10 Jahre alter Kater scharrt und miaut in der Nacht

R

Rambo10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2014
Beiträge
4
Hallo liebe Katzenfreunde! :)

Ich habe seit 6 Tagen einen 10 Jahren alten Kater bei mir aufgenommen, da seine Besitzerin verstorben ist. :(
Er hat in einem Haus mit einer anderen Katze und zwei Hunden zusammen gelebt --> Kein Freigänger.
Letzte Woche war ich beim TA dieser hat den Schmusigentiger für total gesund erklärt.
Natürlich ist er noch etwas verschreckt und kennt die Geräuschkulisse noch nicht so ganz, trotz allem schlägt er sich ganz gut und liegt voll entspannt bei uns auf der Couch und schmust für sein Leben gerne.
Mein einziges Problem was ich habe ist das er jede Nacht um genau 4:20 im unserem Vorzimmer sitzt und zum mauzen beginnt wenn wir ihn ignorieren weil er ja alles hat(Futter, alle Türen sind offen sein Kisterl ist gemacht alles super) fängt er manchmal an zu scharren am Boden irgendwann hört das wieder eine Zeit lang auf dann fängt es wieder an... Wenn wir dann aufstehen und ihm streicheln mit ihm plaudern ist er glücklich plaudert züruck und alles ist normal.
Habt ihr irgendeinen Rat für mich wieso weshalb warum er das macht?
Würde ihm gerne helfen... kann ja leider nicht reden...
PS: er hat ANGST vor Spielzeug! :(
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ist er jetzt alleine bei dir? Wenn er vorher mit anderen Katzen zusammengelebt hat, braucht er jetzt natürlich auch wieder Gesellschaft.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Warum ist er jetzt allein bei euch?
Er ist einsam.
Warum wurden die Katzen getrennt?
 
R

Rambo10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2014
Beiträge
4
Ich weis nicht warum die Katzen getrennt wurden Sie konnten anscheinend nicht zu zweit vermittelt werden, ältere Tiere sind ja doch schwerer zu vermitteln. :(
So leid es mir tut aber ich kann mir keine zweite Katze anschaffen.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Hast Du keine Möglichkeit die zweite Katze dazu zu nehmen?

Der arme Spatz ist sein Leben lang kätzische/tierische Gesellschaft gewohnt die er nun schrecklich vermisst.

Zwei Katzen kosten unwesentlich mehr im Unterhalt sind aber unendlich glücklicher.

Grundsätzlich schön, dass Du dich der armen Seele erbarmt hast aber ich fürchte er ist ohne kätzische Gesellschaft unglücklich.
 
R

Rambo10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2014
Beiträge
4
Hast Du keine Möglichkeit die zweite Katze dazu zu nehmen?

Der arme Spatz ist sein Leben lang kätzische/tierische Gesellschaft gewohnt die er nun schrecklich vermisst.

Zwei Katzen kosten unwesentlich mehr im Unterhalt sind aber unendlich glücklicher.

Grundsätzlich schön, dass Du dich der armen Seele erbarmt hast aber ich fürchte er ist ohne kätzische Gesellschaft unglücklich.

Nein die andere Katze kann ich mir nicht dazu nehmen.
hmm... eine zweite Katze puh... ich wollte mir eig. gar keine Katze mehr nehmen nach meinen anderen zwein aber bevor der arme alte Herr ins Tierheim kommt dachte ich mir nehm ich ihn. :stumm:
 
L

lines

Gast
Er wird wesentlich glücklicher sein, wenn er nicht alleine ist sondern Katzengesellschaft hat und du wirst feststellen, dass es auch für euch viel besser ist :cool:
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
Mit 10 Jahren ist er auch noch kein "alter Herr", sondern im besten Alter. Er kann noch viel, viel älter werden und müßte all die Zeit allein verbringen, das geht echt gar nicht.Warum kommt keine zweite Katze in Frage? Magst Du dazu was sagen?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #10
Also ich find das ganz arg, dass der arme nun alleine leben muss, nach all den Jahren... Das wird ihm nicht gut tun und das zeigt sich ja schon jetzt. :(
Wenn ihr keine zweite wollt, würde ich versuchen ihn weiter zu vermitteln.
Soll kein Vorwurf sein, ihr würdet scheinbar sehr schlecht beraten.

Der Kater hat vielleicht grad mal sein halbes Leben rum, sooo alt sind katzen mit 10 noch nicht. ;)
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
  • #11
doppelpack hat Recht (wie alle anderen Vorschreiber natürlich). Laß den armen Kerl nicht den Rest seines Lebens einsam sein:(. Sicher ist es nicht so einfach, ältere Katzen zu vermitteln, aber so ein einsames Leben KANN nur eine Übergangslösung sein! Er ist ja jetzt schon unglücklich.
Warum willst du keine zweite Katze (bzw Kater)?

LG
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
10K
Maeuse
Antworten
23
Aufrufe
33K
DevilsAngel020
Antworten
35
Aufrufe
7K
Mikesch1
Antworten
12
Aufrufe
2K
Felineora
Antworten
10
Aufrufe
2K
Elphaba89
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben