Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Spiel und Spaß

Spiel und Spaß ...mit unseren Mitbewohnern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.06.2019, 10:03
  #1
HorizonCityTX
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1
Standard Spiele für amputierte Katze

Hallo ans Forum,

Bevor ich zur eigentlichen Frage komme, muss ich erstmal etwas ausholen.

Ich habe eine Katze adoptiert, der man jeweils das erste Fingerglied amputiert hat, vermutlich damit sie niemals Krallen hat. Sie ist ca. 10 bis 12 Jahre alt

ich befinde mich in einer seelischen Zwickmühle. Zum einen sehe ich, dass sie bestens damit zurecht kommt, ich sehe wenig Einschränkungen (sie wird halt nie eine Klettermaxe) und keinen Mangel an Lebensqualität. Ich habe meinen Teil dazu beigetragen, sie hat Kratzbäume, die wie eine Treppe aufgebaut sind, damit sie wie ein Hund von Etage zu Etage hochsteigen kann und niemand darf in der Wohnung einen Schritt rückwärts tun. Allein die Vorstellung, jemand könnte ihr dabei auf die Amputationsstümpfe treten......

Die andere Seite ist genau diese übertriebene Fürsorge meinerseits.
Leider habe ich versäumt, ihr einen Spielkameraden dazuzugeben, da ich immer Angst hatte, sie wäre dem unterlegen und die/der nutzt das aus. Sie ist schließlich „unbewaffnet“. Dadurch ist sie viel allein, denn ich arbeite tagsüber. Somit ist das Spielen mit mir umso wichtiger. Das Problem ist nur, dass viele Spiele nicht in Frage kommen.

Fummelbretter habe ich in vielen Varianten gekauft und auch selber eins gebastelt aber so richtig mag sie da nicht dran. Mit Stümpfen etwas irgendwo rauszufischen ist vielleicht doch unangenehm. Ich habe die dann alle wieder weggegeben. Das gilt auch für diese ganzen Catit Spielzeuge, wie diese Schienen in denen man einen Ball durchjagt und die Katze durch Öffnungen greift um den zu jagen. Im Grunde habe ich festgestellt, das „Pfotenarbeit“ nicht so das Wahre ist.

Natürlich kann ich sie mit einer Angel durch die ganze Wohnung jagen und sie fängt auch fleißig aber das ist auf Dauer doch etwas eintönig und wenn es sehr warm ist, geht das auch nur kurz.

Habt ihr vielleicht gute Ideen, was man mit einer Katze spielen kann ohne das ein Talent für Feinmechanik ihrerseits notwendig ist? Hat vielleicht noch jemand eine Katze mit amputierter Pfote o.ä. und hat da was ganz tolles zum Spielen entwickelt?

Vielen Dank
HorizonCityTX ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.06.2019, 10:10
  #2
Gigaset85
Forenprofi
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.835
Standard

Du kannst auch einem flachen Karton mit Deckel und oben nicht zu große Löcher rein geschnitten einen "Fummelkarton basteln und dort kleine Kugeln u.ä. rein tun.
Nebenbei gesagt, solche Amputationen machen oft Amis damit Mietze keine Kratzer hinterlässt.Zum Glück ist sowas bei uns verboten.....
Gigaset85 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 10:30
  #3
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.014
Standard

Huhu!

Wie wäre es mit Leckerliverstecken in der ganzen Wohnung?

Oder statt klassischer Fummelspiele Leckereien erschnüffeln?

Klickern, also für Bestechung kleine Kunststücke machen wäre auch einen Versuch wert.

Wie lange lebt sie denn schon alleine? Es gibt auch sehr sanfte, gemütliche Katzen und Katzen, die es schaffen, Rücksicht auf Behinderungen zu nehmen.
Und manche kranke/behinderte/alte Katze hat auch eine Charakter, der anderen Katzen Respekt abfordert und sich gegen alle durchsetzen kann.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 20:12
  #4
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 5.067
Standard

Es gibt im Tierschutz immer mal wieder Katzen ohne Krallen, guck mal international. Vielleicht solltest du doch noch über einen gleich alten kameraden nachdenken.
Diese Einzelhaltung ist auch unter diesen Umständen einfach
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2019, 09:27
  #5
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.112
Standard

Das du besonders aufpasst und Rücksicht nimmst ist toll. Aber zu sehr in Watte packen brauchst du sie nicht. Katzen sind wirklich sehr erstaunlich im Umgang mit Handicaps.

