Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Tierschutz > Notfellchen > Spezielle Notfellchen

Spezielle Notfellchen Oldies, Handicap-Katzen etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.11.2019, 14:39
  #1
Five
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: Herne, NRW
Beiträge: 219
Standard 2 Fivchen "mussten weg"

Hallo zusammen,

ich möchte euch hier Kitty und Lucky vorstellen. Beide wurden von einer spanischen Tierschutzorga aus der Tötung geholt und FIV positiv getestet. Die beiden lernten sich in Spanien in der FIV Abteilung des TS kennen und lieben und wurden vor 2,5 Jahren zusammen an eine PS in NRW vermittelt. Diese PS hat Anfang Oktober wohl ziemlich radikal gefordert, beide Tiere binnen 5 Tagen abzuholen! Es fand sich so kurzfristig
kein Interessent und keine freie PS, um die beiden aufzunehmen, das war der PS aber egal. Am Freitag, den 11.10., mussten die Tiere weg sein, egal wie....

Am Freitag, den 11.10., zogen die beiden unter Vorbehalt in mein Wohnzimmer ein. Unter Vorbehalt deshalb, weil ich keine Ahnung hatte, wie meine Truppe auf die Anwesenheit von zwei Fremden reagieren würden und ich im Falle von Stress oder Problemen die beiden schnell wieder abgeben wollte.

Gebracht wurden sie von 2 Tierschützern, die heilfroh waren, dass Kitty und Lucky "da raus" waren.
Die beiden waren mit Kratztonne in ein Badezimmer gebracht worden, um sie einfangen zu können. Trotz des beengten Raumes konnte Lucky nur mit einer Lebendfalle eingefangen werden.

Das waren die ersten Tage:





Kitty (schildpatt) ist ca 9 Jahre alt, Lucky (schwarz) ca 6 Jahre.
Sie gingen ans Futter und benutzten zuverlässig die Klöchen. Filzfusseln und Filzplatten zeigten an, dass sie ihr Versteck auch sonst mal verließen...
Schließlich traute sich Kitty als erste, bei meinem Eintreffen nicht gleich unters Sofa zu flüchten.



Inzwischen traut sich auch Lucky heraus.



Trotz zarter Anfänge sind beide aber noch sehr scheu. Zu 95% quittieren sie mein Eintreten mit Rückzug unter das Sofa. Auf der alten PS sind sie wohl nur in einer sehr großen Katzengruppe (17 Katzen) mitgelaufen, ohne wirklich einen Bezug zum Menschen aufzubauen.


Was soll nun aus ihnen werden?

Initial bin ich als "Aufbewahrungsstelle" eingesprungen. Ich hatte nicht erwartet, zwei so scheue, verstörte Tiere zu bekommen, die deutliche Zeichen einer Vernachlässigung zeigen (Filz und beide kratzen sich öfter an den Ohren).

Ich versuche, langsam und vorsichtig Kontakt zu ihnen aufzubauen und ihr Vertrauen zu gewinnen (allein schon, um hoffentlich bald die Öhrchen kontrollieren und ggf behandeln zu können) und habe gleichzeitig Bedenken, dass es sie verstören wird, wenn sie zum ersten Mal eine Beziehung eingehen und dann irgendwann plötzlich wieder abgegeben werden.
Genauso habe ich Bedenken, meine Truppe dem Stress einer Zusafü auszusetzen, wenn das Ganze eh nicht auf Dauer geplant ist, aber was mache ich, wenn die beiden für lange Zeit keine Interessenten finden?

Deswegen poste ich die beiden hier zum "Kennenlernen" oder einfach nur zum Mitlesen und Anteil nehmen.

Zur Zeit eilt nichts. Meine "Pflegis" kommen mit ihren überschaubaren 18qm gut zurecht und wären nach meiner Einschätzung mit einem "mehr"an Umgebung zur Zeit noch überfordert.
Meine Truppe hat "zur Kenntnis genommen", das da fremde Katzen hinter einer geschlossenen Türe wohnen, es geht mal ein Ohr in die Richtung, wenn drüben im Klo gescharrt wird, es wird mal am Schlitz unter der Türe geschnuppert, das wars.
Five ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.11.2019, 15:33
  #2
keeza
Erfahrener Benutzer
 
keeza
 
Registriert seit: 2009
Ort: kassel
Beiträge: 159
Standard

Hallo, ich bin hier grad durch Zufall gelandet.
Schön, dass du die zwei wunderschönen Damen notfallmäßig aufgenommen hast. FIV -Plätze sind rar gesät und für scheue FIvchen wirds noch schwieriger, auch wenn sie langhaarig sind.
Was bei der PS los war kann man nicht wirklich beurteilen und auch der Verein hat sicher seinen Anteil daran......dass die Katzen schon so lange auf der PS sind und im schlechten Pflegezustand

Was war ist aber auch egal...wichtig ist was jetzt kommt.
Die Katzen haben Probleme mit den Ohren? Wer weiß wie lang schon! Meine Spanierinnen hatten alle massiven Milbenbefall, trotz Behandlung vor Ausreise. Langfristiger Milbenbefall zieht unweigerlich eine mehr oder weniger starke Ohrenentzündung nach sich. Das kann furchtbar weh tun. Wer schon mal eine Ohrenentzündung hatte weiß das. Verschleppte Ohrmilben können das Ohr komplett zerstören.

Was ich damit sagen will? Bitte ab zum TA. Ja, mit Scheuchen nicht schön, aber es muß sein. Im Notfall mit Narkose und gleichzeitig mal die Filzplatten entfernen und vor allem auch die Zähne anschauen lassen. Gerade FIV-Katzen haben oft massive Probleme mit den Zähnen!!!!
Die Katzen haben ein Alter wo man genauer nachschauen sollte.
Noch was: Sind die Katzen nochmal auf FIV nachgetestet worden oder gabs nur nen Schnelltest? Gerade bei Katzen mit schlechtem Allgemeinbefinden ist der noch lieber mal falsch positiv.

Das würde ich mal gleichzeitig alles abklären lassen. Das kostet Geld, aber wenn man kranke Katzen aus Spanien hierher holt muß auch ein Verein davon ausgehen, dass das Geld kosten kann.

Das klingt vielleicht jetzt etwas streng...ist es auch, aber sicher der einzige Weg um den Katzen einen Weg in eine positive Zukunft zu ebnen.
Wenn die Damen Zahn- und Ohrenschmerzen haben werden die nie zahm.

Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass sich die Damen schnell eingewöhnen und möglichst wenig Baustellen haben

Formales: Lass dich mal unter die Rubrik Tierschutz allgemein verschieben oder unter spezielle Notfellchen bei Notfellchen/Vermittlung....hier findet dich keiner und du möchtest ja tipps und die Mädels vermitteln
Einfach unter dem Dreieck mit dem ! links unten in deinem beitrag die Admin anschreiben und die verschieben dich
__________________
LG von den spanischen Senoritas Naris (9), Trielo (12), Kabisa (16) und Moni (noch älter)
https://abload.de/img/avatarblauuyd43.jpg

Geändert von keeza (13.11.2019 um 16:12 Uhr)
keeza ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 02:18
  #3
Five
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: Herne, NRW
Beiträge: 219
Standard

Zitat:
Zitat von keeza Beitrag anzeigen
Hallo, ich bin hier grad durch Zufall gelandet.
Schön, dass du die zwei wunderschönen Damen notfallmäßig aufgenommen hast.
Oh - ich habe tatsächlich vergessen zu erwähnen, dass Lucky ein Kater ist... Tut mir leid.



Zitat:
Zitat von keeza Beitrag anzeigen
Was war ist aber auch egal...wichtig ist was jetzt kommt.
Die Katzen haben Probleme mit den Ohren? Wer weiß wie lang schon! Meine Spanierinnen hatten alle massiven Milbenbefall, trotz Behandlung vor Ausreise. Langfristiger Milbenbefall zieht unweigerlich eine mehr oder weniger starke Ohrenentzündung nach sich. Das kann furchtbar weh tun. Wer schon mal eine Ohrenentzündung hatte weiß das. Verschleppte Ohrmilben können das Ohr komplett zerstören.

Was ich damit sagen will? Bitte ab zum TA. Ja, mit Scheuchen nicht schön, aber es muß sein. Im Notfall mit Narkose und gleichzeitig mal die Filzplatten entfernen und vor allem auch die Zähne anschauen lassen. Gerade FIV-Katzen haben oft massive Probleme mit den Zähnen!!!!
Die Katzen haben ein Alter wo man genauer nachschauen sollte.
Noch was: Sind die Katzen nochmal auf FIV nachgetestet worden oder gabs nur nen Schnelltest? Gerade bei Katzen mit schlechtem Allgemeinbefinden ist der noch lieber mal falsch positiv.

Das würde ich mal gleichzeitig alles abklären lassen. Das kostet Geld, aber wenn man kranke Katzen aus Spanien hierher holt muß auch ein Verein davon ausgehen, dass das Geld kosten kann.

Das klingt vielleicht jetzt etwas streng...ist es auch, aber sicher der einzige Weg um den Katzen einen Weg in eine positive Zukunft zu ebnen.
Wenn die Damen Zahn- und Ohrenschmerzen haben werden die nie zahm.

Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass sich die Damen schnell eingewöhnen und möglichst wenig Baustellen haben

Formales: Lass dich mal unter die Rubrik Tierschutz allgemein verschieben oder unter spezielle Notfellchen bei Notfellchen/Vermittlung....hier findet dich keiner und du möchtest ja tipps und die Mädels vermitteln
Einfach unter dem Dreieck mit dem ! links unten in deinem beitrag die Admin anschreiben und die verschieben dich
Danke!
Die Beiden wurden in Spanien nachgetestet, nachdem der Schnelltest positiv war.
Ich möchte beim TA Allgemeinzustand, Ohren und Zähne kontrollieren, ein Blutbild machen und sie evtl. entwurmen lassen, da auf der alten PS auch ein Hund war und ich keine Infos habe, ob dort regelmäßig entwurmt wurde.

Das Problem wird werden, sie in den Transportkorb zu bekommen und ggf später eine tägliche Behandlung durchzuführen
Eventuell müsste ich sie nach dem TA für die Behandlungstage ins Badezimmer stecken. Im Wohnzimmer mit dem Sofa sehe ich nämlich wenig Chancen für tägliche Ohrentropfen oder ähnliches.
Naja, ich warte erst mal ab, was bei der Untersuchung herauskommt und hoffe das Beste.
Five ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 05:42
  #4
Inai
Forenprofi
 
Inai
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2.391
Standard

Hi,

lies dich doch mal bei Taskali ein! Sie hat ständig mit Scheuchen zu tun und auch richtigen nicht handzahmen Streunern.

Für den Transportkorb:
Wie nah kommst du an sie dran?

Normalerweise würde ich sagen:
In eine Ecke/Gang/Sackgasse scheuchen und mit einem Handtuch drüber. Das Handtuch, samt Katze von oben in einen Transportkorb fallen lassen.

Für so eine Aktion ist das WZ sicher nicht so gut geeignet, kann aber dennoch funktionieren. Wenn meine Scheu wären, dann müsste ich nur den Staubsauger an machen und ich bekomm sie überall raus ^^
__________________

Felilou & Sniebel & Gufa
Inai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 09:41
  #5
keeza
Erfahrener Benutzer
 
keeza
 
Registriert seit: 2009
Ort: kassel
Beiträge: 159
Standard

Zitat:
Ich möchte beim TA Allgemeinzustand, Ohren und Zähne kontrollieren, ein Blutbild machen und sie evtl. entwurmen lassen
Super. Man neigt ja dazu die Katzen erstmal ankommen zu lassen (ich auch) aber bei juckenden Ohren und Fellplatten hat man einfach keine Wahl.

Zitat:
Das Problem wird werden, sie in den Transportkorb zu bekommen und ggf später eine tägliche Behandlung durchzuführen
Eventuell müsste ich sie nach dem TA für die Behandlungstage ins Badezimmer stecken. Im Wohnzimmer mit dem Sofa sehe ich nämlich wenig Chancen für tägliche Ohrentropfen oder ähnliches.
Naja, ich warte erst mal ab, was bei der Untersuchung herauskommt und hoffe das Beste.
Falls eine tägliche Behandlung der Ohren notwendig wäre wird das sicher anstrengend für beide Seiten, das hab ich auch gedacht. Aber es hilft ja leider nix.
Ich drücke einfach mal doll die Daum,en, dass die Ohren in einem guten Zustand sind, denn mehrfach pro Tag tropfen ist wahrscheinlich schwierig.

Das Badezimmer ist vielleicht so schlecht nicht. Auf kleinem Raum mit Versteckmöglichkeiten und täglichen Ritualen lernen sie sicher schnell, dass du ne Nette bist...wenn die Ohren nicht behandelt werden müssen.

Prinzipielle Frage: Sind die Katzen Wildchen von der Strasse oder einfach nur Katzen mit schlechter Vergangenheit und deshalb ängstlich? Weiß man wie sie in Spanien drauf waren oder bei der PS?

Zitat:
Für so eine Aktion ist das WZ sicher nicht so gut geeignet, kann aber dennoch funktionieren. Wenn meine Scheu wären, dann müsste ich nur den Staubsauger an machen und ich bekomm sie überall raus
Schlechter Witz. Ich würde die Mäuse jetzt nicht auch noch mit Staubsauger jagen und überhaupt wenig scheuchen. Die haben gerade Stress genug. Alles was vermeidbar ist sollte man an Stress vermeiden, denn es sind Fivchen.
keeza ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 11:28
  #6
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 7.619
Standard

Ups durch Zufall hier reingestolpert.

Bei Scheukatzen kann dir wirklich Taskali die besten Tipps geben. Die ist da wirklich super und auch die Erfahrenste hier. Bei uns lebt auch ein ehemaliger Taskalikater mit FIV.

Bitte hol dir zum Einfangen sehr robuste Handschuhe. Taskali empfiehlt Schweißerhandschuhe. Unser Lemmy hat meinem Mann eine ganz schöne Wunde verpasst als wir ihn wegen der Behandlung einfangen mussten.
__________________
Über uns: Die Herren des Hauses
Sonnenkönig Elmo, Herr von und zu Fluff, Sir Lemmy von Katz


"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett
Schnurr13 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 11:35
  #7
keeza
Erfahrener Benutzer
 
keeza
 
Registriert seit: 2009
Ort: kassel
Beiträge: 159
Standard

Die Katzen sind ja erst seit ein paar Tagen da. Vielleicht sind es ja gar keine Wilden, sondern grad nur etwas verängstigt und scheu? Dann sind ja wahrscheinlich andere Vorgehensweisen angesagt....
keeza ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 12:20
  #8
Five
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: Herne, NRW
Beiträge: 219
Standard

Zitat:
Zitat von Inai Beitrag anzeigen

lies dich doch mal bei Taskali ein! Sie hat ständig mit Scheuchen zu tun und auch richtigen nicht handzahmen Streunern.
Danke. Ich habe schon viel als stiller Leser bei Taskali gestöbert und einiges angewendet.

Zitat:
Zitat von Inai Beitrag anzeigen
Für den Transportkorb:
Wie nah kommst du an sie dran?

Normalerweise würde ich sagen:
In eine Ecke/Gang/Sackgasse scheuchen und mit einem Handtuch drüber. Das Handtuch, samt Katze von oben in einen Transportkorb fallen lassen.

Für so eine Aktion ist das WZ sicher nicht so gut geeignet, kann aber dennoch funktionieren. Wenn meine Scheu wären, dann müsste ich nur den Staubsauger an machen und ich bekomm sie überall raus ^^
Da wird es schwierig. Ich komme auf knapp einen Meter an sie ran. Kitty lässt sich zum Spielen animieren und kommt im Spiel auch mal (etwas) näher, aber nur, wenn sie in der Nähe des Sofas ist und sich sofort zurückziehen kann.
ABER: sie sind nicht immer draußen.
Der bevorzugte Platz ist immer noch unter dem Sofa, wo sie nicht auf dem Boden, sondern halb drin sitzen (auf einer Holzlatte), das siehst du auf den ersten Bildern. Und da sind sie wirklich "safe".

Ein weiteres Problem sind die Zeiten. Kitty kommt auch tagsüber heraus. Seit ein paar Tagen bleibt sie draußen, wenn ich das Zimmer betrete, dann allerdings mit mehr Abstand und nur, wenn ich sie ignoriere.
Lucky lässt sich tagsüber so gut wie nie blicken. Lucky kommt erst am späten Abend heraus, so um 21, 22 Uhr. Dann legt er sich auf das Sofa zum schlafen. Und manchmal (!) bleibt er dort liegen, wenn ich dann hereinkomme und mich gleich mit dem Rücken zur Türe auf den Boden setze.

Das Wohnzimmer ist nicht groß und eingerichtet. Schaukelstuhl, Tisch, Regale, Aquarium mit Unterschrank - es gibt wenig "freie Fläche" und viele Möglichkeiten, ganz schnell halbwegs geschützt unter das Sofa zu flüchten.

Zitat:
Zitat von keeza Beitrag anzeigen
Super. Man neigt ja dazu die Katzen erstmal ankommen zu lassen (ich auch) aber bei juckenden Ohren und Fellplatten hat man einfach keine Wahl.
Ich hatte gehofft, dass sie ihre Scheu etwas schneller ablegen - sie sind immerhin "schon" 4 Wochen hier. Das Kratzen an den Ohren ist mir anfangs nicht so aufgefallen, aber ich habe sie anfangs auch selten zu Gesicht bekommen. Ein TA Check ist auf jeden Fall angesagt.

Zitat:
Zitat von keeza Beitrag anzeigen
Falls eine tägliche Behandlung der Ohren notwendig wäre wird das sicher anstrengend für beide Seiten, das hab ich auch gedacht. Aber es hilft ja leider nix.
Ich drücke einfach mal doll die Daum,en, dass die Ohren in einem guten Zustand sind, denn mehrfach pro Tag tropfen ist wahrscheinlich schwierig.

Das Badezimmer ist vielleicht so schlecht nicht. Auf kleinem Raum mit Versteckmöglichkeiten und täglichen Ritualen lernen sie sicher schnell, dass du ne Nette bist...wenn die Ohren nicht behandelt werden müssen.
Das Bad würde nur als "Behandlungsraum" herhalten müssen, weil sie sich da schlecht verstecken können und ich die Möglichkeit hätte, sie "festzuhalten" und ihre Ohren zu tropfen. Ich denke, im Bad wäre es für beide Stress pur, wenn ich allein schon den Raum betrete, egal, ob mit oder ohne Behandlung.

Zitat:
Zitat von keeza Beitrag anzeigen
Prinzipielle Frage: Sind die Katzen Wildchen von der Strasse oder einfach nur Katzen mit schlechter Vergangenheit und deshalb ängstlich? Weiß man wie sie in Spanien drauf waren oder bei der PS?
Bis zur Einlieferung in die Tötung ist die Vorgeschichte der beiden unbekannt. Ich weiß auch nicht, ob sie da von ihren Besitzern abgegeben oder ob sie auf der Straße geboren wurden oder wie viel Zeit sie in der Tötung verbringen mussten. Lucky muss durch den Aufenthalt dort schwer traumatisiert worden sein, Kitty hat es wohl etwas besser "verpackt".
Auf der FIVchen Abteilung waren beide scheu, aber sehr sozial zu anderen Katzen.
Soweit mir bekannt ist, hat man sie auf der alten PS einfach "mitlaufen" lassen, also ohne vorherige Separierung. Es war eine sehr große Wohnung über 2 Etagen mit etwa 160 qm und vielen Katzen und Hund - es hat wohl Monate gedauert, bis sie sich blicken ließen. Ich habe ein paar Bilder von ihnen auf dieser PS, wo sie entspannt mit anderen Katzen zusammen liegen, aber keins, wo ein Mensch dabei ist. Aber wenn eine Katze (Lucky) nach 2,5 Jahren in ihrem zu Hause in einem Badezimmer von drei Menschen nur mit einem Käfig gefangen werden kann, ist das, denke ich, eine Aussage, der man nichts mehr hinzufügen muss....
Zitat:
Zitat von keeza Beitrag anzeigen
Ich würde die Mäuse jetzt nicht auch noch mit Staubsauger jagen und überhaupt wenig scheuchen. Die haben gerade Stress genug. Alles was vermeidbar ist sollte man an Stress vermeiden, denn es sind Fivchen.
Ja, das sehe ich auch so. Ich habe ihnen bereits den offenen Transportkorb ins Zimmer gestellt und werde ihnen am späten Nachmittag das Futter wegnehmen, damit sie morgen früh ordentlich Hunger haben. Dann werde ich morgen Trofu in den Transportkorb stellen und hoffen, dass wenigstens einer von ihnen in die "Falle" tappt (und das ich schnell genug bin, die Türe rechtzeitig zuzumachen). Vielleicht klappt es so. Mir wäre "List" lieber als andere Möglichkeiten. Ansonsten bleibt mir bei Kitty noch, sie zu greifen, wenn sie unter das Sofa kriecht. Das Sofa hat im vorderen Bereich wenig "Unterraum", beide rutschen bäuchlings in ihr Versteck, da sind sie nicht so schnell. Kitty verschwindet immer vorne in Türnähe. Ich müsste sie greifen, herausziehen und in den Korb setzen. Bei Lucky wäre auch das schwierig, weil er hinten an der rückwärtigen Seite des Sofas untertaucht.

Auf jeden Fall will ich die Aktion so schonend wie möglich über die Bühne bringen, auf ein paar Tage kommt es, glaube ich, nicht an. Es fliegt nichts aus den Ohren, wenn sie sich kratzen (keine Krusten und keine Bröckchen), sie fressen und keiner von ihnen sabbert oder hat einen feuchten Latz. Sollte das mit der Futterfalle nicht gelingen, könnte ich versuchen, den Transportkorb als geschützten, kuscheligen Rückzugsort zu integrieren (Decke drüber, Stinkekissen rein) und dann auf meine Chance hoffen. Sie jetzt notfallmäßig zum TA zu bringen, mit Jagen und Gewalt, würde, glaube ich, der Gesundheit der Tiere mehr schaden als nutzen.
Five ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 13:16
  #9
keeza
Erfahrener Benutzer
 
keeza
 
Registriert seit: 2009
Ort: kassel
Beiträge: 159
Standard

Du machst das schon, zumindest liest es sich so
Pass aber auf deine Hände auf! Lieber Handschuh als Löcher.

Zitat:
Auf der FIVchen Abteilung waren beide scheu, aber sehr sozial zu anderen Katzen.
Soweit mir bekannt ist, hat man sie auf der alten PS einfach "mitlaufen" lassen, also ohne vorherige Separierung. Es war eine sehr große Wohnung über 2 Etagen mit etwa 160 qm und vielen Katzen und Hund - es hat wohl Monate gedauert, bis sie sich blicken ließen. Ich habe ein paar Bilder von ihnen auf dieser PS, wo sie entspannt mit anderen Katzen zusammen liegen, aber keins, wo ein Mensch dabei ist. Aber wenn eine Katze (Lucky) nach 2,5 Jahren in ihrem zu Hause in einem Badezimmer von drei Menschen nur mit einem Käfig gefangen werden kann, ist das, denke ich, eine Aussage, der man nichts mehr hinzufügen muss....
Wenn das ne sehr große Fläche war hatten die Katzen natürlich alle Möglichkeiten ihren Ängsten zu huldigen und den bösen Menschen aus dem Weg zu gehen. Bei Taskali habe ich gelernt, dass gerade bei solchen Katzen eine kleine Fläche wohl zur Zähmung besser ist, weil sie sich dann mit dem Menschen auseinandersetzen müssen. Aber dann waren die Katzen bisher nur geparkt. Da hätte man wohl etwas mehr "Arbeit" reinstecken müssen, wenn sie vermittelbar sein sollen.

Dass sie aber zum Spielen schon rauskommen klingt doch nach der richtigen Richtung.
keeza ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 14.11.2019, 14:42
  #10
Five
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: Herne, NRW
Beiträge: 219
Standard

Zitat:
Zitat von keeza Beitrag anzeigen
Wenn das ne sehr große Fläche war hatten die Katzen natürlich alle Möglichkeiten ihren Ängsten zu huldigen und den bösen Menschen aus dem Weg zu gehen. Bei Taskali habe ich gelernt, dass gerade bei solchen Katzen eine kleine Fläche wohl zur Zähmung besser ist, weil sie sich dann mit dem Menschen auseinandersetzen müssen.
Ja. Unter diesem Gesichtspunkt wäre vielleicht das Badezimmer als Ankunftszimmer besser gewesen.
Aber auch so zeigen sich Fortschritte. Und ich merke, dass, wenn ich zum Beispiel vor dem Fernseher liege und Kitty draußen ist, sie auch dann etwas unter Spannung steht, wenn ich sie bis auf eine kurze, freundliche Ansprache ignoriere (ich sehe dich, ich weiß, wo du sitzt, ich freue mich, dass du draußen bist und ich lasse dich völlig in Ruhe). Irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem sie trotzdem unter das Sofa huscht. Im kleinen Badezimmer hätte sie keinen Platz, an dem sie nicht in meiner direkten Reichweite sein würde. Der Stress und die Anspannung wären dort wahrscheinlich deutlich größer - und da denke ich wieder an FIV.

Kitty ist auf jeden Fall die zutraulichere von den beiden, sie kann nicht nur schlechte Erfahrungen gemacht haben. Außerdem ist sie wirklich sehr verspielt und damit leicht zu "ködern". Auf der alten PS soll es laut und hektisch gewesen sein, hier ist es seeehr ruhig, ich lebe alleine. In der reizarmen Umgebung und mit der Sicherheit eines guten, schnell erreichbaren Versteckes traut sie sich deutlich mehr als Lucky und zeigt Interesse. Sie bestimmt das Tempo, und auch das gibt ihr Sicherheit und Vertrauen. Einmal hat sie sich sogar auf die Sofalehne zu meinen Füßen gesetzt, während ich fern gesehen habe. Das war ganz großes Kino (auch wenn ich sie natürlich völlig ignoriert habe).

Lucky orientiert sich an Kitty. Inzwischen hält er es bis zu 15 Minuten aus, offen auf dem Sofa zu liegen, während ich an der Türe sitze, erst nur ganz hinten, inzwischen auch weiter vorne.

Die Anfänge sind jedenfalls gemacht, und irgendwann werden sie kommen, wann, bestimmen die beiden. Immerhin haben sie 6 bzw 9 Jahre "Festplatte" zu überschreiben und als Fivchen sollten sie das möglichst ohne Stress tun.
Five ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 14:48
  #11
keeza
Erfahrener Benutzer
 
keeza
 
Registriert seit: 2009
Ort: kassel
Beiträge: 159
Standard

Für mich klingt das eher nach Katzen mit schlechten Erfahrungen.
So wie du das angehst werden die sicher in ein paar Monaten ganz andere Katzen sein
keeza ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 18:06
  #12
consti
Forenprofi
 
consti
 
Registriert seit: 2012
Ort: Leipzig
Alter: 51
Beiträge: 5.922
Standard

Ach Mensch, das sind ja echt zwei ganze arme Muckelchen.
Für mich hört sich das auch so an, als wären sie sehr eingeschüchtert, weil sie wohl mit Menschen noch nicht viel Gutes erlebt haben und anscheinend ja auch nie ein richtig liebevolles Zuhause hatten.


Ich finde das ganz wunderbar, dass du dir zur Aufgabe gemacht hast, sie vom Gegenteil zu überzeugen.
Und ich bin sicher, wenn sie erstmal von Parasiten und juckenden Filzplatten befreit sind, dann können sie richtig ankommen und anfangen, Vertrauen und Wohlbefinden aufzubauen.

Toll, dass du dich ihrer angenommen hast. Von mir Daumen ganz hoch dafür!
__________________
Wir

Constanze mit Mina-Trina und Tutti-Frutti

Im Katzenhimmel und unvergessen: Schröder +2019, Mascha +2013, Lisa +2002, Pauli +2001 & Robert +1991
consti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 12:02
  #13
Five
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: Herne, NRW
Beiträge: 219
Standard

Aaarrrgh - ich war so dicht dran. Ich hatte den beiden armen Seelchen gestern Abend wirklich das Futter weggenommen .
Um 9 Uhr bin ich dann rein (TA öffnet um 10) und habe gut hörbar Trockenfutter in ein Schälchen getan, das Schälchen in die Box gestellt, mich in die Nähe gesetzt und gewartet.
Es dauerte nur Sekunden, bis ich Krallen auf Laminat hörte und Kitty unter dem Sofa hervorkroch. Und obwohl ich an einem ungewohnten Platz saß, trieb der Hunger sie in die Box! Nur noch der Schwanz und ein bisschen Popo guckten heraus. In diesem Moment kam auch Lucky heraus und hielt auf die Box zu. Und ich dumme Nuss habe gewartet und auf ein Wunder gehofft.
Kitty hat sofort den Rückwärtsgang eingelegt und Lucky hat nach einem Blick auf mich beschlossen, dass er doch nicht sooo hungrig ist. Beide sind wieder in ihr Versteck.
Ich glaube, die beiden haben gemerkt, dass ich etwas vorhabe (Katzen und ihr sechster Sinn).
Kitty kam zwar kurze Zeit später noch mal heraus, aber obwohl sie nur wenig gefressen hatte, ignorierte sie die Box und legte sich auf die Heizung.
Somit wird das heute nichts mehr, denn ich habe den beiden inzwischen auch Nassfutter hingestellt und lass sie jetzt erstmal in Ruhe.
Ich werde das Trofu übers Wochenende in der Box stehen lassen, Feuchtfutter gibt es außerhalb, so gewöhnen sie sich hoffentlich daran, das Trofu in der Box zu fressen. Und dann starte ich die Nummer von Sonntag auf Montag noch einmal. Aber dann mach ich die Türe schnell zu, sobald der Erste drin ist.
Five ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 15:09
  #14
javeda
Benutzer
 
javeda
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 81
Standard

Oh schade, dass der erste Versuch nicht geklappt hat. So nah dran.
Aber den 2. hast Du ja schon geplant...
Das sollte doch klappen mit dem TroFu. Und von Sonntag auf Montag lässt du abends wieder das Futter außerhalb weg?
Ich drück die Daumen, dass der 2. klappt.

Schön dass Du bei den beiden langsame Vortschritte macht. Jede Reise fängt mit dem ersten Schritt an...
Und so wie Du schreibst, hast Du ein gutes Gespür.

Viele liebe Grüße
javeda ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 19:16
  #15
Five
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: Herne, NRW
Beiträge: 219
Standard

Zitat:
Zitat von javeda Beitrag anzeigen
Oh schade, dass der erste Versuch nicht geklappt hat. So nah dran.
Aber den 2. hast Du ja schon geplant...
Das sollte doch klappen mit dem TroFu. Und von Sonntag auf Montag lässt du abends wieder das Futter außerhalb weg?
Ich drück die Daumen, dass der 2. klappt.

Schön dass Du bei den beiden langsame Vortschritte macht. Jede Reise fängt mit dem ersten Schritt an...
Und so wie Du schreibst, hast Du ein gutes Gespür.

Viele liebe Grüße
Ich werde Sonntag Abend radikal alles Futter wegnehmen, auch das Trofu, damit beide am Montag Morgen ordentlich Hunger haben. Und Montag Morgen gibt es dann nur Trofu in der Box und mich auf der Lauer....

Danke fürs Daumendrücken.

Kitty hat heute Nachmittag schon einen Moment entspannt in der Box gelegen, leider mit dem Kopf nach vorne. Bis Montag sollte der Transportkorb zum "Inventar" gehören und nicht mehr als "suspekt" wahrgenommen werden.
Ich war ca 2 Stunden "vor der Glotze", Kitty war durchgehend draußen, Lucky hat sich nur ganz kurz blicken lassen, um einmal um Kitty rumzuschmusen. Und Kitty hat mal kurz 30 cm neben mir gesessen.
Keiner von beiden hat sich in der Zeit an den Öhrchen gekratzt, was mein Gewissen, jetzt ohne TA ins WE gehen zu müssen, beruhigt.
Five ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PLZ 45: "Marie"(w), "Duchesse"(w), "Toulouse"(m) und "Berlioz"(m), *05/2012 Kitty1 Glückspilze 7 18.08.2015 16:31
Deutschland Dringend-"Oldie" Moritz (11J.), eher "Einzelkater" (M) sucht Zuhause oder PS,München tiedsche Glückspilze 14 29.06.2014 17:00
Sind die "heutigen" Katzen wirklich "sensibler" oder machen wir einfach zu viel? chrissie Katzen Sonstiges 70 27.11.2013 10:35
PLZ 45 Die 4 Brüder "Leonard", "Sheldon", "Ray" und "Howard" suchen Zuhause oder Pfl Kitty1 Glückspilze 21 25.06.2012 09:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:19 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.