Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Sonstige Krankheiten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.11.2015, 12:41   #1
Colorista122
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Alter: 32
Beiträge: 81
Standard Hilfe!!!!Kater Unfall/ Schmerzen

Hallo ihr Lieben,

mein Mann und ich waren Sonntags unterwegs und unsere 2 Kater waren draußen. Meine Schwiegermutter war mittags noch da um nach Ihnen zu sehen, da war noch alles in Ordnung. Um 19uhr kamen wir nach Hause und unser smokey (geb. 07.04.2014) lag an der Tür in einer Ecke und hat ganz kläglich geschrien. :-( er kam kaum ins Haus rein, seine Hinterläufe konnte er kaum bewegen. Ich hab sofort unsere Tierärztin im Dorf angerufen und zum Glück ist sie and Telefon gegangen und wir waren 10min später bei ihr. Sie hat ihn untersucht und er hatte offensichtlich starke Schmerzen und sie hat ihm dann ein Schmerzmittel gespritzt und uns in die nächste Tierklinik geschickt. Wir sind sofort weitergefahren und ne Stunde später waren wir da. Der kleine hatte noch leichte Reflexe in dem Hinterbeinen. Sie haben ihm Blut abgenommen und an den Tropf gehangen und über Nacht überwacht. Nächsten morgen wurde er gerögnt, es ist zum Glück nichts gebrochen und die Blase war auch noch heile. Das Blutbild wies auch keinen Hinweis auf innere Verletzungen auf, er hatte leich erhöhte Blutzucker und Leberwerte, dass kann aber auch vom Schock kommen. Wir werden es nochmal in 2 Wochen kontrollieren lassen.
Sie sagten mir, dass er wieder nach Hause darf wenn er Pipi gemacht hat und dass es dann einfach eine starke Prellung ist. Wir durften ihn dann gestern Abend noch abholen.
Er ist natürlich extrem wackelig auf den Beinen. Er hat abends aber noch gut gefressen und getrunken. Wir haben ihm eine Kuschelhöhle gebaut und da hat er sich auch reingelegt und die Nacht geschlafen. Heute hat er morgens metacam von mir bekommen aber er weint die ganze Zeit und hat offensichtlich starke Schmerzen...er läuft rum wie Falschgeld und man kann ihm nichts recht machen :-(
Der kleine tut mir soooo leid! Was kann ich noch tun um ihm die Schmerzen und die nächsten Tage zu erleichtern?

Würde mich freuen wenn jemand noch eine Idee hat.

Geändert von Colorista122 (04.11.2015 um 16:32 Uhr)
Colorista122 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.11.2015, 17:02   #2
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.734
Standard

Wurde ein Ultraschall vom Bauchraum gemacht ?
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2015, 17:32   #3
Colorista122
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Alter: 32
Beiträge: 81
Standard

Nein ich fürchte nicht, nur gerögnt. Er frisst mit Appetit. Er schläft viel, er kann ein bisschen laufen aber nur mit schmerzen und sehr eierig.
Ich hab aus der Apotheke Traumeel Tropfen geholt aber jetzt seh ich dass sie Alkohol enthalten. Das kann ich ihm ja nicht geben. Meine Schwiegermutter bringt mir hoffentlich noch Traumeel Tabletten mit.

Kennt sich da jemand mit der Dosierung aus? Ich hab im Internet nicht so wirklich was gefunden zu Dosierung.
Colorista122 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2015, 17:42   #4
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.734
Standard

Ich kenne mich mit den Tabletten nicht aus, tut mir leid
Wenn der Kater immer noch Schmerzen hat, dann bin ich jetzt ganz unsicher, ob er ausreichend behandelt wurde
Ich hoffe, hier meldet sich noch jemand anders, der einen besseren Rat hat
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2015, 18:32   #5
Colorista122
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Alter: 32
Beiträge: 81
Standard

