11 Jahre ein Paar, nun allein, was tun?

J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
Hallo Zusammen,

der ein oder andere kennt meine/unsere Geschichte bereits: "Jings letzter langer Weg".

Meine kleine Jing ist letzten Montag leider verstorben :( und hat ihren Geliebten allein zurück gelassen. Der Verlust schmerzt mich noch sehr, aber ich merke auch, wie stark Jang (Maine Coon Kater; 11,5 Jahre) unter dem Alleinsein leidet.
Er kennt das Alleinsein nicht, er war immer mit Jing zusammen, war nie von ihr getrennt. Bis es ihr vor 3 Monaten auf einmal schlecht ging. Sie tollte nicht mehr mit ihm rum, wollte sich nicht mehr von ihm putzen lassen, wollte ihn nicht mehr in ihrer Nähe. Ab diesem Moment habe ich gemerkt, dass Jang leidet.

Er ist mein Herzenskater, ist mir sehr sehr nahe, schmust mit mir, putzt mich, betrachtet mich als seine persönliche Couch, als Gesprächspartner und als Katzenmama :oops:. Jedoch bin ich natürlich kein "echter" Kumpel für ihn.
Spielzeug interessiert ihn eher weniger. Viel mehr blüht er bei sozialem Kontakt auf.
Für mich ist der Verlust von Jing noch ganz frisch und schmerzt, jedoch habe ich den Eindruck, dass sich Jang schon länger von ihr "verabschiedet" hat und nunmehr seit drei Monaten unter dem Alleinsein leidet.

Aktuell muß ich noch auf das Ergebnis der Pathologie warten, da hier abgeklärt wird, ob Jing nicht doch etwas Ansteckendes hatte (es besteht kein konkreter Verdacht, aber abklären wollte ich es doch lassen, da die Todesursache bisher ungeklärt ist).
Sollte das alles Negativ sein, stellt sich mir die Frage, was für einen Gefährten...eine ältere Katzendame oder doch ein Kitten?
Ich habe hier leider keinerlei Erfahrungen. Wenn ich das auf den Menschen übertrage, wäre es wahrscheinlich besser, es mit einer betagteren Katzendame
zu versuchen. Klar wäre ein Kitten putzig und süß, aber es geht mir nicht darum, sondern vielmehr darum, was für meinen Süßen das beste ist.

Wir würden auch einer älteren Dame ein liebevolles Zuhause geben...eine Dame, die vielleicht bisher nicht so viel Glück im Leben hatte. :oops:
Jang ist, wie schon beschrieben 11,5 Jahre alt, ein absolut sozialer Macho, ein Garfield, wenn es ums Fressen geht, rauft und jagt gerne mit seiner "Kumpeline" und ist wahnsinnig verschmust. Klar ist er nicht mehr sooo aktiv wie ein Kitten, aber er spielt schon noch gerne...liegt aber auch gerne "garfield-like" stundenlang auf mir und pennt. ;)

Ich persönlich denke ja, dass wahrscheinlich eine ältere Dame am besten wäre, mein Freund meint eher ein Kitten, wegen der einfacheren Zusammenführung.

Zur Wohnsituation:
Wir wohnen in einer Stadtwohnung. Zur Verfügung steht aktuell leider nur ein großes Zimmer, unser Wohnzimmer (~55 - 60m²) mit Catwalks und Kratzbäumen usw. Damit wäre eine langsame Zusammenführung leider nicht möglich. Ein Wanddurchbruch (kleine Katzenklappe) ins Schlafzimmer und damit Zugang zum Balkon sind aber geplant (dauert aber noch ein paar Monate, da die Behandlung von Jing leider mein gesamtes Geld verschlungen hat :eek: :( ). Läßt sich leider nicht anders machen, da wir quasi keinen "Gang/ Wohnungstür" haben...etwas kompliziert hier. ;)

Ich bin mir mit der "Kitten-Idee" halt echt nicht sicher...wenn Kitten, dann könnte ich mehr eher vorstellen, dass man zwei Kitten holt, damit das eine nicht "unausgelastet" ist, wenn es Jang mal zu viel wird. Aber im Grunde denke ich, dass eine ältere Dame wahrscheinlich das schönste für meinen Jang wäre.
Habt ihr da Erfahrungen? Senior-Kater + 1 Kitten oder Senior-Kater + 2 Kitten oder Senior-Kater + Katzendame?
Bei der Dame hatte ich an ein Weibchen so zwischen 6-9 Jahren gedacht.
Da sowohl mein Freund, wie auch ich eigentlich eine Allergie haben, diese aber bei den Coonies überhaupt nicht anschlägt :D, wäre die Auswahl leider auf eine reinrassige Maine Coon beschränkt. Toller Stammbaum oder dergleichen, ist uns allerdings vollkommen egal! ;)

