Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Sonstige Krankheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2014, 12:30
  #61
Frieda+2
Forenprofi
 
Frieda+2
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.727
Standard

Ich habe Euch gerade gefunden, alles gelesen und vor Traurigkeit sind die Tränen gelaufen.

Es ist schön zu lesen, dass Tiere nicht aufgegeben werden, trotz Stress, Anstrengung, Putzerei und großer Angst, dass sie sterben könnten.

Ich wünsche euch viel Kraft für die chronischen Krankheiten und den süßen Fellnasen eine möglichst schmerzfreie Zeit, die noch viele Jahre andauert!


Ich setze mich mal auf ein freies Stühlchen um ganz kurz von meiner Mausi zu berichten.

März14 - SDÜ (sie bekommt Felimazole)
Mai14 - CNI (hierfür gibt es derzeit Semintra)
Mai14 - HCM (?) am 20.5. ist der Herzschall

Sie ist total verändert. Schläft sehr viel, frisst wenig, spielt selten, schmust aber sehr viel und möchte am liebsten den ganzen Tag auf dem Schoss liegen...was ich natürlich, so gut es möglich ist, auch mache.

Ich fühle mich z.Z. total überfordert mit den Diagnosen.
Meine beiden Katzen waren in den 11 Jahren nie krank, bis auf eine Blasen-OP (Struvitsteine) vor 2 Jahren bei Mausi.

Katerchen hat nächste Woche eine Zahnsanierung - und ich habe bammel wegen der Narkose.

Mausi müste auch der Zahnstein entfernt werden, wird aber aufgrund ihrer Krankheiten nicht gemacht, weil zu gefährlich derzeit.

Geändert von Frieda+2 (16.05.2014 um 12:35 Uhr)
Frieda+2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.05.2014, 12:41
  #62
A (nett)
Himbeertoni
 
A (nett)
 
Registriert seit: 2009
Ort: (S)paradies Katzachstan
Beiträge: 15.994
Standard

Zitat:
Zitat von Frieda+2 Beitrag anzeigen
Ich fühle mich z.Z. total überfordert mit den Diagnosen.
Meine beiden Katzen waren in den 11 Jahren nie krank, bis auf eine Blasen-OP (Struvitsteine) vor 2 Jahren bei Mausi.
Liebe Frieda ich schick Dir auch mal nen dicken Tröstknuddler.
War hier auch so. 12 Jahre nix ausser 1 x Blasensteine bei Pü und 1 Lipom bei meinem Sternchen.

Aber es tut gut zu wissen, dass es viele, viele Menschen gibt, die ihre Tiere im Alter und in der Krankheit nicht alleine lassen *schnief*.
A (nett) ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 13:00
  #63
Frieda+2
Forenprofi
 
Frieda+2
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.727
Standard

Danke Anett - Ich gebe euch natürlich auch viele Tröstknuddler

Ich bin auch froh, dass hier im Forum soviel Unterstützung ist und man sich nicht total allein fühlt.

Meine Katzen sind immer für mich da, wenn es mir nicht gut geht und das ist leider oft so.....Die beiden sind einfach die tollsten "Krankenschwestern" die ich mir wünschen kann.

Aber genauso bin ich für meine beiden da, wenn es ihnen mal nicht gut geht.
So wie jetzt!
Frieda+2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 13:02
  #64
Sunshine181280
Forenprofi
 
Sunshine181280
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nähe Koblenz
Alter: 38
Beiträge: 1.543
Standard

Zitat:
Zitat von Anett Beitrag anzeigen
...da fragste/sagste was.
Ich gestehe: mit dem Thema Pankreatitis habe ich mich noch nicht so intensiv beschäftigt wie mit der CNI.
Ich hatte bei der vorletzten TÄ das Thema Enzyme mal angesprochen; die meinte aber das wäre (noch?!) nicht nötig.
Ist es möglich, dass durch die Durchblutung (das Infundieren) die Enzymbildung wieder angeregt wird?

Liebe Anett,

wenn dein Schatz eine Pankreatitis hat werden ja weiterhin ganz normal Enzyme gebildet. Da braucht nichts angeregt werden.
Das Problem ist, dass die Enzyme schon in der Bauchspeicheldrüse aktiv werden und zur Selbstverdauung führen. Die Enzyme müssen ja eigentlich in den Darm...

EPI ist die Insuffizienz, d.h. die Bauchspeicheldrüse kann ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen und genügend Enzyme produzieren.

Das mit dem Rausspülen bezgl. der Infusionen hat meine Tierärztin mir übrigens genauso erklärt
Sunshine181280 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 13:10
  #65
Regine
Forenprofi
 
Regine
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 9.948
Standard

Liebe Frieda,
sollte eine HCM gesichert diagnostiziert werden ist das noch kein Weltuntergang. Mein Louis bekommt einen BetaBloker dafür, es wird ihn letztendlich umbringen, eher als die CNI, und er ist auch sehr ruhig geworden schläft viel, spielt nicht mehr - schaut nur zu, aber er will leben und kämpft mit, nimmt seine Medis ganz brav und schont sich, wo er kann. Das ist auch völlig in Ordnung, er schmust, schnurrt, futtert, trinkt wie ein leerer Eimer, pieselt und schnurrt wieder.
Die Ruhe und der Schlaf tun ihm gut...und mittlerweile sehe ich das so: meine TÄ hat mir gesagt, das es sehr wahrscheinlich ist, das er irgendwann einschläft und nicht mehr aufwacht, weil einfach das kleine Herzchen nicht mehr kann - gibt es einen schöneren Tod (wenn er denn schon sein muss) für Ihn???

Ich drück dich feste, Annett dich auch, haltet durch, es ist doch für unsere Schätze !!!
Regine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 13:36
  #66
Frieda+2
Forenprofi
 
Frieda+2
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.727
Standard

Liebe Regine, ich drücke dich auch mal ganz fest!
Dein Post hat mich zum weinen gebracht.

So traurig....so voller Hoffnung.
Aber du hast natürlich recht, einfach einschlafen und nicht mehr aufwachen ist die leichteste Art zu gehen.
Das wünsche ich mir ja auch für mich selber.

Natürlich werden wir alle durchhalten!
Für unsere Lieblinge!
Aufgeben gibt es nicht!

Ich bin heute sehr nah am Wasser gebaut...tztztz....
Frieda+2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 13:58
  #67
Regine
Forenprofi
 
Regine
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 9.948
Standard

Zitat:
Zitat von Frieda+2 Beitrag anzeigen
Liebe Regine, ich drücke dich auch mal ganz fest!
Dein Post hat mich zum weinen gebracht.

So traurig....so voller Hoffnung.
Aber du hast natürlich recht, einfach einschlafen und nicht mehr aufwachen ist die leichteste Art zu gehen.
Das wünsche ich mir ja auch für mich selber.

Natürlich werden wir alle durchhalten!
Für unsere Lieblinge!
Aufgeben gibt es nicht!

Ich bin heute sehr nah am Wasser gebaut...tztztz....
Ohh, das wollte ich nicht, nicht weinen bitte !!!
Wir können es ja nun nicht ändern, Louis hatte 15 Jahre lang nichts, mal Zähnchen, aber sonst - nichts...und jetzt nimmt er scheinbar jede Sch..., die es gibt, mit.... und trotzdem, wenn ich gleich heimkomme und mich dann, hoffentlich, seine Äuglein anleuchten, er sich aufsetzt, reckt und den kleinen Motor anschmeisst, mir ein Küßchen auf die Nase, Stirn oder Wange gibt, das Köpfchen reibt und dann über sein Essen herfällt, als ob er ganz, ganz kurz (6,8 Kilo) vor dem Hungertod stände, dann ist alles gut.. Das Herz geht einem dann auf und man weiß genau, wofür man alles macht !!!
Du kriegst das auch hin, du kannst dich gerne auch bei uns mitranhängen "Nierenerkrankungen" , "Fragen zu CNI", wir haben alle dieselben Probleme, auch die Herzsache ist bei uns vertreten.

Bitte liebe Frieda, nicht weinen, du musst jetzt stark sein für deinen Schatz !!!
Regine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 14:06
  #68
A (nett)
Himbeertoni
 
A (nett)
 
Registriert seit: 2009
Ort: (S)paradies Katzachstan
Beiträge: 15.994
Standard

...ich hab hier auch ein bissi Pippi inne Äuglein....

Wir wissen warum wir das alles tun. Und jeden Abend, wenn der Dicki seinen Poppes auf meinem Kopfkissen parkt und mir seinen Bauch zudreht (und mit der Pfote in meiner Nase bohrt) weiss ich, dass alles gut ist.
A (nett) ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 14:10
  #69
Regine
Forenprofi
 
Regine
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 9.948
Standard

Zitat:
Zitat von Anett Beitrag anzeigen
...ich hab hier auch ein bissi Pippi inne Äuglein....

Wir wissen warum wir das alles tun. Und jeden Abend, wenn der Dicki seinen Poppes auf meinem Kopfkissen parkt und mir seinen Bauch zudreht (und mit der Pfote in meiner Nase bohrt) weiss ich, dass alles gut ist.
Du hast mich jetzt zum Lachen gebracht, ich hab's mir gerade vorgestellt wie Pü in deiner Nase bohrt.....

Aber ist doch so, sie sind so dankbar, und diese kleinen Gesten machen uns das Leben doch so schön...Louis legt immer seinen kopf auf meinen Arm im Bett neben mir und eine Pfote in meine Hand (als ob er Händchenhalten will)...Soviel Dankbarkeit würden wir von den wenigsten Menschen erfahren und für sie ist es ganz selbstverständlich....

Drück dich Anett!!!!
Regine ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 16.05.2014, 14:15
  #70
ElinT13
Forenprofi
 
ElinT13
 
Registriert seit: 2012
Ort: Stuttgart-Schmusungen
Alter: 54
Beiträge: 23.403
Standard

Hallo Frieda!
Dich sehe ich gerne, wenn ich Dir auch gewünscht hätte, Dich nicht hier sehen zu müssen (wie auch niemandem anderen, natürlich). Zuerst einmal möchte ich Euch alle viel Mut zusprechen: ich finde das toll, wie Ihr kämpft! Ich hoffe, dass Ihr noch viele sehr schöne Tage mit Euren Katzingers verbringen könnt!
ElinT13 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 14:21
  #71
A (nett)
Himbeertoni
 
A (nett)
 
Registriert seit: 2009
Ort: (S)paradies Katzachstan
Beiträge: 15.994
Standard

Zitat:
Zitat von Regine Beitrag anzeigen
Aber ist doch so, sie sind so dankbar, und diese kleinen Gesten machen uns das Leben doch so schön...Louis legt immer seinen kopf auf meinen Arm im Bett neben mir und eine Pfote in meine Hand (als ob er Händchenhalten will)...Soviel Dankbarkeit würden wir von den wenigsten Menschen erfahren und für sie ist es ganz selbstverständlich....

Drück dich Anett!!!!
Schön gesagt liebe Regine und dicken Drücker zurück.
Und einen Gruppendrücker für alle Chronis und deren tapfere Dosis.
A (nett) ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 15:00
  #72
KerstinB
Forenprofi
 
KerstinB
 
Registriert seit: 2013
Ort: Mitten im Pott!
Beiträge: 1.573
Standard

Ich verteile jetzt mal einen Gruppendrücker! Ich hab ja nun keine chronisch kranke Katze mehr aber ich kann es euch noch nachempfinden. Ich musste gerade auch mal ein Tränchen verdrücken, weil es noch ziemlich nah ist aber Kopf hoch, man wächst mit seiner Aufgabe und wird belohnt mit vielen weiteren schönen Tagen mit seinem Schätzen!

Liebe Grüsse Kerstin
KerstinB ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 17:43
  #73
Muggili
Forenprofi
 
Muggili
 
Registriert seit: 2013
Ort: an der schwäbischen Eisenbahn
Beiträge: 5.252
Standard

Liebe Anett, ich bin kein Mediziner, wie man die Bauchspeicheldrüse anregen, entlasten, ersetzen kann, das vermag ich nicht mit Sicherheit zu sagen. daß sie sich quasi selbst resorbiert, weil die Enzyme fehlen, habe ich auch gelesen. Aber bestimmt gibt es mehrere Wege.
Unsere Kathie kann sicherlich fundierter dazu beitragen, als ich mit meinem angelesenen Halbwissen.
Hauptsache, es geht vorran, und man vertraut auf den TA.

Frieda, keine Angst. Die Narkose wird, das hat mich sehr erschreckt, nicht mehr so schnell weggesteckt. Muggel hat gefroren, konnte 24 Std nicht laufen. Aber das wird wieder. Ich drücke dir so fest die Daumen.

Kerstin, sunshine, Elin, Regine..so lieb von euch, uns beizustehen, auch von euren Katzen zu erzählen.
Ich denke gerade, es gibt soooo viele Threads übers Hibbeln auf die Ankunft der Katze, über Kitten, Zusammenführung....endlich bekommen die Alten und Kranken Katzen auch mal Raum. Sie werden so lieb und dankbar im Alter oder wenn man sich um sie kümmert, wenn sie sehr krank sind, man bekommt es tausendfach zurück.
Muggili ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 17:54
  #74
Miss_Katie
Forenprofi
 
Miss_Katie
 
Registriert seit: 2012
Ort: Potsdam
Beiträge: 7.705
Standard

Ich bin auch kein TA, aber es gibt hier einige andere User, die sich sehr gut mit Pankreatitis bei Katzen auskennen.

Ich habe ein schlechtes Gewissen. Ich hatte für heute einen Termin mit Indi bei einer "Zahnspezialistin", also einer Tierärztin, die sich auf Mund- und Gebissprobleme spezialisiert hat. In den letzten Wochen hatte Indi aber gar keinen Mundgeruch mehr - Termin also abgesagt. Und heute gähnt Indi mich an, und ich bin wieder kurz vorm Umfallen. Der Mundgeruch war zurück, der Termin aber schon abgesagt. Okay, es ist nicht so schlimm wie zu dem Zeitpunkt, wo ich den Termin abgemacht habe (es riecht nach Katzen-Mundgeruch und nicht nach frischem Grab), aber trotzdem.

Snow bekommt so viel Aufmerksamkeit und Indi steckt immer zurück, die Arme. Sie schläft auch total viel, heute war es 15.30 Uhr, als sie von ihrem Schrank herunterkam. Alles doof. Und da Snow ständig was hat, mache ich mich andererseits auch bei Indi verrückt. Ich schwanke ständig zwischen " wird schon nichts sein" und "OMG, ich vernachlässige Indi, nachher hat sie doch was und leidet, und ich bemerke es nicht"... Kennt ihr sowas?
Miss_Katie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 18:10
  #75
Muggili
Forenprofi
 
Muggili
 
Registriert seit: 2013
Ort: an der schwäbischen Eisenbahn
Beiträge: 5.252
Standard

Das ist wie bei Kindern Kathie.
Ich hatte eine kleine Schwester, die dauernd krank und schwächlich war. Vom Gesunden erwartet man dann, daß es "läuft", hat mich extrem genervt!!! Kenne das auch von Freunden mit einem sehr kranken und einem gesunden Kind.

Du hast es erkannt, das ist doch ein großer Schritt. Und Indie bekommt ein paar extra Schmuseeinheiten. Das mit den Zähnchen..ich drücke die Daumen.
Muggili ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Bekommt ihm das Antibiotikum nicht? | Nächstes Thema: Hilfe mit unserem Notfall »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chronisch kranke Katzen während Urlaub 3 Wochen in Pension geben? Schattenherz Katzen Sonstiges 16 18.08.2014 18:13
Kleinanzeige mit offensichtlich kranker Katzen Kirili Tierschutz - Allgemein 40 19.07.2013 21:32
Chronisch kranker Darm bei Halblanghaarkatze Nai Verdauung 3 24.08.2012 16:55

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:08 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.