Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Spiel und Spaß

Spiel und Spaß ...mit unseren Mitbewohnern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2010, 16:47   #1
Renin Smeer
Neuer Benutzer
 
Renin Smeer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 17
Standard Clickern - Der Anfang (viele Fragen^^)

Ich habe heute angefangen mit Pepper zu clickern, weil sie als reine Wohnungskatze einfach zu wenig zu tun hat
Als Clicker nehme ich momentan aber noch einen Kugelschreiber, da ich noch keinen Clicker habe und der Schreiber auch nicht so laut ist, dass sie sich erschrecken könnte.
Zurzeit bin ich natürlich noch beim konditionieren aber ich denke sie wird es schnell verstehen

Jetzt hab ich aber noch ein paar Fragen
Bei Hundeerziehung/clickern kenne ich mich in der Theorie ganz gut aus, aber Katzen sind ja nun einmal ganz anders als Hunde^^.

Wie ist das bei Katzen, reagieren sie eher auf Handzeichen oder Kommandos?

Wie lange sollte eine Trainingseinheit ungefähr dauern? Und wie viele Trainingseinheiten kann man am Tag machen?

Sollte nach der Trainingseinheit eine 'Ruhepause' kommen (keine Action, keine Beschäftigung)? Wenn ja, wie lange sollte sie mindestens sein?

Momentan ist das Trockenfutter für die Katzen den ganzen Tag zugänglich, wäre es besser das zu ändern?


Unsere zweite Katze Susi ist eine ehemalig verwilderte Katze (Sie hat ca. die ersten 3 Jahre wild gelebt, war dann ca. 1 Jahr auf einer Pflegestelle und ist jetzt bei uns) und noch recht menschenscheu (wir haben beide Katzen seit April), nimmt aber Leckerli aus der Hand. Wäre es vielleicht 'sinnvoll' auch mit ihr das clickern anzufangen? Ich will sie natürlich zu nichts zwingen!


Hoffe ihr könnt mir helfen^^
Renin Smeer ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.06.2010, 21:39   #2
MyBea
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kiel
Alter: 52
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Renin Smeer Beitrag anzeigen
... Als Clicker nehme ich momentan aber noch einen Kugelschreiber, da ich noch keinen Clicker habe und der Schreiber auch nicht so laut ist, dass sie sich erschrecken könnte.
Zurzeit bin ich natürlich noch beim konditionieren aber ich denke sie wird es schnell verstehen

Jetzt hab ich aber noch ein paar Fragen
Bei Hundeerziehung/clickern kenne ich mich in der Theorie ganz gut aus, aber Katzen sind ja nun einmal ganz anders als Hunde^^.

Wie ist das bei Katzen, reagieren sie eher auf Handzeichen oder Kommandos?

Wie lange sollte eine Trainingseinheit ungefähr dauern? Und wie viele Trainingseinheiten kann man am Tag machen?

Sollte nach der Trainingseinheit eine 'Ruhepause' kommen (keine Action, keine Beschäftigung)? Wenn ja, wie lange sollte sie mindestens sein?

Momentan ist das Trockenfutter für die Katzen den ganzen Tag zugänglich, wäre es besser das zu ändern?

Unsere zweite Katze Susi ist eine ehemalig verwilderte Katze (Sie hat ca. die ersten 3 Jahre wild gelebt, war dann ca. 1 Jahr auf einer Pflegestelle und ist jetzt bei uns) und noch recht menschenscheu (wir haben beide Katzen seit April), nimmt aber Leckerli aus der Hand. Wäre es vielleicht 'sinnvoll' auch mit ihr das clickern anzufangen? Ich will sie natürlich zu nichts zwingen!

Hoffe ihr könnt mir helfen^^

Hallo Renin,

Ich clicker meine 2 Katzen (14 Monate alt) seit 10 Tagen und bin schwer begeistert. Und die Katzen auch, wenn ich ihr Verhalten richtig deute. ;-)

Ich würde den Clicker, an den sie sich einmal gewöhnt haben, nicht mehr austauschen. Weil ich auch befürchtet hatte, dass die "normalen" Clicker zu laut sind, habe ich gleich einen "Soft-Clicker" gekauft, der ist speziell für Welpen und schreckhafte Tiere wie z. B. Kaninchen und macht ein angenehm leises Clickgeräusch.
Das Konditionieren auf den Clicker hat 1 1/2 Tage gedauert (am ersten Tag habe ich 2 x geübt und am 2. Tag hatten sie es nach der ersten Übungseinheit begriffen), das ging also ziemlich schnell. Ich habe hier an verschiedenen Stelle gelesen, dass der Clicker und das Leckerli hinter dem Rücken versteckt wurde, das habe ich nicht gemacht. Ich zeige beides offen und habe sie zu Anfang auch den Clicker beschnüffeln lassen, damit sie keine Scheu davor haben.

Handzeichen oder Kommandos, das kommt wohl auf die Katze an.

Meine Trainingseinheiten dauern ca. 10 Minuten und ich mache während der Woche 2 am Tag (jeweils nachmittags und abends eine) und am Wochenende oder wenn ich frei habe, auch schon mal 3 pro Tag,je nach Lust und Laune. Manchmal fordern die Katzen mich zum Training auf und manchmal haben sie nicht so viel Lust, weil sie vielleicht gerade gefressen haben oder sie vom Balkon aus die Vögel beobachten müssen. Auch Katzen setzen Prioritäten. ;-)

Nach dem Training spielen wir manchmal noch und manchmal wollen sie ihre Ruhe haben. Die Katzen geben uns schon zu verstehen, worauf sie gerade Lust haben. Das ist ganz unabhängig vom Training.

Meine Katzen haben den ganzen Tag freien Zugang zum Fressnapf, egal, ob da noch Nassfutter ist oder nur Trockenfutter. Trainiert wird sowieso NIEMALS mit dem täglichen Futter sondern AUSSCHLIEßLICH mit Leckerlis, die es ab sofort auch NUR noch zum Training gibt und sonst NIEMALS! Das tägliche Futter kann zum Schluss einer Übung als Jackpott eingesetzt werden, aber nie als Belohnung während der Übungen.
Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass eine meiner beiden Katzen manchmal das Training abbricht und sich zum Futternapf begibt (ist halt weniger anstrengend), deshalb stelle ich das Futter während des Trainings komplett weg. Danach bekommen sie es natürlich sofort wieder.

Ich würde auf jeden Fall auch mit Susi clickern. Vielleicht wird sie das auch von ganz alleine einfordern, wenn sie sieht, dass Du mit der anderen Katze clickerst. Meine beiden sind Geschwisterkatzen und da ich nur eine kleine Wohnung habe, kann ich die beiden beim Training nicht trennen. So trainiere ich sie also zusammen und das klappt wunderbar.

Ich wünsche Euch viel Erfolg und das wichtigste von allem: ganz doll viel Spaß! :-)
__________________
Mein Katzenclicker-Blog:

http://wuesteskatzenclickern.blogspot.com/
MyBea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2010, 23:30   #3
Renin Smeer
Neuer Benutzer
 
Renin Smeer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 17
Standard

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, MyBea :-) . Das hilft mir schon mal viel weiter.
__________________
http://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=34473&dateline=127600  3337
Renin Smeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2010, 23:51   #4
blackChiyoko
ワカヨタレソ ツネナラム
 
blackChiyoko
 
Registriert seit: 2010
Ort: Saarbrücken
Alter: 31
Beiträge: 6.368
Standard

Sorry..da kann ich dir leider gar keinen Tipp geben.Meine Mietzen sind Freigänger...Wenn ich bei denen mit einem Clicker auftauchen würde...würden die mir wohl nen Vogel zeigen...

Bin mir aber sicher das du hier genug Antworten auf deine Fragen bekommen wirst.
blackChiyoko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2010, 00:04   #5
Renin Smeer
Neuer Benutzer
 
Renin Smeer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 17
Standard

lol Macht ja nix
__________________
http://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=34473&dateline=127600  3337
Renin Smeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2010, 09:44   #6
MyBea
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kiel
Alter: 52
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von blackChiyoko Beitrag anzeigen
Sorry..da kann ich dir leider gar keinen Tipp geben.Meine Mietzen sind Freigänger...Wenn ich bei denen mit einem Clicker auftauchen würde...würden die mir wohl nen Vogel zeigen...

Bin mir aber sicher das du hier genug Antworten auf deine Fragen bekommen wirst.
Aber man kann doch auch Freigänger clickern
(Der Dreh- und Angelpunkt ist doch lediglich die Attraktivität der Belohnung.)
__________________
Mein Katzenclicker-Blog:

http://wuesteskatzenclickern.blogspot.com/
MyBea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2010, 10:37   #7
blackChiyoko
ワカヨタレソ ツネナラム
 
blackChiyoko
 
Registriert seit: 2010
Ort: Saarbrücken
Alter: 31
Beiträge: 6.368
Standard

Zitat:
Zitat von MyBea Beitrag anzeigen
Aber man kann doch auch Freigänger clickern
(Der Dreh- und Angelpunkt ist doch lediglich die Attraktivität der Belohnung.)

Ja bestimmt auch wieder.
Ich kann`s ja mal versuchen
blackChiyoko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2010, 23:40   #8
MyBea
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kiel
Alter: 52
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von blackChiyoko Beitrag anzeigen
Ja bestimmt auch wieder.
Ich kann`s ja mal versuchen
Wer weiß, vielleicht findet ihr ja Gefallen daran. Ich wünsche Euch jedenfalls genau so viel Spaß dabei wie wir ihn haben.
__________________
Mein Katzenclicker-Blog:

http://wuesteskatzenclickern.blogspot.com/
MyBea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2010, 23:41   #9
blackChiyoko
ワカヨタレソ ツネナラム
 
blackChiyoko
 
Registriert seit: 2010
Ort: Saarbrücken
Alter: 31
Beiträge: 6.368
Standard

Zitat:
Zitat von MyBea Beitrag anzeigen
Wer weiß, vielleicht findet ihr ja Gefallen daran. Ich wünsche Euch jedenfalls genau so viel Spaß dabei wie wir ihn haben.
wo bekomm ich solche Clicker eigentlich her?
blackChiyoko ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 11.06.2010, 16:23   #10
Katzenpack
Forenprofi
 
Katzenpack
 
Registriert seit: 2010
Ort: Brandenburg
Beiträge: 6.010
Standard

Ich habe meinen Doppelclicker auf Ebay erstanden (sosnt konnte ich keinen finden, und mit 2 Geräuschen finde ich es irgendwie einfacher), ansonsten kriegst Du den eigentlich in jedem Zoohandel.

Ich habe auch gerade erst angefangen mit den clickern, und mache immer abends eine Trainingseinheit, je nach dem wie's passt. Ich geb das "gute" Royal Canin Trockenfutter als Leckerlie (Acana & Orijen wird verschmäht ). Ansonsten stehen meine Näpfe auch den ganzen Tag - meine Vielfraße putzen die aber innerhalb kürzester Zeit blitzsauber !

Wenn Du mit Deiner 2. Katze clickerst, könnte das ihre Bindung an Dich enorm steigern - schließlich heißt es doch immer, dass man durch's klickern ein engeres Verhältnis zu seinen Tieren bekommt, oder?
__________________
Liebe Grüße von Anja und dem Chaostrupp


Rettet den Apostroph!
Katzenpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2010, 16:45   #11
blackChiyoko
ワカヨタレソ ツネナラム
 
blackChiyoko
 
Registriert seit: 2010
Ort: Saarbrücken
Alter: 31
Beiträge: 6.368
Standard

Zitat:
Zitat von Katzenpack Beitrag anzeigen
schließlich heißt es doch immer, dass man durch's klickern ein engeres Verhältnis zu seinen Tieren bekommt, oder?
Also ich habe auch ohne das Klickern ein sehr enges Verhältnis zu meinen Katzen
blackChiyoko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2010, 17:15   #12
Ellira
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 490
Standard

Ich möchte jetzt auch mit dem Klickern anfangen.... mein Freund ist demnäcsht für 4 Wochen weg und ich habe ALLE Zeit der welt :-D

gibt es buchtipps?
Ellira ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzenspielzeug basteln, aber was? | Nächstes Thema: Jetzt kommt ein Kartonnnn »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Clickern bei HundKatzeMaus 6.10.12, Fragen jeannett85 Spiel und Spaß 3 07.10.2012 11:24
Umstellen auf B.A.R.F - doch zunächst viele viele Fragen... Trojanowski Barfen 28 03.11.2011 23:30
neuen Kater, 12 Wochen alt und viele, viele Fragen. Bleedthedream Die Anfänger 31 19.08.2010 13:39
Viele, viele Fragen zum Thema 2 Katze Schwarze Diva Eine Katze zieht ein 4 16.10.2009 19:22

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:50 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.