Und ja, die Maine Coon Hilfe kenne ich bereits und habe mich dort auch schon umgesehen :)

Könnt ihr evtl. eure Erfahrungen mit mir teilen? Jang und ich wären euch sehr dankbar :)

Lieben Gruss,
JingJang

Hier ein Bild von Jang:
64972-jingjang-bilder-jing-und-jang-bild30413-jang-29-10-2012.jpg
 
Werbung:
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Ich bin da jetzt nicht so erfahren, aber ich denke, er braucht schon etwas, was seinem Alter entspricht. Kitten nehmen keine Rücksicht, die Kuscheln und toben bedenkenlos. Am Schluss hast Du 3 Katzen und der Senior fühlt sich noch viel mehr alleine, vielleicht sogar unwohl bei dem ganzen Getobe.
 
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
9.484
Hallo,
ich hatte ja das selbe Problem als mein Jingsi verstorben ist. Teufelchen auch ein älterer Senior ist alleine zurückgeblieben.
Ich habe ihm eine etwa 1Jahr jüngere Dame dazugeholt. Er ist nun mal nicht mehr so der spielerische Kater und wäre mit einem Kitten völlig überfordert gewesen.
Ich denke auch, dass eine etwa gleichaltrige Katzendame die richtige Lösung bei euch wäre.
Ein Kitten will toben, spielen und ist eben ein Wirbelwind.
Du solltest halt darauf achten, dass die Dame ungefähr den selben Charakter wie euer Kater hat.
Und dann kann ich dir den http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/95613-die-langsame-zusammenfuehrung.html hier zum einlesen empfehlen.
 
J

Jenni79

Gast
Ich denke auch das ein etwa gleichaltriger, vom Charakter her ähnlicher Kater die bessere Wahl ist

Ein Kitten würde doch vermutlich eher gelangweilt sein von dem Senior
Und der Senior schnell gestresst von dem Kitten

Mein Beileid zum Verlust :(
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.930
Ort
Hemer, NRW, D
Ob Katze oder Kater hängt meiner Meinung nach vom jeweiligen Einzeltier ab.
Wichtig ist hier jetzt: Der Charakter muß passen.
Und das Alter sollte ähnlich sein, so irgendwas zwischen 8 und 12 Jahre...

(Frag Deinen Freund mal, wie er es finden würde, nur noch 'nen 3-jährigen zur Gesellschaft zu haben. Und zwar 24/7... Danach sollte er eigentlich erkennen, warum Kitten zu 11-jährigem Kater nicht geht...)
 
J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
Danke für eure lieben Antworten. Ihr bestätigt meine Einschätzung.
Den Vergleich mit dem Kleinkind habe ich meinem Freund auch schon vor 2 Tagen gemacht und er hat es schon da eingesehen.

Wichtig ist hier jetzt: Der Charakter muß passen.
Richtig. Ich hoffe, ich schätze hier Jang richtig ein. :oops:

Du solltest halt darauf achten, dass die Dame ungefähr den selben Charakter wie euer Kater hat.
Hmmm, oder so ist wie Jing..? :confused:
Jang ist eher der gemütliche Garfield, der seine 1-2 Stunden am Tag hat, in denen er toben möchte. Jing war meine Diva, die sehr quirlig und lange gebraucht hat, um sich zu entspannen. Sie war ständig unterwegs, sprang sofort auf, wenn man in die Wohnung ist und war sehr sehr lautstark redselig.
Jang ist da eher das Gegenteil: Gemütlich, schwer zu beeindrucken, sehr unstressig.

Ein Kitten würde doch vermutlich eher gelangweilt sein von dem Senior. Und der Senior schnell gestresst von dem Kitten.
Ja genau das waren auch meine Gedanken, deshalb dachte ich, wenn Kitten, dann zwei...aber mir erscheint die Vorstellung einer älteren "Dame" irgendwie sinnvoller. Ich hoffe, Jang sieht das auch so. :oops:

...vom Charakter her ähnlicher Kater die bessere Wahl ist...
Meinst echt, nen Kater zu nem Kater? :confused:
-Kein Weibchen?

Danke für den Link mit der Langsamen Zusammenführung, aber das hatte ich bereits schon gelesen. :cool: :D

Mein Beileid zum Verlust
Danke, es schmerzt noch immer, aber gleichzeitig sehe ich auch, wie es Jang geht. Manchmal frage ich mich, ob es nicht viel mehr eine Beschäftigungstherapie für mich ist, als für ihn. :)
...die Ablenkung funktioniert auf jedenfall...zumindest teilweise...
 
N

NickKnatterton

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
Meine Anwort kennst Du ja eigentlich schon! ;) D.h. ich würde für Jang definitiv eine nette etwas ältere Dame suchen, die seine Qualitäten sehr wohl schon zu schätzen weiß und nicht ein Energiebündel, welches sich 10 Mal am Tag in sein schönes Fell verbeißt. :p

Wenn unsere menschlichen Vorstellungen und Liebschaften nicht konträr laufen würden, hätten wir eigentlich das perfekte Katzi-Dreamteam. :stumm:

Ich hab ja die letzten beiden Male auch jeweils in Kitten dazu geholt, aber das ergab sich entweder aus der Not des Kittens oder aus einer weniger geplanten Situation heraus. Klar.... da hab ich auch erneut überlegt, weils eben einfacher wäre, aber leider nur für uns. :rolleyes:

Bei Luna schauts nämlich genauso aus. Sie tobt auch noch gern, aber eben nicht (bzw. wenig) mit Spielzeug, sondern eigentlich nur in Katzengesellschaft und das eben auch nicht mehr gern den lieben langen Tag, sondern nur temporär wird wildes Gebuckele und Gehüpfe veranstaltet und dann gehts auch gern wieder in die Pennecke. Einer Kombi mit Kitten steht also mehr entgegen, als dafür sprechen könnte.

Wie schätzt Du denn Jang ein? Könnte er auch mit einem sozialen Kater um? Ich glaub nämlich, hier letztlich irgendwo über einen "gestolpert" zu sein auf meiner Suche. Da halte ich jetzt nochmal die Äuglein offen.... ;)
 
natt i nord

natt i nord

Forenprofi
Mitglied seit
16. April 2012
Beiträge
3.898
Alter
27
Ort
Greifswald
Meinst echt, nen Kater zu nem Kater? :confused:
-Kein Weibchen?

Also an sich sagt man, gleichgeschlechtlich ist immer besser wegen der unterschiedlichen Spielweisen. Kater raufen eher, während Katzen lieber nachlaufen spielen. Allerdings denke ich, dass das in diesem Fall gehüpft wie gesprungen ist - so viel wird Jang in dem Alter ja doch nicht mehr spielen, oder? Da ginge wohl beides, nachdem er jetzt auch sehr lange mit einer Katze zusammen war. Hauptsache ist aber, dass es ca. das gleiche Alter und ein ähnlicher Charakter ist, dann ist das Geschlecht hier mMn eigentlich egal.

Mein Beileid zum Verlust, sowas ist immer schwer! :(
 
N

NickKnatterton

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
Also an sich sagt man, gleichgeschlechtlich ist immer besser wegen der unterschiedlichen Spielweisen. Kater raufen eher, während Katzen lieber nachlaufen spielen. Allerdings denke ich, dass das in diesem Fall gehüpft wie gesprungen ist - so viel wird Jang in dem Alter ja doch nicht mehr spielen, oder? Da ginge wohl beides, nachdem er jetzt auch sehr lange mit einer Katze zusammen war. Hauptsache ist aber, dass es ca. das gleiche Alter und ein ähnlicher Charakter ist, dann ist das Geschlecht hier mMn eigentlich egal.

Das stimmt schon, aber im "Alter" kommen - glaub ich - noch andere Faktoren hinzu. Das, was Du erwähnst, aber eben auch, was sie gewohnt sind bzw. mit welchem Charakter sie sich bisher auseinander gesetzt haben und wie harmonisch die Verbindung war.

Ich würde hier Luna z.B. keine Katzen-Diva (was ja, wenn ich hier lese, wohl viele Katzendamen sind) vorsetzen können, weil ich glaube, dass sie mit "solcher" Verhaltensweise echt ein Problem hätte und das eben auch so gar nicht kennt. Da passt eher der "Hauruck-und-deutlich-Typ", als mäkel-zick und von hinten durch die Brust ins Auge. ;)

Und ebenso stellt sich eben bei Jang die Frage, ob er mit einem gestandenen Katermann sein Glück findet, der Extrem-Raufing und offene Konfrontation sucht und kennt, oder ob da nicht sein Glück eher an einem Mädchen hängt, welches seine Qualitäten durchaus zu schätzen weiß und lieber ein bisserl durch die Bude buckelt und viel schmusen mag.

Ich find das immer sehr schwer einzuschätzen.
 
natt i nord

natt i nord

Forenprofi
Mitglied seit
16. April 2012
Beiträge
3.898
Alter
27
Ort
Greifswald
  • #10
Na genau deshalb sag ich ja, "Hauptsache ist aber, dass es ca. das gleiche Alter und ein ähnlicher Charakter ist, dann ist das Geschlecht hier mMn eigentlich egal." :)
Das könnte man jetzt noch erweitern, indem man sagt, dass der Charakter der neuen Katze ggf. dem der verstorbenen auch etwas ähneln sollte.
 
J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
  • #11
Hm, da hier nun niemand für ein Kitten spricht und das ja ohnehin nicht mein bevorzugter Weg für Jangs Glück war, wirds wohl eine in etwa gleich altrige Katze werden. Ob Kater oder Kätzin, hm, schwierig...Jang rauft schon gerne und das fällt auch gerne mal etwas "gröber" mit raus gerissenen Fellbüscheln aus. Andererseits schmust er auch gerne, er lag oft halb auf Jing drauf und hatte sie dabei sogar stundenlang "im Arm"...*schnüff* :(
Gewohnt wäre er eben auch ein Weibchen...andere Kater kennt er überhaupt nicht.
Naja, mal sehen.

Die Frage ist eben nur, an welchem Charakter ich mich orientiere. So wie Jing war oder so wie Jang ist? Die beiden waren grundauf unterschiedlich, da gibts keinen Charakter, der beide vereint. Aber was Ähnliches könnte wahrscheinlich für beide leichter sein. Gibts Garfield-Kätzinen? ^^ ;)
Erstmal auf die Befund-Ergebnisse warten und dann werde ich mal im Tierheim anrufen.

Danke für eure vielen Tips.
 
Werbung:
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
  • #12
Hör auch auf Dein Bauchgefühl - das sagt Dir meistens viel eher, ob es passt oder nicht. Egal, ob Kater oder Katze, schau, wer Dir sympathisch ist. Ich denke, ein etwas lebhafterer Zeitgenosse würde auch Jang auf Trab bringen. Ich würde auch gar nicht zu sehr Jing im Hinterkopf haben, denn so würde man immer zum Vergleichen neigen, denke ich...

Es ist immer schwer, zu einem Charakter zu raten - ein Patentrezept gibt es ja leider nicht... :oops:

Und fühl Dich gedrückt wegen Jing - ein Fellchen zu verlieren ist immer furchtbar schlimm... :(
 
J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
  • #13
Also, die Ergebnisse von Jing sind da und sie hatte zum Glück nichts Ansteckendes...puuuhhh!
Somit wird jetzt hier erstmal die Bude umgebaut. Holz habe ich heute schon gekauft und werde das die Woche mal angehen. Dann kann man hier auch eine "langsame Zusammenführung" durchführen und, was ich das Wichtigste finde, die Fellkugeln könnten ins Schlafzimmer und somit auf den Balkon. Der natürlich auch noch gesichert werden muß.

Wenn das alles gemacht ist, dann steht einer Kumpeline nichts mehr im Wege.
Hier werde ich natürlich auf mein Bauchgefühl hören und hoffen, dass ich Jang da richtig einschätze.

Ich danke euch für eure vielen lieben Ratschläge und Tips. Mal sehen, wer die Auserwählte sein wird.
 
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
9.484
  • #14
Hallo, das hört sich nach einem guten Plan an.
Und du wirst uns den Neuzugang ja hoffentlich vorstellen oder?
 
J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
  • #16
Aber sicher doch...aber erstmal muß ich hier sägen und bauen, damit ich hier zwei Räume + Balkon zur Verfügung stellen kann *selbst ist die Frau*...dann werde ich nach einer passenden Kumpeline suchen...ich denke, das kann schon so bis Richtung Weihnachten dauern. >.<

Aber ich denke grade zur Weihnachtszeit werden wieder viele Katzen ein neues warmes Heim suchen. :mad:
Da wird schon was für Jang dabei sein.
Ich bin ja leider wegen Allergie auf Maine Coons "festgenagelt", obwohl mir prinzipiell die Rasse oder auch ein Stammbaum völlig egal sind. Naja, immerhin klappts bei den Coonies :pink-heart:
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
  • #17
Du findest bestimmt ein tolles Mädchen für Jang! Bei der MCH sind ja auch ein paar ältere z.Z. (Ich find's nur schade, das die Pflegestellen von mir aus so weit weg sind, aber da Du ja im Raum Münschen wohnst, geht das ja!)
 
J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
  • #18
...and it goes on

Da es vielleicht den ein oder anderen von euch interessiert, wie es denn nun weitergeht: "Klick mich"
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
1
Aufrufe
1K
superruebe
superruebe
J
Antworten
14
Aufrufe
5K
Katzenpack
Katzenpack
J
Antworten
14
Aufrufe
2K
JingJang
J
J
Antworten
257
Aufrufe
59K
JingJang
J
J
Antworten
25
Aufrufe
3K
Paula_am_Strand
Paula_am_Strand

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben