Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Sonstige Krankheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2010, 20:27
  #1
Männilein
Erfahrener Benutzer
 
Männilein
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 358
Standard Asthma?

Hallo Ihr Lieben!
Wie ja einige von euch bereits wissen, hat mein Walle (13 Jahre alt) eine seeehr starke Schilddrüsenüberfunktion, die auch nun nach 7 Wochen iTablettengabe (Thiamazol) mmer noch nicht in den Griff zu bekommen ist. Ja, richtig, das wurde erst vor 7 Wochen bemerkt, da ich das Kerlchen erst vor 8 Wochen übernommen habe und die alte TÄ nix gerafft hat...Nun ja, laut meiner TÄ ist aufgrund dieser starken SDÜ auch das Herz ziemlich kaputt (bekommt nun Vasotop und Atenolol) und die Leber, weshalb er wöchentlich gespritzt wird und Hepeel Tabletten von mir bekommt. Am Tag bekommt er mittlerweile einen ziemlich großen Tablettencoktail...
Seit 2 Wochen hat Walle immer wieder so komische Hust/Niesanfälle. Dachte ja, er wäre erkältet, und die TÄ hat mir AB mitgegeben, was aber außer für die leicht tränenden Augen nix gebracht hat.
Letztendlich kam sie nun zu dem Schluss, dass er wohl Asthma hat, nachdem die Anfäle nun so extrem geworden sind und ganz anders klingen, als bei einer normalen Erkältung. Darum wurde er Montag auch dagegen gespritzt und siehe da, wir hatten wirklich 3 Tage lang Ruhe, wie von der TÄ angekündigt. Am Freitag hatte er dann wieder einen sehr starken Anfall, klingt teilweise wie ein heulender Seehund und Walle schleckt sich dann in den Pausen oder im Anschluss auch immer wie verrückt über die Nase.
Mein ihr, dass könnte von dem ziemlich feinen Katzenstreu vielleicht kommen? Habe ja das Premiere Excellent...Bei den Vorbesis ist sowas nämlich nicht aufgetreten, und die hatten das grobe Thomas Katzenstreu. Abgesehen davon habe ich noch 3 Meerlies, deren Streu aber eigentlich nicht staubt, da sie in einem katzensicheren Luxusgehege untergebracht sind, dass rundum aus Holz besteht und bis oben mit Plexiglas zu ist, außer der Deckel halt, darüber wird "gelüftet".
Das wichtigste, und vielleicht wirklich der Auslöser, ist mir aber erst heute aufgefallen...Ich habe nämlich seit Silvester hier diese super nach Vanille riechenden Ikea-Teelichter im Haus. Und seit dem hat das mit dem Asthma auch erst angefangen. Auf die Idee bin ich vorher aber gar nicht gekommen, durch meinen Besuch eben bin ich draufgestoßen. Habe dann eben zick dieser Teelichter verschenkt und den Rest in den Keller geräumt. Meint ihr, es könnte wirklich davon kommen? Ich werde die TÄ bei unserem wöchentlichen Besuch auch direkt danach fragen.
Allerdings hat Walle diese Anfälle nicht unbedingt täglich und auch nicht, wenn so ne Kerze an ist/war, und sie noch stärker duftet, sondern eher unabhängig davon. Aber es war halt so ne Idee...Was meint ihr dazu ?
Männilein ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.02.2010, 17:14
  #2
Syrna69
Mudder AsthmaKatt
 
Syrna69
 
Registriert seit: 2008
Ort: im Norden am Wasser
Alter: 50
Beiträge: 3.042
Lächeln Ist bei Walle

denn mal eine Ausschlußdiagnostik auf Asthma gemacht worden, zumindest ein Röntgenbild, ein großes Blutbild, evtl. Herz- und Kotuntersuchung? Also bestätigt?

Hat sich das denn nach dem Entfernen der Teelichter gebessert? Ja, habe ich gerade hier irgendwo gelesen, daß Kerzen/Duftkerzen (und wohl gerade Vanille) Auslöser sein können! Überhaupt starke Gerüche.
Auch Streu, die (zusätzlich) staubt, ist nicht so gut.

Meine Janya ist nämlich auch "Asthmatikerin", und auch Allergikerin.
Es gibt die Seite http://de.fritzthebrave.com/, wo über felines Asthma was nachgelesen werden kann. Und es gibt eine Mailgruppe, wo ich auch eingetragen bin: http://de.groups.yahoo.com/group/Asthmakatzen/
Es gibt Cortison zum inhalieren, muß halt regelmäßig gemacht werden. Hat aber weniger Nebenwirkungen.

Ich bin für Janya aber auch immer noch dabei, für sie die passende Therapie zu finden und muß halt auch auf die Allergene bei ihr achten.

Hoffentlich hilft Dir dieses noch und Du liest dieses, sonst gerne PN.

Geändert von Syrna69 (03.02.2010 um 17:17 Uhr)
Syrna69 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2010, 21:12
  #3
Männilein
Erfahrener Benutzer
 
Männilein
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 358
Standard

Hä? Wo ist denn meine Antwort, die ich vorhin geschrieben habe? Komisch...
Jedenfalls danke für deine Antwort! Asthma war nur so ne Vermutung als Ausschlussdiagnostik, aber BB wurde gemacht. Allerdings ist es tatsächlich verschwunden, seit dem die ollen Kerzen hier weg sind. 2x hat Walle noch gehüstelt, dass war es dann. Bin ziemlich froh darüber. Die TÄ meinte, dass es bei Katzen oft probleme wegen ätherischer Öle gibt, mit so Duftkerzen hatte sie aber noch nie was gehört.
Und danke für die Links, ich schaue gleich mal rein. Aber ich hoffe natürlich trotzdem, dass es das bei Walle war mit dem Thema "Asthma", er ist eigentlich ja auch schon krank genug .
Männilein ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: entündete Kinnakne | Nächstes Thema: nierenerkrankung - wodurch »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Asthma? Mijo Innere Krankheiten 3 24.01.2015 01:56
Asthma mell29098 Innere Krankheiten 4 10.07.2011 19:29
Asthma hatnefer Sonstige Krankheiten 11 04.01.2011 15:48
Asthma?! Mianmar Innere Krankheiten 5 27.10.2010 18:56
Asthma Gluecklich Die Anfänger 2 12.05.2010 11:16

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:14 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.