14 Wochen alte Katzen zusammen führen??

  • Themenstarter Ayana
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kitten
A

Ayana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2017
Beiträge
6
Ort
Schweiz
Hallo zusammen. :)

Wir haben vor einer Woche 2 junge kätzchen bekommen
:pink-heart:
. (Aus dem selben Wurf m&w)
Sie sind jetzt 13 Wochen alt und beide haben sich gut eingelebt.

Nun hat mich eine Freundin gefragt ob ich noch ein drittes Kätzchen in ca. 2 Wochen "aufnehmen" könne.
Die Katze wäre dann 11 Wochen ( ich weiss eigentlich zu früh aber die Katzenmama hat leider kein grosses Interesse an den kitten)

Meine Frage jetzt ist; ist es zu früh für meine 2 katzen, jetzt schon eine dritte Katze dazu zu holen? Hat jemand Erfahrung?

Im Internet würde ich nicht schlu, deshalb dachte ich, ich stell hier mal die Frage :)

Danke 😌
 
Werbung:
Syrame

Syrame

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2014
Beiträge
323
Also meiner Meinung nach sollte das kein großes Problem sein. Meine kamen auch erst nach zwei Wochen zusammen und wäre eine nicht eine plüschige Katze gewesen oder die andere hätte gewußt, das Plüsch nicht gleich drohen ist, hätten sie sich noch schneller als nach drei Tagen vestanden.
 
saga

saga

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juni 2014
Beiträge
5.329
Alter
31
Ort
Aus dem wunderschönen Berlin-Oberschweineöde
Je jünger sie sind, um so unkomplizierter ist die Zusammenführung. Solche Zwerge kann man einfach zusammensetzen und nach ein paar Tagen sollte die Zusammenführung eigentlich abgeschlossen sein.

Also ja du kannst sie du kannst.;)
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.105
Wie aeussert sich das denn, dass die Katzenmama kein grosses Interesse an den Kleinen hat? Denn besser waere es schon, wenn die Kleinen ein wenig laenger bei der Mutter bleiben koennten.
Oder ist das nur eine Geldfrage, dass Deine Freundin die Futterkosten scheut?

Eine Zusammenfuehrung ist in dem Alter kein Problem.

Es waere durchaus wuenschenswert, wenn beide Mutterkatzen kastriert werden koennten, vor allem, wenn die eine Mutter sich nicht um ihre Kleinen kuemmern mag. Und denk bite dran, auch Deine 3 Kleinen beizeiten kastrieren zu lassen, vor allem, falls sie gemischtgeschlechtlich sind. Noch besser waere es freilich, wenn Du sie schon kastriert uebernehmen koenntest, aber OK, sowas ist leider Utopie.
 
Syrame

Syrame

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2014
Beiträge
323
Da du schon gemischt geschlechtlich hast ist Rickies Einwurf wichtig.
Was bekommst du denn noch dazu? Kater und Katze kann in der Rüpelzeit zu Problemen führen, wäre praktisch wenn du noch ein Katerchen dazu bekommst.
 
A

Ayana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2017
Beiträge
6
Ort
Schweiz
Wie aeussert sich das denn, dass die Katzenmama kein grosses Interesse an den Kleinen hat? Denn besser waere es schon, wenn die Kleinen ein wenig laenger bei der Mutter bleiben koennten.
Oder ist das nur eine Geldfrage, dass Deine Freundin die Futterkosten scheut?

Eine Zusammenfuehrung ist in dem Alter kein Problem.

Es waere durchaus wuenschenswert, wenn beide Mutterkatzen kastriert werden koennten, vor allem, wenn die eine Mutter sich nicht um ihre Kleinen kuemmern mag. Und denk bite dran, auch Deine 3 Kleinen beizeiten kastrieren zu lassen, vor allem, falls sie gemischtgeschlechtlich sind. Noch besser waere es freilich, wenn Du sie schon kastriert uebernehmen koenntest, aber OK, sowas ist leider Utopie.


So wie meine Freundin mir erzählt hat, mussten sie als sie 2 wochen alt waren die kätzchen von Hand aufziehen und seit dem zeigt die Mama wenig bis kein interesse an den kleinen( also manchmal sei sie 2-3 Tage gar nicht nachhause gekommen..Weiss leider nicht wie sich das genau äussert. Ich hab jetzt nochmal bei ihr nachgefragt..

Also meine Katzen werden beide kastriert/sterilisiert :) was meine freundin mit ihrer mutterkatze macht darauf habe ich leider keinen einfluss 😞
Aber ich würde das Kätzchen entwurmt und geimpft übernehmen. Denn Rest würde ich dann machen( also der tierarzt 😄)
 
A

Ayana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2017
Beiträge
6
Ort
Schweiz
Da du schon gemischt geschlechtlich hast ist Rickies Einwurf wichtig.
Was bekommst du denn noch dazu? Kater und Katze kann in der Rüpelzeit zu Problemen führen, wäre praktisch wenn du noch ein Katerchen dazu bekommst.

Es wäre ein Mädchen.
Dachte es würde mehr Probleme geben wenn 2 Kater mit einer Katze zusammen leben :stumm:
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.105
Dass Du die Katzen zumindest angeimpft bekommst, ist schon mal gut.:)

Das ist zwar nun nicht Dein Fehler, aber eine Mutterkatze frei herumstrolchen zu lassen, finde ich gar nicht gut. Da wird der naechste Wurf wohl nicht lange auf sich warten lassen.:reallysad:

Gut, dass Du dann Deine Kleinen kastrieren (weibliche Katzen werden auch kastriert) laesst.

Pauschal gesagt, kann es zwischen Katzen und Katern zu Rangeleien fuehren, aber wir haben hier z.B. ein Mimoeschenfreulein von Katerle und eine Mrs. Rambo Rabiata, also alles schwer vorherzusagen, wobei sich die Rangeleien in einer Gruppe auch ganz gut verteilen.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.105
A

Ayana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2017
Beiträge
6
Ort
Schweiz
  • #10
Dass Du die Katzen zumindest angeimpft bekommst, ist schon mal gut.:)

Das ist zwar nun nicht Dein Fehler, aber eine Mutterkatze frei herumstrolchen zu lassen, finde ich gar nicht gut. Da wird der naechste Wurf wohl nicht lange auf sich warten lassen.:reallysad:

Gut, dass Du dann Deine Kleinen kastrieren (weibliche Katzen werden auch kastriert) laesst.

Pauschal gesagt, kann es zwischen Katzen und Katern zu Rangeleien fuehren, aber wir haben hier z.B. ein Mimoeschenfreulein von Katerle und eine Mrs. Rambo Rabiata, also alles schwer vorherzusagen, wobei sich die Rangeleien in einer Gruppe auch ganz gut verteilen.

Ich werde nochmal versuchen meiner Freundin ins Gewissen zu reden das sie ihre Katze auch kastrieren lässt. Aber schlussendlich ist es leider ihre Entscheidung, hoffe sie lässt mit sich darüber reden :(
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.105
  • #12
K

Katzlinchen

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2016
Beiträge
1.597
  • #14
huhu,

wie schon geschrieben wurde, ist Vergesellschaftung so junger Katzen in der Regel vollkommen unkompliziert

wichtig ist halt, dass das neue gesund ist, nicht gleich alle drei Schnupen oder so etwas haben

ich persönlich finde die Kombi zwei Kater plus eine Katze besser

Kater brauchen meist einen Raufkumpel, der bei zwei eher sanften Katzen fehlen kann

doch es hängt natürlich vom Charakter der einzelnen Tiere ab, darüber lässt sich in so jungem Alter noch nicht so viel sagen

wir hatten hier Katze/Kater - vom Tierschutz auch nur so vermittelt, da sie so aneinander hängen

doch erst mit einem weiteren Kater als Raufkumpel für den ersten dazu ist es so richtig rund

gäbe es denn in dem Handaufzuchtwurf deiner Freundin auch einen Kater?
 
A

Ayana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2017
Beiträge
6
Ort
Schweiz
  • #15
huhu,

wie schon geschrieben wurde, ist Vergesellschaftung so junger Katzen in der Regel vollkommen unkompliziert

wichtig ist halt, dass das neue gesund ist, nicht gleich alle drei Schnupen oder so etwas haben

ich persönlich finde die Kombi zwei Kater plus eine Katze besser

Kater brauchen meist einen Raufkumpel, der bei zwei eher sanften Katzen fehlen kann

doch es hängt natürlich vom Charakter der einzelnen Tiere ab, darüber lässt sich in so jungem Alter noch nicht so viel sagen

wir hatten hier Katze/Kater - vom Tierschutz auch nur so vermittelt, da sie so aneinander hängen

doch erst mit einem weiteren Kater als Raufkumpel für den ersten dazu ist es so richtig rund

gäbe es denn in dem Handaufzuchtwurf deiner Freundin auch einen Kater?

Ich habe meiner Freundin gesagt ich will das das Kätzchen zuerst vom Tierarzt durchgecheckt wird, bevor ich es zu mir hole. :)

Nein es sind 3 mädels
 

Ähnliche Themen

freshchica
Antworten
169
Aufrufe
57K
freshchica
freshchica
H
Antworten
5
Aufrufe
2K
Katzlinchen
K
S
Antworten
8
Aufrufe
2K
Jiu
Anna
Antworten
39
Aufrufe
4K
Anna
V
Antworten
6
Aufrufe
4K
Bea

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben