2 fremde Katzen aneinander gewöhnen

M

Misha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
1
Ort
Singen a. Htw.
Hallo ihr Lieben,

ich habe ein kleines Problem. Mein Freund und ich ziehen zusammen und jeder von uns hat eine Kätzin. Eine ist 2 Jahre und die andere ein dreiviertel Jahr. Wir wollten nun in Angriff nehmen die beiden aneinander zu gewöhnen. Leider haben wir das Revierverhalten von der 2-jährigen Katze unterschätzt und sie ist ziemlich verärgert und faucht und knurrt. Habt Ihr mir ein paar Tipps wie wir das Ganze besser angehen können oder was wir zu beachten haben? Wir haben die beiden nun vorerst noch einmal getrennt bevor noch irgendetwas passiert.
Ich danke euch schon im Voraus für eure Hilfe.

Viele Grüße

Julia
 
Werbung:
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Hallo Julia,

erstmal herzlich Willkommen hier!!
Lies Dich einfach mal in der Rubrik "Zusammenführungen ein und dann wirst Du sehen, dass das Verhalten völlig normal ist.

Das Mittel: Abwarten und Tee trinken, solange kein Blut fließt, die katzen einfach machen lassen.

Grüße

Kerstin
 
H

Happy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 August 2008
Beiträge
13
Ja das denke ich auch...ist ja klar, dass die eine ihr revier verteidigen will..aber sie werden sich aneinander gewöhnen..wenns zu stark wird, könnt ihr ja dazwischen gehen und den beiden die grenzen zeigen..aber grundsätzlich würde ich sagen, solltet ihr die beiden einfach machen lassen, anders werden sie nicht herausbekommen wer nun das sagen hat...
 
Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
So wie ich das verstanden habe, leben sie jetzt grade noch in den getrennten Wohnungen, oder?

Dann könntet ihr mit dem tauschen von Schmusedecken und anderen Dingen, die nach der jeweils anderen riechen schon mal ein bischen Vorarbeit leisten. Für manche Katzen macht es die Zusammenführung leichter, wenn sie den Geruch der anderen schon aus ihrer eigenen Umgebung kennen. So nach dem Motto "Hui, das hab ich schon mal gerochen... daheim... mmm... dann kann es ja nicht so schlecht sein.". :cool:

Die Bachblüte Walnut erleichtert Tieren die Eingewöhnung in neue Lebensumstände und stablisiert Überempfindlichkeiten. Einfach ein paar Globuli (nicht die alkohol. Stockbottle-Tropfen) ins Trinknäpfchen geben, oder ein paar Tropfen einer fertigen Mischung ins Nackenfell geben (da ginge dann zur Not auch die alkohl. Lösung). Und die Besitzer dürfen sich auch ein paar Globuli/Tropfen gönnen, denn man selbst ist doch immer etwas aufgeregt bei so einer Zusammenführung, das merken auch die Fellnasen und werden dadurch evntl. noch unruhiger. *g*

Viel Erfolg!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Sind beide kastriert?

Decken etc. austauschen ist schon ein guter Anfang.

In der gemeinsamen Wohnung dann die Kleine mal in einen eigenen Raum, mit Futter und Klo, sich eingewöhnen lassen.
Wieder Decken austauschen.
Dann mal die Zimmer wechseln (die Kleine in ein anderes Zimmer, die Große in ihr altes reinlassen, damit sie schnuppern kann).
Erster Kontakt durch eine Gittertür, später unter Aufsicht.

Klingt vielleicht langwierig und umständlich, ist aber sicherer als Hauruck-Zusammenführungen, die dann doch schiefgehen (können).

Möglichst wenig eingreifen, viel Geduld und Nerven bewahren.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
709
Antworten
12
Aufrufe
16K
mrs.filch
Antworten
5
Aufrufe
6K
wilderEngel
Antworten
3
Aufrufe
3K
giovi
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben