Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Sonstige Krankheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.08.2017, 09:57
  #1
Lenny+Danny
Forenprofi
 
Lenny+Danny
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nähe Frankfurt
Alter: 52
Beiträge: 9.430
Standard Blutbild von Lenny

Im Rahmen der Impfung und einer Zahnstein-Entfernung habe ich auch mal ein grosses, geriatrisches Blutbild von meinem zehnjährigen Lenny erstellen lassen.

Der TA meinte, es wäre soweit alles in Ordnung, man sollte nur evtl. darauf achten die Fütterung etwas umzustellen, da sich sonst später evtl. eine Diabetes entwickeln könnte.

Lenny frisst zu 90 % nur Nassfutter und zwar völlig mäkellos, wünschte alle meine Katzen wären so genügsam

Vielleicht kann ja mal jemand drüber schauen, hier das Blutbild :







Danke schon mal im voraus.
Lenny+Danny ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.08.2017, 12:05
  #2
A (nett)
Himbeertoni
 
A (nett)
 
Registriert seit: 2009
Ort: (S)paradies Katzachstan
Beiträge: 15.985
Standard

Bis ich s jetzt mal gerafft habe, dass es ein Vorher und Nachher Blutbild ist.

Das zweite BB mit dem erhöhten Fructo ist hämolytisch.
Insofern wäre der Fructo bei Nichthämaloyse vermutlich noch im oberen Referenzwert.
Möglich, dass auch Kalium durch die Hämolyse erhöht ist.

Wenn Du Lenny mit zucker- und getreidefreiem Nassfutter fütterst würde ich an der Ernährung gar nichts anders machen.
Evtl. kann man ein bisschen Ca supplementieren (Eierschalenmehl).

Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, würde ich in 6-8 Wochen nachkontrollieren...tut aber meiner Meinung nach nicht Not.

Soweit ich das laienhaft!!! beurteilen kann, ist da nix worüber man sich sorgen müsste.

Gibt s eigentlich mal wieder Fotos von den Süßschnäbeln...sorry für OT.
A (nett) ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 12:40
  #3
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Wegen des erniedrigten Calciums und des erhöhten Kaliums würde ich zur Sicherheit in einigen Wochen nachkontrollieren lassen, auch wenn hämolytische Proben diese Werte verfälschen können.

Und ich würde deshalb den Tierarzt auch mal sehr entschieden fragen, wie es dazu kommen konnte. Und warum er eine Futterumstellung empfiehlt, obwohl dick und fett unter dem Blutbild steht, dass Fructosamin verfälscht sein kann. Du zahlst das volle Geld für ein Blutbild, das nur in Teilen brauchbar ist.

Da Fructosamin nur leicht erhöht ist und eben auch verfälscht sein könnte, würde ich mir wegen Diabetes im Moment auch keine Gedanken machen.

Der erhöhte Hämatokrit dürfte daran gelegen haben, dass Lenny nüchtern war.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 13:43
  #4
Lenny+Danny
Forenprofi
 
Lenny+Danny
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nähe Frankfurt
Alter: 52
Beiträge: 9.430
Standard

Zitat:
Zitat von A (nett) Beitrag anzeigen
Bis ich s jetzt mal gerafft habe, dass es ein Vorher und Nachher Blutbild ist.
Nein, das ist ein einziges Blutbild, das Ergebnis von manchen Werten, wie dem fpli-Wert kam nur ein paar Tage später aus dem Labor.

Vielen Dank ihr Beiden für eure Einschätzung und ja, der Lenny war nüchtern und hat 14 Stunden vorher nichts mehr gefressen.

Dann probiere ich es mal mit etwas Eierschalenmehl.
Lenny+Danny ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 14:03
  #5
steinhoefel
Forenprofi
 
steinhoefel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 5.160
Standard

Dein TA hat die ersten Tests in seinem eigenen Labor gemacht und dann für die restlichen Werte noch eingeschickt, richtig?
Wegen des Kaliumwertes würde ich mir in dem Fall auch keine grossen Gedanken machen.
Selbst wenn die Probe nicht hämolytisch wäre ist das K oft erhöht da viele die Serumröhrchen, vor dem einschicken, nicht direkt abzentrifugieren
und auch öfter mal etwas liegen lassen.

Was mich irritiert ist der niedrige Ca- Wert, das ist wirklich seltsam.

Hatte Lenny vorher auch nichts getrunken?
Du kannst auch für Nüchternwerte problemlos Wasser stehen lassen.
Im Gegenteil, das solltest du sogar da sonst einige Werte verfälscht sein können.

Geändert von steinhoefel (06.08.2017 um 14:07 Uhr)
steinhoefel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 14:45
  #6
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Zitat:
Zitat von steinhoefel Beitrag anzeigen
Im Gegenteil, das solltest du sogar da sonst einige Werte verfälscht sein können.
Welche denn außer dem Hämatokrit?

Meine gehen leider nie an die Wassernäpfe,, nicht einmal, wenn sie morgens nüchtern beim TA erscheinen müssen. Liegt möglicherweise aber auch daran, dass ich sie abends dann noch gezielt "abfülle".

Geändert von Maiglöckchen (06.08.2017 um 14:52 Uhr)
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 15:15
  #7
steinhoefel
Forenprofi
 
steinhoefel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 5.160
Standard

Wenn ich mich recht erinnere, die Erys und das Na.
Den HCT hattest du ja schon ansprochen.

Wenn man nichts in die Katze reinbekommt ist das natürlich nicht zu vermeiden.
Ich wollte es nur erwähnen weil viele Besis denken nüchtern heisst auch kein Wasser.
Bei unseren Patienten ist das oft ähnlich.
steinhoefel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 17:10
  #8
A (nett)
Himbeertoni
 
A (nett)
 
Registriert seit: 2009
Ort: (S)paradies Katzachstan
Beiträge: 15.985
Standard

Zitat:
Zitat von Lenny+Danny Beitrag anzeigen
Nein, das ist ein einziges Blutbild, das Ergebnis von manchen Werten, wie dem fpli-Wert kam nur ein paar Tage später aus dem Labor.
Dann bin ich jetzt doch etwas verwirrt.
Ich machs mal an den Leukos fest:

Leukos oben: 8,46 Range 5-11
Leukos unten: 12 Range 6-11
Maßeinheiten sind anders...aber unten ausserhalb der Range und oben mittig in Referenz

Ich tippe, dass die oberen Werte auf Praxiseigenen Geräten gemacht wurden...aber warum dann im externen Labor nochmal die komplette Nummer inkl. Hämatologie?

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Und ich würde deshalb den Tierarzt auch mal sehr entschieden fragen, wie es dazu kommen konnte. Und warum er eine Futterumstellung empfiehlt, obwohl dick und fett unter dem Blutbild steht, dass Fructosamin verfälscht sein kann. Du zahlst das volle Geld für ein Blutbild, das nur in Teilen brauchbar ist.
Es gibt sehr viele Ursachen für Hämolyse.
Ist zwar aus der Humanmedizin...aber ich finde recht gut erklärt:
http://www.labor-cottbus.de/uploads/....-Boeckle_.pdf
Ich hatte die Diskussion mit einer TÄ andauernd...aber das führt zu nix; im Grunde müsste man vorher festlegen, dass man bei einem hämolytischen Ergebnis nicht mehr das volle Geld zahlt...aber wer macht das; abgesehen davon ist man auch in der Beweispflicht einen Fehler beim TA nachzuweisen...verlorener Posten würde ich sagen.

Vielleicht schaut Doc nochmal drüber!

Wenn Dein TA Blase unter Ultraschall! punktieren kann, könnte man nochmal einen Urinstatus, speziell Harnglukose machen.

Da ist nix! *beschließ*
A (nett) ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2018, 10:02
  #9
Lenny+Danny
Forenprofi
 
Lenny+Danny
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nähe Frankfurt
Alter: 52
Beiträge: 9.430
Standard

Nachdem Lenny sich vor vier Wochen mit einer Ratte angelegt hat konnten wir mal wieder unseren netten Tierarzt besuchen :



Die Wunde musste gereinigt und operiert werden, ich war um 450 Euro ärmer und Lenny um die Erfahrung mit dem Trichter reicher :



Bei der Gelegenheit wurde auch mal wieder ein großes Blutbild gemacht, leider ist der Schilddrüsenwert sehr stark erhöht und diese Woche gibt es nochmal ein Blutbild wie es nun aussieht :





Was meint ihr ?
Lenny+Danny ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 22.05.2018, 12:13
  #10
A (nett)
Himbeertoni
 
A (nett)
 
Registriert seit: 2009
Ort: (S)paradies Katzachstan
Beiträge: 15.985
Standard

Bis auf T4, die M-Werte: MCV, MCH und MCHC und vielleicht die erhöhte Erys sieht das doch eigentlich nicht soooo verkehrt aus.

Ist das Spatz mal gründlich Kardio geschallt wurden?
Bei erhöhter Eryzahl fällt mir meist nur Sauerstoffmangel ein.
Das scheint ja im Vergleich zum BB 2017 eine leicht steigende Tendenz zu sein.

Die M-Werte vernachlässige ich grundsätzlich immer etwas, wenn sie denn nicht komplett aus der Bahn schlagen.
Könnten das vielleicht Nachwehen der OP sein?!

Der arme Lenny, als ob der Lampenschirm nicht schon Schmach genug ist; und dann auch noch fotografiert; schämt dich du grausliger Dosi .
Ich würd mir da (bis auf den T4) nicht allzuviel Stress machen...vielleicht schaut Doc nochmal drüber.
Wie alt ist der Spatz denn?
A (nett) ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 12:16
  #11
Dudler
Forenprofi
 
Dudler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nordbaden
Beiträge: 3.028
Standard

Das Alter steht oben auf dem Blutbild, er ist Jahrgang 2007.
Dudler ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 16:23
  #12
Lenny+Danny
Forenprofi
 
Lenny+Danny
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nähe Frankfurt
Alter: 52
Beiträge: 9.430
Standard

Yep, er wird im September 11.

Werde die Woche nochmal ein Blutbild, speziell mit T4 erstellen lassen, Arzt meinte ich soll nach 4 Wochen wieder kommen.

Danke für deine Einschätzung, nette Anett.
Lenny+Danny ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 16:46
  #13
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Zeigt er denn irgendwelche Symptome für eine Überfunktion der Schilddrüse? Frisst er mehr oder mäkeliger? Hat er Durchfall oder kotzt er häufiger? Ist er unruhiger etc?

Der Referenzbereich ist merkwürdig, der ist mir in dieser Form noch nicht untergekommen. Ist der T4 im Tierarztlabor bestimmt worden?

Wenn ja, dann würde ich ihn in der Tat nachtesten lassen und darauf bestehen, dass das in einem externen Labor geschieht. Sollte er auch dann drüber sein, würde ich, sofern keine klaren Symptome vorliegen, den freien T4 und TSH nachtesten lassen, da die Labore das Serum in der Regel eine Woche aufbewahren, kann man das auch nachträglich noch in Auftrag geben.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2018, 06:29
  #14
A (nett)
Himbeertoni
 
A (nett)
 
Registriert seit: 2009
Ort: (S)paradies Katzachstan
Beiträge: 15.985
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Der Referenzbereich ist merkwürdig, der ist mir in dieser Form noch nicht untergekommen. Ist der T4 im Tierarztlabor bestimmt worden?
Vor allem die Maßeinheit ist die gleiche.

Zitat:
Wenn ja, dann würde ich ihn in der Tat nachtesten lassen und darauf bestehen, dass das in einem externen Labor geschieht. Sollte er auch dann drüber sein, würde ich, sofern keine klaren Symptome vorliegen, den freien T4 und TSH nachtesten lassen,
Ich würde offen gestanden -und wenn sich der TA-Besuch Stress für Lenny in Grenzen hält- auch ohne Symptome nachtesten lassen .
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.
Mein Fokus wäre vor allem auf dem freien T4, sofern der "normale" T4 wieder aus der Bahn schlägt.
Ich bin mir einfach noch nicht klar über die Wertigkeit/Aussagekraft des TSH bei Katzen.
http://www.med.vetmed.uni-muenchen.d...erthyreose.pdf
A (nett) ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2018, 07:13
  #15
Doc
Forenprofi
 
Doc
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.630
Standard

Was ich etwas daneben finde ist, dass bei den letzten Blutwerte der leicht erhöhte Fruktosaminwert angemerkt wurde und dieser bei den aktuellen Werte gar nicht bestimmt wurde.
Insofern würde ich auch dazu raten, bei der nächsten Kontrolle ein komplettes geriatrisches Blutprofil einschicken und diesmal nichts im Inhouse Labor des TA bestimmen zu lassen. V.a. T4 sollte unbedingt extern bestimmt werden.
Doc ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutschland Lenny, männlich *2000, PLZ 382** ciari Glückspilze 30 02.05.2017 16:01
Lenny ist da! brezelchen Eine Katze zieht ein 3 20.08.2012 20:12

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:49 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.