Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Sonstige Krankheiten


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2019, 19:54   #1
Tony69
Erfahrener Benutzer
 
Tony69
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 736
Standard Tom ist krank

Leider konnte ich in den letzten Monaten nicht mehr so rege am Forenleben teilnehmen, aber hier ist viel passiert.
Nicht nur dass es mir schlecht ging, habe wegen Herzrhythmusstörungen im Krankenhaus gelegen, nein, dann fing auch noch mein 14 jähriger Tom an zu kränkeln.
Er wurde bisher auf Asthma behandelt und bekam ganz massiv Luftnot. Ich bin mit ihm Sonntags, Anfang März, sofort in die Klinik. Dort kam er sofort ins Sauerstoffzelt und mußte auch über Nacht bleiben. Montags wurde er dann nochmals gründlich untersucht, das beinhaltete auch ein großes Blutbild sowie Röntgen.
Beim Abholen sagte die Ärztin, er hat Verdichtungen in der Lunge und sie wüßte nicht was das wäre., es könnte Krebs sein, oder Lungenwürmer, aber genaues könnte man erst sagen, wenn man eine Lungenspülung machen würde und ein CT.
Jetzt ging es dem Tom durch die Luftnot so schlecht, dass ich und auch die Ärztin glaubten, er würde eine Narkose nicht überstehen. So einigten wir uns auf ein Kontrollröntgen, wenn es ihm etwas besser geht.
Zudem sah ein Auge gar nicht gut aus, nach der Untersuchung sah es wie Herpes aus. Also Salbe und Dienstag, also ein Woche später sollte ich wieder da sein.
Dienstag war alles im grünen Bereich, und dann ging es los, Mittwoch Abend sah das Auge ganz komisch aus, Donnerstag ab in die Klinik, jetzt ist aus dem Herpes ein Geschwür geworden, was ihm unglaublich weh tat. Der TA war entsetzt, er sagte mir, normalerweise müßte er sofort das Auge entfernen, aber er glaubt nicht, dass er aus der Narkose wieder wach werden würde. Ich bekam dann drei verschiedene Tropfen mit, die alle 3 Stunden verabreicht werden müssen, und er mußte kurzfristig überprüft werden. Ich bin seit Anfang März alle drei Tage in der Klinik.
Und Freitag dann der Schock, Kontrollröntgen ist erfolgt, jetzt soll es kein Krebs oder Lungenwürmer sein, jetzt eröffnete man mir, dass der Kleine eine Lungenfibrose hat.
Ich bin fertig, mit Gott und der Welt. Ich war zwischenzeitlich, immer am Wochenende, mit Tom zur Sauerstoffbox, damit er wenigstens etwas besser Luft bekommt.
Wenigstens ist das Auge besser geworden, nicht gut, aber besser.
Tut mir leid wenn der Text etwas lang geworden ist, aber ich mußte es einmal los werden.
Tony69 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.05.2019, 20:04   #2
Der Den Katzen Dient
Erfahrener Benutzer
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 53
Beiträge: 490
Standard

Moin,
beide Krankengeschichten tun mir Leid und ich wünsche dir und Tom eine gute Besserung!

Gruß Henry
Der Den Katzen Dient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 20:17   #3
Sandra1975
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Alter: 41
Beiträge: 955
Standard

Das tut mir sehr leid

Ich musste das erst einmal googeln, so ganz genau wusste ich ehrlich gesagt gar nicht, was eine Lungenfibrose ist. Wie ist denn jetzt die Prognose, könnt ihr noch ein bisschen Zeit miteinander genießen und kann man die Atmung noch erleichtern oder verbessern?
Sandra1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 21:37   #4
Tony69
Erfahrener Benutzer
 
Tony69
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 736
Standard

Über Zeit spricht kein Arzt. Er inhalliert Cortison und bekommt auch noch Cortison als Tablette. Wenn es ganz schlimm ist, eben Sauerstoffbox.
Tony69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 21:47   #5
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 1.045
Standard

Oh nein ... wie niederschmetternd.
Ich kann verstehen, dass man an so einer Diagnose verzweifelt.
Wie erträgt Tom die Behandlungen? Wie geht es ihm sonst - wie verlaufen seine Tage?
Ich wünsch' euch einen riesigen Berg voll Kraft für die kommende Zeit.
Quilla ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2019, 11:27   #6
Tony69
Erfahrener Benutzer
 
Tony69
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 736
Standard

Tom ist ein vorbildlicher Patient, er ist so lieb, dass es mir das Herz zerreißt, wenn er wieder ein paar Stunden in die Sauerstoffbox muss.
Ich weiß nicht, wie schnell die Krankheit voranschreitet, ich hoffe nur, ich sehe wenn der Moment kommt, wo es gar nicht mehr geht.
Im Moment frißt er, putzt sich und geht auch auf's Katzenklo, und er macht einen wachen Eindruck, ist sehr interessiert.
Tony69 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Neuropathie | Nächstes Thema: Pflegekater hat Struvit »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Psychisch Krank oder Körperlich Krank ??? Wiebkilein Wohnungskatzen 34 22.05.2017 10:57
8 Woche altes Kitten krank. Vorsätzlich krank verkauft ? Farreezy Die Anfänger 99 27.06.2015 11:04
krank oder kronisch krank... wann noch impfen L.u.Mi Sonstige Krankheiten 32 24.05.2011 16:25

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:56 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.