Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Sonstige Krankheiten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2019, 19:35   #1
Cherry138
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard Sehr schlechtes Blutbild

Hallo ihr Lieben,

Ich komme grade vom Tierarzt, weil meine kleine Cherry (18 Monate alt) einen schwäche Anfall hatte.
Blutbild wurde gemacht und sieht überhaupt nicht gut aus -> starke Anämie 😔
Kennt sich jmd damit aus und kann mir etwas die Angst nehmen?
Samstag muss ich erneut zum Tierarzt und hoffe auf eine Diagnose (hoffentlich positiv).

Ich danke euch und liebe Grüße 🤗
Cherry138 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.02.2019, 21:00   #2
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 116
Standard

Zitat:
Zitat von Cherry138 Beitrag anzeigen
Hallo ihr Lieben,

Ich komme grade vom Tierarzt, weil meine kleine Cherry (18 Monate alt) einen schwäche Anfall hatte.
Blutbild wurde gemacht und sieht überhaupt nicht gut aus -> starke Anämie 😔
Kennt sich jmd damit aus und kann mir etwas die Angst nehmen?
Samstag muss ich erneut zum Tierarzt und hoffe auf eine Diagnose (hoffentlich positiv).

Ich danke euch und liebe Grüße 🤗
Hallo Cherry,
hast du das Blutbild? Dann stelle es doch bitte mal ein.
Eine Anämie hat immer eine Ursache. Dies kann z.B. an schwere oder auch länger andauernde Entzündung sein, eine Entzündungsanämie.
Oder z.B. durch Parasiten hervorgerufen, deshalb mein Rat: wenn im externen Labor die Werte bestimmt wurden müsste dort die Blutprobe noch eine Woche vorliegen. Dann kann deine TÄ noch die den Nachweis auf Hämobartonellen/Mykoplasmen nachfordern. Diese beiden Anämien sind beispielsweise in der Regel gut behandelbar.
Dann kann eine Anämie aber auch bei einer länger andauernden Nierenerkrankung auftreten wie bei der CNI, ds ist schwerer zu behandeln. Manchmal braucht es dafür Epo. Leider können auch bösartige Erkrankungen verantwortlich sein.
Ich weiss, dass in dieser Gruppe schon vielfach eine Anämie sehr gut besprochen wurde und auch gute Hilfe gegeben wurde:https://groups.io/g/siebenkatzenleben


Wenn es eine Entzündungsanämie ist, beispielsweise durch Zahnentzündung, Harnwegsinfekt (bitte den Urin im externen Labor auf Bakterien untersuchen lassen), dann kannst du selbst unterstützen indem du etwas für die Blutbildung gibst. Das wäre beispielsweise das reine Methylcobalamin, also das reine Vit.B12.
Empfohlen wird dann meist zusätzlich rohe Leber oder angedünstet, 2-3 Teel. in der Woche. Bei Leber muss man etwas vorsichtig sein, sie kann bei zuviel auch Durchfall hervorrufen.

Was hat der TA denn bisher gemacht? Oder empfohlen?

VG
ferufe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 21:20   #3
Cherry138
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Danke für deine Antwort 🤗

Der Tierarzt hat bisher noch nix gemacht, außer das Blut nochmal in ein anderes Labor zu schicken.
Laut Tierarzt sind Leber und Nierenwerte i.o, und meine kleine würde auch rote Blutkörperchen bilden, die gehen nur irgendwo kaputt.

Man merkt ihr auch nix an, sie ist wie immer (spielt, isst, trinkt,...)
Laborwerte kann ich leider mit Handy nicht hochladen 😕
Cherry138 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 21:32   #4
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 116
Standard

Zitat:
Zitat von Cherry138 Beitrag anzeigen
Danke für deine Antwort 🤗

Der Tierarzt hat bisher noch nix gemacht, außer das Blut nochmal in ein anderes Labor zu schicken.
Laut Tierarzt sind Leber und Nierenwerte i.o, und meine kleine würde auch rote Blutkörperchen bilden, die gehen nur irgendwo kaputt.

Man merkt ihr auch nix an, sie ist wie immer (spielt, isst, trinkt,...)
Laborwerte kann ich leider mit Handy nicht hochladen 😕
Hallo Cherry,

dmit hat er etwas sehr gutes getan und hoffentlich ein umfassendes Blutbild angefordert. Zumindest wird er einige Werte sehen wollen um zu schauen woher die Probleme kommen. Da müssen wir jetzt auf morgen warten.
Das "kaputtgehen" könnte eine Entzündung sein - wir müssen abwarten.
Es ist schön, das es ihr gut geht und du aber so umsichtig bist.
Mit dem Handy - da bin ich absoluter Analphabet.
Und wenn du sie abtippst?

VG
ferufe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 21:41   #5
Cherry138
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Mach heute auch ne Nachtschicht, damit ich gleich reagieren kann wenn es ihr schlechter geht.

RBC 1,67x10^12l (5.00-10.00)
HCT 7,9 % (30.00-45.00)
HGB 7,7 g/dL (9,0-16,1)
MCH 46 pg (12,0-20,0)
RDW 26,2% (17,3-22,0)
NEU 0,54x10^9l (2,50-12,50)
LYM 9,68x10^9l (0,40-6,80)
PLT 1175 (175-600)
SDMA 20 (0-14)
TP 96g/L (57-89)
GLOB 63g/L (28-51)

Das sind alle schlechten blutwerte
Cherry138 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 22:27   #6
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 116
Standard

Zitat:
Zitat von Cherry138 Beitrag anzeigen
Mach heute auch ne Nachtschicht, damit ich gleich reagieren kann wenn es ihr schlechter geht.

RBC 1,67x10^12l (5.00-10.00)
HCT 7,9 % (30.00-45.00)
HGB 7,7 g/dL (9,0-16,1)
MCH 46 pg (12,0-20,0)
RDW 26,2% (17,3-22,0)
NEU 0,54x10^9l (2,50-12,50)
LYM 9,68x10^9l (0,40-6,80)
PLT 1175 (175-600)
SDMA 20 (0-14)
TP 96g/L (57-89)
GLOB 63g/L (28-51)

Das sind alle schlechten blutwerte
Hallo Cherry,
dies heisst du hast noch mehr? Es immer wichtig alles im Zusammhang zu sehen.
Eindeutig, Globuline - eine Entzündung liegt vor!! und sollte unbedingt behandelt werden. Das kann jetzt wirklich alles sein.
SDMA ist unerheblich, der ist bei Katzen weniger zu beachten - hier sind die Nierenwerte Harnstoff, Kreatinin und Phosphat wichtig. Wie ist eigentlich die Hydrierung ?
Es nützt nichts, wir brauchen die Werte aus dem externen Labor, die sind morgen da. Und wenn es irgend geht, eine Urinprobe bevor es ein Antibiotikum gibt.

VG
ferufe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 22:33   #7
Cherry138
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Ja, ich hab noch mehr Wert, die sind aber alle i.o.
Also brauch ich mir erstmal nicht sooooo viele schlimme Gedanken machen?
Hab ja die tollsten Geschichten gelesen von Leukämie bis einschläfern 😔
Cherry138 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 08:45   #8
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 116
Standard

Zitat:
Zitat von Cherry138 Beitrag anzeigen
Ja, ich hab noch mehr Wert, die sind aber alle i.o.
Also brauch ich mir erstmal nicht sooooo viele schlimme Gedanken machen?
Hab ja die tollsten Geschichten gelesen von Leukämie bis einschläfern 😔
Cherry ist erst 1,5 Jahre alt - und sie hat ein gruseliges rotes Blutbild. Sind denn schon die üblichen Infektionserkrankungen wie FIV, FeLV etc. getestet worden?
Wäre sie meine, ich wäre im höchsten Maß alarmiert.

VG
ferufe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 09:24   #9
Cherry138
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Ich hoffe, das der Tierarzt das alles macht bzw gemacht hat, beim Blutbild.
Mein Problem ist, das sie keinen Kranken Eindruck macht und ich somit nicht weiß, wie es ihr geht 😔
Sie ist genau wie immer...spielt, isst...laut dem Blutbild müsste sie ja sehr schwach sein.
Cherry138 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 10:29   #10
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.751
Standard

Bei einem Hämatokrit von 7,9 wäre sie ein Fall für eine sofortige Blutspende und stationären Aufenthalt.
Ich hoffe einfach, dass das ein Lesefehler ist. Bei einem derart niedrigen HCT müsste sie eigentlich nur noch apathisch in der Ecke liegen.

Sind ihre Schleimhäute denn blass, die Ohren eher so Richtung Porzellanfarben ?
Bitte, heute ist noch ein normaler Arbeitstag, auch in den Kliniken.
Schnapp dir deine Maus und fahre los.
Da ist wirklich keine Zeit mehr für Warten...

Eine Infektion hat sie definitiv.....und das kann halt auch eine Blutparasitäre sein.
Sie braucht Hilfe....und gescheite Diagnostik..
ENM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 10:32   #11
NaMa
Erfahrener Benutzer
 
NaMa
 
Registriert seit: 2016
Ort: LK NEA
Beiträge: 230
Standard

Hallo Cherry,

hier mal ein Link von einem User mit sehr vielen interessanten Informationen:

Schwere Anämie - 1 Jahr Diagnosefindung

Mein Kater hatte im letzten Jahr auch eine sehr schwere Anämie. Die roten und weißen Blutkörperchen waren runter gefahren, der Hämoglobin-Wert und die Blutgerinnung war sehr weit unten, so dass sich der Tierarzt schon fast nicht mehr getraut hat, Blut abzunehmen. Eine Ursache konnte nie gefunden werden (alle anderen Blutwerte waren im Normalbereich). Das letzte Mittel wäre eine Knochenmarksbiopsie gewesen, was ich aber erst mal ausgeschlossen habe.
Wir haben dann über viele Wochen mit Cortison behandelt - anfangs mit hohen Dosen und als die Werte besser und besser wurden, wurde das Cortison langsam herunter gesetzt. Und was soll ich sagen: Er ist wieder gesund und quitschfidel.

Also gib die Hoffnung nicht so schnell auf und keine Gedankenszenarien.
NaMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 10:37   #12
Cherry138
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Ich danke dir für deine Antwort 🤗
Das macht mir etwas Hoffnung, ich hoffe so sehr, das mein Engel wieder gesund wird!
Cherry138 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 18:20   #13
Cherry138
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Hallo ihr Lieben 🤗

Bin jetz etwas schlauer, bisher waren alle test‘s negativ und die Anämie ist laut Labor nicht ganz so dramatisch (Werte sind zwar zu niedrig, aber nicht so wie beim Tierarzt), morgen müssen wir nochmal hin, weil ein Testergebnis noch fehlt (irgendein Test mit ,,M“, das wäre auch etwas, das die Blutkörperchen kaputt macht).
Ich hoffe, das ich dann endlich Gewissheit habe und wir meinem Engel endlich helfen können 🤗
Cherry138 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 20:18   #14
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 116
Standard

Zitat:
Zitat von Cherry138 Beitrag anzeigen
Hallo ihr Lieben 🤗

Bin jetz etwas schlauer, bisher waren alle test‘s negativ und die Anämie ist laut Labor nicht ganz so dramatisch (Werte sind zwar zu niedrig, aber nicht so wie beim Tierarzt), morgen müssen wir nochmal hin, weil ein Testergebnis noch fehlt (irgendein Test mit ,,M“, das wäre auch etwas, das die Blutkörperchen kaputt macht).
Ich hoffe, das ich dann endlich Gewissheit habe und wir meinem Engel endlich helfen können 🤗
Hallo Cherry,

das könnte der Test auf Mykoplasmen sein, so auch Hämatobartonellen. Das ist behandelbar, in der Regel gibt es dann das Antibiotikum Doxycyclin welches ausreichend lange angewendet werden muss.
Wenn es so sein sollte, der Kot kann dann sehr dunkel bis schwarz werden, also dann bitte nicht erschrecken. Sollte es Doxycyclin geben, bitte mit Milchprodukten versetzte Leckerlie im Abstand von 2 h geben.
Stellst du das Blutbild dann auch ein?

VG
ferufe ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 12.02.2019, 21:00   #15
Cherry138
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Ich danke dir für die Antwort 🤗
Das klingt gut, falls es das wirklich ist, das man es behandeln kann.
Ja, wenn ich die Ergebnisse bekomme, stelle ich sie rein 🤗
Bin jetz erstmal vorsichtig optimistisch 🤗

Lg
Cherry138 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kater Paul kann nicht trinken | Nächstes Thema: Blutbild auswerten »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SDÜ und schlechtes Blutbild (Leukozyten) Meili Stoffwechselerkrankungen 5 08.01.2018 16:10
Sehr, sehr, sehr zutrauliche Katze und Freigang Muffin Shelley Freigänger 9 13.08.2017 17:34
HCM und sehr schlechtes Fressverhalten - bitte Hilfe! errazzor Herzerkrankungen 55 20.02.2015 15:17
schlechtes Gewissen Ulle Gefundene Katzen 19 17.02.2014 21:06
Für sehr sehr sehr große Mietzen mia22 Kratzmöbel und Co. 31 03.03.2010 11:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:54 Uhr.