10 wochen altes Katzenmädchen war stuberein,jetzt nicht mehr

  • Themenstarter pips
  • Beginndatum
  • Stichworte
    babykatz hillfe klo überall hin machen
P

pips

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
4
Hallo ,:sad:
weiss jemand einen Rat- das Mädchen ist 10 wochen alt, bei nach Hausebringen ( vor 3 Tagen ) hat sie ihr "Geschäft" in das Katzenklo gemacht, seit gestern macht sie überall hin.
Die Wohnungsverhältnisse : ca 70 qm . kein Krach , kein lautes TV oder Musik,frische Luft, immer Trinkschüssel voll, Essen 4x am Tag -kleine Portionen, kann schlafen so lange sie will, kann Alles erkunden, niemand "zehrt und zieht" sie, oder zwingt zu Spielen.

Habe selbst immer nur Hunde gehabt,und somit habe ich keine Ahnung wie ich meiner Nachbarin helfen kann.
Deshalb die Anmeldung in Katzenforum mit Bitte um Hilfe.

Vielen Dank im Voraus
Pips :reallysad:
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Tja, entweder ist sie krank........lasse bitte beim TA Urin untersuchen,
oder ist sie einsam und vermisst ihre Mutti...............sie braucht Katzengesellschaft.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Pips,

da gibt es zig Möglichkeiten. Als erstes würde ich mal abklären, ob organisch alles mit dem Kätzchen in Ordnung ist.

Es kann auch an der Streu liegen, vielleicht mag das Kätzchen die Marke nicht? Oder es gab einen Streuwechsel?

Das kann auch ein Ausdruck dafür sein, dass das Kätzchen völlig verschreckt und verschüchert ist. Zum einen ist es zu früh von der Mutter weggekommen, zum anderen offensichtlich alleine. Sinnvoll wäre es, entweder noch ein Geschwistertier aufzunehmen oder eine etwas ältere Katze (drei bis vier Monate alt), die ausreichend sozialisiert ist und an dem sich der Neuzugang dann orientieren kann.

LG Silvia
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Fakt:
Das Kätzchen ist zu jung.

Vermutungen:
Das Kätzchen ist einsam.
Das Kätzchen langweilt und/oder fürchtet sich.
Das Kätzchen ist deprimiert.
Das Kätzchen ist krank.

Ebenfalls Fakt:
Die Stichwörter machen keinen Sinn, bitte überarbeiten, danke.
 
sila

sila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
857
Ort
saarland
ist die kleine denn alleine ... das sollte in dem alter ict sin auch hätte sie können/sollen noch 2 wochen bei der mutter bleiben

hast du evt. noch ein 2. Katzenklo und mal einen anderen ecken ausgesucht?

sie ist noch sehr jung kann sein dass sie es noch nicht richtig von der mutter gekernt hat
 
IceTea

IceTea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2010
Beiträge
382
Also es ist gar nicht deine Katze sondern die deiner Nachbarin? Nur so aus Interesse, wieso meldet sie sich nicht an und fragt?

Ich würde jedenfalls etwas herumexperimentieren mit dem Streu, vielleicht sagt ihr ein anderes mehr zu. Ihre Hinterlassenschaften würde ich ins Katzenko legen, damit sie sieht wo es eigendlich hingehört. Wenn sie dann aufs Katzenklo geht, danach loben, damit sie merkt das hat sie richtig gemacht (wenn sie es falsch macht aber bitte nicht schimpfen, bringt nix).

Tierärztlich abklären lassen ob alles in Ordnung ist, ist sicher auch nie ein Fehler.

Sollte das Kätzchen alleine sein, muss natürlich ein Katzenkumpel her ;)
 
P

pips

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
4
10 wochen altes Mädchen

Hallo ,
an Streu kann es nicht liegen, da am "Anfang" war alles in Ordnung.
Nur, dass was Du mit "dem Vermissen" schreibst--- das könnte es sein.
Was soll ich jetzt ihr sagen,--- holle noch eine Katze-- richtig wäre es.
Ich selbst bin 50 Jahre alt , und habe immer - seit meiner Kindheit Hunde gehabt, und habe jetzt 2 Border Collies. Meiner Meinung war immer so :
ein Mensch kann mit einem Tier nie so spielen , wie ein Tier mit einem Tier. Deshalb habe ich immer "Alles" in 2 gehabt. Sogar als ich Papagei hatte, gleich kam der 2-te, dann 3-te , und dann waren es 7.
Ja, weisst Du ,das sind die "verückte " Leute ,die umbedingt ein Tier brauchen (wollen) .
Wie würdest Du der Frau beibringen ,dass sie zweite Katze braucht (natürlich nicht sie selbst) sondern das kleine Katzenmädchen.

Gruß- Pips
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
40
Ort
Köln
ein Mensch kann mit einem Tier nie so spielen , wie ein Tier mit einem Tier. Deshalb habe ich immer "Alles" in 2 gehabt. Sogar als ich Papagei hatte, gleich kam der 2-te, dann 3-te , und dann waren es 7.
Ja, weisst Du ,das sind die "verückte " Leute ,die umbedingt ein Tier brauchen (wollen) .
Wie würdest Du der Frau beibringen ,dass sie zweite Katze braucht (natürlich nicht sie selbst) sondern das kleine Katzenmädchen.
hast schon mega gute einwände gebracht ;)
 
P

pips

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
4
**** Hallo,
ja ,alles schön,--- ich weiss es , aber wie soll ich es meine Nachbarin begreiflich machen. Viele Leute sind so "stumpsinnig" und denken : 2 Tiere machen viel mehr "Dreck" --- vobei es auch nicht stimmt. Weil dann sind die Tiere kerngesund und putzmunter.
Gruß Pips:stumm:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
ja ,alles schön,--- ich weiss es , aber wie soll ich es meine Nachbarin begreiflich machen
Na, in etwa mit den Argumenten, die du schon geschrieben hast.
Was anderes haben wir auch nicht zu sagen.
Freundlich und beharrlich in die Nachbarin träufeln.
 
P

pips

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
4
  • #11
*** Ja , ich werde es versuchen. Danke für Euere Infos.

Pips
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #12
Druck Deiner Nachbarin den Thread "Warum zwei Katzen besser sind als eine" aus und gebe ihn ihr zu lesen.

Du selbst hast diesbezüglich schon die richtige Einstellung. Soziale Wesen wie Katzen, Hunde oder Menschen sollten immer Kontakt zu Artgenossen haben.

LG Silvia
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
52
Aufrufe
3K
PusCat
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben