Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Sonstige Krankheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.2011, 14:01
  #1
Ryo-Mina
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 26
Standard Katze frisst nichts mehr

Hallo,


ich mache mir große Sorgen um meine kleine Ryoko.
Sie ist jetzt ca. 7 Monate alt und wiegt ca. 2,5 Kg.

Ryoko frisst schon immer viel weniger als meine anderen 3 Katzen aber seit Montag frisst sie nun überhaupt nichts mehr.

Bei uns gab es keine Veränderungen oder sonstiges.

Aber sie war die letzten Tage zum allerersten mal Rollig.
Wir wollen sie eigentlich schnellstmöglich kastrieren lassen, damit sie da nicht nochmal durch muss, aber dafür muss es ihr besser gehen.

Kann das denn mit der Rolligkeit zusammen hängen?
Also gestern war sie noch rollig, heute nicht mehr, aber trotzdem frisst sie nichts.

Wenn ich sie zum Napf setze, geht sie gleich weg. Jedesmal wieder.
Gestern habe ich ihr ausnahmsweise einen Napf mit etwas Trofu hingestellt (bekommt sie sonst nur als Leckerli, aber das mag sie sehr gern)
Von dem Trofu hat sie auch tatsächlich ein paar wenige Happen gefressen.
Aber ca. eine Stunde später hat sie dieses Trofu wieder ausgebrochen.
Das kam in ganzen Stücken raus, also sah einfach aus wie in Wasser eingeweichtes Trockenfutter.

Abends haben wir ihr dann ein bisschen Nassfutter aus einer Spritze ins Maul gegeben, weil wir Angst hatten, sie könnte sterben, wenn sie so lange überhaupt nichts frisst (Bei jungen Kaninchen ist über einen Tag fressen schon fast tödlich, bei jungen Katzen haben wir damit noch keine Erfahrung gemacht). Das hat sie auch gefressen und es ist auch drin geblieben.

Naja und heute hat sie schonwieder das frühstück nicht angerührt.
Ich mache mir wirklich große Sorgen um die Kleine.

Hoffentlich könnt ihr mir (oder eher Ryoko) helfen.

Lg
Ryo-Mina ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.02.2011, 14:49
  #2
Jeans
Erfahrener Benutzer
 
Jeans
 
Registriert seit: 2008
Ort: Bei Freiburg
Beiträge: 2.212
Standard

Ich würde schnell mit ihr zum TA gehen.
Sei 3 Tagen nichts gegessen ist eine lange Zeit, und sehr gefährlich für die Kleine.
Und auch schnell zum TA, damit sie nun endlich kastriert wird.
Warum hast du mit der Kastration denn so lange gewartet bis sie rollig wurde. Das war unnötig.
Jeans ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 15:11
  #3
Chrianor
Forenprofi
 
Chrianor
 
Registriert seit: 2010
Ort: Duisburg
Alter: 45
Beiträge: 4.732
Standard

Bitte geh sofort zum Tierarzt mit ihr! Das kann viele Ursachen haben!
Chrianor ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 15:15
  #4
Ryo-Mina
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 26
Standard

Unser Tierarzt hat uns damals (bei der Erstuntersuchung) gesagt, dass man weibliche Katzen am Besten im 8. Monat kastriert, da sie dann nicht mehr zu jung sind und die Narkose besser vertragen.
Wir haben unsere Haruna auch im 8. Monat bei ihm kastrieren lassen und es lief alles gut. Sie war nie rollig.

Blöd irgendwie, es sollte nicht dazu kommen, dass sie rollig sein muss.
Dann sollte ich wohl besser unsere anderen beiden (jetzt 6 Monate alt) auch schon kastrieren lassen.
Nicht dass die auch Frühreif sind.

Achso die Rolligkeit von Ryoko ist heute doch noch nicht vorbei.

Hab mich für heute Abend beim TA angemeldet.
(Nicht bei meinem normalen, sondern in der Tierklinik)
Ich muss noch warten, bis mein Freund mit unserem Auto von der Arbeit kommt

Mal schauen, hoffentlich hat sie nichts schlimmes...
Ryo-Mina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 15:19
  #5
Uschi-Joda
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.175
Standard

Zitat:
Zitat von Ryo-Mina Beitrag anzeigen
Unser Tierarzt hat uns damals (bei der Erstuntersuchung) gesagt, dass man weibliche Katzen am Besten im 8. Monat kastriert, da sie dann nicht mehr zu jung sind und die Narkose besser vertragen.
Wir haben unsere Haruna auch im 8. Monat bei ihm kastrieren lassen und es lief alles gut. Sie war nie rollig.

Blöd irgendwie, es sollte nicht dazu kommen, dass sie rollig sein muss.
Dann sollte ich wohl besser unsere anderen beiden (jetzt 6 Monate alt) auch schon kastrieren lassen.
Nicht dass die auch Frühreif sind.

Achso die Rolligkeit von Ryoko ist heute doch noch nicht vorbei.

Hab mich für heute Abend beim TA angemeldet.
(Nicht bei meinem normalen, sondern in der Tierklinik)
Mal schauen,offentlich hat sie nichts schlimmes...
Joda wurde auch mit knapp 6 Monaten kastriert, sie war auch ein Leichtgewicht, sich wog nur 2.3 kilo, sie hat alles gut überstanden, und sie ist , war, sehr mäkelig mit den Fressen, aber wenn deine KAtze seit 3 Tagen nichts gefressen hat, solltest du unbedingt zum TA gehen. Gruss uschi
Uschi-Joda ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 15:22
  #6
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.267
Standard

Oje, da redet dein Tierarzt aber ziemlichen Mist.
Eigentlich vertragen jüngere Katzen die Narkose sogar besser. Es werden ja immer öfter Katzen schon mit 12, 14 Wochen frühkastriert, und die sind meistens schneller wieder fit als Katzen, die erst mit 7 oder 8 Monaten kastriert werden.
Das Problem ist bloß, dass man bei dem geringeren Körpergewicht das Narkosemittel sehr genau dosieren muss. Vielleicht hat dein TA das nicht so drauf und kastriert deshalb lieber etwas "ältere" Katzen.

Dass sie nicht mehr frisst, kann durchaus an der Rolligkeit liegen, viele Katzen fressen in der Zeit nur wenig und bauen allgemein ab. Wenn sie mehrere Tage gar nichts frisst, wird das aber wirklich gefährlich.
Nonsequitur ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 16:01
  #7
Ryo-Mina
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 26
Standard

Ach das tut mir so leid für Ryoko, das wollte ich nicht

Ich hätte mich einfach früher und besser erkundigen müssen, statt nur den einen Tierarzt zu fragen
Dann würde es ihr jetzt nicht so schlecht gehen.

Das heißt ja, es war bei Haruna dann nur Glück, dass sie bis zum 8. Monat nicht rollig war.

Dann werde ich nachher zum Tierarzt die beiden Kleinen, als die 6-Monate alten, gleich mitnehmen und für alle einen Kastrationstermin vereinbaren,
somit dann auch gleich verhindern, dass es nochmal zu sowas kommt.

Zu Ryoko nochmal:
Also trinken tut sie von sich auch und vorhin hat sie auch 3 ihrer Lieblings-Fischleckerlis gefressen (also ich hab ihr nur 3 gegeben) und ein bisschen Nutrical hat sie auch geschleckt.
Ryo-Mina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 07:47
  #8
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.828
Standard

Warst du gestern beim TA?

Was hat er gesagt?
Birgitt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 12:49
  #9
Hannibal
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 1.396
Standard

Das Alter ist ein Punkt für die Festlegung eines Kastra-Termins, die Jahreszeit ein zweiter. Die Katzen werden ab der zweiten Hälfte Dezember bis ca. Mitte Februar rollig (ist noch ein bisschen vom Wetter abhängig). Die Wahrscheinlichkeit, dass eine 6-7-monatige Katze jetzt rollig wird, liegt bei praktisch 100%.

Ich kann mir vorstellen, dass Deine Süsse ausgetrocknet ist und es ihr beim Geruch von Futter schlecht wird. Bin ja mal gespannt, was der TA meint.

LG
Jolanda
Hannibal ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 18.02.2011, 12:15
  #10
Ryo-Mina
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 26
Standard

hallo,


ja ich war am Mittwoch Abend noch mit Ryoko beim Tierarzt.

Er hat sie untersucht, abgetastet, Zähne und Augen angeschaut usw.
Aber er meinte auch, es liegt an der Rolligkeit.
Dass es bei manchen Katzen so extrem ist und dass manche dann auch nicht fressen. Gerade beim erstem mal, wegen der Hormonveränderung usw...

Jedenfalls soll ich ihr, wenn sie weiterhin nichts frisst ein bisschen mit Nutrical zufüttern und dass ich sie per Hand gefüttert hab, fand er auch nicht schlecht.

Ansonsten habe ich noch ein Medikament namens "Sedometril" mitbekommen. Das soll ich ihr bis einschließlich Montag geben, es beendet die Rolligkeit vorzeitig, damit sie kastriert werden kann.

Nächste Woche Dienstag habe ich dann Termin mit ihr für die Katration. 09.00 Uhr muss ich sie abgeben, die Arme

Erst quält sie sich mit der Rolligkeit und dann muss sie noch extreme Schmerzen erleiden. Hoffentlich verträgt sie die Narkose überhaupt...

Naja ein positive Nachricht habe ich
Sie hat heute morgen das erste Mal wieder von sich aus gefressen und fast den ganzen Napf geleert


LG

Geändert von Ryo-Mina (18.02.2011 um 14:33 Uhr)
Ryo-Mina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 16:08
  #11
Ryo-Mina
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 26
Standard

morgen ist meine kleine Ryoko dran,

ich bin so aufgeregt und mache mir so große Sorgen,
wegen der Narkose usw.

Hoffentlich übersteht sie das alles gut
Ryo-Mina ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Verhalten mit Kragen nach TA-Besuch | Nächstes Thema: Pododermatitis - Erfahrungen? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze frisst fast nichts mehr LmskK Ernährung Sonstiges 6 23.03.2015 23:18
HILFE! Katze frisst nichts mehr Jasina Nassfutter 36 23.08.2014 13:41
Katze frisst fast gar nichts mehr Fabienne1985 Nassfutter 7 04.02.2014 10:49
Katzenschnupfen und Katze frisst nichts mehr Niwi Erkältungen bei Katzen 26 23.03.2013 08:55
Katze frisst nichts mehr Sunnivah Ernährung Sonstiges 39 19.10.2009 18:44

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:45 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.