17 jähriger Kater verändert sein Verhalten

  • Themenstarter Gerhard
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Gerhard

Gerhard

Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
50
Ort
München
Hallo zusammen,

wir haben 2 Katzen - unseren Moritz haben wir vor ein paar Jahren aus dem Tierheim geholt. Mitlerweile ist er 17 Jahre.
Bei der Abgabe wurde uns nicht mitgeteilt, dass er Nierenkrank war, nach einer gründlichen Unteruchung bei unserem TA stellte sich auch noch eine Herzkrankheit heraus, er bekommt nun täglich 1 Tablette Vasoto P 0,625 mg und 1/4 Tablette Dociton 10 mg. Sein anfängliches Verhalten hat sich daraufhin sehr gebessert und er wurde im Laufe der letzten 2 Jahre zu einem Schnußekater, der uns seine Dankbarkeit sehr spüren ließ.
Nun hat sich bei der letzten Jahresuntersuchung herausgestellt, dass seine Schilddrüse auch sehr in mitleidenschaft gezogen ist Wert 8,15 ug/di, nun bekommt er auch noch 1 Tablette Felimazole 5 mg pro Tag.
Diese Tablette bekommt er nun seit ca. 14 Tagen - in dieser Zeit hat er sich verändert - er trinkt sehr viel - pinkelt auch dementsprechend - erbricht teilweise das ganze Futter - ist nur noch müde - schmust nicht mehr - zieht sich zurück - frist nicht mehr viel - also total anders als gewohnt.
Kann dies alles eine Nebenwirkung auf das neue Medikament sein?
Ach ja beim TA hat er auch noch eine Aufbauspritze und AB bekommen da in seiner Lunge etwas Wasser sich angesammelt hatte und der TA einer Lungenentzündung vorbeugen wollte.

Was kann ich noch für Moritz tun ?

liebe Grüße Gerhard
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Das kommt mir bekannt vor.

Maggie wird im Mai 17 ahre alt und hat auch eine Schilddrüsenüberfunktion. Sie bekam Carbimazol, weils verträglicher ist als Felimazol. Jedoch erbrach sie auch bei Carbimazol und die Tablettengabe war eh sehr schweirig bei ihr.

Frag deinen TA mal nach Carbimazol. Soll verträglicher sein udn auch wesentlich preiswerter. Evtl. verträgt dein Kater dies besser.

Ich habe jetzt eine APO gefunden, die dieses Medikament als Salbe für ins Öhrchen verschickt (auf Rezept). Da Maggie jegliche Medis verweigert, werde ich das ausprobieren müssen.
 
L

Liane F.

Gast
Schilddrüsenmedis sollten alle 12 Stunden, auch sehr pünktlich, gegeben werden, weil sich so ein Wirkstoffspiegel aufbaut, der nicht über 24 Stunden immer wieder auf / abgebaut werden sollte.
Das Gleiche gilt für Herzmedis.
Alle 3 Monate den T4 - Wert überprüfen lassen, bis die Dosierung angepasst ist.
Carbimazole - Tabletten lassen sich besser teilen und werden häufig besser vertragen als Felimazole.

Sprich bitte nochmal mit dem TA darüber. ( besser mit einem Anderen )
Alles Gute
Liane
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Auf jeden Fall das Schilddrüsenmedikament richtig einstellen lassen.
5 mg pro Tag ist viel für den Anfang. Wechsel zu einem Medikament, das sich leichter dosieren läßt und beginne mit einer geringen Menge.
Nach ca. 8 Wochen kann im Blutbild das Ergebnis getestet werden, dann muß man entsprechend weiteranpassen.

Die SDÜ kann eigenständig oder als Folge der Nierenkrankheit auftreten. Um wleche handelt es sich? CNI?

Wie wird sie behandelt? Wenn ich das richtig sehe, bekommt er einen ACE-Hemmer und einen Betablocker.

Wie sind die Nierenwerte?
 
Gerhard

Gerhard

Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
50
Ort
München
Vielen Dank für die Antworten.
Ich hab mir jetzt mal die letzten Blutwerte rausgesucht - die nun angebenen sind nicht normal

Leukozyten -13,6 G/l normal bis 11
Segmentkernige 83% 78
Neutrophile abs 11280 11000
Alkalische Phosphate 232 104
ALT (GPT) 186 91
Cholesterin 4,22 3,88
Harnstoff 14,49 11,4
T4 8,14 3

die restlichen Werte sind im Normbereich - da mir diese werte nichts sagen kann ich auch nicht viel damit anfangen - mein TA sagt die SÜD wäre das wichtigste.

Meine frage ist noch dazu - können diese Auffälligkeiten von dieser SÜD kommen?

Ich werde auf alle Fälle morgen beim TA anrufen und nach einem anderen Medikament fragen.

viele Grüße und nochmal Danke - Gerhard
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Prinzipiell .. bei Werten bitte etwas deutlicher differenzieren, dann kann man das ganze leichter lesen.
Referenzbereich und Meßeinheit gehören dazu.

Kreatinin ist nicht erhöht? Phosphor auch nicht?
Waren bei früheren Blutwerten Harnstoff und Kreatinin erhöht?
War ALT früher schon erhöht?

Meine frage ist noch dazu - können diese Auffälligkeiten von dieser SÜD kommen?
SDÜ - ja, das können sie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gerhard

Gerhard

Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
50
Ort
München
Also nochmal die Werte
Leukozyten 13,6 -- normal zw.6 und 11 G/L
Segmentkernige 83 -- normal zw. 60 und 78%
Neutrophile abs 11288 normal zw. 3000 und 11000 /UL
Lymphozyten 13 normal zw. 15 und 36%
Alkalische Phosphatase 232 normal 0 bis 91 U/L
Cholesterin 4,22 normal 1,81 bis 3,88 MMOL/L
Hahnstoff 14,49 normal zw. 5 und 11,4 MMOL/L
T4 8,14 normal 1 und 3 UG/DL

Frühere Laborwerte sind beim TA

Grüße aus München
Gerhard
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Frühere Laborwerte sind beim TA
Dann laß Dir diese Werte geben und sieh Dir mal vor allem Kreatinin und Harnstoff an.

Sind nämlich wie bei diesem Blutbild nicht beide Werte erhöht (und deutlich erhöht), würde ich nicht zwangsläufig von einer Nierenkrankheit ausgehen.
Bei einer 17jährigen Katze kann ein Ausrutscher eines Wertes nach oben schon mal vorkommen, gerade beim Harnstoff.

ACE-Hemmer und Betablocker wären dann wohl wegen der Herzgeschichte (was immer da die Diagnose ist) nötig, aber über CNI mußt Du Dir dann nur insofern Gedanken machen, daß man die Werte halt im Auge behält und immer mal wieder Kontrollen macht.

Die Schilddrüse gehört nun richtig eingestellt.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
43
Aufrufe
11K
Mitch_ES
M
J
Antworten
14
Aufrufe
3K
Justus-frauchen
J
V
Antworten
19
Aufrufe
5K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben