2-3jähriger Kater zu 2 Teeniekatern?

M

Mimiii

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2015
Beiträge
10
Hallo zusammen
Wir leben mit zwei Katern (10 u 12 Monate alt), der jüngere ist etwas verspielter und aktiver, Neuem gegenüber aber immer etwas ängstlich. Er braucht immer Gesellschaft. Der ältere ist insgesamt etwas ruhiger, nicht ängstlich, eher dominant, aber nicht aggressiv. Er war als Erster bei uns und hat den jüngeren, der im dez 2015 zu uns kam, nach anfänglichem knurren innerhalb von wenigen Tagen akzeptiert. Er ist dennoch "unabhängiger" als der jüngere, braucht nicht ständig Gesellschaft. Beide natürlich kastriert.
Ein Bekannter von uns geht ins Ausland und fragte uns, ob wir seinen Kater zu uns nehmen möchten. Dieser sei lt. Tierärztin ca 2-3 Jahre alt, kastriert, geimpft, vom Wesen her eher ruhig, absolut unkompliziert, hier und da verspielte Phasen.
Nur generell eine Frage: Ist eine solche Zusammenführung ratsam? Oder ist der Altersunterschied schon zu groß?
Danke für Eure Rückmeldungen!
 
Werbung:
S

Saphira15

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
4.205
Ort
Berlin
Hallo,

Ich finde den Altersunterschied jetzt generell nicht zu groß.
Die Kater müssen charakterlich zusammen passen.

Ist der Kater von deinem Bekannten alleine oder in Gesellschaft?
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Ich finde das Alter ist jetzt nicht das Problem, das passt schon zusammen. Allerdings würde ich es langsam angehen wenn der Kater bisher alleine gelebt hat und erst wieder an Artgenossen gewöhnt werden muss. Sehe jetzt aber aufgrund des noch jungen Alters keine allzu großen Probleme!
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Ich habe hier zwei 3 jährige und einen 1 jährigen und es passt super.
Wenn sie vom Charakter her zusammen passen, klappt das auch.
Soll er den dann auch für immer bei euch bleiben?
 
M

Mimiii

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2015
Beiträge
10
Danke für Eure Antworten!
Er soll für immer bleiben und lebte bisher in Einzelhaltung. Es wurde sich jedoch offenbar nicht allzu viel mit ihm beschäftigt, da man uns nur wenig zu seinem Charakter sagen kann.
Ich habe ihn auch noch gar nicht gesehen. Werde mir ohnehin natürlich ein eigenes Bild machen. Meine Tierärztin meinte halt nur, dass EIB Neuzugang in jedem Falle jünger sein sollte, deshalb hatte ich jetzt so meine Bedenken.
 

Ähnliche Themen

Y
Antworten
9
Aufrufe
186
Grinch2112
Grinch2112
juliechen1993
Antworten
18
Aufrufe
2K
juliechen1993
juliechen1993
S
Antworten
1
Aufrufe
988
Jindarah
J
R
Antworten
7
Aufrufe
607
Catwoman5
Catwoman5
Schnurrinator5
Antworten
0
Aufrufe
3K
Schnurrinator5
Schnurrinator5

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben