2 Häuser für die Katz?

K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
Hallo ihr Lieben,

mein Papa hatte heute die glorreiche Idee, den Krümel zu meinen Eltern zu bringen, wenn ich z.B. verreisen will. D.h. er würde bei mir wohnen und Freigang bekommen (nächste Woche darf er wieder...;) ) und wenn ich wegfahre soll ich ihn zu meinen Eltern bringen, wo wir bisher gewohnt haben und er auch raus durfte, und dort ebenfalls Freigang bekommen. Geht sowas? Kann man ihm irgendwie verklickern, dass er da, wo er startet, auch wieder hingehen soll und nicht in sein "anderes" Zuhause?
Der Kater meiner Tante war Hauskater, wenn sie ihn aber zu ihren Eltern mitgenommen hat, durfte er dort raus und kam auch brav wieder zurück.
Hat da jemand Erfahrung?
 
Werbung:
willy1o

willy1o

Forenprofi
Mitglied seit
10. Mai 2010
Beiträge
2.058
Ort
Hellersdorf -Berlin
Hallo ihr Lieben,

mein Papa hatte heute die glorreiche Idee, den Krümel zu meinen Eltern zu bringen, wenn ich z.B. verreisen will. D.h. er würde bei mir wohnen und Freigang bekommen (nächste Woche darf er wieder...;) ) und wenn ich wegfahre soll ich ihn zu meinen Eltern bringen, wo wir bisher gewohnt haben und er auch raus durfte, und dort ebenfalls Freigang bekommen. Geht sowas? Kann man ihm irgendwie verklickern, dass er da, wo er startet, auch wieder hingehen soll und nicht in sein "anderes" Zuhause?
Der Kater meiner Tante war Hauskater, wenn sie ihn aber zu ihren Eltern mitgenommen hat, durfte er dort raus und kam auch brav wieder zurück.
Hat da jemand Erfahrung?

Das geht ich mache das mit oder bei meinen Eltern genauso ich wohne in Berlin und sie bei Dresden .Es funktioniert schon seit knapp 6 Jahren so.
Bei meinen Eltern ist Ihr Auslaufgebiet sogar größer.Ach so ich bin im Jahr
so 2 bis 4 mal da zu Besuch.Und dann von Freitag bis Sonntags 2,5 Tage bis das längste 3 Wochen.Sie haben da unterschiedliche Schlafplätze Paula am liebsten im Wintergarten und Feho im Saunakeller:omg:.seiner Geburtsstätte.
oder von Nachbars der Heuboden samt Hühnerstall.Oder das Baumhaus von Nachbars Kindern.Das nächste mal wird es jetzt im Juli/August.Und dann wieder im Januar da fliege ich mit meiner Mutti in die Türkei .Das wollte mein Papi so das wir zwei dahin fliegen .Er kann gesundheitlich nicht.Und wollte mir
eine Freude machen.Naja .
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
Und wie hast Du denen verklickert, dass sie wieder "heim" kommen und nicht versuchen in ihr "anderes" Zuhause zu laufen?
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
schubs... bräuchte da wirklich dringend noch mehr Erfahrungswerte...
 
camty

camty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. April 2011
Beiträge
12
Wenn du mit Katzen genau so wenig Geduld hast, wird es wohl nichts ;-)
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
Bisher ging´s immer ganz gut... :smile:
 
N

Nicht registriert

Gast
Also wenn sich die Katze in beiden Revieren "auskennt" dann würde ich das versuchen, solange ich den Eindruck hätte, dass sie sich dort wohlfühlt. Viel Glück und berichte bitte mal, was Du gemacht hast :)
 
Amalie

Amalie

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2008
Beiträge
3.210
Ort
München
Bei uns in der Nähe sind einige Freizeitgrundstücke. Darunter werden auch einige Katzen mitgenommen. Es funktioniert in der Regel wunderbar solange die Häuser entsprechend weit auseinander sind.
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
@Amalie: wie weit? Die Häuser liegen ca 2,5 km Luftlinie auseinander. Prinzipiell wäre "heimrennen" nicht schlimm, aber es ist halt die Bundesstraße und mehrere Ortsdurchfahrten dazwischen.
 
Amalie

Amalie

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2008
Beiträge
3.210
Ort
München
  • #10
@Amalie: wie weit? Die Häuser liegen ca 2,5 km Luftlinie auseinander. Prinzipiell wäre "heimrennen" nicht schlimm, aber es ist halt die Bundesstraße und mehrere Ortsdurchfahrten dazwischen.
Ui, das kann ich jetzt nicht beantworten. Ich würde vermuten, dass sie zurücklaufen könnten, wenn das 2. Haus zum normalen Revier gehört. Manche Katzen kennen sich nur im 500 m Umkreis aus, manche Katzen kennen 5 km und mehr.

Die Bewohner der umliegenden Freizeitgrundstücke wohnen im Umkreis von 5 und 20 km.

Blöd, dass in deinem Fall so gefährliche Straßen dazwischenliegen. Das schließt ausprobieren so gut wie aus.
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
  • #11
ja, jetzt ist eben die Frage wer hier aus dem forum mit sowas erfahrung hat... Das wäre eine super Lösung für den Kater und mich, wenn das funktionieren würde, aber dass er nachher platt ist will ich auf keinen Fall.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Claudine*
Antworten
17
Aufrufe
380
Cat_Berlin
Cat_Berlin
Miezerl
Antworten
29
Aufrufe
2K
Miezerl
Miezerl
M
Antworten
5
Aufrufe
3K
Margitsina
Margitsina
Verena81
Antworten
7
Aufrufe
3K
Verena81
Verena81

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben