14 jähriger Kater macht mir sorgen

  • Themenstarter timtam
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

timtam

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. November 2014
Beiträge
1
Hallo zusammen mein Name ist Dominik. Ich bin aus der Schweiz und habe einen 14 Jährigen Kater.

Vor ca. einem Jahr wurde bei ihm ein Nierenproblem festgestellt, da die Werte aber nur minimal erhöt waren, meinte der TA das ich noch keine Medikamente geben soll.

Vor ca. sechs monaten sahen die Blutwerte so aus:
CREA 250
UREA 18
Damals wurde auch eine Schielddrüsenüberfunktion festgestellt, dafür habe ich Felimazole erhalten das auch sehr gut klappt die Werte sind seither wieder normal.

Vor ca. drei monaten, merkte ich das mein Kater immer schlechter die Treppen hoch kam, und auch mühe beim Klettern hat. Der TA meint das dies entweder Arthrose oder eine Iroperable Muskelschwäche die von den Schielddrüsen kommt sei. Er hat ihr einen Entzündungshemmer gespritzt. Danach ging es ihm auch ein paar Wochen lang besser und er war auch wieder merklich aktiver.

Vor ca. einem monat konnte er gar nicht mehr Treppen steigen, diesmal habe ich Metacam bekommen, was ich mich wegen der Niere aber nicht getraut habe regelmässig zu geben.

Letzte Woche habe ich das Blut neu untersuchen lassen.
UREAB 23.9
CREA 215
Die Werte sind also ziemmlich stabil. Der TA hat mir trotzdem Fortecor gegeben, weil mein Kater offensichtlich Gelenk oder Knochenschmerzen hat und der TA meinte diese schmerzen können mit den Nieren zusammenhängen. Der TA meint wenn ich Fortecor regelmässig gebe sollten auch die schmerzen verschwinden ist das wirklich so?
Ïch gebe Fortecor mittlerweile 5 Tage und habe das gefühl das er sich seither total verändert hat. Mein Kater hat bisher immer viel Nassfutter gefressen und nur ab und zu Trockenfutter aber seit ich Fortecor gebe frisst er fast nur noch Trockenfutter ist das normal? Auch habe ich das gefühl das er seither schlafer ist. Ausserdem habe ich vor zwei Tagen gesehen das er auf dem Rücken vom Schwanzansatz ca 10cm lang und 10cm breit total verfilztes Fell hat. Wenn ich da das Fell nur berührt habe hat er sofort begonnen zu fauchen.

Da ich vor einigen Jahren schonmal eine Entzündung die unter dem Fell entstanden ist übersehen habe, habe ich die verfilzte stelle kurzerhand kahlrasiert. Ich kann keine Entzündung und auch keine Wunde feststellen aber ich darf ihn dort nicht berühren dann beginnt er sofort zu fauchen, was könnte das sein?

Dann habe ich auf dem Blatt mit den Blutwerten noch einen Wert gefunden den der TA gar nicht erwähnt hat.
PLT normal Wert 175-500 Wert meines Katers 533 weiss jemand was dieser Wert bedeutet?

Vielen dank für eure Hilfe

Gruss Dominik
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.377
Hallo Dominik

Wilkommen im Forum
Das dein Kater dich anfaucht wenn du ihn hinten am Rücken berührst,deutet daraf hindas er dort Schmerzen hat.Aus dem gleichen Grund kann er sich dort warscheinlich auch nicht mehr Putzen und deshalb verfilzt dort sein Fell.
Wurde mal geschaut ob er in diesem Bereich probleme hat?

Zu dem Rest kann ich dir leider nicht sagen.

Bestimmt melden sich hier noch andere die dir besser weiterhelfen können.
 

Ähnliche Themen

elca
Antworten
6
Aufrufe
3K
Lehmann
B
Antworten
9
Aufrufe
435
B
L
Antworten
0
Aufrufe
539
L
P
Antworten
4
Aufrufe
2K
JuttaM
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben