Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Spiel und Spaß

Spiel und Spaß ...mit unseren Mitbewohnern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.02.2014, 11:37
  #1
Lolek&Bolek
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 87
Idee Clickern mit 2 Katzen - Unterschiedliche Clicker?

Wir haben am Wochenende mit dem Clickern angefangen.
Aktuell sind wir noch beim Konditionieren mit Leckerchen und das finden beide natürlich toll.
Nur ist es dadurch so, dass ich die eine Katze aussperren muss, um mit der anderen in Ruhe zu clickern.
Und sie sitzt dann da, weiß was passiert, hört "ihr" Clickergeräusch und will raus.
Find ich doof...

Habt ihr eine Idee mit was man noch clickern kann, was ein kurzes pregnantes Geräusch von sich gibt, aber eben nicht den typische Click?
Kugelschreiber ist entweder zu leise oder wenn lauter dann zu ähnlich.

Ich hoffe, dass wenn beide ein unterschiedliches eigenes Geräusch haben, sie nicht mehr da an der Tür sitzen und sich "angesprochen" fühlen.

Oder habt ihr noch andere Ideen? Wie handhabt ihr das?
Lolek&Bolek ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.02.2014, 11:42
  #2
Labahn
Forenprofi
 
Labahn
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 6.957
Standard

Konditionieren geht doch auch super mit beiden zusammen.

Und auch zum späteren Clickern musst du sie ja nicht trennen. Das klappt bei uns auch und sogar mit nur einem Clicker für beide.

Sie müssen eben lernen, dass der Click nur zählt wenn sie angesprochen sind. Also entweder mit einem Warteplatz oder Blickkontakt arbeiten. Beim Warteplatz sollte aber auch das Warten unregelmäßig mit belohnt werden. Der Abstand zwischen den Belohnungen kann dann von mal zu mal größer werden.
__________________
Labahn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2014, 13:29
  #3
Lolek&Bolek
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 87
Standard

Hab es jetzt mal mit beiden gemacht und muss sagen ne, das finde ich nicht wirklich dolle. Es ist einfach zu viel Gewusel...
Einzeln wurde es schon beim zweiten mal deutlich ruhiger und man merkte immer mehr die Konditionierung, zu zweit verliert dann Katze 1 meist schon wieder die Lust, bis Katze 2 wieder bei der Sache ist.

Also nochmal die Frage...
Hat jemand eine Idee für ein ähnlich intensives und kurzes Geräusch, dass sich jedoch anders anhört an das Clicken?
Lolek&Bolek ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2014, 13:45
  #4
Trifetti
Forenprofi
 
Trifetti
 
Registriert seit: 2013
Ort: BaWü
Alter: 45
Beiträge: 4.574
Standard

Ich habe zwei kleine Teppiche, darauf sitzt einer Links und einer rechts von mir.
Erste Übung IST immer jeden auf seinen Teppich zu dirigieren. Click Belohnung.
Sitzen bleiben während der andere Künststückchen macht wird auch belohnt.
Bei uns klappt das ganz gut!
Trifetti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2014, 13:48
  #5
doublecat
Forenprofi
 
doublecat
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 5.431
Standard

Du solltest einfach zwei unterschiedliche Klicker kaufen.

Es gibt aber auch Klicker, die haben auf jeder Seite einen Klick und beide machen unterschiedliche Töne.

Du darfst die Seiten dann nur nicht verwechseln. Ich hatte mir mal kleine Klebeschildchen mit den Katzennamen draufgeklebt, damit ich immer weiß, welcher Klick für wen ist. Für das menschliche Ohr ist das nicht so leicht zu unterscheiden, aber die Katzen wussten genau, welcher Klick für welche Katze ist.
doublecat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2014, 04:55
  #6
Minikatze+Knödel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mainz
Beiträge: 155
Standard

Hmm ich habe ein ähnliches Problem.
Wenn ich mit dem Clickern anfange, rennen beide völlig wuselig und aufgeregt vor mir um sich u mich u alles im Kreis *g* Sieht lustig aus, bringt aber so clickertechnisch nix..

U aussperren geht bei mir gar nicht, da dann nicht nur die ausgesperrte Katze vor der Tür Theater macht, sondern auch die andere an die Tür läuft u den Ausgesperrten reinholen will...

Ach ja u aus der Hand wollen sie keine Leckerlis nehmen u Leckerli auf den Boden legen ist für IHN das Kommando, das Leckerchen durch die ganze Wohnung zu jagen und für SIE, sich einfach erstmal draufzulegen..

Ich befürchte die beiden sind nicht für sowas geeignet *grml*
Minikatze+Knödel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2014, 07:44
  #7
smusecat
Erfahrener Benutzer
 
smusecat
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 274
Standard

Ich klicker auch mit meinen beiden gleichzeitig. Am Anfang hatte ich einen Klicker für eine der Katzen, und für die ander den Deckel eines Marmeladenglasses. Der macht auch so ein schönes knacken.
Inzwischen habe ich einen zweiseitigen Klicker mit zwei verschiedenen Tönen, für jede ein eigener Ton. Das klappt ganz gut, allerdings haben wir bisher auch nur geübt auf ihren jeweiligen Teppichen sitzenzubleiben.
smusecat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2014, 23:46
  #8
Benny123
Benutzer
 
Benny123
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 91
Standard

Hab da mal eine Frage:
Woran merke ich, dass meine Katze konitioniert ist? habe heute erst mit dem clickern angefangen, aber ich merke schon das er nach dem klick wartet (auf das Leckerlie) Ich würde aber gerne noch mind. 2 Tage so weiter machen. Wie lange sollte ich das tun und woran merke ich konkret das er es verstanden hat?

VLG
Benny123 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2014, 18:30
  #9
Bergziege
Benutzer
 
Bergziege
 
Registriert seit: 2014
Ort: Pfalz
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von Benny123 Beitrag anzeigen
Hab da mal eine Frage:
Woran merke ich, dass meine Katze konitioniert ist? habe heute erst mit dem clickern angefangen, aber ich merke schon das er nach dem klick wartet (auf das Leckerlie) Ich würde aber gerne noch mind. 2 Tage so weiter machen. Wie lange sollte ich das tun und woran merke ich konkret das er es verstanden hat?

VLG
Es spricht ja nichts dagegen, dass Du das noch ein paar Tage so weiter machst. Zuviel konditionieren kannst Du ja nicht. Ich hab einige Tage lang rein konditioniert, verstanden hatten sie es sicher vorher schon, aber so saß es bombenfest.

Also ich mach das zwar noch nicht so lange, bin ja auch ganz neu im Job „Dosine“, aber trotzdem mal meine Erfahrung in Sachen "zwei Katzen clickern":

Ich hab viel darüber nachgedacht, wie ich das bei meinen beiden Jungs am besten aufziehe.
Zum einen hab ich dann von Anfang an für einen den „echten“ Klicker genommen, für den anderen einen Kugelschreiber. Dieser Kuli hat einen Aufkleber „Klicker!“ und wird NUR dafür benutzt, damit das Geräusch sonst nicht zu hören ist. Ich hab einige Kulis durchgetestet bis ich einen hatte, dessen Klick etwas speziell klang, selbst für meine Ohren.
Also selbst ICH höre einen Unterschied zwischen den beiden Klickern, und ich bin schwerhörig

Dann hab ich anfangs beide getrennt konditioniert. Das war schwierig, da ich sie nicht auseinander reißen wollte - die beiden sind sehr dicke miteinander, und wenn ich einen irgendwie wegschnappe um ihn woanders einzusperren, geht die Konzentration beim Klickerkandidaten sofort flöten und der Kumpel wird gesucht.
Unser Haus ist recht groß, daher habe ich die Chance, auch mal Momente zu erwischen, in denen z.B. einer unten pennt und einer mir in den 1. Stock nachläuft. Solche Momente wollte ich nutzen - da hatte ich den einen bei mir dann konzentriert und den anderen gemütlich beim Pennen.

Guter Ansatz, in der Ausführung schwierig *gg* Ich musste ständig auf der Hut sein und gucken, dass ich einen alleine erwische und dann in dem Moment auch grade das Klickerzeug bei mir habe, damit ich direkt die Tür schließen und loslegen konnte. Musste ich die Klickersachen erst holen, konnte man drauf wetten, dass in der Zeit der Kumpel wach wird und neugierig gucken kommt, was los ist… Zudem ist es meistens der gleiche, der mir folgt, da er einfach der anhänglichere ist.

Ich hab das so gelöst: ich hab direkt nach der Anfangskonditionierung als ersten Trick „Platz“ geübt, mit einem Handtuch, auf das ich sie schicken kann.
Die ersten Übungen habe ich dabei mit je einem alleine gemacht, bis beide die Verknüpfung zum Handtuch einigermaßen intus hatten. Seitdem üben wir gemeinsam - einer sitzt auf dem Handtuch und lernt „Warte“, der andere macht während der Zeit die ein oder andere Übung mit mir.

„Männchen“ können sie inzwischen (anfangs mit Targetstab, jetzt ohne), aktuell üben wir grad „Guten Tag“, das kann der eine richtig gut, der andere rafft es ÜBERHAUPT nicht, der patscht IMMER von unten an die Hand, ich kann machen was ich will.
Transportbox-Training läuft auch gut. Es wird also Und es macht allen totalen Spaß.

LG
Die Bergziege
__________________
Meine Katergeschichten

Menschen, die die Berge lieben, sind aus tiefster Seele frei.
Sie entschweben leicht dem Alltagseinerlei.
Menschen, die die Berge lieben, widerspiegeln Sonnenlicht.
Jene, die im Tal geblieben, verstehen ihre Sprache nicht.
(Stefan Schröder)

Ich distanziere mich als Userin des Katzen-forum.net von Artikeln und Posts der Werbepartner.
Bergziege ist offline  
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Clickern - muss ich jetzt immer mit nem Clicker rumlaufen? Nicht registriert Spiel und Spaß 1 16.11.2013 13:49
Clicker-Training mit Katzen Richie Spiel und Spaß 1 15.12.2010 15:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:59 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.