Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.10.2017, 18:56   #1
karibikblume
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 21
Standard Abnehmen - Hills Weight Reduction

Huhu ihr.
Ich wende mich an euch, da ich gerade ein bisschen verzweifelt bin. Unsere ca. 9-jährige Mona ist zu dick. Wir waren beim Arzt, da sie extrem dick und fest ist. Es wurde geröngt und nichts festgestellt. Lediglich eine Umfangvermehrung. Blutergbenisse waren Top, außer ganz ganz leicht erhöhte Leberwerte, die der TA aber auf Stress geschoben hat.
Mona ist extremst gestresst, wenn es zum TA geht. Sie kotzt die ganze Box voll und hat Durchfall ohne Ende, miaut wie eine Verrückte, hechelt, etc. Sowas habe ich noch nie gesehen. Unsere anderen beiden Kater sind nicht so.
Der TA meinte, ich sollte versuchen, sie zum Abnehmen zu bringen und hat mir eben Hills Weight Reduction empfohlen. Sie ist eine kleine Wohnungskatze und war eigentlich immer recht zierlich. Seitdem ich das Futter auf getreidefreies hochwertiges Futter umgestellt habe, ist sie aufgegangen wie ein Hefeteig. Früher wog sie so um die 2,5 Kilo. Mittlerweile (vorsicht!), 4,7 kg. Es muss also ganz ganz dringend etwas runter.
Nun habe ich eben dieses Futter bekommen und dort steht als Fütterungsempfehlung 40 g für 24 h. Tja, Mona hat alles schon aufgegessen... ich fütter normalerweise morgens, mittags, abends. Eine Mahlzeit steht also eigentlich noch bevor, aber für sie ist nichts mehr da.
Ich dachte, wenn ich es ihr hinstelle, dann bedient sie sich den ganzen Tag über.
Ich muss auch sagen, mir kommen diese 40 g extrem wenig vor. Wird sie davon überhaupt satt?

Übrigens bewegt sie sich sehr gut. Sie rennt von den drei Katzen hier am meisten rum. Ich versuche auch, sie noch mehr zu bewegen, das klappt alles so weit. Die anderen beiden haben außerdem Normalgewicht.

Hat einer von euch vllt Erfahrung mit diesem Hills Futter?
karibikblume ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.10.2017, 19:39   #2
Freewolf
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 307
Standard

Das Gewicht an sich hat nix zu sagen.

Hast du mal ein Foto von oben, wenn die Katze steht?
Freewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 20:17   #3
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 49.653
Standard

Hat Deine Katze vorher auch schon Trofu bekommen? Das könnte schon die Ursache für das Gewicht sein. 40 Gramm Diät-Trofu ist ein Witz, da würde ich als Katze auch die Decke hochgehen.

Die Katzen einer Freundin wurden auf tierärztlichen Rat hin auf sensitive Trofu umgestellt, weil eine Katze oft kotzte. Beide Katzen, bis dato ranke, schlanke Freigängerinnen, gingen auf wie Hefeklöße und das innerhalb kurzer Zeit. Daraufhin riet die TÄ zu kalorienreduziertem Trofu, die Katzen nahmen weiter zu. Meine Freundin rationierte daraufhin das Trofu, die Katzen hatten permanent Hunger.

Ende vom Lied: Es gibt jetzt getreidefreies Nassfutter, Katze kotzt nicht mehr, beide haben wieder ihr altes Gewicht.

Erhöhte Leberwerte sind in der Regel keine Folge von Stress. Durch Stress erhöht sich z.B. Cholesterin und es gibt auch noch ein paar andere Werte, die darauf reagieren. Aber nicht die Leberwerte...

Und was heißt "lediglich eine Umfangsvermehrung"? Das würde mir am meisten Sorgen machen und dem würde ich auf den Grund gehen.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 20:54   #4
karibikblume
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 21
Standard

@Freewolf Sie ist definitiv zu dick. Man spürt ihre Rippen nicht mehr. Außerdem kann sie sich nicht mehr richtig putzen.

@Maiglöckchen Ich füttere schon seit Jahren kein Trockenfutter mehr. Seit ca. 2 Jahren bekommen sie nur noch das getreidefreie Nassfutter (von Futtershuttle). Ich kann mich ehrlich gesagt nicht so ganz mit deiner Freundin identifizieren, da sie definitiv nicht von Trockenfutter zugenommen hat (da es ja keines gibt).
Aber ja, die 40 g sind wirklich extrem wenig.

Ich habe das Futter auch schon rationiert. Das Problem war lange Zeit, dass die anderen beiden sie von den Näpfen verdrängt haben. Sie hat dann angefangen, zu schlingen. Nachdem ich gemerkt habe, dass Mona vom Futter weggedrängt wird, wurden die drei getrennt gefüttert, aber sie schlingt immernoch wie verrückt.

Was soll ich ärztlich noch abchecken lassen?
Sonst ist sie ja fit. Ich merke absolut keinen Unterschied zu vorher. Außer, dass sie eben sehr dick ist und unbedingt abnehmen muss.
karibikblume ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 21:50   #5
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 49.653
Standard

Ich würde sicherheitshalber auch die Schilddrüse abklären lassen. Es gibt Katzen, die bei einer Überfunktion nicht abnehmen, sondern zunehmen.

Warum muss es denn Trockenfutter sein? Es gibt kalorienreduziertes Futter doch auch als Nassfutter. Und da finde ich von der Zusammensetzung her die Futter von Vet Concept deutlich besser als das Hills. Das Futter vom Futtershuttle kenne ich nicht, vielleicht ist da ja was drin, was ansetzt?

Gerade in dem Alter wäre ich mit Trofu bezüglich der Nieren sehr, sehr vorsichtig.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 18:45   #6
karibikblume
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 21
Standard

Die Schilddrüse ist ok. Wir haben da auch schon speziell darauf testen lassen.

Nassfutter bekommen sie das hier: https://www.futter-shuttle.de/de/Kat...tter-Dose-400g

Kannst du ein Nassfutter von Vet Concept empfehlen? Das Cat Low Fat?
karibikblume ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 19:15   #7
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 49.653
Standard

Ich weiß nicht, was die für fettreduzierte Sorten im Einzelnen haben, wenn es um Gewichtsreduktion geht. Wir hatten mal fettarme Sorten ausprobiert, weil hier ein vermeintliches Pankreas-Problem vorlag. Ich würde allerdings das Nassfutter nehmen.

Keine Ahnung, was bei dem Futtershuttle-Futter mit Vormischung gemeint ist. Der Fettgehalt ist ja nicht so hoch, allerdings ist das Futter von der Zusammensetzung her nicht so optimal, weil es an erster Stelle Lunge enthält, die hat keinen so großen Nährwert (setzt aber vielleicht an, ich weiß es nicht....?)
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 19:41   #8
karibikblume
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 21
Standard

Oh ok. Ich dachte bisher, dass die ganz gut wäre. Dann schau ich mal nach einem anderen Abo.

Wird das Schlingen eigentlich auch mal aufhören, wenn sie merkt, dass ihr keiner das Essen klaut? Ich fütter sie ja nun getrennt von den anderen Beiden und sie schlingt so extrem. Ich gehe halt davon aus, dass sie deshalb so dick ist, weil sie viel schlingt und dadurch auch wahrscheinlich viel gefressen hat.
karibikblume ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 19:55   #9
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 49.653
Standard

Warum muss es denn ein Abo sein?

Das Futter ist jetzt nicht schlecht, aber es geht halt auch deutlich besser. Es ist aber eh sinnvoll, mehr als eine Sorte zu verfüttern. Und zwar aus zwei Gründen. Zum einen kennt niemand die exakten Bedarfswerte einer Katze, selbst die Experten sind sich da nicht einig. Wenn Du nur ein Futter verfütterst, riskierst Du eine Über- oder Unterversorgung. Das Futtershuttle-Futter enthält z.B. recht viel Leber. Wenn die jetzt also auch noch Vitamin A zusetzen, was leider die meisten Hersteller machen, dann kann es auf DAuer zu einer Überversorgung kommen, was gerade bei Vitamin A nicht so prickelnd ist.

Zum anderen neigen Hersteller gerne mal dazu, die Rezeptur zu verändern und plötzlich frisst Katze das Futter nicht mehr. Wenn sie dann nicht an andere Sorten gewöhnt ist, kannst Du ein dickes Problem bekommen.

Es kann gut sein, dass Deine Katze schlingt, weil sie niemals richtig satt wurde und sich kein normales Sättigungsgefühl entwickeln konnte. Wie das bei Katzen ist, weiß ich nicht, aber bei Menschen rät man ja immer dazu, lange und langsam zu kauen, weil man dann schneller satt wird.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:02 Uhr.