2 Jährige Brüder mit erhöhten Nierenwerten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Nervkeks

Nervkeks

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
1.020
Ort
Mannheim
Hallo Forum,

Wir wollten heute "nur" zum Tierarzt um zu impfen. Da Cosi bei dem Blutbild im März den Kreatinin grenzwertig hatte (im März 1.9, Ref < 1.9), wurde heute routinemäßig nochmal die Blutwerte überprüft. Ergebnis: Schock für mich. Kreatinin 2.3 (Ref < 1.9). Da die Tierärztin eine genetische Veranlagung vermutete, wurde sein Bruder Sinus direkt nach dem Ergebnis auch nochmal gecheckt. Kreatinin 2.0!!

Ich weiß grade nicht wo mein Kopf ist. Grad gestern noch den totalen Heulkrampf gehabt weil es Bella mit ihrer CNI nicht mehr so gut geht, aber jetzt auch noch die beiden Kater?!? Ich weiß nicht wie ich das schaffen soll um ehrlich zu sein :(

Zudem hat es Cosi mit seinen Asthma ja eh nicht so leicht...

Mir ist zwar grundsätzlich über CNI viel bekannt wegen Bella, trotzdem erstelle ich hier nochmal einen Thread für die Kater. In der Hoffnung, dass jemand weiß, was es sonst noch sein könnte. BITTE BITTE keine CNI :(:(:(

Wg der Diagnose: mir ist klar, dass Blutwerte net ausreichen, in 4 Wochen haben die beiden nochmal nen Termin zur Überprüfung + ggf. Ultraschall und Urinwerte.

Fragenkatalog: Ich pack immer in die erste Antwort was Sinus betrifft und in die zweite, was Cosi betrifft.

Fragenkatalog


Allgemein
Name der Katze: Sinus/Cosinus
Alter: 2/2
Geschlecht: m/m
kastriert: ja/ja
Freigänger: nein/nein
Gewicht: 5.5/5.5
Rasse: EKH/EKH, evt was vom Orientalen drinne, aber beides Straßenkatzen, daher nicht wirklich nachprüfbar

Diagnose
Neudiagnose seit: Heute, 30.Juli. Verdacht kam bei Cosinus schon im März auf, als er Asthma diagnostiziert bekam und routinemäßig ein Blutbild angefertigt wurde

Wenn nein, CNI seit wann: -

Wie wurde CNI diagnostiziert (z.B. äußerlich, nur Vermutung des TA, Blutbild, mehrere Blutbilder usw.): Nur Blutbild bisher, weiteres folgt in 4 Wochen. Äußerliche Anzeichen keine, evt bissel viel pinkeln, aber hab da keinen Referenzwert einer gesunden Katze dazu...

Was gab den Ausschlag für die Diagnose (z.B. Verhaltensänderung, Symptome, Vorsorge, OP Vorbereitung etc.): Routinecheck

Werte und Allgemeinzustand

=== Sinus ===
30.7.15
Harnstoff 22 mg/dl (16-38)
Krea 2,0 mg/dl (< 1.9)


=== Cosinus ===
1.4.15 // 30.7.15
Harnstoff 23 // 27 mg/dl (16-38)
Krea 1.9 // 2,3 mg/dl (< 1.9)


War die Katze bei der Blutabnahme nüchtern: Nein

Wie war die Blutabnahme (z.B. Katze hat gekämpft, war entspannt): Etwas zappelig, aber kein ernsthafter Kampf

Gibt es andere Erkrankungen (z.B. Diabetes, SDÜ usw.): Sinus: Nein/Cosinus: Asthma

Gibt es Verdacht auf andere Krankheiten: Nein/Nein

Welche weiteren Symptome zeigt die Katze (z.B. Übelkeit, Erbrechen, verstärktes Trinken, mangelnder Appetit): Keine

Wie hat sich das Gewicht in den letzten 6-12 Monaten geändert: Konstant bei beiden

Wie ist der Zahnstatus der Katze (z.B. leichter Zahnstein, Entzündungen ..): Alles bestens

Gab es in letzter Zeit eine Verletzung, Krankheit, Impfung, OP, Narkosen: Impfung heute für beide, Cosinus hatte Ende März eine Narkose zur Bronchoskopie

Futter
Wie wurde die Katze bisher hauptsächlich gefüttert (z.B. Naßfutter/Trockenfutter/Barfen): Nassfutter hauptsächlich, Trofu fürs Fummelbrett, einmal die Woche Rohfleisch

Wenn Na/TroFu, welche Marken: Nassfutter: Christopherus, DM-Tütchen, Smilla, Catzfinefood,Macs, Feringa, Sheba (nicht schreien, Bella frisst die im Alter gerne und die Kater gehen ab und an klauen :oops: ). Trofu von HappyCat oder Applaws, beides Getreidefrei

Bekommt sie jetzt Diätfutter: Sollen sie laut TÄ ab heute

Frißt sie das Diätfutter: da die Bellas immer klauen wollten, gehe ich von aus.

Wie frißt die Katze (z.B. frißt kaum noch, frißt nur ihr gewohntes Futter, frißt nur Diättrockenfutter, frißt normal, usw. - bitte recht ausführlich beschreiben):
Normal, etwas mäkelig aber nicht anders als sonst.

Therapie
bitte hier auch immer die Dosierung angeben

Bekommt die Katze einen Phosphatbinder (z.B. Ipakitine): Ja soll sie, Dosierung müssen wir noch schauen

Bekommt die Katze SUC, wenn ja, seit wann: Bisher nicht, wäre aber sicherlich sinnvoll, wenn die Diagnose so bleibt.

Bekommt die Katze andere Einzel- oder Komplexmittel (z.B. Renes Viscum): Nein

Bekommt die Katze ACE-Hemmer (z.B. Fortekor): Nein

Bekommt die Katze andere Blutdruckmittel: Nein

Bekommt die Katze Infusionen, wenn ja, welche: Nein

Bekommt die Katze andere Medikamente/Mittel für andere Erkrankungen (z.B. Schilddrüsentabletten, Insulin, Lebermedikamente usw.): Cortisonspray für Cosinus wg dem Asthma




Falls ihr mir bissel Rat geben könntet, wäre das klasse. Stehe echt grade neben mir. So ne scheiß Ungerechtigkeit :mad: alle 3 Katzen und dabei sind die Kater noch so jung und lebendig :(

Grüße
Maria
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hat die Tierärztin die Nierenwerte im eigenen Labor bestimmt?
 
Nervkeks

Nervkeks

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
1.020
Ort
Mannheim
Ja hat sie, ist eine Tierklinik mit etwas umfangreicherem Labor
 
Paula_am_Strand

Paula_am_Strand

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
Also nach allem was ich über CNI gelernt habe ist das Ergebnis der Urin-Untersuchung wesentlich aussagekräftiger, daher sollte diese Untersuchung wahrscheinlich nicht ggf. gemacht werden, sondern auf jeden Fall und wenn du dir so Sorgen machst, vielleicht auch schon etwas früher?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Dann würde ich als nächstes zumindest bei Cosinus den Urin sehr zeitnah untersuchen lassen und einen Nierenschall machen lassen, falls es da einen guten US-Spezialisten gibt. Es ist natürlich möglich, dass da Zystennieren oder etwas in der Art vorliegen, aber das müsste man erst mal abchecken. Ich hoffe es nicht für Euch.

Denn eine "normale" CNI tritt bei Katzen in dem Alter eigentlich eher nicht auf, das ist ja mehr eine Alterserkrankung.

Wegen dem Labor hatte ich gefragt, weil ich in der yahoo-Group Nierenkranke Katze schon gelesen hatte, dass es da u.U. massive Abweichungen geben kann und Nierenwerte, die beim TA bestimmt wurden, um einen Punkt höher lagen als die Nierenwerte aus einem externen Labor wie Idexx und Co. Und zwar um einen Punkt vor dem Komma.

Hat Cosinus im März bei der Narkose eigentlich Infusionen bekommen?

@Edit: Wie weit ist Hofheim von Euch entfernt? Soweit ich weiß, machen die bei CNI-Verdacht wirklich eine gründliche Diagnostik inclusive Blutdruckmessen etc und haben auch Schallspezialisten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nervkeks

Nervkeks

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
1.020
Ort
Mannheim
Ihr habt wohl Recht, das Warten macht nicht so viel Sinn. Hab eben bei der Tierärztin angerufen und wir machen den Ultraschall + Urin noch heute Nachmittag. Vier Wochen warten halten meine Nerven grade eh nicht aus.

Hofheim ist ca 30min von uns entfernt, allerdings haben wir kein Auto und Taxi ist natürlich für ne Stunde Fahrt nicht grade günstig :oops:
Meinst du das lohnt sich trotzdem? Eigentlich ist unsere Tierklinik gut aufgestellt.

Macht es Sinn nochmal Blut ins Labor schicken zu lassen? Hab eben nachgeschaut, dass von Cosinus Ende März war von nem externen Labor und nicht von der Klinik selbst und ja auch schon grenzwertig.

Wie ist das mit der SUC Therapie? Muss/kann ein Tierarzt die verschreiben oder holt man die Privat? Ersteres wäre mir lieber wegen der Versicherung um ehrlich zu sein :oops:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Falls Du jemanden hättest, der Dich fahren könnte, wäre Hofheim sicherlich nicht schlecht. Ich kenne Eure TK ja nicht und kann daher nicht beurteilen, wie gut die diagnostisch sind.

SUC ist rezeptfrei, das kann Du auch selbst in der Apotheke oder auch online bestellen. Ich habe keine Ahnung, ob die Kassen das übernehmen, da würde ich mal in der TK nachfragen.

Ich würde mit SUC allerdings auch erst bei gesicherter Diagnose anfangen und die habt Ihr ja noch nicht wirklich.
 
Nervkeks

Nervkeks

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
1.020
Ort
Mannheim
Hmhm bisher war die TÄ was Diagnosen und Ultraschalluntersuchungen angeht immer recht fit. Haben ja auch schon einige gehabt bei drei Katzen :oops:

Ich denke wir schauen was da heute raus kommt und entscheiden dann, ob eine zweite Meinung/Diagnose in Hofheim sinnvoll ist oder nicht. Ich lass mir die Ultraschallbilder noch mitgeben dann...
 
Paula_am_Strand

Paula_am_Strand

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
Du könntest ja vielleicht für die Urinuntersuchung bitten, diese einem externen Labor zu übergeben?
 
Nervkeks

Nervkeks

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
1.020
Ort
Mannheim
  • #10
Du könntest ja vielleicht für die Urinuntersuchung bitten, diese einem externen Labor zu übergeben?

Wenn ich mich recht erinnere an Bellas Diagnose, wird das eh extern verschickt. Ich achte heute drauf.

Was sollte man sonst noch ggf. abklären? Will die Kater nicht unnötig noch mal zum Tierarzt schleppen.
 
Nervkeks

Nervkeks

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
1.020
Ort
Mannheim
  • #11
Werbung:
Nervkeks

Nervkeks

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
1.020
Ort
Mannheim
  • #12
Also wir sind wieder da. Da unser Internet futsch ist, kann ich die Ultraschallbilder grade eher nicht reinstellen. Geht am Handy nur mühselig. Aber: Bilder sind alle top, keine Zystenniere, kein Tumor, keine strukturellen Veränderungen.
Urin hatten die Kater leider nicht dabei, da muss ich nun Anfang nächster Woche versuchen was aufzufangen.
 
Nervkeks

Nervkeks

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
1.020
Ort
Mannheim
  • #13
Ich muss den alten Thread nochmal hervorkramen, weil ich irgendwie nicht so einschätzen kann, ob das nun ne beginnende CNI ist oder nicht.

