15-jähr. Katze erbricht, frisst nicht, knickt mit den Hinterbeinen ein

  • Themenstarter Raggy4
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
In den letzten Monaten habe ich hier von euch viele gute Tipps bei verschiedenen Problemen bekommen. Nun, nachdem es meinen beiden Katzen Tora und Berry in den letzten Wochen sehr gut ging, da sie die Wohnung wieder für sich allein haben (die beiden Pflegekatzen haben sich auf ihrem neuen Platz gut eingelebt!), geht es meiner 15-jähr. Tora seit heute Nacht schlecht. Sie übergibt sich zwar öfter mal, aber heute Nacht hat sie alles wieder erbrochen. Heute morgen war sie matt, kraftlos, hat nichts gefressen. Ich bin also mit ihr zum Tierarzt. Dieser gab ihr je eine Spritze gegen Entzündung des Magen-, Darmtrakts und eine gegen das Erbrechen. Außerdem hat er festgestellt, dass sie schon wieder abgenommen hat, obwohl sie in der letzten Zeit gut gefressen hatte (allerdings s.o. immer mal erbrochen); sie wiegt nur noch 2,5 kg. Er meinte, wenn es in 2 Tagen nicht besser wird, soll ein geriatrisches Blutbild gemacht werden.
Zuhause stelle ich nun fest, dass sie immer wieder mit den Hinterbeinen einknickt. Was ist denn das?? Wer weiß, was diese Summe von Beschwerden bedeutet? Muss ich mir Sorgen machen, dass das der Anfang vom Ende sein könnte? Ich hoffe nicht, da sie in den letzten Wochen so gut drauf war.:sad:
 
Werbung:
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Oh je. Das hört sich nicht gut an.

Laß bitte auf jeden Fall ein geriatrisches Blutbild machen. Einschließlich der Schilddrüsenwerte.

Das häufige Erbrechen kann von einer Nierenerkrankung kommen. Wenn die Werte schlecht sind, ist es den Katzen übel und sie übergeben sich häufiger. Haben auch nicht so einen Appetit. Und dein Schatz hat ja auch abgenommen.

Auch der unsichere Gang mit den Hinterbeinen kann von den Nieren kommen.

Ich würde nicht lange warten und sofort ein Blutbild machen lassen. Anhand der Werte kann man dann schon sicher mehr sagen. Sonst bleiben alles nur Vermutungen.

Gute Besserung für deinen Schatz
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
worauf will der TA noch warten? :( Lass das BB sofort machen!!!
ich muss da auch gleich an die Nieren denken...
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
Hallo,

ja, BB wäre gut!!!!!! Evtl. hat sie was an den Nieren oder am Herz. Mein Kater hatte auch seo weiche Hinterbeine bekommen und seit er Herztabletten bekommt, ist das weg.

Wenn es ihr ständig schlecht ist, können es auch die Nieren sein.

Ich habe, wenn es ihm schlecht war, immer Ulmenrinde gegeben (SEB) kannst Du auch auf Tanyas Seite lesen http://www.felinecrf.info/ganzheitliche_behandlung.htm#heel
http://www.felinecrf.info/

http://www.lillysbar.info/

Außerdem ist es ja derzeit ziemlich heiß, so dass der Kreislauf auch etwas schlapp machen kann. Also nicht so in die Hitze legen lassen.

Gruss Ulli
 
Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
Danke für euere Einschätzung. Ich denke auch, dass man am besten Gewissheit hat, wenn man ein Blutbild machen lässt. Habe den TA vorhin nochmal angerufen und er meinte, wenn es morgen nicht besser ist, soll ich mich melden. Ansonsten wäre das heute zu viel Stress für sie. Ich ärgere mich, dass ich es nicht gleich habe machen lassen. Sie hat nun ein bisschen gefressen, schläft viel und ansonsten geht sie sehr unsicher mit diesen wackeligen Hinterbeinen. Sie tut mir so leid. Wir haben schon vor einiger Zeit mal über dieses BB gesprochen, aber irgendwie macht er es nicht. Evtl. gehe ich morgen noch zu einer anderen Tierärztin, die ich als sehr kompetent einschätze. Also danke erst mal und haltet bitte die Daumen, dass es ihr bald besser geht.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Ja, bitte lasse so schnell wie möglich das geriatrische Profil erstellen.

Das Nachziehen der Hinterläufe kann viele Ursachen haben. Ein geriatrisches Profil bringt einen da wirklich weiter. Der Fruktosaminwert ist bei dieser Art von Laufschwäche ebenfalls interessant, er wird beim geriatrischen Profil auch ermittelt.

Daumen sind hier fest gedrückt, dass es leicht zu diagnostizieren und ebenso leicht behandelbar sein wird.

Alles Gute für Tora!
 

Ähnliche Themen

tscheild
Antworten
9
Aufrufe
12K
tscheild
tscheild
S
Antworten
4
Aufrufe
370
salazar
S
C
Antworten
11
Aufrufe
24K
charlie93
C
Pussy Deluxe
Antworten
109
Aufrufe
18K
*Nicole*
*Nicole*
Atari_Amiga
Antworten
46
Aufrufe
3K
Coonies4Ever
Coonies4Ever

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben