon all möglichen Freigang benutzen die ich anbieten kann. Dann muss ich halt den Raum auf dem Kopf stellen, das macht mir nichts. Wie gesagt, Boxen kaufen, alles gut verräumen usw. Mal gucken wie sichs ergibt..

Wegen Tierfutter und Katzenstreu hab ich mich schon erkundigt. Von der pflegemama bekommen sie normales 0815 Katzenfutter von Lidl oder Norma etc. Ich werde aber natürlich zukünftigt auf die Nahrung achten das sie z.b. Getreidefrei sind etc.

Ich werde es wohl dann so machen das ich das Fenster in der Küche (der hellste und schönste Raum ;) ) sichere, wo auch später daneben ein Katzenbaum stehen soll und das Fenster im Hobbyraum wird dann wohl mein Ausguck-zimmer.. Wer weiß, vielleicht sichere ich dann doch beide ab. Kommt drauf an wie gemütlich sie mein Hobbyzimmer finden. Ich persönlich finde es ab und zu recht kalt da drinnen ;)
Alle anderen Fenster (Wohn-, Schlafzimmer und Bad) sind mit Fliegengitter versehen..

Mir fallen bestimmt noch 1000 Fragen ein wenn die beiden erstmal eingezogen sind. Solang halt ich euch auf dem laufenden ;)

Danke!!

P.S. Wo bekomme ich eigentlich Katzennetze?
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
P.S. Wo bekomme ich eigentlich Katzennetze?

billig bei ebay
gibts aber auch in Futterhäusern, Freßnapf usw.

Mit der Vorkontrolle solltest du Dir keinen Kopf machen, die, die kommt, ist ja auch dafür da, Dir noch Tipps zu geben und zu helfen. Letztendlich wollen sie ja ihre Tiere vermitteln :stumm:
 
W

Wahine

Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
75
ok :/
Ich möchte nämlich ungerne das jemand zu uns ins Haus kommt und meint "Nein ihr seid nicht gut genug für die Katzen" :(
 
Cyen

Cyen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2010
Beiträge
556
Ort
Nimmerland
ok :/
Ich möchte nämlich ungerne das jemand zu uns ins Haus kommt und meint "Nein ihr seid nicht gut genug für die Katzen" :(

QUATSCH!!!!!
Ich war vor nem halben Jahr an genau deiner Stelle. Bin auch hier ins Forum gekommen und mich informiert und man kann wirklich nichts besseres machen. Mach dir keine Gedanken über alles. Lass es auf dich zukommen. Vielleicht wird ja alles ganz anders.
Ich hatte solche Panik an dem Tag, als ich die beiden geholt habe. Kommen sie aus ihrem Versteck? Bleiben sie für Tage unterm Sofa oder dem Fernsehtisch? Lassen sie mich an sich ran? Werden sie mich mögen..? Ich habe soviele Threads gelesen und mir dermaßen Gedanken gemacht....
für nichts!
Am Ende kamen sie einfach raus und es war, als wären sie schon immer hier gewesen.
Lass die Situation auf dich zukommen, wenn dann was ist kannst du ja hier immer noch nach Rat fragen :)
Du machst das bisher super und sein Zuhause wird für die beiden sicherlich wunderbar. :p
 
Smusaft

Smusaft

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2010
Beiträge
1.260
Ort
Etwa 30 min von der Nordsee entfernt...
Das wird schon und im Rest wächste man rein...
 
L

Luci Liu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
27
  • #10
Hi, ich erzähle dir mal aus meiner kürzlich gemachten Erfahrung:
Auch ich habe vor gerade einmal 2,5 Wochen ein Geschwisterpärchen bei einer Tierschutzorganisation adoptiert. Vor dem Wohungsbesuch war ich auch total nervös. Habe geputzt wie blöd und alles schonmal katzensicher gemacht, obwohl ich noch Zeit bis zum Einzug hatte. Die Frau kam rein und wollte meine Wohnung gar nicht sehen :verstummt: Sie setzte sich mit mir ins Wohnzimmer und trank Kaffee, aß einen Keks und erzählte mir was über Krankheiten, Gefahren, was es überhaupt bedeutet eine Katze im Haus zu haben... Es war total nett! Wir haben uns gut unterhalten und ich konnte einige Fragen loswerden.
Ein paar Tage später bekam ich den Vertrag und überwies das Geld. Dann hab ich die beiden Freitags nach der Arbeit abgeholt. Wärend der 30 Minuten Fahrzeit habe ich ihnen erzählt wo es hingeht, wer ich bin, an was wir gerade vorbei fahren... meinen Traum von letzter Woche... ich hab einfach geredet, damit sie meine Stimme hören.
Zuhause angekommen habe ich die Transportboxen ins Arbeitszimmer gestellt. Und zwar so, dass sie direkt das Klo sehen konnten. Außerdem habe ich die Boxen nebeneinander gestellt und ein wenig gedreht, dass sie die andere Box direkt sehen konnten. Nach 5 Minuten kam die Katze raus und ging in die Transportbox des Katers und legte sich zu ihrem Bruder. Danach versteckete sie sich aber erstmal im Wohnzimmer unter der Couch. Der Kater machte einen Streifgang durchs Klo und kletterte dann in einen Spalt im Regal hinter ein paar Spiele. Sie waren sehr schüchtern und ängstlich, was aber von Stunde zu Stunde und Tag zu Tag besser wurde. Am ersten Abend lagen wir dennoch schon gemeinsam auf der Couch. Nach einer Woche war alles Bestens und mittlerweile sind sie vollkommen angekommen :smile:
Das wird schon! Gerade bei so neugierigen Katzen. Viel Spaß :verschmitzt:
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Hallo Wahine,

Fliegennetze sind keine Sicherung für die Fenster.

Schau mal hier:

http://www.katzen-forum.net/die-sicherheit/12173-wie-fenster-sichern-ohne-bohren.html#post233586

Die Variante ist kostengünstig und individuell herzustellen :)


Unseren Balkon haben wir mit den Netzen von Kramers gesichert.

http://www.katzennetz.de/


Bei Jungkatzen würde ich Pinsel etc nicht liegen lassen, sondern alles sicher verstauen.
Mein Katzen sind mittlerweile älter und ich male im Wohnzimmer. Das ganze Gedönse steht dort immer herum (natürlich alles verschlossen) und wird nicht angerührt. Bei Jungkatzen würde ich es aber nicht machen.


LG
Claudia
 
Werbung:
W

Wahine

Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
75
  • #12
Ach gottle, da stöber ich fast meine ganze Freizeit hier in diesem Forum und hab mein eigenen Thread fast vergessen :oops:

Ich danke für euere Kommis!
Und natürlich hab ich schon fast jeden 1599543 thread über Katzensicherung durch ;) Fakt: Wir haben so einen Rahmen gebaut! Ich streich ihn gerade weiß damit er von außen nicht so schrecklich aussieht (und meine Vermieterin nicht austickt :oops: ) .. Brauch ich eigentlich eine Genehmigung von meine vermietierin? Ich mein, wir bohren nix.. Wird nur hinmontiert, allerdings von außen und mit Winkeln an den Rahmen festegeklemmt.
Echt geniale Ideen hier im Forum!!

Ich war auch am Samstag in Ikea und hab erstmal über 100 euro ausgegeben :rolleyes:. Größtenteils für Boxen und sonstige Aufbewahrungssachen. Meine Malecke sieht schon sehr sauberer und organisierter aus.. total ungewohnt *lach* Als nächstes werden dann die unnötige Dekosachen weggeräumt, Schreibtische von jeglichen Gedöhns wie Büroklammern befreit usw. usf.
Auch (!) weils ichs vorhin erst gelesen habe,.. Q-Tips im Bad verräumen! ;)

Und was ich hier auch noch sehr interessant fand, waren die Catwalks. Gleich auch ein paar Regalbretter von Ikea mitgenommen ;) 19cm laufbreite geht doch noch oder? :( Ich mag noch ein paar Wandliegen kaufen. Bin aber noch überlegen wo am besten. Sooooo teuer solls nicht werden :/

soo was noch?

Ach ja, die Katzenvermittlungsdame. Da hatte ich ja meine Sorgen. VÖLLIG bedenkenlos! Ja mei war die lieb :) Sie hat mir ganze viele tips und tricks mit auf dem weg gegeben. Wir haben noch zusammen Kaffee getrunken und gequatscht, Vertrag unterschrieben, yay :D
Ich freue mich soooo auf die zwei kleinen Racker!

Aber ab und zu, muss ich ganz ehrlich zugeben, krieg ich schon meine Momente wo ich in Tränen ausbreche wegen der Kitty :( mensch mensch mensch... Sie fehlt mir sehr. Sie war echt eine perfekte Katze..


....
Catitude besorgt, Transportboxen besorgt. Ein zweites KK gekauft, Neues katzenbaum von der Schwiegermutter gesponsert bekommen, Kittenfutter besorgt, Wasserspender besorgt, Katzensicherung gerade im Gange, catwalk wird morgen montiert.... Katzengras muss ich noch besorgen!! :eek:
Ich hoffe ich hab sonst nichts vergessen..
Ich bin schon ganz hibbelig :(
 

Ähnliche Themen

klassenpsycho
Antworten
101
Aufrufe
8K
Superstar
Superstar
Bärchi
Antworten
10
Aufrufe
4K
Bärchi
Bärchi
K
2
Antworten
20
Aufrufe
4K
MewChan
L
Antworten
28
Aufrufe
3K
M
N
Antworten
34
Aufrufe
11K
Duna

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben