Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Zucht & Rassekatzen > Termine

Termine Ausstellungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.2016, 14:24   #1
fünfkommanull
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 13
Lächeln erste Ausstellung - 1000 Fragen

Hallo ihr Lieben,
wir möchten in einigen Wochen unsere erste Ausstellung mit unserem Kastraten besuchen. Der gute kennt das Spiel schon und war mit der Züchterin schon auf verschiedenen Ausstellungen. Er ist auch ein ganz entspanntes Tier, daher mache ich mir um ihn keine Sorgen. Nur für uns ist das alles noch totales Neuland.
Ich hab mich im Internet nun schon über das wichtigste belesen zum Thema Titel, Klassen und was man so benötigt. Aber ich habe immer noch einige Fragen.

*Muss man zwingend Mitglied in einem Verein sein um ausstellen zu können? (wir züchten nicht)

*Was für Gardinen und Stangen benutzt ihr und wie werden die am Käfig befestigt? Wäre schön wenn mal jemand ein Bild von seinem Käfig zeigen könnte.


*Unser Kater ist ein Sphynx Kater. Gibt es eine extra Kategorie für Nacktkatzen, oder wird er irgendwo anders mit reingesteckt?!

*Und welche "Schönheitsbehandlungen" sind vorher noch empfehlenswert (außer Maniküre, Pediküre, Ohren säubern, Mitesser entfernen)


Bin euch für jeden Tipp und jede Hilfe dankbar
fünfkommanull ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21.03.2016, 14:33   #2
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.526
Standard

Darf ich mal fragen, wieso ihr dem Tier das zumuten wollt? Ausstellungen sind immer eine sehr hohe Keim-/Bakterienbelastung, es ist laut, oft warm, stressig...
Also, was genau versprichst du dir davon? Würde mich wirklich interessieren.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 15:02   #3
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 57
Beiträge: 31.372
Standard

Deine Beweggründe würden mich auch ernsthaft interessieren.

Warum Züchter auf Ausstellungen gehen, ist hinreichend bekannt.

Aber warum tut man das einem Liebhabertier an?
Ich war früher auf der einen oder anderen Austellung und habe wirklich selten entspannte Katzen gesehen, entweder haben sie sich totgestellt (was ich nachvollziehen kann, was da so vor den Käfigen abgeht)
oder sie waren deutlich gestresst.
Ausnahmen bilden wahrscheinlich Katzen, die alle paar Wochen zu den Ausstellungen geschleppt werden.
Von den Gefahren ganz zu schweigen, was Keime /Bakterien/Parasiten betrifft.
__________________
Herzliche Grüße von Simone und den Usambärchen...
Samie, Winnie, Maja und unseren Sternchen Brix und Manni
Usambara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 15:15   #4
fünfkommanull
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 13
Standard

Ich wollte gerade einen Text schreiben, aber hab ihn doch wieder gelöscht.
Ich glaube es bringt nichts jetzt anzufangen dir hier was zu begründen worauf wahrscheinlich wieder eine Gegenantwort kommen wird und ich möchte mich dafür auch nicht rechtfertigen müssen.

Ich möchte auch keine Diskussionen, sondern lediglich Tipps. Danke
fünfkommanull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 15:24   #5
susagu
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 6.068
Standard

Hallo fünfkommanull, mich würden auch erst einmal deine Beweggründe interessieren .

Ich kann mir nämlich keine Katze vorstellen, die gerne auf so eine Ausstellung geht. Die Tiere, die ich bisher gesehen habe waren meistens ängstlich, manche haben sich versteckt und manchen hat man es nicht angesehen, vermutlich, weil sie das Ganze schon ein paar Mal mitgemacht haben. Aber glücklich und zufrieden sah keines dieser Tiere aus.

Deine Fragen kann ich dir nicht beantworten, da ich so eine Ausstellung keinem meiner Tiere antun würde, aber an deiner Stelle würde ich mich an die Züchterin wenden. Diese wird dir alle Fragen beantworten können.
susagu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 15:25   #6
Kanoute
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 16.159
Standard

Frag doch deine Züchterin, wenn sie auf Ausstellungen geht, dann wird sie doch ihr Programm haben.

ich würde mich bei meinen katzen an eine maniküre nur trauen, wenn vor der türe ein Notarztwagen steht.
Kanoute ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 15:30   #7
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 57
Beiträge: 31.372
Standard

Zitat:
Zitat von fünfkommanull Beitrag anzeigen
Ich wollte gerade einen Text schreiben, aber hab ihn doch wieder gelöscht.
Ich glaube es bringt nichts jetzt anzufangen dir hier was zu begründen worauf wahrscheinlich wieder eine Gegenantwort kommen wird und ich möchte mich dafür auch nicht rechtfertigen müssen.

Ich möchte auch keine Diskussionen, sondern lediglich Tipps. Danke
Schade, meine Frage war ernst gemeint....letztendlich ist das dein Tier und deine Entscheidung, was zu ihm zumutest.
Ich könnte das nicht, wüsste auch nicht warum....deswegen hat mich das interssiert.
__________________
Herzliche Grüße von Simone und den Usambärchen...
Samie, Winnie, Maja und unseren Sternchen Brix und Manni
Usambara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 15:31   #8
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.303
Standard

Zitat:
Zitat von fünfkommanull Beitrag anzeigen
Ich möchte auch keine Diskussionen, sondern lediglich Tipps.
Kurz und knapp, die wirst Du hier nicht bekommen.

Für uns sind Katzen nämlich keine Status- oder Show-Objekte, egal ob Rasse oder nicht.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 15:37   #9
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.984
Standard

Zitat:
Zitat von fünfkommanull Beitrag anzeigen
Ich möchte auch keine Diskussionen, sondern lediglich Tipps. Danke
Ich möchte lediglich nur ein 6er im Lotto....mit Zusatzzahl....und eine ordentliche Quote.......mehr nicht. Danke

und weil du sicher das auch nicht hören wolltest, zitiere ich nur:

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Ausstellungen sind immer eine sehr hohe Keim-/Bakterienbelastung, es ist laut, oft warm, stressig...
das braucht kein Katz
__________________
lg
krissi

Elli, Floyd († 29.12.2014), Chester und der Willi
krissi007 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 21.03.2016, 16:00   #10
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 13.657
Standard

Zitat:
Zitat von fünfkommanull Beitrag anzeigen
Hallo ihr Lieben,
wir möchten in einigen Wochen unsere erste Ausstellung mit unserem Kastraten besuchen. Der gute kennt das Spiel schon und war mit der Züchterin schon auf verschiedenen Ausstellungen. Er ist auch ein ganz entspanntes Tier, daher mache ich mir um ihn keine Sorgen. Nur für uns ist das alles noch totales Neuland.
Ich hab mich im Internet nun schon über das wichtigste belesen zum Thema Titel, Klassen und was man so benötigt. Aber ich habe immer noch einige Fragen.

*Muss man zwingend Mitglied in einem Verein sein um ausstellen zu können? (wir züchten nicht)

*Was für Gardinen und Stangen benutzt ihr und wie werden die am Käfig befestigt? Wäre schön wenn mal jemand ein Bild von seinem Käfig zeigen könnte.


*Unser Kater ist ein Sphynx Kater. Gibt es eine extra Kategorie für Nacktkatzen, oder wird er irgendwo anders mit reingesteckt?!

*Und welche "Schönheitsbehandlungen" sind vorher noch empfehlenswert (außer Maniküre, Pediküre, Ohren säubern, Mitesser entfernen)


Bin euch für jeden Tipp und jede Hilfe dankbar
Die Züchter haben im Regelfall eigene Ausstellungskäfige bzw. Käfiggarnitur (diese Vorhänge und das). Wenn ein Halter ausstellt, wird er den Käfig vom ausstellenden Verein mieten (meist muss das bei der Anmeldung angegeben werden) und sich um die Deko auch selbst kümmern, ebenso um die Ausstattung innerhalb des Käfigs. Am besten fragst du deswegen den Züchter, von dem du deinen Kater gekaufst hast.

Es gibt verschiedene Firmen, die solche Käfigdekos verkaufen, aber man kann es auch selbst nähen. Gelegentlich werden solche Dekos auch in den Kleinanzeigenportalen verkauft.
Für die Innenausstattung brauchst du mindestens ein Kittenklo mit Streu, einen Liegeplatz für deinen Kater und Schüsseln mit Futter und Wasser. Eine Höhle, wo der Kater sich verstecken kann, wäre auch sinnvoll.
Ihr solltet zu zweit zu der Ausstellung fahren, weil eine Person immer bei der Katze bleiben sollte, und jeder auch mal pinkeln gehen muss. ^^
Ideal wäre es, wenn ein Kumpel für den Kater mitkommen würde, damit er nicht die ganze Zeit allein im Käfig hocken muss, bis der Stewart kommt, um den Kater für das Richten abzuholen.
Aber das sind alles Tipps, die der Züchter, von dem du den Kater gekauft hast, dir geben sollte.

Sphynxkatzen werden meist innerhalb der Kurzhaarkategorie, aber als eigene Rasse gerichtet. Dein Kater würde als Kurzhaarkastrat gerichtet werden, evtl. in der offenen Klasse, weil die Kastraten meist nur in geringen Zahlen ausgestellt werden. Falls dein Kater allerdings als intaktes Tier schon Titel erworben hat, wird er in der nächsthöheren Klasse gerichtet, nur halt nicht als Champion (= intaktes Tier), sondern als Premior (= Kastrat).

Aber auch das sollte dir der Züchter, von dem du das Tier hast, sagen können, da der Züchter ja nach deiner Schreibe mit dem Kater bereits auf Ausstellungen gewesen ist.

Ich persönlich bin kein Freund von Ausstellungen, wo sie nicht zwingend notwendig sind (= um das Jungtier als Zuchtkatze oder -kater entsprechend dem Rassestandard zu qualifizieren). Das Ausstellen ist für die Katze vermeidbarer Stress, und es ist eine Tollwutimpfung erforderlich, die zumindest bei reinen Wohnungskatzen anderenfalls vermeidbar wäre.
Dazu kommt der durch das enge Beisammensein von vielen unterschiedlichen Katzen zwangsläufige hohe Infektionsdruck, der sich auch durch die vorherige amtsärztliche Untersuchung der Ausstellungskatzen nicht völlig vermeiden lässt.
Dein Kater ist kein Tier, mit dem noch gezüchtet werden soll. Also dient die Ausstellung nur eurem Vergnügen als Halter und eurer persönlichen Eitelkeit. Die Katze hat gar nichts davon.

Bitte lasst es bleiben und euren Kater zuhause.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info

Geändert von nicker (21.03.2016 um 16:03 Uhr)
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 16:05   #11
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.303
Standard

Leben die Katzen eigentlich schon bei Dir, das konnte ich aus Deinen Threads nicht herauslesen.

Solange kennst Du die Katzen nicht und Du traust Dir trotzdem zu, die Katzen aus dem Käfig zu nehmen und zur Bühne zu tragen?
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 16:10   #12
Calabrone
Forenprofi
 
Calabrone
 
Registriert seit: 2011
Ort: München-Waldtrudering
Beiträge: 6.056
Standard

Als ehemalige Züchterin, die selbst Ausstellungen besuchen musste, möchte ich dir dringend abraten. Überleg dir bitte mal in Ruhe, warum du eigentlich gehen willst und was der Nutzen ist, den die Katze daraus ziehen kann? Da will mir persönlich nichts einfallen und weil mit den Katzen nicht gezüchtet wird, dient eine Ausstellung einzig und alleine der Befriedigung deines eigenen Egos. Es wird ein Tag an dem du Spaß hast, usw. und das auf dem Rücken der Katzen selbst wenn sie noch so cool sind. Muss das wirklich sein?
__________________
Liebe Grüße
Mignon mit Amélie, Samantha, Fabio, Fresa, Grizabella, Serenissima & Topolino
Calabrone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 20:54   #13
fünfkommanull
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 13
Standard

Wie manche vielleicht überlesen haben waren wir noch nie auf einer Ausstellung!
Wir wissen also noch nicht wie das da alles abläuft, daher auch die Fragen.
Ich wusste ja nicht das man dafür gleich so gesteinigt wird oder sich noch darüber lustig gemacht wird. Das finde ich unter aller Sau.
Wenn ich merke, dass mein Kater Panik schiebt oder verängstigt ist dann zwing ich ihn doch nicht dazu!

Zitat:
Zitat von Moment-a Beitrag anzeigen
Solange kennst Du die Katzen nicht und Du traust Dir trotzdem zu, die Katzen aus dem Käfig zu nehmen und zur Bühne zu tragen?
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht was du meinst??? Wo soll das Problem sein?
Das sind keine scheuen Wildkatzen die ich mir mal eben vor 2 Tagen eingefangen habe.
Also keine Ahnung ob manche hier schon mal eine Sphynx erlebt haben oder was ihr für Katzen habt. Unsere Kater sind alles andere als ängstlich. Jeder neue Besucher zu Hause wird erstmal geschmust und belagert. Egal ob Mensch oder Tier. Und ich wüsste nicht wann sie mal freiwillig von meinem Arm runter sind
Das mit der Krallenpflege kann ich ebenso wenig nachvollziehen. Das ist bei uns alles ganz entspannt, da wird sich nicht mal gewehrt.

Ich möchte auch nochmal erwähnen das wir nicht vorhaben jetzt sämtliche Ausstellungen in ganz Deutschland mitzunehmen. Das ist mit Baby auch gar nicht möglich! Die Ausstellung ist nur ein paar Orte von uns entfernt und da möchten wir eben mal vorbeischauen und Erfahrungen sammeln. Und da unser Kater schon auf einigen Ausstellungen war, in mehreren Ländern Preise gewonnen hat und somit auch schon stundenlange Flugreisen hinter sich hat, denken wir nicht das der "kleine Ausflug" megaaa stressig für ihn wird. Er kennt das ja alles bereits. Aber Danke für manch Hinweis.
fünfkommanull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 21:08   #14
steinhoefel
Forenprofi
 
steinhoefel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 5.132
Standard

Meine Kater waren als Kätzchen beide mit ihren Züchtern auf einer Ausstellung.
Natürlich um Werbung für die Catterys zu machen aber auch, um potentielle Käufer zu finden.
Das war aber definitiv die erste und letzte Ausstellung, die die beiden je sehen werden.

Obwohl beide sehr entspannt sind und zu hause keinerlei Ängste vor Fremden zeigen, fände ich es eine Zumutung, sie nur zu Showzwecken,
in einen Käfig zu sperren und stundenlang einem Defilee von Besuchern auszusetzen.
Abgesehen von dem Stress und dem erhöhten Infektionsrisiko, erschließt sich mir auch die Notwendigkeit einer solchen Aktion nicht.

Und zwischen entspannt daheim einen Gast begrüssen und "stressfrei" auf einer Ausstellung vorgeführt werden, ist ein himmelweiter Unterschied.
__________________
steinhoefel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2016, 00:25   #15
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 13.657
Standard

Zitat:
Zitat von fünfkommanull Beitrag anzeigen
Wie manche vielleicht überlesen haben waren wir noch nie auf einer Ausstellung!
Wir wissen also noch nicht wie das da alles abläuft, daher auch die Fragen.
Ich wusste ja nicht das man dafür gleich so gesteinigt wird oder sich noch darüber lustig gemacht wird. Das finde ich unter aller Sau.
Wenn ich merke, dass mein Kater Panik schiebt oder verängstigt ist dann zwing ich ihn doch nicht dazu!
Wenn ihr noch nie auf einer Ausstellung wart, guckt euch bitte eine ohne Katze an, bevor ihr entscheidet, ob es den Stress für euren Kater wirklich wert ist!

Und mit Panik hat das nichts zu tun! Auch Katzen, die äußerlich total ruhig erscheinen, können bei einer Ausstellung total gestresst sein.

Zitat:
Zitat von fünfkommanull Beitrag anzeigen
Also keine Ahnung ob manche hier schon mal eine Sphynx erlebt haben oder was ihr für Katzen habt. Unsere Kater sind alles andere als ängstlich. Jeder neue Besucher zu Hause wird erstmal geschmust und belagert. Egal ob Mensch oder Tier. Und ich wüsste nicht wann sie mal freiwillig von meinem Arm runter sind
Ich kenne Nacktkatzen aus eigener Anschauung, sowohl Sphynx als auch Peterbald. Eine unserer eigenen Katzen ist eine Peterbald (in straight).
Die Naggis sind absolut bezaubernde Klebekatzen, weit weit überwiegend ausgesprochen sozial und total menschenbezogen.
Aber trotzdem sind sie zuallererst KATZE!

Und für die meisten Katzen ist es nun einmal absoluter Stress, ausgestellt zu werden.


Zitat:
Zitat von fünfkommanull Beitrag anzeigen
Und da unser Kater schon auf einigen Ausstellungen war, in mehreren Ländern Preise gewonnen hat und somit auch schon stundenlange Flugreisen hinter sich hat, denken wir nicht das der "kleine Ausflug" megaaa stressig für ihn wird. Er kennt das ja alles bereits.
Und das soll die Sache jetzt besser machen?

Mein Kater hatte bereits zwei Operationen am Auge. Er kennt das ja alles bereits.

Er kennt das Trauma, im Kennel in die TK geschleppt und überall angefasst und dann gepiekt und für die Narkose vorbereitet zu werden. Er kennt es, dass er nach dem Aufwachen wieder überall angefasst und kontrolliert und auf Station gebracht wird.
Er kennt es, dass er wochenlang Medis und Augentropfen bekommt und mehrfach mit der Spaltlampe untersucht wird.
Er kennt es, dass ihm am Auge rumgestochert und gemacht wird.
Nach der ersten OP bin ich mit ihm morgens und abends in die TK gegangen, damit er zuverlässig seine Augentropfen bekam, die er sich von mir zuhause nicht geben lassen wollte. Erst da hat er kapituliert und seine Scheu vor der Tropfflasche zuhause überwunden.
Und er ist ein ausgesprochenes Lama von Kater und als Handaufzucht sowas von Zucker und Pattex!
Ich weiß aber dennoch nicht, wie ich ihm - im Falle eines Falles - die dritte Augen-OP schmackhaft machen werde, incl. weiterer Augentropfen und dem ganzen Brimborium.

Kann ich nun sagen, dass Moody sich gern am Auge operieren lässt, nur weil er es bisher toleriert hat?

Zitat:
Zitat von fünfkommanull Beitrag anzeigen
Ich möchte auch nochmal erwähnen das wir nicht vorhaben jetzt sämtliche Ausstellungen in ganz Deutschland mitzunehmen. Das ist mit Baby auch gar nicht möglich! Die Ausstellung ist nur ein paar Orte von uns entfernt und da möchten wir eben mal vorbeischauen und Erfahrungen sammeln.
Was immer noch offen ist: hat der Kater einen Kumpel?
Genauso wie die orientalischen Rassen sind auch die Naggis ausgesprochen soziale und gesellige Tiere, die zwingend Artgenossen zum Kuscheln und spielen brauchen!
Das ist auch dann nicht anders, wenn man das Tierchen ausstellt. Ich hatte oben schon geschrieben, dass es für das Katz deutlich angenehmer ist, wenn es mit einem vertrauten Kumpel im Ausstellungskäfig sitzt, selbst wenn der selbst nur angemeldet, aber nicht präsentiert wird!

Das Tier hat nichts davon, eurem Kater ist es total schnurz, ob da noch ein Pokal mehr im Regal steht oder nicht, und es bringt auch für die Zucht nichts, wenn er noch einen zusätzlichen Premior-Titel erwirbt, denn er ist ja kein Decker mehr!

Auch stundenlange Flugreisen sind ohne Not kein Vergnügen für eine Katze. Wenn Mensch umzieht mit den Katzingers: gut und schön, und es ist dann auch häufig gut für die Katzen, weil es ja nicht in allen Ländern der Welt so angenehm zugeht wie hierzulande in Sachen Tierschutz. Und wenn euer Kater beispielsweise ein Import aus dem ehem. Ostblock ist (das könnte beispielsweise bei Don Sphynx in Frage kommen), ist er als Kitten wahrscheinlich mit dem Käufer-Züchter in der Kabine gereist. Obwohl die eigentliche Flugreise im Kennel und Frachtraum für viele Katzen sehr entspannt abläuft, bleibt aber trotzdem der Stress bei der Übergabe auf dem Flughafen und natürlich immer auch bei der Reise zum Ausstellungsort.

Es gibt Katzen, die dem Ausstellungsbetrieb relativ gelassen gegenüber stehen und wo es auch Sinn macht, weil sie aktive Zuchtkatzen sind und jeder Titel mehr die Decktaxe in die Höhe treibt. Aber das sind Ausnahmefälle. Die meisten Katzen haben, auch wenn man es nicht unmittelbar sieht, reichtlich Stress im Ausstellungskäfig und mit dem ganzen Drumrum, und schon aus diesem Grund gibt es viele verantwortungsvolle Vereinszüchter, die nur das Notwendige an Ausstellungen mitmachen, damit der Nachwuchs das V1, also die Zuchtzulassung bekommt, und dann ist Ruhe im Karton.

Die wenigsten Züchter stellen auch ihre Kastraten aus; meist sind sie froh, dass die Tiere bei Liebhabern einen schönen Ruhesitz gefunden haben und ihr Leben als Pensionäre in vollen Zügen genießen dürfen!

Geht ohne Kater zu dieser Ausstellung, die bei euch in der Nähe ist, guckt euch da alles an - und lasst den Gedanken möglichst schnell fallen, euren Kater auszustellen! Euer Baby würdet ihr ja auch nicht in einen Käfig sperren und von allen möglichen fremden Leuten anstarren und betatschen lassen.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erste Ausstellung?? biffi Züchterbereich 8 13.12.2017 14:33
Der erste Tag - ein paar Fragen Esclaire Die Anfänger 9 11.11.2014 15:31
Erste Ausstellung Siamprincess Züchterbereich 18 14.05.2012 09:06
1000 Fragen zur Fütterung... Tine2406 Die Anfänger 23 02.06.2011 17:35
Fragen über Fragen Erste Wohnungskatze durden86 Vorbereitungen 37 20.09.2010 19:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:49 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.