Ein bzw. zwei Beispiele was "Pfoten lahme" Katzen alles können, um dir etwas Mut zu machen, packe ich dir hier mal rein.

Marek ist hier mittlerweile sowas wie unser Forenkater und klein Mini, die wilde Hummel, hat mittlerweile ein tolles Zuhause gefunden.
Auch was Zusammenleben mit Artgenossen anbelangt, kann man in diesen beiden Links sehr schön sehen

Marek - der Kater mit nur einem Bein - wenn Wille alle Grenzen besiegt *Verm. D-weit


M & M – süß und knackig – Handicatpärchen sucht Menschen mit Mut und Teppich(!)
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2019, 09:48
  #6
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.734
Standard

Zitat:
Zitat von Gigaset85 Beitrag anzeigen
Nebenbei gesagt, solche Amputationen machen oft Amis damit Mietze keine Kratzer hinterlässt.Zum Glück ist sowas bei uns verboten.....
Ich habe 23 Jahre lang, bis vor 5 Jahren, im Ami-Land gelebt und sage mal, daß ich einen kleinen Anteil mit daran habe, daß Krallenamputation dort in vielen Gegenden schon geächtet bis verboten ist. Also Vorsicht mit solchen Pauschalaussagen, zumal deine eher dem Stand von vor 30 Jahren entspricht.

Zitat:
Zitat von Margitsina Beitrag anzeigen
Es gibt im Tierschutz immer mal wieder Katzen ohne Krallen, guck mal international. Vielleicht solltest du doch noch über einen gleich alten kameraden nachdenken.
Diese Einzelhaltung ist auch unter diesen Umständen einfach
Genau, in anderen Ländern, und nicht nur im Süden, ist das auch relativ verbreitet, ohne, daß ich jetzt die Amis speziell in Schutz nehmen will oder das Ganze beschönigen will.

Margitsina,
in dem Punkt stimme ich Dir und auch den anderen zu.
Die Katze würde ich nie in den ungesicherten Freigang lassen, denn sie kann sich weder wehren, noch kann sie erfolgreich auf Bäume oder ähnliches flüchten. Sie kann auch keine Beute fangen und kann ihr Revier nicht mit den Krallen markieren.

Einen sehr sozialen Partner kann man aber auch jetzt noch mit sehr viel Fingerspitzengefühl dazugeben. Vielleicht ein Dreibeinchen oder eine blinde Katze, gerade letztere sollten auch nie allein leben. Oder eine zweite Katze, die Krallenamputiert ist.

Es gibt so Bälle mit Aussparungen, die kann man mit Trockenfutter bestücken und dann von der Katze mit der Pfotenunterseite/-schrägseite ankullern, dann fällt das TroFu stückchenweise raus. In Laub oder zerknülltem Papier kann man auch was verstecken. Ein wenig Pfotenarbeit würde ich schon mit der Katze trainieren. Und ich nehme an, es betrifft nur die Vorderpfoten, so daß sie sich noch kratzen kann?

Darf ich fragen, woher die Katze kommt? Also aus welchem Land? Oder lebst Du in Horizon City/Texas, in der Nähe von El Paso?
__________________

Geändert von Rickie (17.06.2019 um 10:33 Uhr)
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: FummelBrett reinigen | Nächstes Thema: Dinkelspitz - gefährlich? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Spiele Katze vs. Hund Shita Spiel und Spaß 0 17.08.2016 15:15
Spiele für intelligente Katze gesucht Mick Spiel und Spaß 9 15.12.2011 00:55
Spielzeug und Spiele braucht die Katze :-) Katerproblem Spiel und Spaß 13 25.07.2011 12:08

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:27 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.