2 Fragen zu Freigängern

Rutal

Rutal

Benutzer
Mitglied seit
13. April 2011
Beiträge
87
1. Kann man es Katzen lernen, dass sie ihre Mäuse draussen fressen sollen? Ich weis, dass dies wahrscheinlich nicht möglich ist, und viele Katzen die Mäuse auch als Geschenk mitbringen. Doch vielleicht gibt es hier auch Leute, die es geschafft haben, dass die Katzen die Tierchen draussen lassen??? Ich befürchte schon, dass ich wohl einfach damit leben lernen muss....dabei sind sie doch erst fünf Monate :aetschbaetsch2:

2. Ich möchte gerne, dass meine Katzen draussen ihr Geschäft verrichten und nicht mehr auf dem Katzenklo. Zumindest hat es bei unserem damaligen Kater geklappt. Ich weis nur nicht, ob das von alleine kam oder nicht. Wie macht ihr das? Die Katzen meiner Freundin sind sehr viel draussen, wenn sie müssen gehen sie allerdings aufs Katzenklo rein. Ab und an wärs mir ja egal, doch grundsätzlich wärs schon toll, wenn sich das ändern würde. Wie macht ihr das?

glg
 
Werbung:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
1. Ich hab es nicht geschafft - meine bringen ihre "Geschenke" sehr stolz mit ins Haus. Aber du willst die Kleinen mit 5 Monaten noch nicht wirklich raus lassen oder? Die Kleinen sind dann auf keinen Fall alt genug, selbst wenn sie bereits kastriert sind - außer es handelt sich um gesicherten Freigang in einem ausbruchsicherem eingezäunten Grundstück.

Normalerweise läßt man die Kleinen immer erst mit 9-12 Monaten raus, vorher sind sie einfach noch zu unbedarft und können Gefahren absolut nicht einschätzen.

2. Warum willst du das?:confused: Oftmals ist es sehr wichtig den Kot und Urin zu sehen, daran lassen sich viele Krankheiten erkennen, meine sind z.B. Teilzeitfreigänger und ich habe sie dazu erzogen soweit es geht ins Haus aufs Kaklo zu gehen - wie bei deiner Freundin. Wenn sie z.B. Giardien oder Würmer haben können diese unerkannt auch auf euch übergehen. Und hast du die Absicht sie bei jedem Wetter, zu jeder Jahreszeit 24 Stunden lang raus zu lassen?
 
Bingo

Bingo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2010
Beiträge
447
Ort
Sauerland
Also mit fünf Monaten würde ich die Katzen auf keinen Fall rauslassen. Das hat doch noch ein bisschen Zeit. Sind sie denn kastriert? Und auch wenn, sie sind noch zu unbedarft um draußen alles zu meistern.

Und zu dem Klo. "Leider" ist es so, dass Katzen die Freigang haben, dann nur noch draußen ihr Geschäft verrichten wollen. Nur ist es dann wirklich so, dass man über die Kotabsetzung die Kontrolle über die Gesundheit völlig verliert.


Unser Kater war lange Zeit sehr krank und es hatte nun mal mit dem Darm zu tun. Und ich finde es gar nicht gut, dass ich seit Wochen nicht mehr weiß, ob nun wirklich alles in Ordnung ist, weil er nur noch draußen sein Geschäft verrrichtet. Das ist auch ein Nachteil. Von evtl. Kotproben die man jur noch schwer bekommt bei Krankheiten, mal abgesehen.

@ Paty
Wie man es allerdings schafft, eine Katze/Kater als Teilzeit/Freigänger dazu zu erziehen, ins Katzenklo zu gehen, kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rutal

Rutal

Benutzer
Mitglied seit
13. April 2011
Beiträge
87
Danke für eure Antworten. Das mit dem Kot kann ich natürlich verstehen. Die bessere Kontrolle hat man schon.

Doch ich sehe weniger Problem darin, die Katzen jetzt schon rauszulassen. Ich weis, dass viele die Meinung vertreten, dass es besser ist, die Katzen erst mit 9-12 MOnaten rauszulassen. Ich hatte mir das auch schon überlegt. Doch ich hab ein Haus mit drei Eingangstüren. Außerdem hab ich oft die Fenster zum Lüften auf. Ich sperre die Katzen dann schon immer kurz weg, doch es ist bei drei Katzen fast unmöglich, dass sie nicht doch einmal entwischen.
Außerdem hab ich mit mehreren Leuten und auch 2 Tierärzten gesprochen. Sie meinten, dass man es nie sicher wissen wird, was besser ist. Einerseits sind sie evtl später vorsichtiger, dafür lernen sie es jetzt aber besser.
Wir hatten schon mehrere Katzen, doch alle haben wir etwa in dem Alter raus gelassen. Wer es möchte, dass die Katzen solange drin sind, kein Problem. Doch ich hab mich anders entschieden.
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
Ich halte 5 Monate auch für etwas früh, wichtiger aber ist, daß sie geimpft, kastriert und gekennzeichnet sind.

Und zu dem Klo. "Leider" ist es so, dass Katzen die Freigang haben, dann nur noch draußen ihr Geschäft verrichten wollen. Nur ist es dann wirklich so, dass man über die Kotabsetzung die Kontrolle über die Gesundheit völlig verliert.

@ Paty
Wie man es allerdings schafft, eine Katze/Kater als Teilzeit/Freigänger dazu zu erziehen, ins Katzenklo zu gehen, kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.

Hab hier 2 Freigänger, die auch das Katzenklo im Haus nutzen, ganz ohne Erziehung, das hat sich so von selbst ergeben.
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
Hallo,

also das mit den Mäuschen ist wohl einfach so eine Angewohnheit... unser freigänger frisst sie meistens lieber auf und bringt nur ganz selten Geschenke... wir nehmen ihm die Mäuschen allerdings nach Möglichkeit auch weg, so dass er sie mittlerweile in sicherer Entfernung vom Haus futtert...

Das mit dem Klo verstehe ich auch nicht ganz, ich fände es manchmal auch gut, wenn ich sehen könnte, was unser Kater so absetzt... unserer hatte im Anfang anscheinend monatelang ganz starken Durchfall, aber wir haben das nicht bemerkt, weil er immer draußen gek.. hat... bis wir mal neben ihm standen, als er ganz furchtbaren, blutigen Dünnpfiff hatte... danach haben wir Wochen gebraucht, bis wir den Mist weghatten und rausbekommen hatten, dass er bei den Nachbarn immer Kuhmilch getrunken hat. Außerdem sollte jede Katze ans Klo gewöhnt sein, da es ja doch immer Situationen gibt, in denen man das Tier lieber im Haus hat... gerade Freigänger haben ja immer wieder so nette Abszesse, die man behandeln muss und dann bekommt man ein Problem, wenn die Katze zu frei lebt... unserer benutzt übrigens das Katzenklo, wenns nicht anders geht, will aber lieber draußen sein Geschäft verrichten. Er war früher bei seinem "Vorbesitzer" total ungepflegt und durfte gar nicht ins Haus, hat aber bei uns sofort das Katzenklo akzeptiert, obwohl er weder das, noch echtes Katzenfutter kannte.

Viele Grüße
Barbara
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
786
Das mit dem Katzenklo macht wohl jede Katze so, wie sie will. Unsere vier Katzen gehen im Haus aufs Katzenklo, wenn sie draußen sind, kommen sie deswegen nicht nach Hause.

Mäuse und Vögel "tausche" ich gegen ein Leckerlie (oder zwei, oder drei). Deshalb bringen unsere ihre Beute nach wie vor nach Hause. Reichlich Jagdbeute macht dabei aber nur einer, ein zweiter hin und wieder. Die anderen beiden haben noch nie etwas heimgebracht (außer Moos und Katzenspielzeug aus anderen Häusern).
 
Belinda68

Belinda68

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2008
Beiträge
291
Alter
53
Ort
Schleswig-Holstein
Nager und vor allem ganz spannende Insekten werden gern mitgebracht - ich glaube nicht, dass eine Fellnase die Schwelle "draussen" und "drinnen" unterscheiden kann, wenn diese fließend ist.
Meine beiden kommen ganz aufgeregt und blitzschnell von draussen rein, schwupps aufs Klo und schnell wieder raus :aetschbaetsch1:
Erspart aber auch den evtl.-Ärger mit den Nachbarn wegen der Hinterlassenschaften im gut bürgerlich gepflegten Beet ??

Ich denke, dass die Katzen selbst entscheiden werden, so sie auf's Klo wollen.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.280
Klo
also bei mir wird gerne das Blumenbeet genommen ..... ABER die einzige wirkliche Draussenkatze, meine ehemalige Strassenkatze, weiss seitdem sie bei mir wohnt (seit einem halben Jahr) die Vorzuege des Indoorklos zu nutzen. Alle anderen finden es open-air besser..........

Geschenke mitbringen ... hm, also entweder nur mit Gesichtskontrolle reinlassen oder damit rechnen, dass mal was mitgebracht wird............. Es liegt also an Dir.
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
  • #10
katzenklo wird von unseren nur wenig benutzt, im Sommer fast gar nicht im Winter dafür mehr.

Geschenke haben wir jeweils recht viele in der Anfangszeit des Freigängertums bekommen, aber alle unsere Katzen haben gelernt das Geschenke nicht mit ins Haus sollen.
Einfach immer wenn die Katze mit Geschenk kommt die Katze nicht schimpfen aber energisch und unmittelbar Katze mitsammt Geschenk vor die Tür setzen
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
10
Aufrufe
7K
C
Black Perser
Antworten
15
Aufrufe
421
Black Perser
Black Perser
T
Antworten
22
Aufrufe
4K
nandoleo
nandoleo
Milana
2
Antworten
20
Aufrufe
2K
kymaha
kymaha

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben