Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Spiel und Spaß

Spiel und Spaß ...mit unseren Mitbewohnern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.10.2019, 21:52
  #16
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.768
Standard

Ja, Hunde sind da ein wenig anders
Aber toll, dass du da so offen bist!
Ich würd sagen, behalte deine Lieben einfach gut im Auge, für mich hört es sich aber nicht so an, als ob sie krank wären oder so

Btw da du ja Hundetrainerin bist...sie sind im perfekten Alter um Clickertraining zu starten
lg
__________________
Mit Unfug und Chaos
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 31.10.2019, 22:00
  #17
Ayleen
Forenprofi
 
Ayleen
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.111
Standard

Hihi, Perserblut = ebenfalls eher ruhig

Ich konnte diesbezüglich krasse Unterschiede im Verhalten zwischen Bauernhofkitten und Rassen wie Ragdolls feststellen.
Klar einerseits sollen Kitten soviel fressen können wie sie wollen/brauchen. Vllt haben deine gerade einen Wachstumsschub Wichtig dabei ist gutes Futter, wie du ja weisst.
Meine mögen z.B. Catz finefood und Wild freedom sowie almo nature (Ergänzungsfutter zwischendurch) und alles als NaFu.
Tja Raggies oder deren Mischlinge werden doch eher grosse Katzen und wie gesagt keine Sprintmäuse

Geändert von Ayleen (31.10.2019 um 22:03 Uhr)
Ayleen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2019, 22:30
  #18
Pulpfiction
Erfahrener Benutzer
 
Pulpfiction
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 150
Standard

Ich bin wirklich erstaunt. Bleiben die denn jetzt auch tendenziell eher ruhig oder kommt da noch was. Also von mir aus kann es ja so bleiben. Die haben auch noch nie gekratzt ! Sie spielen immer ohne ihre Krallen auszufahren. Und sie haben keinerlei Angst. Die laufen besuch entgegen.. selbst Besuch mit Hunden ... und sie schmusen mit unserem Hund. Der ist ganz selig 😂 unser letzter Kater hat ihn selbst im zarten Alter von 20 noch niedergeprügelt wenn er ihm im Weg stand. Ach ..: ich hab die echt schon so lieb ❤️
Pulpfiction ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2019, 22:33
  #19
Pulpfiction
Erfahrener Benutzer
 
Pulpfiction
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 150
Standard

Und natürlich klicken wir bereits. Das läuft allerdings nicht so gut wie ich mir das vorgestellt habe. Die verschmähen bisher auch die belohnungen. Ich probiere gerade verschiedenes aus . Sie essen ein zwei Brocken und dann war’s das mit der Aufmerksamkeit . So komm ich nicht mal zum einklickern🙈
Pulpfiction ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2019, 22:42
  #20
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.768
Standard

Huhu!
Um schwer zu sagen. Aber ich finde in der Teeniephase legen die Kleinen nochmal gut zu

Bei meinem jüngsten hat es auch gedauert bis er die Leckerlis als solche erkannt hat ;O
Aber das geht recht flott eigentlich. Am Anfang ists vermutlich wirklich frustrierend wenn man Hunde gewohnt ist, aber sobald sie es verstanden haben und es ihnen Spaß macht sind sie Feuer und Flamme fürs clickern =) Und sie lernen UNGLAUBLICH schnell

lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2019, 23:08
  #21
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.768
Standard

BTW: dass deine Kleinen super lieb sind und nicht kratzen liegt an der guten Sozialisierung =) Von 3 meiner Kater durften 2 mit mama, geschwistern und dann späteren anderne kätzsichen Freunden aufwachsen. Keiner der beiden benutzt Krallen oder die Zähne, sie sind dem Menschen gegenüber super sanft und lassen Möbel in Ruhe. Der erste kater ist das erste Lebensjahr ohne kätzischen Freund groß geworden. Er haut gerne mit Krallen zu wenn ihm was net passt, zerstört gerne Ledermöbel und ist launischer.
lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2019, 23:11
  #22
Ayleen
Forenprofi
 
Ayleen
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.111
Standard

Ah, jetzt versteh ich deine Bedenken betr. Fressen. Schon klar wenn man einen Labi (Staubsauger) hat Bei denen muss man wirklich aufpassen. Tolle Hundis übrigens.
Den Raggies wird übrigens nachgesagt, dass sie die Hunde unter den Katzen sind. Nicht was das Fressen betrifft, aber ihre Bindung an den Menschen. Manche Halter können sogar mit ihnen spazieren gehen 😻 Vielleicht ein Versuch?

Clickern ist auch eine gute Idee. Aber bitte schön gemächlich und dann auf dem Sofa knuddeln Das Kopfkissen wirst du eh teilen müssen.

Wünsche dir weiterhin viel Spass mit den Süssen (Faulpelzen).
Ayleen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2019, 09:55
  #23
Pulpfiction
Erfahrener Benutzer
 
Pulpfiction
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 150
Standard

Vielen Dank. Sie machen uns wirklich ganz viel Freude. Nur mein Mann meint Zitat : „wofür haben wir die? Um sie zu füttern und ihre kacke wegzumachen? „ ok... der bleibt wohl hundemensch 😂
Pulpfiction ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2019, 09:22
  #24
Pulpfiction
Erfahrener Benutzer
 
Pulpfiction
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 150
Standard

Heute Nacht bin ich auf der Couch eingeschlafen. Und... ahaaaaaaa... die beiden toben anscheinend nachts doch ganz schön rum. Nur sind sie wohl so nett und lassen uns im Schlafzimmer in Frieden. 😂 gibt sich das irgendwann und sie sind eher tagaktiv ? Ich wollte doch nachts mit denen kuscheln und nicht tagsüber 😂
Pulpfiction ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 02.11.2019, 15:18
  #25
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 14.624
Standard

Zitat:
Zitat von Pulpfiction Beitrag anzeigen
Ich hab das überhaupt nicht als Vorwurf gesehen. Ich bin hundetrainerin und weiß genau, dass man immer dazulernen kann. Das ist sicher bei Katzen genauso.
Dann lerne bitte auch dazu, dass deine nächsten Katzen keinesfalls wieder vom Vermehrer stammen sollten. Eigentlich auch die jetzigen nicht.

Wenn ich das lese, mit angeblicher Ragdoll und der Papa Perser/Siammix..... zu welchem Zweck, bitte, kauft jemand solche Katzen?
Schnäppchenpreis für nüddeliche Kitten?

Ich könnte sofort wieder losheulen, wenn ich nur daran denke!
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2019, 15:27
  #26
Pulpfiction
Erfahrener Benutzer
 
Pulpfiction
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 150
Standard

Manchmal hilft es auch andere Menschen nicht gleich anzugreifen. Meine Katzen sind im Prinzip vom „Vermehrer“. Das kann ich so unterschreiben. Sie sind einfach passiert. Völlig unbeabsichtigt und stammen von meiner ehemaligen Nachbarin die sich schon genug Vorwürfe deswegen gemacht hat und sich auch von mir anhören durfte. Die Katzen ertränken kann man meiner Meinung nach aber jetzt deswegen auch nicht, oder wie siehst du das? Ich habe nichts für sie bezahlt und somit auch niemanden finanziert. Ich wollte noch nichtmal wieder eine Katze. Jetzt sind sie da : sie sind prima wie sie sind und mir ist es auch ganz egal ob sie rassekatzen oder nicht sind. Wir haben sie einfach aufgenommen . Punkt
Pulpfiction ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2019, 15:31
  #27
Pulpfiction
Erfahrener Benutzer
 
Pulpfiction
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 150
Standard

Ich verstehe grundsätzlich nicht warum man überhaupt züchten muss. Es gibt ja genug Tiere. Bei Hunden kann ich übrigens sogar noch Sinn darin sehen: es gibt wirklich explosive Mischungen. Man kauft bei einem mix immer ein Überraschungspaket und kann den Charakter eventuell nicht Händeln. Bei Katzen verstehe ich persönlich den Sinn nicht, warum ein mix jetzt schlechter als eine reine rassekatze sein soll, lasse mich aber sehr gerne von dir aufklären.
Pulpfiction ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2019, 15:33
  #28
Pulpfiction
Erfahrener Benutzer
 
Pulpfiction
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 150
Standard

Aber falls es dich beruhigt: das muttertier wurde umgehend kastriert und auch meine beiden sind es, weil ich unkontrolliertes vermehren eben nicht unterstützen möchte.

Hoffe das war genug Information für einen Samstag 😂
Pulpfiction ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2019, 15:35
  #29
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.768
Standard

Zitat:
Zitat von Pulpfiction Beitrag anzeigen
Ich verstehe grundsätzlich nicht warum man überhaupt züchten muss. Es gibt ja genug Tiere. Bei Hunden kann ich übrigens sogar noch Sinn darin sehen: es gibt wirklich explosive Mischungen. Man kauft bei einem mix immer ein Überraschungspaket und kann den Charakter eventuell nicht Händeln. Bei Katzen verstehe ich persönlich den Sinn nicht, warum ein mix jetzt schlechter als eine reine rassekatze sein soll, lasse mich aber sehr gerne von dir aufklären.
Die meisten die Mixe züchten (also eigentlich alle, da in der seriösen Vereinszucht mixe nicht erlaubt sind), werfen Tier x und Tier y einfach so zusammen. Beispiel: Maine coon und BKH. Jetzt wird das Tier nicht die hübsche Optik des Coonies haben, da zumindest das Langhaar rezesiv vererbt wird und mit Pech auch noch die typischen Krankheiten beider Katzenrassen, z.B. HCM.
Bei der seriösen Vereinszucht versucht man die Erbkrankheiten auszurotten. Bei Mixen ist dies leider nicht der Fall. Jetzt muss man bei Coonies aber auch noch aufpassen wer da wen deckt, wegen einer Blutunverträglichkeit. Stell dir vor der Coonie-BKH mix muss wieder werfen und wird von nem anderen Coonie gedeckt, weil Vermehrer gerne langes Fellkleid vom Coonie, aber vlt gerne Character vom Briten hätte. Und schon nehmen die Probleme ihren lauf.
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2019, 15:42
  #30
Pulpfiction
Erfahrener Benutzer
 
Pulpfiction
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 150
Standard

Ja verstehe ich. Ich gehörte bisher immer zu den Menschen die einfach zu Katzen „kamen“ ich habe noch nie eine Katze gekauft oder mich für eine rasse interessiert. Aber sehr interessant zu wissen, falls ich jemals eine rassekatze kaufen würde, dann sowieso nur von einem Züchter. Aber ich bin ja hoffentlich mit meinen ein laaaaanges Katzenleben lang bedient.
Pulpfiction ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Meine Katze spielt nicht gerne und wird zu dick | Nächstes Thema: Schnüffelteppich »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Kitten bereits bei einer älteren Katze, gerne noch ein 2. Kitten dazu Bissy02112 Eine Katze zieht ein 2 01.07.2013 21:16
Zusammenführung Kater & Kitten - oder doch lieber zwei Kitten? Schmock Eine Katze zieht ein 15 11.11.2012 18:59
Wann dürfen Kitten nach draußen? Mutterkatze bringt tote Tiere zu den Kitten! MietziGizi Freigänger 14 22.06.2011 18:05
Mutterkatze bringt tote Tiere zu den Kitten, wann dürfen die Kitten nach Draußen? MietziGizi Verhalten und Erziehung 2 20.06.2011 18:17
kitten kitten und nochmals kitten (u.a. siams) theOne Glückspilze 50 07.05.2009 07:44

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:12 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.