10365 Berlin, schwarze Katze mit weißem Lätzchen

Feathertail

Feathertail

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2008
Beiträge
54
Ort
Berlin
Vor vier Wochen (ca. 17.7.08, pünktlich zum Ferienbeginn) wurde dieser Spatz in einem Keller in Berlin-Altglienicke eingesperrt und nach sechs Tagen gefunden. Es ist eine kastrierte Katze, ca. 6 Jahre, kein Tatoo oder Chip. Auf die Suchanzeigen hat sich bisher auch niemand gemeldet :(.

Leider verträgt sie sich nicht mit der Katze, die bereits in dem Haus lebt, und auch vor meiner Katze hat sie Angst, die Finder suchen also jemanden, der bereit wäre sie zu nehmen. "Findus" mag Kinder und Meerschweinchen und geht gerne im Garten spazieren, war aber laut TA eher eine Wohnungskatze, da sie sich vor Vögeln erschreckt.
 

Anhänge

  • Findus.jpg
    Findus.jpg
    37,7 KB · Aufrufe: 5
Werbung:
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Hast du mal bei Tasso geguckt ? Da werden in Berlin soviele Katzen gesucht..:D
 
Feathertail

Feathertail

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2008
Beiträge
54
Ort
Berlin
Uns wurde gesagt, TASSO hat nur tätowierte oder gechippte Katzen und ohne Markierung mache es keinen Sinn. Ich kann aber noch mal nachfragen, man weiß ja nie...
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Uns wurde gesagt, TASSO hat nur tätowierte oder gechippte Katzen und ohne Markierung mache es keinen Sinn. Ich kann aber noch mal nachfragen, man weiß ja nie...

Das ist falsch. Alle Katzen werden bei Tasso in die Suchmeldungen genommen - auch Katzen ohne Kennzeichung.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Das ist falsch. Alle Katzen werden bei Tasso in die Suchmeldungen genommen - auch Katzen ohne Kennzeichung.

Richtig. Evtl. auch mal beim Tierschutzregister vom Deutschen Tierschutzbund nachfragen.

Wie kommst du darauf, dass die Nase bewußt eingesperrt wurde? Vielleicht ist sie entlaufen und wurde versehentlich eingesperrt.
 
Feathertail

Feathertail

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2008
Beiträge
54
Ort
Berlin
Danke für die Infos, ich werde mich nochmal dahinterklemmen.Es gibt so viele Stellen, wo man Fundkatzen melden kann, da soll mal einer den Überblick behalten :confused:. Und die Finder haben gar keine Erfahrung mit Fundkatzen.

Wie kommst du darauf, dass die Nase bewußt eingesperrt wurde? Vielleicht ist sie entlaufen und wurde versehentlich eingesperrt.

Findus wurde versehentlich eingesperrt, wir wissen nicht, wie er in das Haus kam, denn niemand in der Umgebung kennt sie. Das Datum legt leider nahe, daß Findus ausgesetzt wurde :(, aber ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben, daß wir doch noch den Besitzer finden.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Danke für die Infos, ich werde mich nochmal dahinterklemmen.Es gibt so viele Stellen, wo man Fundkatzen melden kann, da soll mal einer den Überblick behalten :confused:. Und die Finder haben gar keine Erfahrung mit Fundkatzen.



Findus wurde versehentlich eingesperrt, wir wissen nicht, wie er in das Haus kam, denn niemand in der Umgebung kennt sie. Das Datum legt leider nahe, daß Findus ausgesetzt wurde :(, aber ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben, daß wir doch noch den Besitzer finden.

Sinnvoll und wichtig ist es die Fundkatze beim örtlichen Fundbüro zu melden, damit die 6-Monats-Frist anfängt.

Wichtigste Stellen sind: Tierschutzvereine in der Umgebung. Fundanzeige bei www.katzensuchdienst.de und bei www.tierschutzverzeichnis.de

Wer sein Tier vermisst wird sich in der Regel an die TSV wenden und bei diesen größten Fundseiten nachschauen.
 

Ähnliche Themen

Feathertail
Antworten
3
Aufrufe
981
L
S
Antworten
3
Aufrufe
394
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben