Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Spiel und Spaß

Spiel und Spaß ...mit unseren Mitbewohnern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2019, 22:39
  #1
Farbmond
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Ort: Bremen
Beiträge: 71
Standard Mein Kater ist zu nett

Hallo

Ich schreibe mal wieder mit der Bitte um Unterstützung durch eure Schwarmintelligenz.

Mein Brauner (Miki, Großvater des kleinen Monsters) kümmert sich rührend um seinen Enkel (Yoshi, kleines Monster); er dient als Tretel-/Saugstation, putzt und schläft mit ihm und ist ... tja .... meiner Meinung nach zu rücksichtsvoll wenns u.a. ums Spielen geht.
Sobald ich eine Angel raushole geht Yoshi wie ein Zäpfchen ab und das gerne auch am Stück 45 min. Miki wartet derweil in Lauerstellung, dass der Kleine keinen Spaß mehr an der Sache hat (was wirklich sehr sehr lange dauert) um die kurzen Stärkungspausen von Yoshi dazu zu nutzen selbst mit der Angel zu spielen. Er LIEBT die Angel und ballert mit dieser im Maul wie ein Irrer durch den Raum - aber auch nur solange Yoshi kein Interesse daran hat.
Ist der Kleine da, wird wieder sofort alles hergegeben und gewartet, bis Yoshi keine Lust mehr hat .
Mir tut mein brauner da irgendwie leid (auch wenn er sich selbst dazu entscheidet), weil er wirklich gerne spielt, wenn er sich denn mal des Spielzeugs bemächtigt.

Habt ihr Ideen wie ich seine Spielzeit verlängern könnte bzw. ihm mehr Zuwendung geben kann? Ich hab derzeit eher das Gefühl wir teilen uns das Babysitting und er steckt dabei (vor allem am Tag) etwas zurück. Nachts wenn Yoshi schläft wird er zum Kampfschmuser, sucht meine Nähe und genießt diese sichtlich.

Bezogen auf das Spielen geht trennen leider nicht, da Yoshi dann anfängt zu miauen und Miki ab dem Zeitpunkt nur noch vor der Tür hockt und darauf wartet zu ihm zu kommen.
Ich hab auch schon Leckerchen versteckt damit die beiden abwechselnd mit dem Laserpointer diese finden - das Problem: Yoshi ist zu schnell, sowohl beim hinterherrennen wie auch beim fressen! Sobald Miki seine Nase Richtung Leckerchen beugt drückt sich das Monsterchen dazwischen und klaut ihm das Fressen und der Herr wehrt sich nicht dagegen.
__________________
liebe Grüße von den Chaosnauten Yoshi & Miki
Farbmond ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.05.2019, 00:49
  #2
Amalie
Forenprofi
 
Amalie
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Beiträge: 2.805
Standard

Na, dann schwing halt zwei Angeln. Mit genügend langer Schnur kannst du die beiden weit genug auseinanderhalten.
__________________
Viele Grüße von Lisa mit ihren Katzen Julchen, Wendelin, Mira und Trixi.
Amalie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 08:32
  #3
Gnocchilli
Erfahrener Benutzer
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 28
Beiträge: 453
Standard

Ich hatte das gleiche Problem: Der Große und der Kleine spielten mit der Angel. Der Mittlere schaute nur mit großen Augen zu. Man hat ihm angemerkt, dass er auch spielen wollte, hat sich aber nicht so recht getraut. Aussperren ging bei uns auch nicht, da draußen miaut wurde und drinnen nur zur Tür gesehen wurde. Dann habe ich die beiden Katzen draußen durch ein anderes Spielzeug abgelenkt und drin mit dem Mittleren gespielt. Da sie draußen nicht miaut haben, hat er weniger zur Tür gesehen, konnte sich anfangs aber nicht richtig auf die Angel konzentrieren. Das haben wir öfter gemacht: Erst eine Spielrunde zusammen, dann mit dem mittleren einzeln. Von Tag zu Tag hat er mehr mit der Angel gespielt und wurde sichtlich entspannter trotz geschlossener Tür. Nach ein paar Tagen hatten sich alle dran gewöhnt. Durch das einzelne Spiel mit dem mittleren, ist dieser viel selbstbewusster geworden und fing dann auch in der gemeinsamen Runde an mit der Nagel zu spielen. Jetzt klappt das Spielen in der dreier Runde super. Jeder ist mal dran.
Natürlich weiß ich nicht, ob es bei dir auch so funktioniert, aber bei mir hat es geholfen. Zur Not kannst du den kleinen vielleicht so einsperren, das zwei Türen dazwischen sind und der Große das miauen nicht so mitbekommt. Der Rest war bei mir nur Gewöhnungssache.

LG
__________________

°Mein Herz gehört euch°
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 08:59
  #4
maschari
Erfahrener Benutzer
 
maschari
 
Registriert seit: 2018
Ort: Hannover
Alter: 26
Beiträge: 987
Standard

Hallo,

wir wechseln uns immer brav ab. Erst guckt der eine für ein paar Minuten zu, dann geht die Angel weiter zum anderen. Das klappt auch eigentlich immer ganz gut.
__________________

Es grüßen Arielle mit Linux und Suki
__________________________________________
https://www.instagram.com/linuxandsuki/

Linux und Suki
__________________________________________
Die Neugier ist die mächtigste Antriebskraft im Universum, weil sie die beiden größten Bremskräfte im Universum überwinden kann: Die Vernunft und die Angst. - die Stadt der träumenden Bücher
maschari ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 17:55
  #5
Farbmond
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Ort: Bremen
Beiträge: 71
Standard

Zitat:
Zitat von Amalie Beitrag anzeigen
Na, dann schwing halt zwei Angeln. Mit genügend langer Schnur kannst du die beiden weit genug auseinanderhalten.
Vielen Dank, dass du mir so eine motorische Geschicklichkeit zutraust

Ich habe gerade ein sehr schönes Bild von mir im Kopf wie ich als menschlicher Helikopterrotor mich in meinem Wohnzimmer mit ausgestreckten Armen um die eigene Achse drehe.
__________________
liebe Grüße von den Chaosnauten Yoshi & Miki
Farbmond ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 10:43
  #6
Amalie
Forenprofi
 
Amalie
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Beiträge: 2.805
Standard

Zitat:
Zitat von Farbmond Beitrag anzeigen
Vielen Dank, dass du mir so eine motorische Geschicklichkeit zutraust

Ich habe gerade ein sehr schönes Bild von mir im Kopf wie ich als menschlicher Helikopterrotor mich in meinem Wohnzimmer mit ausgestreckten Armen um die eigene Achse drehe.
Also ich sitz dabei gemütlich rum. Das ist ganz einfach. Probier das einfach mal.
__________________
Viele Grüße von Lisa mit ihren Katzen Julchen, Wendelin, Mira und Trixi.
Amalie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 11:07
  #7
Vitellia
Erfahrener Benutzer
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 784
Standard

Und wenn du dich dann hoffnungslos im den Angeln verhedderst, bietest du den Katzingers auch noch eine einmalige Show !
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen


Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 11:14
  #8
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 32.206
Standard

Zitat:
Zitat von Farbmond Beitrag anzeigen

Mein Brauner (Miki, Großvater des kleinen Monsters) kümmert sich rührend um seinen Enkel (Yoshi, kleines Monster); er dient als Tretel-/Saugstation, putzt und schläft mit ihm
das hilft dir jetzt nix, aber ich find das total süß! Kennt jemand Grandpa Mason? Das ist ein alter kranker Streunerkater, der von einer Katzenhilfe eingefangen wurde und durch Zufall zu Kitten kam, seitdem ist er förmlich aufgeblüht und gibt immer wieder den Opa für neue Würfe in der Auffangstation
__________________
balulutiti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 11:15
  #9
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 32.206
Standard

Zitat:
Zitat von Vitellia Beitrag anzeigen
Und wenn du dich dann hoffnungslos im den Angeln verhedderst, bietest du den Katzingers auch noch eine einmalige Show !
Ich schwinge hier in der einen Hand einen DaBird und in der anderen ein Paketband, ich komme dabei ständig durcheinander
__________________
balulutiti ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 23.05.2019, 11:23
  #10
Vitellia
Erfahrener Benutzer
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 784
Standard

Zitat:
Zitat von balulutiti Beitrag anzeigen
das hilft dir jetzt nix, aber ich find das total süß! Kennt jemand Grandpa Mason? Das ist ein alter kranker Streunerkater, der von einer Katzenhilfe eingefangen wurde und durch Zufall zu Kitten kam, seitdem ist er förmlich aufgeblüht und gibt immer wieder den Opa für neue Würfe in der Auffangstation
Ich auch. Unser Kater soll sich auf der Pflegestelle einmal auch ganz rührend um ein Kitten gekümmert haben und hat richtig getrauert, als der kleine Kater (mit einem anderen kleinen Kater) vermittelt wurde. Aber es war ja schon schwer genug , Bienchen und Willy im Doppelpack zu vermitteln ....

@DaBird und Paketband: Ginge mir genau so
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen


Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 15:08
  #11
Farbmond
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Ort: Bremen
Beiträge: 71
Standard

Zitat:
Zitat von Amalie Beitrag anzeigen
Also ich sitz dabei gemütlich rum. Das ist ganz einfach. Probier das einfach mal.
Danke für den Tipp. Wenn ich das so mache lächeln mich die beiden allerdings allenfalls müde an. Mit so "Kinderkram" geben sie sich nicht ab, da muss gelauert und gesprintet werden - das sind Kriegerkatzen . Daher auch die Schwierigkeit - Miki lauert am liebsten sehr ausgiebig und startet dann einen Überraschungsangriff, hat dazu meist aber gar keine Chance, da der Kleine schon vorher mit Karacho drauf geht.

Ich versuchs mal mit 2 geschlossenen Türen, so wie vorgeschlagen. Vielleicht hört er dann das Miauen nicht.
Danke!
__________________
liebe Grüße von den Chaosnauten Yoshi & Miki
Farbmond ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 15:18
  #12
Gnocchilli
Erfahrener Benutzer
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 28
Beiträge: 453
Standard

Zitat:
Zitat von Farbmond Beitrag anzeigen
Danke für den Tipp. Wenn ich das so mache lächeln mich die beiden allerdings allenfalls müde an. Mit so "Kinderkram" geben sie sich nicht ab, da muss gelauert und gesprintet werden - das sind Kriegerkatzen . Daher auch die Schwierigkeit - Miki lauert am liebsten sehr ausgiebig und startet dann einen Überraschungsangriff, hat dazu meist aber gar keine Chance, da der Kleine schon vorher mit Karacho drauf geht.

Ich versuchs mal mit 2 geschlossenen Türen, so wie vorgeschlagen. Vielleicht hört er dann das Miauen nicht.
Danke!
Geht mir manchmal auch so der kleine lauert nicht, der rennt einfach los. Ihn auszupowern bringt auch nichts. Er tobt weiter, auch wenn er schon hechelt

Ja, versuche das mal, beiden Türen zu schließen. Bin gespannt.,ob und wie es funktioniert
__________________

°Mein Herz gehört euch°
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kitty Pool | Nächstes Thema: Spielen, wie lang halten Eure Katzen durch? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Kater ist nicht mehr mein Kater :-( Kalli0404 Ungewöhnliche Beobachtungen 10 13.05.2013 11:09
Wie nett Kater gesucht (grusel) tazi Katzen Sonstiges 11 03.02.2011 19:59
Katze krank - Kater nett? Conny87 Verhalten und Erziehung 1 04.12.2010 19:13

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:08 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.