Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Sonstiges Alles was sonst noch zu einem artgerechten Katzenrevier gehört

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2018, 14:39   #1
Silberfund
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 17
Standard Mit eigener Katze als Besuchsdienst ins Altenheim?

Hallo ihr lieben!

Ich bin noch recht neu hier, weil auch meine Fellnasen noch nicht nicht lange bei mir sind.
Diese Idee hier kam jedoch quasi mitgeliefert: Ich würde gerne mit meinem Kater Pascha ein Seniorenheim - die Arbeitsstelle meiner Mutter - besuchen. Tatsächlich kam meine Mutter mit der Idee um die Ecke, da sie den sozialen Dienst in einer Einrichtung leitet. Mit Katzen hat sie eigentlich nicht sooo viel am Hut, aber Pascha ist so ein außergewöhnliches Tier, dass sich der Gedanke geradezu aufdrängt.
Pascha ist ein Perser unbekannten Alters, der extrem die Nähe des Menschen sucht, sehr verschmust und liebevoll ist. Zu mir hat er schon jetzt einen engen Bezug, begleitet mich durchs ganze Haus. Vom Kamin oben zu den Eltern unten, Wäsche waschen im Keller, Müll wegbringen draußen - alles spannend. Dazu zeigte sich sowohl im Tierheim als auch hier, wie furchtlos und selbstsicher er ist.

Hat jemand hier Erfahrungen damit, Katzen "zu Besuch" an einen anderen Ort zu bringen? Wie muss der Charakter einer Besuchskatze beschaffen sein? Pascha ist noch nicht so lange bei mir - wie lange würdet ihr warten mit solchen Aktionen? Ich möchte nicht, dass er Angst bekommt, wieder "weg" zu müssen.
Und: Welche gesundheitlichen Vorraussetzungen sollte eine Besuchskatze haben? Auf welche Krankheiten würdet ihr testen lassen, wenn Mieze mit alten und kranken Menschen in Kontakt kommen soll?
Kennt jemand jemanden, der sowas macht? Gerne tausche ich mich auch mit einem "Profi" aus.
Silberfund ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.02.2018, 16:12   #2
Jessica.
Forenprofi
 
Jessica.
 
Registriert seit: 2014
Ort: in Deutschland (NRW)
Beiträge: 1.375
Standard

Hallo
Die "Idee " finde ich jetzt nicht so schlecht.Wenn euer Kater Pascha ein "außergewöhnliches Tier " ist.

(Sind nicht alle Katzen irgendwie außergewöhnlich ?)
Wie lange ist denn eure Katze schon bei euch?

Grundbedingung vermute ich mal ,muss sich das Tier erst mal bei euch richtig eingelebt haben.
Außerdem darf sie nicht kratzen und beißen und sich von fremden Händen auch anfassen und streicheln lassen und du musst deine Katze genau kennen,wie sie "tickt ".

Die Leiterin des Seniorenheims und natürlich die Bewohner müssen einverstanden sein.

Hier ist ein Video :

https://www.rtl.de/cms/deutschlands-...n-2164008.html

Dein Beitrag hat mich an Oscar erinnert :

https://www.youtube.com/watch?v=9fCyS9_yY-A

Hier noch ein Video:

https://www.youtube.com/watch?v=LoNAYoGtz-M

Meine ehemalige Arbeitskolligen musste mal ihren Familienhund mit zur Arbeit mitnehmen.Ging nicht anderes und musste sie so nach ihrer Aussage hin ,kurzfristig entscheiden.
Die ältere Dame hat sich dann die 1 ,1/2 Stunden sehr gefreut und da kam Lebensfreude auf einmal auf.
Aber sie bekam dann Ärger mit der Chefin.


Vielleicht meldet sich noch jemand mit Erfahrung ?
__________________
Es grüßen die 2 Benutzer Angelika (Mutter ) und Jessica (Tochter 14 J.). Bitte den Balkon und die Fenster ordnungsgemäß sichern!!
Jessica. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 16:51   #3
vente
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 1.525
Standard

ich gehe mit meinen zwei Hunden regelmäßig in Pflegeheime.

Voraussetzung sind die Nachweise vom TA, dass die Hunde Parasitenfrei und Gesund sind.

Also muss ich auch alle drei Monate einen Nachweis für Floh-und Wurmfreiheit
einholen.

Die Besuchstiere, egal ob Katz oder Hund,müssen sehr friedlich sein, also nie Zähne und Krallen zeigen.
Egal wie sie bedrängt werden!!!!

Die Tiere müssen sich von jedem anfassen lassen, streicheln usw.

Meine Lucie springt bei Bedarf aufs Bett, lässt sich dort nieder und streicheln oder leckt (Lecken bei Komapatienten)

Eine Katze könnte bestimmt viel Freude bringen, wenn sie nach der Federangel laüft oder sich streicheln lässt.

Sie darf jedoch nie kratzen, bzw. der Besitzer muss die Katze vorher aus eine bedrohliche Situation raus holen können.


Ich halte nur Menschen mit beruflichen Erfahrungen, Ausbildungen, für solche tiergestützte Therapiearbeit als geeignet.


Und noch viel wichtiger, meine Hunde mögen ihre Besuche, wenn sie nicht länger als 45 min. dauern.

Meine Katze würde so was nie freiwilig machen!

Geändert von vente (13.02.2018 um 16:54 Uhr)
vente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 17:14   #4
Mautelix
Forenprofi
 
Mautelix
 
Registriert seit: 2012
Alter: 26
Beiträge: 4.224
Standard

Ich halte nicht viel davon. Katzen sind sehr revierbezogen und können schnell irritiert werden, gerade wenn sie immer nur für ein paar Stunden in dem Heim sind.
__________________
Dosina und drei Fellbanausen
Mautelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 17:21   #5
Irmi_
Erfahrener Benutzer
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 911
Standard

Ich glaube von Seiten Paschas wäre es okay, wenn er sich gerne von allen Menschen anfassen lässt, ihm der Transport zum Altenheim nichts ausmacht und er keine Probleme mit neuen Orten hat. Ich würde falls alles andere auch passt einfach Mal einen Probebesuch bei einer katzenerfahrenen Person machen. Dann siehst Du am Besten, ob es für ihn OK ist.

Wäre ich eine Bewohnerin eines Heimes, würde ich mich jedenfalls riesig freuen.
__________________
Grüße,
Irmi, Ebony und Magdalena mit Nachbarskater Amadeus

Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 17:52   #6
Silberfund
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 17
Standard

Danke für eure Antworten!

Zitat:
Zitat von Jessica. Beitrag anzeigen
Die "Idee " finde ich jetzt nicht so schlecht. Wenn euer Kater Pascha ein "außergewöhnliches Tier " ist.
(Sind nicht alle Katzen irgendwie außergewöhnlich ?)
Das stimmt, jede Miez ist was ganz besonderes. Und ganz klar, jede/r Dosi sieht sein/ihr Tier als das tollste und besonderste von allen.
Darum suche ich hier etwas Feedback, um die rosarote Dosi-Brille etwas auszugleichen.

Zitat:
Wie lange ist denn eure Katze schon bei euch?

Grundbedingung vermute ich mal ,muss sich das Tier erst mal bei euch richtig eingelebt haben.
Außerdem darf sie nicht kratzen und beißen und sich von fremden Händen auch anfassen und streicheln lassen und du musst deine Katze genau kennen,wie sie "tickt ".
Pascha ist gerade mal 3 Monate bei uns. Darum sind die Überlegungen eher mittel- bis langfristig.
Danke für den Input, vielleicht können wir öfter mal Gäste "nutzen", um vorsichtig Paschas Toleranzschwelle zu testen und mit ganz viel Lob üben, sich überall anfassen zu lassen. Feste Knuddeln geht schonmal. ^^

Zitat:
Die Leiterin des Seniorenheims und natürlich die Bewohner müssen einverstanden sein.

Hier ist ein Video :

https://www.rtl.de/cms/deutschlands-...n-2164008.html
Ja, auf Mogli und seinen Kumpel Bagheera bin ich auch schon gestoßen. Die Dame hat sogar einen Blog geschrieben, aber leider ist die Seite inzwischen verwaist. Vielleicht lässt sich ja noch eine Email adresse finden...

Zitat:
Zitat von vente Beitrag anzeigen
ich gehe mit meinen zwei Hunden regelmäßig in Pflegeheime.

Voraussetzung sind die Nachweise vom TA, dass die Hunde Parasitenfrei und Gesund sind.

Also muss ich auch alle drei Monate einen Nachweis für Floh-und Wurmfreiheit
einholen.

Die Besuchstiere, egal ob Katz oder Hund,müssen sehr friedlich sein, also nie Zähne und Krallen zeigen.
Egal wie sie bedrängt werden!!!!

Die Tiere müssen sich von jedem anfassen lassen, streicheln usw.

Meine Lucie springt bei Bedarf aufs Bett, lässt sich dort nieder und streicheln oder leckt (Lecken bei Komapatienten)

Eine Katze könnte bestimmt viel Freude bringen, wenn sie nach der Federangel laüft oder sich streicheln lässt.

Sie darf jedoch nie kratzen, bzw. der Besitzer muss die Katze vorher aus eine bedrohliche Situation raus holen können.


Ich halte nur Menschen mit beruflichen Erfahrungen, Ausbildungen, für solche tiergestützte Therapiearbeit als geeignet.


Und noch viel wichtiger, meine Hunde mögen ihre Besuche, wenn sie nicht länger als 45 min. dauern.

Meine Katze würde so was nie freiwilig machen!
Ja, da muss viel bedacht werden. Was ich im Sinn habe, wäre aber keine Therapie, sondern eine "tiergestützte Fördermaßnahme", zu denen Hundebesitzer teils auch niederschwellig eingeladen werden. Wir wollen nichts erreichen außer Freude, bei allen Beteiligten. Ich stelle mir das so vor, dass ich mich allein um Pascha kümmere, für den/die Menschen ist jemand da, der sich damit auskennt.

Zitat:
Zitat von Mautelix Beitrag anzeigen
Ich halte nicht viel davon. Katzen sind sehr revierbezogen und können schnell irritiert werden, gerade wenn sie immer nur für ein paar Stunden in dem Heim sind.
Ja, da muss ich sehr achtsam sein und das ganze, wenn er Unbehagen zeigt, einfach abbrechen. Auch sollen die Besuche nicht lang sein, eher vergleichbar mit einem Tierarztbesuch, nur ohne Spritze, stattdessen mit Kraulen und Leckerli.
Silberfund ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 04:02   #7
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 9.840
Standard

Wenn du so einen Besuchsdienst ernsthaft in Erwägung ziehst und auch katzenseitig alle Rahmenbedingungen passen, sprich bitte auch mit deiner privaten Haftpflichtversicherung, ob das Thema Tierhalterhaftung für solche Fälle mit eingeschlossen ist.
Sollte es ganz dumm laufen und dein Kater jemanden beißen, könnte es sonst für dich sehr teuer werden, weil du die Arzt- und Behandlungskosten für so einen Unfall aus eigener Tasche würdest bezahlen müssen.

Beim Thema Tierversicherung denkt man immer zuerst an Hunde, aber ich denke, es würde auch Policen für Therapiekatzen geben können.


Zum Thema geeignete Katze:
Meine Handaufzucht Moody ist auch ein absolut sozialer und richtiggehend klebriger Kater, aber so zutraulich er generell auch ist: ich würde ihn solchen Situationen nicht aussetzen mögen.
Er geht zwar freiwillig in den Kennel und ist beim TA insgesamt sehr entspannt, aber das ist immer noch eine andere Situation, als wenn man ihn regelmäßig den Berührungen durch wildfremde Leute in einer ihm fremden Umgebung aussetzen wollte. Ich glaube, dabei hätte er Stress und würde sich bei aller Neugier und Zutraulichkeit nicht wirklich wohlfühlen.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) forum.handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 04:28   #8
Molly Pauly Liese
Erfahrener Benutzer
 
Molly Pauly Liese
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 656
Standard

Hi! Grundsätzlich finde ich's auch eine schöne Idee, wenn Du Deinen Kater dann so gut kennst, dass Du weißt, was Du ihm zumuten kannst. Wo ich bedenken habe ist der fremde Ort. Wo geht Pascha aufs Klo? Gibt es im Altenheim Orte, wo er nicht rein darf und wie hält man ihn davon ab? Was, wenn jemand ne Außentür öffnet und er entwischt? Gibt es Allergiker unter den Bewohnern?

Wenn Deine Mutter den Sozialdienst leitet - hat sie auch schonmal darüber nachgedacht, im Heim eine Katze zu halten, die dort zuhause ist??
Molly Pauly Liese ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besitzer im Altenheim, lässt zig unkastrierte Katzen zurück Juik Tierschutz - Allgemein 16 11.05.2013 18:09
Fremde Katze/Marder/? vertreiben ohne eigener zu schaden? MauMauKater Freigänger 15 24.09.2010 09:31
Katze FÜR ein Altenheim??? Fati Katzen Sonstiges 33 16.08.2010 15:42
Hilfe für Bauernhof/Streuner/Altenheim? Katzen? Jeany Tierschutz - Allgemein 3 28.10.2009 22:05
Flohmarkt im einzigen Altenheim- steht vor der Schließung... lulu39 Tierschutz - Allgemein 6 24.08.2008 18:12

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:40 Uhr.