Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.10.2018, 17:10   #1
Mazey
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 286
Unglücklich Kater(14) ist stark abgemagert, bin verzweifelt

Hallo,



ich bzw mein Kater Knopf bräuchte dringend euer Schwarmwissen. Der Kater ist 14 Jahre alt, bisher gesund gewesen. Reiner Wohnungskater.
Er ist vor 4 Jahren zu mir gezogen und hat in diesem Zeitraum von 4 Jahren immer mehr abgenommen. Zu Anfangs habe ich mich gefreut, denn ich habe ihn von Zuckerfutter auf hochwertiges Futter umgestellt. Aber inzwischen ist er nur noch Haut und Knochen.
Der Tierarzt machte ein großes Blutbild und tippte auf Schilddrüse bzw Nierenisuffizienz.


Jetzt kommt der Hammer: ALLE Blutwerte sind im Normalbereich! Sogar die Nierenwerte sind sehr gut. Jetzt ist als letztes das böse K-Wort gefallen. Mein Tierarzt erwähnte es, weil er sonst keinen Grund mehr für diese Gewichtsabnahme sieht. Aber beim Abtasten wurde zunächst keine Wucherung gefunden, Ultraschall etc wurde noch nicht gemacht.

Mein Tierarzt will ihm nächste Woche eine Spritze geben und ihn auf hochkalorisches Spezialfutter umstellen.

Das erklärt uns das Ganze aber längst nicht. Was, außer Krebs, könnte dahinter stecken?


Liebe Grüße

Mazey
Mazey ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.10.2018, 17:30   #2
Ayleen
Erfahrener Benutzer
 
Ayleen
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 797
Standard

Hallo Mazey

Hat sich der Kater im Verhalten geändert, wie mehr trinken usw.?
Wurde auch der Fructosamin-Wert getestet?

Nierenwerte können ja durch versch. Krankheiten einen andern Wert zeigen als er tatsächlich ist.

Wäre es mein Kater und eine Diabetes wäre ausgeschlossen, würde ich einen US veranlassen.

Alles Gute Deinem Kater!
Ayleen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 17:34   #3
Mazey
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 286
Standard

Hi.


Erstmal danke für deine Antwort, mir hilft momentan alles, hauptsache ich kann drüber reden.

Verhalten hat sich eigentlich nicht geändert, komisch ist nur, dass er sehr verfressen ist (schreit sofort wenn es Futter gibt), dann aber doch wenig isst.


Was ist der Fructosamin-Wert? Ich weiß nicht, ob der auch getestet wurde. Was meinst du mit US - Ultraschall? Also doch in Richtung Krebs schauen?
Mazey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 17:46   #4
laetisha
Forenprofi
 
laetisha
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nähe Dortmund
Beiträge: 2.650
Standard

Hallo,

Hattet ihr denn auch Schilddrüse testen lassen im Blut? Muss man übrigens extra beauftragen.. T4

Oder hab ich was überlesen?
__________________
LG
HerzensKater Winni hat sein Köfferchen gepackt
*25.03.02 - 27.07.16

Jenni im Herzen*25.3.02 - 15.2.09
laetisha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 17:49   #5
Mazey
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 286
Standard

Da die Schilddrüse ja die Verdachtsdiagnose war, wurde die mitgetestet.


Aber ich habe auch gelesen, dass bei Schilddrüsenkrankheiten bei 2-10% aller Katzen der T4 Wert trotzdem normal ist.


Stimmt das?

Was kann ich Knopf jetzt geben? Er liebt Milch. Aus unseren Leckerlis macht er sich nicht viel.
Mazey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 17:52   #6
Ayleen
Erfahrener Benutzer
 
Ayleen
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 797
Standard

Fructosamin ist ein Langzweitwert von Zucker. Ist oft nicht im gewöhnlichen Blutbild enthalten (ein guter Tierarzt sollte diesen bei einer 14-jährigen Katze als selbstverständlich messen...)

Glukose, ein aktueller Zuckerwert ist beim TA-Besuch meist erhöht weil die Katze nervös ist. Um einen Diabetes auszuschliessen müssten beide Werte gemessen werden.

Will jetzt aber nicht behaupten, dass dein Kater Diabetes hat. Oft haben Katzen dabei Heisshunger und nehmen trotzdem ab.

Hoffe, der TA hat sich auch die Zähne angeguckt? Da laufen die Katzen oft vorm Futter weg, weil sie Schmerzen haben. Einfach mal eine Spritze geben, Hmmm, finde ich etwas seltsam

Ja, US ist ein Ultraschall, kann manches erklären - aber auch da will ich nichts behaupten! Ev. kannst du mal die Blutwerte hier einstellen. Gibt einige Foris hier, die sich damit auskennen.

*Daumendrück*
Ayleen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 18:23   #7
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.284
Standard

Zitat:
Zitat von Mazey Beitrag anzeigen
Aber ich habe auch gelesen, dass bei Schilddrüsenkrankheiten bei 2-10% aller Katzen der T4 Wert trotzdem normal ist.
Laut Peterson kommt das in zehn Prozent der Fälle vor. Wenn das Blutbild erst in den letzten Tagen gemacht wurde, könntest Du sicherheitshalber TSH und den freien T4 nachtesten lassen, falls das noch nicht gemacht wurde.

Eine weitere Erkrankung, die Gewichtsverlust zur Folge haben kann, ist eine Pankreasinsuffizienz, da bestimmt man dann den Tli. Und falls noch nicht passiert, wäre auch der fpli für Pankreatitis sinnvoll. Nicht immer zeigen Katzen mit einer Pankreatitis starke Symptome, manchmal verläuft das auch fast unbemerkt.

Ganz ehrlich: Ich würde da nicht die Tierärztin mit irgendwelchen Spritzen herumprobieren lassen, sondern erst einmal weiter Diagnostik betreiben, z.B. eben einen Ultraschall des Abdomens machen lassen. Erst eine Diagnose, dann die entsprechende Behandlung, so wird ein Schuh draus.

Wenn er seit vier Jahren immer weiter abnimmt, spricht das eigentlich eher gegen Krebs.

Wurde der Kot mal untersucht, u.a. auf die Nahrungsauswertung?

Wenn er mag, könntest Du ihm mal Hühnerkeulen kochen, die sind recht kalorienreich.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.

Geändert von Maiglöckchen (12.10.2018 um 18:27 Uhr)
Maiglöckchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 18:36   #8
Mazey
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 286
Standard

Hi,



also, natürlich soll weiter Diagnostik gemacht werden.
Aber gegen den starken Gewichtsverlust muss man eben sofort etwas tun, da seine Muskeln schon langsam verdaut werden.

Er bekommt eine Anabolika (?) Spritze und hochkalorisches Futter. Dann geht die Ursachensuche weiter.

PS: Eine Freundin kam auf die Idee, ihn zum Aufbau von uns beiden einmal ein bißchen zu verwöhnen. Er hat jetzt ein Schälchen Kondensmilch und drei Hände voll Knuspertaschen verdrückt. Mit Genuß!

Geändert von Mazey (12.10.2018 um 18:47 Uhr)
Mazey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 21:05   #9
ferufe
Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 75
Standard

[QUOTE=Mazey;6336240]Hi.



Verhalten hat sich eigentlich nicht geändert, komisch ist nur, dass er sehr verfressen ist (schreit sofort wenn es Futter gibt), dann aber doch wenig isst.


Hallo,
wie ist denn der Output? Könnten es evtl. Würmer sein? Das könnte gut zu den guten Blutwerten passen, die Gewichtsabnahme, viel Fressen und Abnehmen.

Hier würde sich die 3-Tagesaamelkotprobe anbieten (möglichst ohne Streu); im TA - Labor untersucht.

Tumore (bösartig) zeigen sich häufig nicht über das Blutbild. Jedoch kann ein sehr hoher Calciumwert ein Hinweis sein oder auch z.B. ein niedriger Hämoglobinwert. Das BB habe ich mir jetzt wegen Zeitmangel nicht angeschaut:-(
Mir kam als erstes die Idee eines Parasitenbefalls, auch wenn evtl. die Eosinophileno.k. sind.
VG
ferufe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 21:12   #10
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.284
Standard

Zitat:
Zitat von Mazey Beitrag anzeigen
also, natürlich soll weiter Diagnostik gemacht werden.
Aber gegen den starken Gewichtsverlust muss man eben sofort etwas tun,
Dann soll die Tierärztin zuerst den Ultraschall machen, dann ggf. noch weitere Bluttests und dann spritzen, damit ihr einen Schritt weiter kommt.

Und bis dahin könntest Du auch schon mal Kot sammeln und zwar am besten über drei, vier Tage, da es wegen der Entwicklungsstadien verschiedener Parasiten wenig sinnvoll ist, nur eine Kotprobe untersuchen zu lassen.

Wenn er Kondensmilch geschlabbert und drei Handvoll Knuspertaschen verdrückt hat, wie sieht es eigentlich mit seinen Zähnen aus?

Was für Futtersorten bekommt er denn zu fressen?
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater ist schnell abgemagert - Hilfe! Chaosmiezchen Innere Krankheiten 9 19.05.2012 20:16
Kater frisst nicht und ist abgemagert lunafee80 Sonstige Krankheiten 5 18.04.2012 12:19
Kater abgemagert, voller Zecken, vermutlich krank Chucky87 Glückspilze 11 16.07.2010 17:02
Kleines Katerchen (ca. 4Wochen) mit Katzenschnupfen und stark abgemagert Kejsom Die Anfänger 59 06.08.2008 00:21

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:28 Uhr.