Hab nochmal mit der Tierärztin gesprochen, sie meinte das er durch die starken Prellungen noch einige Tage schmerzen haben wird.
Die Traumeel Tabletten soll ich 2x täglich eine 1/2 Tablette geben und metacam bekommt er auch noch bis Ende der Woche. Freitag habe ich wieder einen Termin.
Ich hoffe es geht ihm morgen wenigstens ein kleines bisschen besser. Man leider total mit :-( ich wünschte, dass ich ihm die Schmerzen nehmen könnte.
Colorista122 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2015, 16:36   #6
Colorista122
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Alter: 32
Beiträge: 81
Standard

Smokey gefällt mir ganz und garnicht. Er ist aphatisch, kann kaum laufen und hat trotz Schmerzmitteln, schmerzen. Er hat seit Montag keinen kot mehr abgesetzt. Pipi machen geht aber und er trinkt und frisst auch....aber ich habe Angst, das er vielleicht doch innere Verletzungen haben könnte. Welche Symptome sind Anzeichen dafür?
Meine Tierärztin ist erst um 17uhr wieder da. Ich weiß nicht ob ich überreagiere? :-( habe Angst um den kleinen
Colorista122 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2015, 16:42   #7
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.955
Standard

Du reagierst nicht über. Finde ich zumindest nicht. Im Zweifel würde ich nach meinen Erfahrungen auch immer wieder in eine gut ausgestattete Tierklinik fahren!
Apathie (wirklich Alarm!), kein Kotabsatz seit Montag....ich würde nicht abwarten und hätte auch Sorge. Fahrt in die Tierklinik mit ihm.

Liebe Grüße

Geändert von engelsstaub (04.11.2015 um 16:50 Uhr)
engelsstaub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2015, 16:55   #8
Colorista122
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Alter: 32
Beiträge: 81
Standard

Die nächste Tierklinik ist über ne Stunde Fahrtzeit von uns entfernt. Wir waren Sonntag ja noch sofort als Notfall da und die haben ihn bis Montag Abend da behalten. Als er Pipi gemacht hatte, durfte er nach Hause.
Sie hatten ihn gerögnt, gebrochen ist nichts und laut Blutbild auch kein Hinweis auf innere Verletzungen. Ich habe trotzdem ein komisches Gefühl. Aber ich möchte auch nicht unnötig ihm die lange Fahrt erneut zumuten.

Ich hoffe die Tierärztin bei uns im Ort kann die Lage einschätzen. Sie ist gleich wieder erreichbar.
Colorista122 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2015, 17:01   #9
Colorista122
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Alter: 32
Beiträge: 81
Standard

Ich fahre gleich nochmal hin zur Tierärztin, sie schaut sich ihn nochmal an.
Colorista122 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2015, 17:07   #10
Colorista122
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Alter: 32
Beiträge: 81
Standard

Unser 2. Kater stitch, (sie sind keine wurfgeschwister, aber von den selben Eltern) haut ihn ständig wenn er sich aufs Klo schleppt...das macht er seit Smokey aus der Klinik wieder da ist. Das hat er vorher nie gemacht. Die beiden kabbeln sich zwar auch aber stitchi putzt Smokey sonst immer ganz liebevoll und gekuschelt wird auch oft.
Was soll das aufeinmal? Ich verscheuche ihn dann, und er faucht mich an. Weiß nicht was sein Problem auf einmal ist?!
Colorista122 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2015, 17:20   #11
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.955
Standard

Katzen spüren, "wenn etwas nicht stimmt". Ich finde auch das alamierend.
Ich könnte dir nun noch mehr dazu schreiben, aber das hilft dir jetzt in diesem Moment nicht weiter. Dass Mitkatzen auf sehr kranke Katzen so reagieren, ist nicht unnormal. Stitch bräuchte sicher auch etwas Halt und Sicherheit, aber nun sollte vorrangig Smokey rasch in kompetente Hände.

Ist sicher nicht falsch, ihn erst mal zu der Tierärztin zu bringen. Sie konnte ja schon mal gut einschätzen, wann sie ihn weitergeben muss, bezüglich einer Behandlung und du scheinst ihr zu vertrauen.

Daumen sind gedrückt!
engelsstaub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2015, 21:10   #12
Colorista122
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Alter: 32
Beiträge: 81
Standard

Seine Schleimhäute waren etwas blass. Deshalb hat sie Blut abgenommen um es nochmal zu testen ob es doch innere Blutungen sind. Dabei hat es nicht aufgehört zu bluten, also die Gerinnung war gestört, was Ihrer Meinung nach ein Hinweis auf innere Verletzungen sein könnte? Dagegen sprach aber das er eine Temperatur von 38,8 hatte und immer noch normal frisst und der Bauchraum nicht hart war. Sie ist sich also auch unsicher was nun ist. Er hat vorsichtshalber ein Medikament zur Blutgerinnung und Vitamin k bekommen. Leider hat Smokey sich gegen die Spritze so gewehrt, dass sie auch noch daneben ging und sie es nochmal machen musste. Der Tierarztbesuch hat ihm enorm gestresst :-( das kostet ja noch zusätzlich Kräfte aber es musste ja sein.
Wenn er bis morgen kein kot abgesetzt hat, muss er auch noch einen Einlauf bekommen:-( das ist schmerzhaft und noch mehr Stress....bitte drückt die Daumen das er kacka macht.

Das blutergebnis bekomme ich erst Freitag. Also wieder 2 schlaflose Nächte :-( bin komplett fertig mit den Nerven. Möchte einfach das er es packt und es ihm schnell besser geht.
Colorista122 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2015, 22:51   #13
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.955
Standard

Ich drücke natürlich weiterhin die Daumen und kann dir leider sonst weiter keinen Rat geben, was mit dem Kater los ist. Dass es nicht aufgehört hat zu bluten....hm?
Kein Ultraschall der inneren Organe?

Ich hätte ihn zur Tierklinik gefahren. Wenigstens hätte man den Bauchraum schallen müssen!

Fast jede Katze hat Stress beim Tierarzt. Mittlerweile bin ich da rigoros. Eintüten, zum Tierarzt fahren und meinen Kleinsten muss ich für Behandlungen, wie Augensalbe verabreichen zB. in einen Raum sperren, da er sich verkriecht und sich gar NICHTS verabreichen lässt. Da muss ich abwägen. Behandlung geht dann eben vor. So weh und leid es mir auch tut.

Meine anderen beiden lassen sich so behandeln und auch Medikamente kann ich verabreichen, wenn es sein muss.

Ich hoffe, dass ihr eine ruhige Nacht habt und du weiter berichtest.
engelsstaub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2015, 00:52   #14
Colorista122
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Alter: 32
Beiträge: 81
Standard

Mini Fortschritt....er hat kacka gemacht. Daumen drücken hat also was gebracht ;-) Es war sehr hart und zu allem Überfluss hat er wohl auch noch Würmer aber zumindest bleibt ihm morgen der Einlauf erspart:-)

Diese Woche wäre er mit wurmkur dran gewesen...er frisst draußen öfters Mäuse und da bekommt er ab und an Würmer. Ich entwurme Ca alle 3-4 Monate.

Ist es ratsam jetzt zu den ganzen Medikamenten noch ne wurmkur zu geben? Oder erstmal bis Montag warten, wie es ihm bis dahin geht?

Geändert von Colorista122 (05.11.2015 um 00:58 Uhr)
Colorista122 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 05.11.2015, 17:05   #15
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.955
Standard

Uff. Das ist prima. Also, dass er Kacka gemacht hatte.
Würmer sind natürlich nicht prima. Wie ist denn sein Allgemeinzustand heute? Gehts ihm besser?

Ich weiß nun wirklich nicht, was schlimmer ist...zusätzlich zu seiner Verfassung Würmer, oder aber dann noch ein Entwurmungsmittel. Ich mag da nichts raten und du solltest das echt besser mit der Tierärztin besprechen, wobei ich mal vermute, dass du das schon getan hast.
engelsstaub ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
prellungen, schmerzen, unfall

« Vorheriges Thema: Rauchvergiftung? | Nächstes Thema: Hallo, brauche BITTE einen Rat!!!! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater hat starke Verlustängste! Sonicxlove Wohnungskatzen 7 08.08.2015 19:17
Arthrose an der Wirbelsäule , starke Schmerzen wiassi Innere Krankheiten 13 30.09.2013 09:38
Joschi hat starke Schmerzen kureia Sonstige Krankheiten 26 20.07.2007 15:07

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:30 Uhr.