Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2018, 22:16   #1
LilliLena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pfötchen blutig starkes humpeln

Hallo, Lili wird seit drei Wochen mit Schmerzmittel und Antibiotikum behandelt weil sie blutige Pfötchen hat. Zuerst war es nur ein Pfötchen dann zwei und plötzlich alle vier. Dann auf einmal die Schnauze auch blutig. Sie hat Anfangs noch gut gefressen aber jetzt nicht mehr. Es wird unter der Behandlung immer schlimmer anstatt besser. Sie humpelt nun auch sehr stark hinten rechts wo auch alles anfing. Eosinophiles Granulat wurde getestet war negativ, Bakterien sind in den Wunden gefunden worden. Vorgestern wurde eine Pilzbehandlung gemacht und Proben ins Labor geschickt. Heute hat sie auch mehrfach genießt. Die Tierärzte wissen nicht was es wirklich ist und wir wissen nicht was wir noch tun sollen. Hat jemand von euch eine Idee? Ich mache mir sehr große Sorgen und bin verzweifelt.
Viele Grüße
Patricia
  Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.09.2018, 22:36   #2
Amalie
Forenprofi
 
Amalie
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Beiträge: 2.687
Standard

Grasmilben? Die Biester beißen sehr eklig. Ich hatte schon mal den Fall, dass sich eine Katze blutig biß, nur weil die Grasmilben tief im Fell steckten.

Edit: Ich war mit der Katze bei insgesamt 3 Tierärzten, auch weil die Katze immer wieder den Verband runterriß. Erst dem 3. fiel auf, warum die Katze immer wieder an den Verband wollte, weil da nämlich immer noch die Grasmilben drunter waren.
__________________
Viele Grüße von Lisa mit ihren Katzen Julchen, Wendelin, Mira und Trixi.

Geändert von Amalie (19.09.2018 um 22:38 Uhr)
Amalie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2018, 23:26   #3
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 7.863
Standard

Auch hier nochmal der Rat: geh bitte zu einem Tier-Dermatologen.

https://www.dgvd.org/?PkId=21&LCID=1031


Schnupfen/Nießen ist wieder eine eigene Erkrankungen. Wenn das nicht nur kurzfristig ist, müsstet ihr da eigenstädig behandeln mit passendem AB - s.a. hier FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 16:00   #4
LilliLena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Amalie Beitrag anzeigen
Grasmilben? Die Biester beißen sehr eklig. Ich hatte schon mal den Fall, dass sich eine Katze blutig biß, nur weil die Grasmilben tief im Fell steckten.

Edit: Ich war mit der Katze bei insgesamt 3 Tierärzten, auch weil die Katze immer wieder den Verband runterriß. Erst dem 3. fiel auf, warum die Katze immer wieder an den Verband wollte, weil da nämlich immer noch die Grasmilben drunter waren.
Was habt ihr denn dann dagegen gemacht? Milben könnten es bei Lilli auch sein, aber es müsste doch irgendwann mal abheilen, da sie ja keinen Verband hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 16:05   #5
LilliLena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Auch hier nochmal der Rat: geh bitte zu einem Tier-Dermatologen.

https://www.dgvd.org/?PkId=21&LCID=1031


Schnupfen/Nießen ist wieder eine eigene Erkrankungen. Wenn das nicht nur kurzfristig ist, müsstet ihr da eigenstädig behandeln mit passendem AB - s.a. hier FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.
Ich habe morgen nochmal einen Termin beim Tierarzt der ein Röntgenbild vom Pfötchen macht, weil Lilli nur hinten rechts sehr stark hinkt.
Wenn auch das nichts bringt, werde ich in die Tierklinik fahren, dort gibt es eine Dermatologin.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 16:20   #6
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 7.863
Standard

Wenn ihr AB gegen Bakterien gebt und Bakterien nachgewiesen wurden, dann bitte unbedingt ein Antiogramm machen, damit wenigstens das passt und nicht wieder sinnlos ist.

Viel Glück für euch! Warte nicht so lange mit dem Hautarzt, da sollte jetzt schnell etwas passieren.
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 16:32   #7
LilliLena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Wenn ihr AB gegen Bakterien gebt und Bakterien nachgewiesen wurden, dann bitte unbedingt ein Antiogramm machen, damit wenigstens das passt und nicht wieder sinnlos ist.

Viel Glück für euch! Warte nicht so lange mit dem Hautarzt, da sollte jetzt schnell etwas passieren.
Danke für den Tipp, davon hatte ich noch nichts gehört. Ich werde morgen früh danach fragen. Die Tierärzte hatten vorgeschlagen eine Biopsie zu machen, wenn jetzt keine Behandlung anschlägt. Die hatten vor 3 Tagen die Hinterpfoten mit Anti-Pilz behandelt und auch ein Pröbchen für die Pilzkultur angelegt.

Alles ist seltsam, denn wir haben ja noch eine zweite Katze die absolut gesund ist. Eigentlich müsste sie auch Milben haben und/oder Pilz oder Bakterien oder Viren???? Die trinken aus dem gleichen Napf und laufen über den gleichen Boden und nutzen das gleiche Katzenklo. Sie hat aber nichts. Ich habe Angst vor der Tierklinik dass die Lilli da nicht mehr lebend rauskommt. Einen anderen Dermatologen haben wir nicht in der Nähe.
Da Lilli vor 6 Wochen geimpft wurde (jedes Jahr) kann sie eine schlimme ansteckende Erkrankung eigentlich nicht haben. Auch wurde ein großes Blutbild gemacht das vollkommen in Ordnung war.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 20:04   #8
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 7.863
Standard

Auch eine Klinik darf eine Katze nicht einfach so einschläfern. Aber in eurem Fall fände ich einen Dermatologen wirklich wichtig. Ich wünsch euch wirklich sehr viel Glück und dass ihr eine Lösung findet!!!
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 19:22   #9
LilliLena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lilli

Heute waren wir wieder beim Tierarzt. Alle 4 Pfoten wurden geröngt und Biopsie von Schnauze und einer Pfote gemacht. Auch wurde Blut abgenommen um autoimunerkrankung abzuklären. Auf den Röntgenbildern war zu sehen dass alle 4 Pfoten entzündet sind und die Entzündung den Knochen schon erreicht hat. Wir sollen weiter Antibiotika und Schmerzmittel geben bis die Ergebnisse da sind und gezielt behandelt werden kann. Die arme Lilli hat jetzt ein verbundenes Bein und ist fix und fertig mit der Welt. Liebe Grüße Patricia
  Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Starkes speicheln! Hilfe Bemajali Ungewöhnliche Beobachtungen 10 28.04.2016 16:01
Starkes Haaren Rani2012 Schönheitssalon 1 29.12.2013 12:49
Kater hat starkes Übergewicht Turntablerocker Ungewöhnliche Beobachtungen 18 16.02.2012 14:21
Starkes Hecheln. Vida Innere Krankheiten 39 05.03.2011 15:19
Starkes Augentränen Surina2009 Ungewöhnliche Beobachtungen 4 01.04.2010 17:14

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:17 Uhr.