Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Tierschutz > Notfellchen > Spezielle Notfellchen

Spezielle Notfellchen Oldies, Handicap-Katzen etc.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2012, 21:11
  #1
FelisSilvestrisCatus
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 11
Standard DRINGEND, Diabetes-Kater sucht neues Heim bei Diabetes-Erfahrenen Katzenfreunden

Ich muß mich aus finanziellen Gründen von meinem Diabetes-kranken Kater trennen da ich die notwendigen Behandlungen nicht bezahlen kann und auch mit der Krankheit nicht umgehen kann, es überfordert mich total.

Mein Kater ist 11 J., kastriert, geimpft und gechippt. Am liebsten wäre mir, wenn er mit seiner Partnerin (8 J. ebenfalls kastriert, geimpft und gechippt) in ein neues zuhause ziehen könnte, denn die beiden leben schon seit 7 Jahren zusammen. Beide sind Wohnungskatzen.

Der Diabetes ist heute erst festgestellt worden, nachdem mein Kater erst wegen einer Blasenentzündung behandelt wurde, es aber nicht besser wurde. Darufhin wurde ein Blutbild angefertigt. Mein Kater muß erst noch eingestellt werden aber das bedeutet noch viele Tierarztbesuche, die ich einfach nicht bezahlen kann, so leid es mir tut Es ist wirklich dringend, eine Pflegestelle würde fürs erste auch gehen. Bitte helft meinem Kater!! Komme aus dem Umkreis Koblenz.

FelisSilvestrisCatus ist offline  
Werbung
Alt 23.05.2012, 21:25
  #2
Eichhörnchen
Erfahrener Benutzer
 
Eichhörnchen
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 142
Standard

Es gibt auch ein Diabetiker-Forum für Katzen. Vieleicht kannst Du die Beiden dort auch einstellen zur Vermittlung ? http://www.diabetes-katzen.net/forum...splay.php?f=34
__________________
GLG
Anja
Eichhörnchen ist offline  
Alt 23.05.2012, 23:08
  #3
Seppi 16
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: such mich :)
Beiträge: 4.944
Standard

Zitat:
Zitat von FelisSilvestrisCatus Beitrag anzeigen
Der Diabetes ist heute erst festgestellt worden, nachdem mein Kater erst wegen einer Blasenentzündung behandelt wurde, es aber nicht besser wurde. Darufhin wurde ein Blutbild angefertigt. Mein Kater muß erst noch eingestellt werden aber das bedeutet noch viele Tierarztbesuche, die ich einfach nicht bezahlen kann, so leid es mir tut Es ist wirklich dringend, eine Pflegestelle würde fürs erste auch gehen. Bitte helft meinem Kater!! Komme aus dem Umkreis Koblenz.
Versuche Du doch erstmal ihm zu helfen. Die verlinkte Seite wird nicht mehr betrieben, aber Helga beantwortet noch Fragen. Du kannst im Forum noch das geballte Wissen und die Erfahrungen nachlesen.
http://www.katzendiabetes.de/

Das wichtigste ist, daß Du anfängst, den Kater zu Hause zu testen. Dazu brauchst Du ein Meßgerät, das Du in der Apotheke kaufen kannst. Dann erstellst Du ein Tagesprofil und tastest Dich so an die benötigte Insulinmenge heran. Sicher brauchst Du vom TA eine erste Induktion, wieviel Insulin der Kater braucht. Da die Werte in der Praxis durch die Aufregung auch verfälscht sein können, ist das hometesting ganz wichtig. Viele, viele TA- Besuche sind somit erstmal nicht fällig.
Was bekommt denn der Kater zu futtern? Wurde der Fructosaminwert ermittelt? Ist die Pankreas lt. Blutbild i.O.? Wurde die falsche Diagnose Blasenentzündung mit Cortison behandelt? Das wirft die Zuckerwerte auch ganz nach oben. Waren die Symptome im Vorfeld typisch für Diabetes?
Erzähl einfach mal ein bißchen.
__________________
"Manchmal trifft man einen, der ist wie ein Licht. Und man trifft ihn nicht zweimal im Leben."
(Eva Strittmatter)


♥♥♥ meine Sternchen Paul(1991-2007) und Jenny(1997- 2017)♥♥♥
Seppi 16 ist offline  
Alt 23.05.2012, 23:46
  #4
Cat Fud
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 5.194
Standard

Jup, les dich bitte bei www.katzendiabetes.de durch und/oder kontaktiere Helga Schoolmann, ich denke, sie schickt dir die Grundinfos auch per Mail. Du wirst sehen, dass Diabetesbehandlung machbar ist!
Mit dem Tierarzt solltest du schon guten Kontakt halten, aber du brauchst zur Diabeteseinstellung keine zig Tierarztbesuche. Wie bereits gesagt: leg dir ein Blutzuckermessgerät zu, das Bayer Contour z.B. ist wirklich narrensicher, und damit kannst du selbst am Ohrrand deines Katers (wie heißt er eigentlich?) den Blutzucker messen, dazu brauchst du nur einen Blutstropfen so groß wie einen Stecknadelkopf. Und lass dir bitte bloß keine Angst davor einjagen! Mit Belohnung gewöhnen sich die Katzen im Allgemeinen bald dran und dann ist der kleine Pieks vorm Fressen Routine. Und es ist die einzige Möglichkeit, die Risiken bei Diabetes zu minimieren.
__________________
Für das scharfe (stimmlose) [s] nach langem Vokal oder Diphthong schreibt man ß, wenn im Wortstamm kein weiterer Konsonant folgt.
Cat Fud ist offline  
Alt 24.05.2012, 00:36
  #5
Hexi
Forenprofi
 
Hexi
 
Registriert seit: 2006
Ort: Düsseldorf
Alter: 55
Beiträge: 6.536
Standard

Aus eigener Erfahrung kenne ich das Gefühl der Panik, die du im Moment schiebst. Auch ich habe ernsthaft überlegt, meine Mulle abzugeben. Aaaaber - durch das Diabetes-Forum und eine nette Forine von dort, die mich in der ersten Zeit begleitet und "gecoacht" hat, haben Mulle und ich zu einer angenehmen Routine gefunden.

Mittlerweile ist es das nämlich wirklich - Mulle hüpft sogar freiwillig auf das Fensterbrett, auf dem ich das Hometesting mache (ohne Testen kein Futter) - und beim Spritzen guckt sie meistens noch nicht mal mehr vom Futternapf hoch (ich spritze während sie futtert). Sie ist zwar nicht hellauf begeistert - aber da ich kein großes Getue drum mache, ist es halt o.k.
Natürlich gibt es hinterher meistens auch extra Streicheleinheiten oder Knuddeler, weil sie so brav mitspielt.

Also - erstmal TIEF Luft holen, Panik bekämpfen und Helga fragen. Auf ihrer Startseite sind auch alle wichtigen Infos in Kurzform. Desweiteren gibt es hier eine Futterliste, wo du Diabetiker-geeignetes Nafu findest. Du wirst sehen - sind alles handelsübliche Sorten. Wenn du bisher vernünftig gefüttert hast, brauchst du wahrscheinlich noch nicht mal umzustellen.

Im Forum gibt es auch Bezugsquellen, wo man Teststreifen günstiger bekommt und Spritzen bekommst du über Sanicare preiswert. Insulin ist auch nicht DIE Riesenwelle. Meistens kann man sich auch mit jemanden zusammentun.

Und NEIN - ich war nicht mehr oft beim TA. Ich bin zwar mit meiner Ärztin in Kontakt und schicke ihr regelmässig die Tabelle mit den Werten - aber mehr auch nicht. Sie sieht Mulle nur noch bei den sowieso fälligen TA-Terminen, die man sowieso hat.

Glaub mir - es IST händelbar. Nach einer Eingewöhnungs- und Trainingszeit spielt sich der Alltag wieder sehr schnell ein und deine Süssen bleiben dir noch lange erhalten.
__________________
«Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.» Mark Twain

"Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die."
Hexi ist offline  
Alt 24.05.2012, 02:31
  #6
FelisSilvestrisCatus
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 11
Standard

Nein, ich kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr, bin kurz davor in eine Klinik zu gehen (habe akute Depression), ich muß ihn abgeben, da führt kein Weg dran vorbei, wirklich!!! Ich kann einfach nicht mehr, es belastet mich zu sehr und ich habe kaum noch 3 € in der Tasche um weitere Untersuchungen zu bezahlen, meinem Kater geht es auch zusehends schlechter, er baut immer mehr ab, frisst seit Tagen nicht mehr und braucht unbedingt HIlfe!!!!!!! Bitte!!!!!!!! Es ist kein Fake!!!!!!! Normal müßte er in eine Tierklinik oder stationär beim TA aufgenommen werden, das kann ich mir nicht leisten. Ich kann ihn noch nichtmal ins TH abgeben da die dort 50 € verlangen, die habe ich einfach nicht, hab mich schon verschuldet um meinen Kater behandeln lassen zu können, mein letztes Geld ist gestern beim Not-TA drauf gegangen. Wenn mein TA morgen nicht auf Rechnung behandelt kann ich gar nichts mehr machen und mein Kater wird definitiv sterben Ich bin total überfordert mit der Situation, bitte helft meinem Kater!!!!!

Geändert von FelisSilvestrisCatus (24.05.2012 um 02:49 Uhr)
FelisSilvestrisCatus ist offline  
Alt 24.05.2012, 08:22
  #7
FelisSilvestrisCatus
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 11
Standard

Mein Kater hat jetzt seit fast einer Woche so gut wie keine Nahrung mehr zu sich genommen, er trinkt nur Katzenmilch, ist sehr sehr geschwächt und müßte normalerweise dringend stationär aufgenommen werden Kann denn niemand helfen? Er hat doch noch eine Chance verdient
FelisSilvestrisCatus ist offline  
Alt 24.05.2012, 08:41
  #8
Katzenherzchen
Forenprofi
 
Katzenherzchen
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bei Koblenz
Beiträge: 8.738
Standard

Vielleicht hättest du deinen richtigen Nick nutzen sollen, dann wüßten die Leute mehr über die näheren Umstände und würden dir vielleicht noch mehr und anders helfen wollen/können
__________________
Liebe Grüße Nicki


Katzenherzchen ist offline  
Alt 24.05.2012, 08:52
  #9
FelisSilvestrisCatus
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 11
Standard

Ich werde nachher mit dem TA alles weitere besprechen aber ich denke es läuft darauf hinaus das ich ihn erlösen lassen werde ich kann auch niemanden zumuten, einen schwer kranken Kater aufzunehmen, ich denke das wird das beste sein. Er leidet ja nur noch.

@katzenherzchen: ist ok so, meine Entscheidung.
FelisSilvestrisCatus ist offline  

Alt 24.05.2012, 08:53
  #10
Katzenherzchen
Forenprofi
 
Katzenherzchen
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bei Koblenz
Beiträge: 8.738
Standard

Solange ihm geholfen werden kann und du es nur aus finanziellen oder durch deine gesundheitlichen Gründe nicht kannst, darf kein TA ihn erlösen.

Hast du im TH Koblenz angerufen wie es dir woanders geraten wurde???
Katzenherzchen ist offline  
Alt 24.05.2012, 08:55
  #11
FelisSilvestrisCatus
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 11
Standard

Da ist noch niemand erreichbar, werde es aber gleich nochmal probieren.
FelisSilvestrisCatus ist offline  
Alt 24.05.2012, 09:08
  #12
Cat Fud
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 5.194
Standard

Zitat:
Zitat von FelisSilvestrisCatus Beitrag anzeigen
Ich werde nachher mit dem TA alles weitere besprechen aber ich denke es läuft darauf hinaus das ich ihn erlösen lassen werde ich kann auch niemanden zumuten, einen schwer kranken Kater aufzunehmen, ich denke das wird das beste sein. Er leidet ja nur noch.
Der Kater frisst seit einer Woche nicht, hast du es mit Zwangsfütterung versucht?
Dein TA wäre nicht bereit zu Ratenzahlung?
Diabetes ist die eine Sache, das kann man wuppen, aber wer kann einen Kater aufnehmen, der erstmal stationär in die TK muss?
Cat Fud ist offline  
Alt 24.05.2012, 09:14
  #13
FelisSilvestrisCatus
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 11
Standard

Zwangsfütterung mit Reconvales ist gescheitert da er sich extrem dagegen gewehrt hat und danach alles ausgekotzt hat Ich habe gerade mit der TH Leiterin gesprochen, ich kann den Kater zum TH-Tierarzt bringen, dort wird er stationär aufgenommen und behandelt, von dort wird er dann sobald es ihm besser geht ins TH kommen, es ist besser so für ihn.

Seine Partnerin kann ja erstmal noch hier bleiben, aber sie ist keine Einzelkatze und eine andere Katze werde ich mir nicht mehr holen, aber da sie gesund ist hoffe ich das die Vermittlung klappt.
FelisSilvestrisCatus ist offline  
Alt 24.05.2012, 09:25
  #14
Eichhörnchen
Erfahrener Benutzer
 
Eichhörnchen
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 142
Standard

Du willst wirklich die 2 trennen ? ? ?
Eichhörnchen ist offline  
Alt 24.05.2012, 10:11
  #15
Kitty-Sue
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 682
Standard

Naja erstmal ist ja wichtig das dem kranken Kater geholfen wird oder?
Da ist die Trennung erstmal Nebensache finde ich
Kitty-Sue ist offline  
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutschland Diabetes Kater sucht schönes Zuhause Isabell1409 Spezielle Notfellchen 1 24.08.2014 21:27
Oberhausen – Notfall: Diabetes-Kater Karlchen braucht dringend neues zu Hause Käit Glückspilze 3 27.04.2014 22:12
Liebenswerter Kater mit Schönheitsfehlerchen sucht DRINGEND ein neues Heim... Katzenherzchen Glückspilze 22 28.11.2011 14:57
Ronny, 8 Jahre jung, sucht dringend ein neues zu Hause bei erfahrenen Katzenfreunden Ronny8 Glückspilze 2 21.07.2010 16:08
Fritzchen, Diabetes-Kater mit Insulin-Patenschaft sucht ein neues Zuhause Azur Glückspilze 5 28.04.2010 11:16

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:01 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.