Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Sonstige Krankheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2019, 12:47
  #1
19Yasmin
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Ausrufezeichen Nahrungsverweigerung

Hallo, ich bin sehr verzweifelt. Ich hoffe mir kann jemand in diesem Forum einen Rat geben. Meine Katze Daisy ist 3 Jahre alt und eine reine Wohnungskatze. Sie geht aber sehr gerne auf den Balkon. normalerweise ist sie ein kleiner Fresssack. Essen ist ihr Hobby. Sie ist eine relativ ruhige Katze, sie spielt auch gern, aber nur wenn sie dazu Lust hat. Nun zu meinem Problem. Seit ca 6 Wochen frisst sie nicht richtig. Zuerst fing es an das dass Nassfutter nicht mehr gemocht wurde und nach und nach wollte sie auch kein Trockenfutter mehr. Das einzige was sie zu sich nahm waren die Katzensticks und Schlecksnacks. Das aber auch nur in guten Momenten. Ich bin ihr regelrecht stündlich mit dem Essen hinterher gelaufen. Natürlich war ich deswegen schon einige Male beim Tierarzt und sogar zur Zweitmeinung in der Tierklinkik.beim Tierarzt wurde zuerst angenommen ihr wäre schlecht. Sie hat was gegen Übelkeit gespritzt bekommen. Beim zweiten Mal kam aufgrund erhöhter Temperatur eine Spritze Antibiotikum dazu. Das war an einem Samstag. Darauf den Montag hatte ich einen Termin zur Blutabnahme. Dort fragte die Ärztin ob sich am Fressverhalten etwas geändert hätte. Aber es war immer noch genauso schlecht wie vorher. Dann meinte sie das sie kein weiteres Antibiotikum braucht, da die eine Spritze ja nicht geholfen habe. Ergebnisse der Blutuntersuchung waren bis auf erhöhte Leukozyten alle top. Leber, Niere, Bauchspeicheldrüsen, Zucker..... alles im normbereich. Sie meinte Leuko könnten schonmal erhöht sein. Das Hat mich alles nicht zufrieden gestellt und ich bin in die Tierklinik. Dort wurde ein Ultraschall vom Bauch gemacht und der Kot auf alles mögliche untersucht. Bis auf Luft im Bauch war auch alles okay. Ich soll omep geben und zur Appetit Anregung habe ich mirtazapin bekommen. Das hilft zwar, aber macht die Katze sehr unruhig und sie miaut dadurch sehr sehr stark. Außerdem fängt die Essproblematik sobald die Wirkung aufhört wieder an. Es ist ja nicht Sinn und Zweck ihr immer einen Appetit Anreger zu geben. Ich finde das das Grundproblem gelöst werden muss. Außerdem möchte ich die ganzen Kosten die ich jetzt hatte garnicht erwähnen. Die Ärztin in der Klinik meinte sie hätte einen empfindlichen Magen . Ich gebe das omep mittlerweile 2 wichen, aber immer noch alles gleich. Ich denke sie braucht aufgrund der Leukozyten ein Antibiotikum, die eine Spritze kann ja gar nicht richtig angeschlagen haben. Für jeden Tipp bin ich dankbar.
19Yasmin ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.08.2019, 13:09
  #2
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.086
Standard

Wurde bereits ein Dentalröntgen gemacht? Verweigerung der Nahrungsaufnahme kann mit Zahnproblemen zusammenhängen. Und FORL kann man auch nur durch dentales Röntgen ausschliessen. Da du schon einiges andere abgeklärt hast, würde ich dir raten, dies bei einem Tierarzt, der sich auf Zähne spazialisiert hat, untersuchen zu lassen.
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 14:01
  #3
Cat_Bln
Forenprofi
 
Cat_Bln
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 1.798
Standard

Ich dachte auch zuerst an die Zähne...
Cat_Bln ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 14:30
  #4
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.879
Standard

Ganz sicher, dass die Bauchspeicheldrüse (spec. fPLi) auch beim Blutbild mit dabei war? Das muss man gesondert in Auftrag geben und die meisten TÄe haben das nicht automatisch auf dem Schirm.

Ansonsten auch von mir der Tip, die Zähne röntgen zu lassen.

UND: einer 3-jährigen Katze in ausschließlicher Wohnungshaltung unbedingt eine gleichaltrige Freundin besorgen!
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

antibiotikum, appettitlosigkeit, leukozyten, übelkeit

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe!!!!!Nahrungsverweigerung katzenpaul1986 Die Anfänger 77 27.08.2015 19:19
SDÜ/NAHRUNGSVERWEIGERUNG/THERAPIE (SPANiEN) SaM Boo Stoffwechselerkrankungen 17 14.03.2014 15:26
katzenschnupfen, nahrungsverweigerung fetzenhai Erkältungen bei Katzen 16 28.09.2012 12:40
Nahrungsverweigerung Maren&Mrs.Eko Die Anfänger 9 25.02.2012 16:32

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:36 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.