16 jähriger Kater frisst nicht mehr....

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
311
meine eltern haben sich im april einen alten kater aus dem TH geholt. der wurde abgegeben, weil der besitzer ins heim mußte. und da haben ihn meine eltern ein neues heim gegeben.

jetzt ist es leider so, dass er schon seit 2-3 tagen gar nichts mehr gefressen hat. er trinkt sehr viel, vielleicht hat er was mit den Nieren??
außerdem hat er das katzenstreu gefressen! und er schleicht nur noch durch die Wohnung....

meine Eltern wollen auf alle fälle zum TA mit ihm.
aber wie würdet ihr handeln?
ihn mit Medikamenten "erhalten" oder lieber erlösen?
woran merkt man das, was am besten ist?

16 jahre ist schon ein stattliches Alter, oder?
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
:( Ich stehe ebenfalls vor diesem Problem, wann es besser wäre!!

Allerdings frisst Maggie noch ein klein wenig.

Sie ist 18,5 Jahre alt.

Geht erstmal zum TA und besprecht es mit ihm.
Uns einer wird den Zeitpunkt merken, sagt man. Ich habe schon Angst davor:(
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Das hört sich wirklich nach einer Nierengeschichte an.

Wichtig ist ein Blutbild zu machen. Da kann man die Organwerte sehen und daraus wird sich schon einiges schließen lassen. Lasst auch bitte die Schilddrüsenwerte mit bestimmen. Die sind nicht automatisch dabei.

Wann der richtige Zeitpunkt ist, kann dir wohl keiner raten. Ihr seht das Tier und könnt beurteilen, ob es sich quält. So aus der Ferne wird dir keiner diese Frage beantworten können. Aber auch wenn man selbst so ein krankes Tier hat, ist die Entscheidung nicht leicht. Man hat immer Angst den genau richtigen Zeitpunkt nicht zu bemerken.

Geht erst mal zum TA und lasst das Blut untersuchen. Ich drück euch die Daumen
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Da ich einen 17 Jährigen Kater habe, kann ich dir sagen das ich morgen beim Tierarzt wäre und das ich wenigstens eine Blutuntersuchung machen lassen würde. Ein Altersblutbild inkl. Fruktosamin, Schilddrüssenwerten, Pankreas.
Erst wenn eine Diagnose steht würde ich eine Entscheidung darüber treffen, ob eine Behandlung sinnvoll ist oder nicht.

;)Sehe ich auch so.
 
N

Nicht registriert

Gast
meine Eltern wollen auf alle fälle zum TA mit ihm.
aber wie würdet ihr handeln?
ihn mit Medikamenten "erhalten" oder lieber erlösen?
woran merkt man das, was am besten ist?

Morgen sofort zum Tierarzt und Blutwerte bestimmen lassen.
Wenn die Werte vorliegen kann man über weitere Schritte nachdenken.
 
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
311
Woher nehmen die das Blut? Also an welcher Stelle?
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
311
na meiner Mutter hat sich halt Gedanken gemacht.Weil wir noch nie ein Blutbild gemacht haben.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
311
  • #10
Wie meinste das? Sie haben ihn doch erst seit April diesen Jahres!? Und er war ja bis dato fit!
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #11
Wie meinste das? Sie haben ihn doch erst seit April diesen Jahres!? Und er war ja bis dato fit!

Achso, sie haben ihn erst seid April? Sorry, habe ich nicht gelesen.
Wurde denn bis er zu deinen Eltern kam gründlich untersucht und Blutbild gemacht? Oder noch nie was?
Was hat das TH damals gesagt? Impfpass da?
 
Werbung:
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
311
  • #12
Na klar wurde er untersucht, hat auch Impfpass und wurde gechipt.
Aber ob ein Blutbild gemacht wurde, weiss ich jetzt nicht.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #13
Na klar wurde er untersucht, hat auch Impfpass und wurde gechipt.
Aber ob ein Blutbild gemacht wurde, weiss ich jetzt nicht.

Ist ja auch egal. Lasst auf jeden Fall ein Blutbild machen.
Berichte mal weiter dann.
 
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
311
  • #14
Meine Eltern waren beim TA..........felix hatte einen großen Tumor an der Niere......er hat es nicht geschafft und ist im Himmel.....

Mehr kann ich nicht schreiben.......sorry

mein eltern haben den TA noch gefragt, ob das nicht damals im Tierheim festgestellt werden konnte. Aber der TA meinte, so was kann sehr schnell wachsen.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #15
Oh nein. Es tut mir sehr Leid das der Schatz nun doch so schwer krank war und ihm nicht mehr zu helfen war.
Ich wünsch euch ganz viel Kraft für die nächste, schwere Zeit.

Süßer, ich wünsch dir eine gute Reise ins Regenbogenland. Grüß die anderen Sternchen von uns.

candel.gif
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #16
:(Ach Gott, dass lese ich ja jetzt erst. Oh Mann, es tut mir so leid. Fühl dich umarmt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
2K
zitronenkatze
Antworten
21
Aufrufe
18K
CleverCat
Antworten
1
Aufrufe
825
Antworten
1
Aufrufe
9K
N
Antworten
1
Aufrufe
3K
ottilie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben