Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Sonstige Krankheiten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.12.2016, 15:58   #16
Strichpunkt
Erfahrener Benutzer
 
Strichpunkt
 
Registriert seit: 2015
Ort: Rheinhessen
Alter: 54
Beiträge: 489
Standard

Zitat:
Zitat von Piepmatz Beitrag anzeigen
Bekommt Wolly ein AB wegen der OP-Wunde?
Am Tag der OP hat er ein Langzeit AB bekommen. Im Moment geben wir nur noch Metacam.

Naja, dann warten wir mal ab ....
Strichpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.12.2016, 20:46   #17
Dichtlwichtl
Erfahrener Benutzer
 
Dichtlwichtl
 
Registriert seit: 2011
Ort: Freisinger Umland
Alter: 33
Beiträge: 635
Standard

Man sieht nicht wirklich etwas. Er müsste einige Schritte weiter gehen und nicht nur den Leckerlis nachhoppeln Und gleichzeitig Filmen und werfen klappt so garnicht

Ich versuchs morgen im Hellen noch einmal ob ich ihn "normal" erwische. Ohne Leckerlis. Vielleicht klappt es dann besser.

Wenn er läuft sieht man garnichts, wenn er langsam geht schon. Auch beim drehen bleibt sein Bein "stehen". Aber das stört ihn alles nicht. Er rennt, hüpft, springt und klettert wie alle anderen Katzen

https://youtu.be/EzT10DhR8F0

https://youtu.be/_yYDy6f0SJw
Dichtlwichtl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2016, 21:47   #18
Little_Paws
Forenprofi
 
Little_Paws
 
Registriert seit: 2015
Ort: NRW
Alter: 25
Beiträge: 9.482
Standard

Vicky hatte in der Narkose vorsichtshalber noch nen Einlauf bekommen gehabt, ich glaub die war fast 3 Tage nicht.
Aber sie konnte ohne Probleme Kot im Klo absetzen.

Evtl fühlt Wolly sich unwohl und schafft es nicht zeitig zum Klo. Ist ja doof so mit nem baumelnden Bein. :/

Geändert von Little_Paws (22.12.2016 um 21:50 Uhr)
Little_Paws ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2016, 08:45   #19
Strichpunkt
Erfahrener Benutzer
 
Strichpunkt
 
Registriert seit: 2015
Ort: Rheinhessen
Alter: 54
Beiträge: 489
Standard Hilfe! Klogang ein Problem?

Puh! Gestern morgen und heute Nacht musste ich 2x Kot im Wohnzimmer weg machen.

Gestern habe ich versucht, mit Wolly Klotraining zu machen. Die Betonung liegt auf "versucht". Wolly ist wie panisch aus dem Klo "gerannt". Es ist ein Haubenklo ohne Haube. Steht auch sehr zentral im Flur.

Unsere anderen Klos stehen alle im Keller. Insgesamt 3 Haubenklos mit Haube und 2 große Mörtelwannen.

Mein Mann meinte, er wolle bestimmt auf ein großes Klo. Wir haben ihn in den Keller getragen. Als wir ihn absetzten, hat er genauso panisch reagiert.

Kann das noch mit dem Schock zusammen hängen? Oder stört der Trichter?
Habe später nochmal Termin beim TA. Wir sind so ziemlich ratlos.
Strichpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2016, 08:48   #20
Little_Paws
Forenprofi
 
Little_Paws
 
Registriert seit: 2015
Ort: NRW
Alter: 25
Beiträge: 9.482
Standard

Nicht, dass er hinten irgendwie an einem Nerv verletzt ist und unkontrolliert Kot verliert?
Das musste ich auch im Auge behalten damals, weil sowas möglich sein kann.
Little_Paws ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2016, 09:02   #21
Strichpunkt
Erfahrener Benutzer
 
Strichpunkt
 
Registriert seit: 2015
Ort: Rheinhessen
Alter: 54
Beiträge: 489
Standard

Zitat:
Zitat von Little_Paws Beitrag anzeigen
Nicht, dass er hinten irgendwie an einem Nerv verletzt ist und unkontrolliert Kot verliert?
Das musste ich auch im Auge behalten damals, weil sowas möglich sein kann.
Ok, das hatte die TÄ nicht erwähnt. Sie hatte vorgestern nur die Nerven an den Zehen getestet, die in Ordnung waren. Ich werde sie gleich darauf ansprechen.

Muss jetzt 2 Miezen dorthin karren. Bei der kleinen wird die Kastranaht nochmal angeschaut.
Strichpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2016, 10:23   #22
Strichpunkt
Erfahrener Benutzer
 
Strichpunkt
 
Registriert seit: 2015
Ort: Rheinhessen
Alter: 54
Beiträge: 489
Standard

Also: die Nerven, auch die vom Anus sind ok. Die wurden getestet. Es kann durchaus möglich sein, dass er noch Schmerzen beim Drücken hat und das Katzenklo damit assoziiert. Er hat schließlich einen riesigen Bluterguss gehabt.

Wir können auch evtl. mal andere Katzenstreu probieren.

Ansonsten sieht alles ok aus. Es kommt kein Wundsekret und die Naht ist auch nicht geschwollen. Das Pflaster wird solange drauf bleiben, bis es von alleine abgeht. Am 02.01. werden die Fäden gezogen und dann darf der Trichter ab.

Es waren beide Ärzte im Behandlungszimmer. Ich fand das echt lieb.

Gestern habe ich zwar fast überall Aufstiegshilfen hingestellt, aber auf das Bett springt er so. Das wäre lt. TÄ auch nicht schlimm, da er das Bein sowieso nicht belasten würde. Das stimmt auch, das konnten wir gestern beobachten.

Jetzt werde ich endlich in die Weihnachtsvorbereitungen einsteigen . Auch wenn wir zuhause sind ist noch einiges zu tun.

Ich wünsche euch allen frohe Festtage und lasst euch reich beschenken . Wenn ich Luft zwischendrin habe, werde ich nächste Woche von den Fortschritten berichten. Bis dann ....

Heike
Strichpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 13:47   #23
Strichpunkt
Erfahrener Benutzer
 
Strichpunkt
 
Registriert seit: 2015
Ort: Rheinhessen
Alter: 54
Beiträge: 489
Standard

Hallo ihr Lieben!

Die Feiertage haben wir gut verbracht. Wolly geht es vorsichtig optimistisch ausgedrückt gut. Er hat sich mit dem Trichter arrangiert. Ich würde das Teil am liebsten schon ab und zu mal abnehmen, denke aber, dass das dann zuviel Stress sein wird. Und es geht ja auch so.

Unser Kloproblem hat sich mittlerweile auch erledigt. Das Klo war einfach zu klein. Ich war der Meinung, dass es das kleine Ding mal übergangsweise tut, dem war aber nicht so. Wolly stand mit 3 Beinen im Klo und das kranke Beinchen hing draußen. Der Kopf ist schon fast an die Wand gestoßen. Tja, und dann lief das Bächlein halt neben das Klo .

Jetzt haben wir ne riesige Samla-Box mit niedrigem Rand. Und alles ist in Butter.

Apropos Butter: ich glaube, dass Wolly seit 2 Tagen kein Häufchen mehr gemacht hat. Gestern habe ich ihm mal 1/2 Teelöffel Butter gegeben. Das werde ich heute wiederholen. Hoffentlich kommt der Darm wieder in Schwung. Gibt es noch andere oder bessere Alternativen? Wäre Malzpaste auch ne Möglichkeit?

Das Laufen klappt soweit richtig gut. Er ist schon echt schnell unterwegs. Gestern morgen hat er es sogar mit Trichter geschafft, die Flurtür zu öffnen und ist ins Treppenhaus gelangt. An der Tür ist oben so ein Teil befestigt, dass sie immer wieder von alleine zu, aber nicht ins Schloss geht. Im Keller stehen bei uns die ganzen Katzenklos und somit haben die Miezen immer Zugang zum Keller.

Ich glaube, Wolly hat die Abwechslung genossen .

Aber beim Geräusch der Terrassentür kommt er immer sofort an und schaut ganz traurig, wenn er nicht raus darf. Ok, mit Trichter sieht er es vielleicht selbst ein? Aber nächste Woche kommt das Teufelsding ab und dann? Ich weiß noch gar nicht, wie lange er dann noch im Haus bleiben muss. Das wird ne harte Zeit.

Im Moment bekommt er noch täglich Metacam. Auch wegen dem Stuhlgang bin ich am überlegen, ob ich es nicht schon absetzen soll. Was meint ihr? Vor einer Woche wurde er operiert.

Die Röntgenbilder habe ich übrigens auch schon und werde sie noch einstellen.
Strichpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 13:57   #24
AnnaAn
Forenprofi
 
AnnaAn
 
Registriert seit: 2010
Ort: Fronkreisch
Beiträge: 5.778
Standard

Sprich mit dem Tierarzt über das Kotabsetzen. Mein Kater hatte nach der Hüft-OP einen Weichmacher bekommen, damit er sich nicht so anstrengen muss beim Klogang und eventuell eben alles bei sich behält, weil es schwer und scherzhaft ist. Vielleicht hilft dir sowas auch? Und fragen den TA wie lange du Metacam geben sollst. Zu lange sollte man das ja nicht anwenden ....

Und ja, lass den Trichter drauf. Die Tiere zuppeln so ratzfatz die Naht auf, dass man es nicht verhindern kann. Die paar Tage muss er sich halt arrangieren. Dafür kann der dann gesund und ohne Infektionen in die Zukunft schauen.

Alles gute dem kleinen Patienten ...
AnnaAn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 14:06   #25
Strichpunkt
Erfahrener Benutzer
 
Strichpunkt
 
Registriert seit: 2015
Ort: Rheinhessen
Alter: 54
Beiträge: 489
Standard

Hier das Bild vor der OP:



Und hier das Bild nach der OP:

Strichpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 14:10   #26
Strichpunkt
Erfahrener Benutzer
 
Strichpunkt
 
Registriert seit: 2015
Ort: Rheinhessen
Alter: 54
Beiträge: 489
Standard

Zitat:
Zitat von AnnaAn Beitrag anzeigen
Sprich mit dem Tierarzt über das Kotabsetzen. Mein Kater hatte nach der Hüft-OP einen Weichmacher bekommen, damit er sich nicht so anstrengen muss beim Klogang und eventuell eben alles bei sich behält, weil es schwer und scherzhaft ist. Vielleicht hilft dir sowas auch? Und fragen den TA wie lange du Metacam geben sollst. Zu lange sollte man das ja nicht anwenden ....

Und ja, lass den Trichter drauf. Die Tiere zuppeln so ratzfatz die Naht auf, dass man es nicht verhindern kann. Die paar Tage muss er sich halt arrangieren. Dafür kann der dann gesund und ohne Infektionen in die Zukunft schauen.

Alles gute dem kleinen Patienten ...
Die Praxis ist leider diese Woche geschlossen . Hast du nen Tipp, oder weißt, was das für ein Weichmacher war?
Ja, ich weiß auch, dass Metacam nicht so lange gegeben werden sollte, habe aber blöderweise nicht gefragt, wie lange. Wäre es verkehrt, das jetzt schon abzusetzen?
Strichpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 15:20   #27
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.518
Standard

Metacam kann er wenn er es weiter braucht auch mal über einen etwas längeren zeitraum bekommen.

Für den Stuhlgang kannst deinem Kater Lactulose geben.
Das wird meistens auch mit Futter gut genommen.
Lactulose bekommst du in der Apotheke.

Gute besserung für deinen Kater.
Birgitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 15:30   #28
taggecko
Forenprofi
 
taggecko
 
Registriert seit: 2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 2.175
Standard

Genau, laktulose bekommt meiner auch- ich sollte mit 3 mal 1 ml anfangen. Einfach übers Futter geben.
taggecko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 15:59   #29
Strichpunkt
Erfahrener Benutzer
 
Strichpunkt
 
Registriert seit: 2015
Ort: Rheinhessen
Alter: 54
Beiträge: 489
Standard

Zitat:
Zitat von taggecko Beitrag anzeigen
Genau, laktulose bekommt meiner auch- ich sollte mit 3 mal 1 ml anfangen. Einfach übers Futter geben.
Das würden die anderen dann aber auch mitfressen. Nicht, dass die dann Matschkot bekommen?
Strichpunkt ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 27.12.2016, 16:11   #30
Strichpunkt
Erfahrener Benutzer
 
Strichpunkt
 
Registriert seit: 2015
Ort: Rheinhessen
Alter: 54
Beiträge: 489
Standard

Wolly bedankt sich für die lieben Genesungswünsche!



Ich bin froh, dass wir auf einen Käfig verzichten konnten .
Strichpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katze mit Asthma zu sich nehmen? | Nächstes Thema: Bekommt ihm das Antibiotikum nicht? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Femurkopfresektion Hafermilch Sonstige Krankheiten 19 16.08.2015 07:17
Femurkopfresektion Thalessa Innere Krankheiten 2 06.07.2013 20:34
Erfahrung nach Femurkopfresektion ♥Icarus♥ Sonstige Krankheiten 24 17.08.2012 21:23
Morgen Femurkopfresektion Indigo Innere Krankheiten 8 26.01.2011 14:13
Oberschenkelhalsbruch Shalie Äußere Krankheiten 24 19.08.2010 13:27

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:38 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.