Wir waren vor zwei Wochen zum Check-Up in der Tierklinik wegen des Nierenverdachtes.

hier die aktualisierten Werte:


Werte und Allgemeinzustand

=== Sinus ===
30.7.15 // 06.10.15
Harnstoff 22 mg/dl (16-38) // 44,90 mg/dl (0-39,00)
Krea 2,0 mg/dl (< 1.9) // 2,07 mg/dl (< 1.8)


=== Cosinus ===
1.4.15 // 30.7.15 // 06.10.15
Harnstoff 23 // 27 mg/dl (16-38) // 47,10 mg/dl (0-39,00)
Krea 1.9 // 2,3 mg/dl (< 1.9) // 2,27 mg/dl (<1,80)

Zusätzlich konnte endlich Urin gewonnen werden (was haben wir da net alles versucht um das zu gewinnen weil die beim Tierarzt immer mit leerer Blase waren... :massaker: )

Sinus:
Protein/Kreatinin Quotient: <0,1 (<0,33)
Eiweiß im Urin: 45 (2-63) mg/dl
Kreatinin im Urin: 458,38 mg/dl

Cosinus:
Protein/Kreatinin Quotient: <0,1 (<0,33)
Eiweiß im Urin: 9 (2-63) mg/dl
Kreatinin im Urin: 153,79 mg/dl

Ultraschall hatten wir ja im Juli gemacht, der war unauffällig.

Laut der Tierärztin ist einfach eine erbliche Präferenz für ne CNI vorhanden, die sich halt schon leicht zeigt aber nicht dramatisch ist.
Beide Kater bekommen nun 1 mal die Woche SUC und ansonsten Phospatbinder ins Futter (allerdings moderat, bleiben da etwas unter der Dosierempfehlung weils ja noch keine "volle" CNI sein soll)

Ist das nun wirklich ne Nieregeschichte? Immerhin hat Cosi seit 3 Blutuntersuchungen einen erhöhten Krea-Wert und Sinus seit 2 Untersuchungen... Symptome fehlen bei beiden völlig, wobei die ja wenn auch erst bei höheren Werten zu erwarten wären.

Grüße
Maria
 
K

Kuro

Forenprofi
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
1.189
  • #14
Ich habe jetzt nicht alles gelesen, sondern nur den neuen Beitrag angeschaut. Danach in Hinblick auf meine nächste Frage per Suchfunktion durch die alten Beiträge geschaut.
Waren die beiden bei den Blutentnahmen dieses Mal nüchtern?
Eine nicht nüchterne Katze hat in der Regel einen zu hohen Harnstoffwert. Für Nierenuntersuchungen sollten Katzen immer nüchtern sein (es gibt noch einige weitere Werte, die das auch benötigen, andere dagegen nicht, ich gehe mittlerweile immer auf Nummer sicher und gehe nur mit nüchterner Katz zu geplanten Blutentnahmen). Dann bliebe noch der Kreatinin. Aber auch der kann mögliche andere Ursachen haben. Zahnprobleme (nicht alle sind von außen erkennbar), entzündliche Prozesse.
Was sagt das spezifische Gewicht in den Urinuntersuchungen? Das ist bezüglich der Nieren auch wichtig.

Ich finde ja generell einen Phosphatbinder bei nicht sicherer CNI schon heftig, gerade weil man die ja auf die Nassfutter nie so wirklich richtig dosieren kann (jedes Futter enthält unterschiedlich viel Phosphat). Aber ob es nun wirklich gut ist oder eher nicht, lässt sich natürlich nicht einfach mal so für mich einschätzen. Ich bin damit immer nur sehr vorsichtig.
 
Nervkeks

Nervkeks

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
1.020
Ort
Mannheim
  • #15
Ich habe jetzt nicht alles gelesen, sondern nur den neuen Beitrag angeschaut. Danach in Hinblick auf meine nächste Frage per Suchfunktion durch die alten Beiträge geschaut.
Waren die beiden bei den Blutentnahmen dieses Mal nüchtern?
Eine nicht nüchterne Katze hat in der Regel einen zu hohen Harnstoffwert. Für Nierenuntersuchungen sollten Katzen immer nüchtern sein (es gibt noch einige weitere Werte, die das auch benötigen, andere dagegen nicht, ich gehe mittlerweile immer auf Nummer sicher und gehe nur mit nüchterner Katz zu geplanten Blutentnahmen). Dann bliebe noch der Kreatinin. Aber auch der kann mögliche andere Ursachen haben. Zahnprobleme (nicht alle sind von außen erkennbar), entzündliche Prozesse.
Was sagt das spezifische Gewicht in den Urinuntersuchungen? Das ist bezüglich der Nieren auch wichtig.

Ich finde ja generell einen Phosphatbinder bei nicht sicherer CNI schon heftig, gerade weil man die ja auf die Nassfutter nie so wirklich richtig dosieren kann (jedes Futter enthält unterschiedlich viel Phosphat). Aber ob es nun wirklich gut ist oder eher nicht, lässt sich natürlich nicht einfach mal so für mich einschätzen. Ich bin damit immer nur sehr vorsichtig.

Danke für deine ausführliche Antwort :)

Der Reihe nach:

Nüchtern waren beide nicht. War mir irgendwie auch nicht bewusst, bei der nächsten Blutabnahme (Frühjahr 2016 geplant laut Tierärztin) werde ich auf jedem Fall drauf achten.
Das spezifische Gewicht wurde nicht gemessen - son Mist -.- habs halt selbst nicht im Blick gehabt, weil das im Winter bei Bella automatisch mitgemessen wurde... son Mist echt. Ist nicht grade einfach ne Urinprobe der Herren zu bekommen, denke das muss auch bis zum Frühjahr warten wenn wir wieder zur Kontrolle da sind.

Beim Kreatinin habe ich auch gelesen, dass der von der Muskelmasse abhängt. Daher viele Muskeln -> tendenziell höherer Kreatininwert. Beide Kater sind mit 5,5 und 6kg bei schlanker Statur nicht grade klein. Vor allem Sinus ist ein echtes Muskelpaket.
Bei Cosi wiederum könnte natürlich auch ein entzündlicher Prozess eine Rolle spielen. Er hat ja Asthma. Wobei da die Entzündung durch das Cortison eigentlich ja keine große Rolle spielen dürfte... :confused:

Generell können Zähne natürlich auch eine Ursache sein, allerdings haben die halt auch 0 Zahnfleischentzündungen, fressen normal usw.

Mit dem Phosphatbinder: ich sehe das auch so wie du, dass das kritisch ist FALLS es eben nicht die Nieren sein sollten. Momentan gibts 2 Löffel Ipakitine am Tag. Bei zwei Katern müsste laut Dosierung 4 Löffel gegeben werden.
Da der Phosphatgehalt im Blut ja auch alle 6 Monate gecheckt wird, hoffe ich dass wir da nicht in zu niedrige Bereiche gehen.
Das SUC dürfte ja eigentlich nicht problematisch sein, falls es nicht die Nieren sind...

Das Problem vor dem ich stehe ist halt, dass vieles sein könnte, man viel zu jedem Wert vermuten kann aber so richtig wissen ob es die Nieren sind oder nicht kann man doch nicht, oder? Unsere Tierärztin meint halt, dass es zu 100% die Nieren sind, daher würde die von sich aus auch keine weiteren Überlegungen anstellen denke ich. Die hat mich schon komisch angeschaut als ich auf nen Ultraschall + Urin bestanden habe :stumm:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #16
Eine nicht nüchterne Katze hat in der Regel einen zu hohen Harnstoffwert.
Wie kommst du denn darauf?

Das Problem vor dem ich stehe ist halt, dass vieles sein könnte, man viel zu jedem Wert vermuten kann aber so richtig wissen ob es die Nieren sind oder nicht kann man doch nicht, oder?
Man kann aber gute Ausschlußdiagnostik betreiben.
Sind die klassischen Nierenwerte mehrmals erhöht (und zwar deutlich), ist die Konezntration im Urin fallend, sieht man auf einem US Veränderungen, finden sich Hinweise auf verengte/blockierte Harnwege, Entzündungen, Herzerrkrankungen und was es an möglichen Gründen noch geben könnte, kann man daraus schließen, ob es tatsächlich eine reine, "klassische" CNI ist.

In der Regel unterstützen Blut- oder Harnwerte eine vermutete Diagnose, dazu gehören aber auch Symptome, das Aussehen andere Ergebnisse (wie z.B. US).
Alles zusammen ergibt dann ein Netz, das sich hoffentlich immer dichter über den möglichen Übeltäter legt.

Und ähnlich wie beim Mensch (wenn auch halt leider viel grobmaschiger) schließt man nach und nach alle möglichen Übeltäter aus.

Bei einem jungen Tier wäre eine klassische CNI ohne Vorgeschichte (z.B. Krankheit, Unfall, Gift etc.) ungewöhnlich, daher wird man sicher genauer nach anderen Ursachen suchen als z.B. bei einem 20jährigen Tier.

Völlig ausschließen kann man sie jedoch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nervkeks

Nervkeks

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
1.020
Ort
Mannheim
  • #17
Man kann aber gute Ausschlußdiagnostik betreiben.
Sind die klassischen Nierenwerte mehrmals erhöht (und zwar deutlich), ist die Konezntration im Urin fallend, sieht man auf einem US Veränderungen, finden sich Hinweise auf verengte/blockierte Harnwege, Entzündungen, Herzerrkrankungen und was es an möglichen Gründen noch geben könnte, kann man daraus schließen, ob es tatsächlich eine reine, "klassische" CNI ist.

Was ist denn für dich deutlich erhöht? Sinus ist ja nur knapp über dem Grenzwert und Cosi auch nicht so extrem meiner Meinung nach.

Ultraschall der Nieren und Harnwege war bei beiden unauffällig. Im März wurde bei Cosi im Rahmen der Asthma-Ausschlussdiagnose auch ein Herzultraschall gemacht. Der war ebenfalls unauffällig.

Kann Asthma als Entzündungsquelle nen Kreatininwert hochtreiben oder ist das ausgeschlossen weil er ja Cortison gegen bekommt?

Was ich halt VERMUTE ist, dass Sinus einfach durch seinen Körperbau den Grenzwert leicht überschreitet und bei Cosi der höhere Wert vll wirklich mit dem Asthma zusammen hängt. Aber Vermutungen sind natürlich nur Vermutungen...
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #18
Ich habe jetzt nicht wirklich die Ruhe mir das genau anzusehen.

Ganz allgemein, wenn eine so junge Katze nur Kreatinin erhöht hat und zwar bei Grenzwert 1,9 auf 2 oder 2,1 finde ich das allein noch nicht drastisch.

Aber - wenn sich bei mehreren Messungen hintereinander erhöhte Werte finden oder diese ansteigen, bzw. auch Harnstoff erhöht ist, wäre ich auf auch beunruhigt.

CNI kann man nicht ausschließen, es kann auch bei jungen Tieren auftreten.
Aber so jung und dann bei beiden ein Nierenproblem, das ist wirklich übles Karma.

Wo ist denn das spez. Gewicht im Urinbefund?

Ich vermute, du hast dich auch bei der Yahoo Group Nierenkranke Katze angemeldet? Wenn nein, würde ich dir das empfehlen, denn dort sitzen Leute mit viel Erfahrung auch mit untypischen Verläufen.
Den Befund solltest du komplett angeben, von jeder Untersuchung.
Spätestens in der Yahoogroup brauchst du diese Daten ohnehin.

Ob jetzt Phosphatbinder oder SUC (oder anderes) für die 2 die bessere Wahl sind, kann ich nicht sagen.

Ich würde nur vorerst immer nur eine Therapiemaßnahme probieren und ggf. abändern, auch etwas längerfristig und dabei schauen, was die Werte machen.
 
Nervkeks

Nervkeks

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
1.020
Ort
Mannheim
  • #19
Das spez. Gewicht wurde nicht festgestellt leider. Dachte das ist bei nem NierenUrinTest automatisch drinne, dem war aber nicht so :mad:

In der Gruppe hab ich mich grade angemeldet, danke für den Hinweis...

LG
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #20
Ich würde das beim nächsten Mal nachholen.
Finde es etwas .. äh, eigenartig vom TA einen Urintest zu machen, wo genau das nicht dabei ist.
Außer den angegeben Werten wurde beim Urin sonst nichts untersucht?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
4
Aufrufe
2K
Paula_am_Strand
Paula_am_Strand
highlander
Antworten
16
Aufrufe
8K
MisSkorbut
MisSkorbut
L
Antworten
27
Aufrufe
19K
Lommi67
L
M
Antworten
8
Aufrufe
4K
Gwion
G
Poldi-Mama
Antworten
0
Aufrufe
766
Poldi-Mama
Poldi-Mama

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben