Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2018, 22:09   #1
Fluffy Bambi
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Standard Wirbelsäulen Trauma

Schönen Guten Abend an alle.
Ich bin neu hier und suche auf diesem Weg Katzeneltern die vielleicht die gleiche oder eine ähnliche Situation wie ich kennen.
Zum Thema was mich leider die ganze Zeit beschäftig ich habe seit zwei Monaten zwei kleine Hauskatze Mädels bei mir sie sind laut unserer Tierärztin etwa 4 Monate. Heute Morgen kam meine kleine Maus Fluffy mit dem hinterbeinen lähmend auf mich zu gekrochen. Sofort ging es zum Tierarzt. Diagnose : Wirbelsäulen Trauma . Kot und Urin setzt sie ab sie spielt schnurrt und frisst normal. Nur springen und laufen geht nicht mehr. Ich versuche sie derweil die ganze Zeit zu betreuen damit ihr nix im Nachteil steht. Hat jemand von euch vielleicht Erfahrungen oder Tipps wie ich es ihr ein bisschen angenehmer machen kann? Morgen geht es wieder zur Kontrolle zum TA. Heute hat sie Schmerzmittel und Entzündungshemmer bekommen. Wie lange kann sowas anhalten?

Liebe Grüße Bibi
Fluffy Bambi ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.09.2018, 11:10   #2
Lehmann
Erfahrener Benutzer
 
Lehmann
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 927
Standard

Erst mal tut es mir leid,das deine Katze nicht mehr richtig laufen kann. Welche Untersuchungen hat denn dein TA gemacht? Ist die Katze wenigstens geröngt worden? Hat er die Wirbelsäule auf schmerzhafte Stellen abgetastet?
Ich will dir keine Angst machen, aber wenn keine vernünftige Diagnostik gemacht wurde, fände ich das schon fahrlässig. Und einfach erstmal abzuwarten? Sehr fragwürdig.
Falls die Katze wirklich nur eine Prellung, und, nichts anderes ist ein Trauma, hat, ist es ähnlich wie bei uns. Meistens bildet sich ein Hämatom, dass drückt auf die Nerven und dann tut`s halt ein paar Tage weh, bis das Hämatom vom Körper abgebaut wird. Entzündungshemmer und Schmerzmittel ( vermutlich Metacam ) sind schon mal gut und es müsste der kleinen Maus jetzt jeden Tag etwas besser gehen. Ist das nicht der Fall, würde ich spätestens Freitag noch mal zum TA oder besser noch in eine Tierklinik, da stehen wesentlich mehr diagnostische Möglichkeiten zur Verfügung...Es wäre jetzt auch sehr sinnvoll, ein B-Vitaminpräparat zur Unterstützung zu füttern.
Gute Besserung euch!
__________________
Liebe Grüsse Elke



Seelenkater Lehmann
Lehmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2018, 13:02   #3
Fluffy Bambi
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Standard

Danke erstmal für die genaue Antwort.
Ich war heute morgen wieder bei meiner TA weil meine Maus heute leider nicht mehr gefressen hat egal was ich ihr angeboten hatte. Heute wurden 2 Röntgenbilder gemacht einmal Hinterbeine und einmal Wirbelsäule. Nix auffälliges zu finden. Abgetastet wurde sie heute gleich von zwei Ärztinnen. Eine leicht schmerzhafte Stelle würde gefunden. Sie hat jetzt heute wieder Schmerzmittel bekommen ausserdem etwas für den Magen und zum Appetitanregen und nochmal Entzündungshemmer. Jetzt schläft sie erstmal wieder danach hoffe ich das sie endlich etwas frisst.
Was genau ist B-Vitaminpräperat und woher bekomm ich soetwas?
Das es ihr besser geht habe ich nur minimal das Gefühl sie zieht sich sehr zurück und schläft hauptsächlich ihre Schwester ist in ihrer Nähe auch eher ruhig und das obwohl sie eigentlich mehrmals täglich meine Wohnung zu einer Rennbahn umfunktioniert haben.
Danke nochmal für jeden noch so kleien Tipp ich werde es alles ausprobieren.
Fluffy Bambi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2018, 13:46   #4
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.161
Standard

Zuallererst möchte ich dir Raten mit der kleinen in eine Tierklinik zu gehen.
Da kann sie meines erachtens nach besser versorgt und behandelt werden.

Hat sie den Gefühl in den Hinterpfoten?

Wurde die Reflexe getestet und wenn ja wie hat sie reagiert?
Kann sie Kot und Urin kontroliert absetzen oder verliert sie den Urin und den Kot unkontroliert?
Wenn sie den Urinabsatz nicht kontrolieren kann muß die Blase mindestens 3x am Tag ausmassiert werden.
Sonst kann sie durch den in der Blase verbleibenden Restharn ganz schnell eine Blasenentzündung bzw.Kristalle in der Blase bekommen.

Vitamin B 12 braucht sie damit sich die Nerven besser regenerieren können.
Das bekommst du beim Tierarzt.

Wie ist den die Prognose?
Birgitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 15:35   #5
Fluffy Bambi
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Standard

Danke für die lieben Tipps leider kam alles noch für mich ein bisschen schlimmer.
Erstmal zu dem Wirbelsäulen Trauma ja sie hatte Gefühl und Reflexe und wusste wie man das Pfötchem stellen muss. Urin und Kot hat sie vo alleine und kontrolliert auf die Toilette gemacht.
So jetzt aber dazu das es noch schlimmer wurde leider brachte der Appetit nicht den gewünschten Erfolg sondern sie Übergab sie zwei mal einmal zu Hause einmal im Auto auf dem Weg in die Tierklinik leider ist der fahrt weg knapp 1 Stunden. Sie war jetzt 2 Tage da.
ENDLICH habe ich Diagnosen bekommen wegen ihrer Wirbelsäule es war ein geklemmter Nerv in der Wirbelsäule jetzt läuft sich schon wieder fast normal. Zum Essen und Erbbrechen vermutet wird die Medikation das war wohl zu viel für meine kleine Maus. Jetzt bekommt sie schonkost und erstmal nix festes jeden Tag wir sie gewogen den Am Dienstag hat sie noch 2300g auf die Waage gebracht gestern leider nur noch 2100g am Dienstag geht es nochmal zur Kontrolle und Bluttest. Ich hoffe sie hat es jetzt geschafft. Danke für den Tipp mit der Klinik.

Liebe Grüße Bibi
Fluffy Bambi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 19:56   #6
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.161
Standard

Du hast mir einen ganz schönen Schreck eingejagt.

Hab schon gedacht das das ganz nicht gut ausgegangen ist.

Mir ist ein riesengroßer Stein von Herzen gefallen als ich dann weitergelesen habe.

Das es deiner Fluffy wieder deutlich besser geht ist einfach klasse.

Gut das du mit ihr in die Tierklinik gefahren bist.
Das mit der Gewichtsabnahme ist meiner Meinung nach kein Drama.
Das wird sie schnell wieder aufholen.
Birgitt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
gesundheit, kitten, krankheiten


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wirbelsäulen Rö-Bild ohne Befund! Zeit geben o. Einschläfern Kimmycat Sonstige Krankheiten 16 11.04.2012 10:24
Unfall - nun Trauma? Nougats Cornflake Verhalten und Erziehung 3 13.11.2011 15:41
Trauma ybel Verhalten und Erziehung 2 17.10.2011 00:00
SOS Wirbelsäulen-SChwanzbruch charlieschatz Sonstige Krankheiten 162 26.12.2008 19:33
Auswahl-Trauma Mafi Katzen Sonstiges 72 08.11.2008 01:44

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:25 Uhr.