Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Sonstige Krankheiten


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.01.2018, 04:31   #1681
catbuttler
Forenprofi
 
catbuttler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Remscheid NRW
Beiträge: 3.511
Standard

Sorgenoldie Blacky geht es richtig gut! Wir haben beschlossen ihm die letzten Jahre, Wieviele es auch sein mögen,, so beschwerdefrei wie möglich zu machen. Deshalb bekommt er jetzt seit einer Weile Cortison. Er spricht gut darauf an und ist fröhlich und ausgeglichen.
Mit Mini war ich dann auch beim TA . Horror! Die kleine musste zu Hause sediert werden um sie überhaupt in die Box tz bekommen. Geriatrische Blutuntersuchung ergab das sie erhöhte Leberwerte hat. Mini war ja schon immer zart und nur die Hälfte von Blacky. Sie jammerte ständig in der Diele, fing an Essen zu klauen, bettelte, nahm ab und das Fell wurde struppig. 2700 gr kamen auf die Waage. Ich mach mir riesen Vorwürfe! Wir haben die Fleischsorte geändert und nicht bemerkt das sie davon kaum frisst. Die Näpfe waren immer leer und uns ist es im Traum nicht eingefallen das es hauptsächlich Blacky war. Nun wird sie zusätzlich gepäppelt und bekommt wieder anderes Fleisch. Das Fell glänzt wieder und sie hat deutlich zugelegt. In 2 Wochen wieder Bauabnahme. Ich hoffe sie hat keine langfristigen Schäden davongetragen. Das Medikament für die Leber hat sie mir entgegen gespuckt.
Natürlich beunruhigt einen wenn die Katzen krank sind, aber verstehen kann das nur jemand der selbst Tiere hat. Ich weiß nicht wie oft ich wegen Blacky die letzten 11 Jahre völlig fertig war und verstanden hat es kaum jemand. Egal!
catbuttler ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.12.2018, 14:23   #1682
Charlly
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 6
Standard

Hallo Leute,

wie ich schon in einem anderen Thread beschrieben habe, musste meiner Perserkatze Paula der Schwanz amputiert werden. Das kam sowohl für mich als auch für die Tierärzte überaschend, da kein Unfall geschehen ist und das Röntgenbild unauffällig war.
Leider habe ich sehr mit der ganzen Situation zu kämpfen, ich werde sehr traurig, wenn ich meine Paula so "verstümmelt" sehe. Natürlich liebe ich meine Katze trotzdem, vielleicht sogar noch mehr als vorher. Es ist einfach nur unglaublich schade. Außerdem habe ich jetzt ständig Sorge um sie, wenn sie mal weniger frisst oder mehr schläft als sonst.
Weiß jemand vielleicht einen Rat, wie ich besser mit der Situation umgehen kann? Besonders die ständige Sorge belastet mich sehr. Wie lange dauert es, bis man sich an das neue Aussehen gewöhnt hat und nicht mehr an die schwierige Zeit denkt?

Sorry für den langen Text. Ich will mich nicht beschweren, ich weiß, dass einige ein deutlich schwereres Los mit den Krankheiten ihrer Katzen haben.

Liebe Grüße,
Charlly
Charlly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2018, 15:16   #1683
Tony69
Erfahrener Benutzer
 
Tony69
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 692
Standard

Ich habe zwei Kater und beide krank.
Timmy hat Zysten in der Niere und Forl, die Zähne werden häufig überprüft.
Bluthochdruck und ein kleinen Herzfehler runden alles ab.
Und er hatte eine Pankreatitis.

Tom die arme Socke hat so viel. Er leidet unter einem eosinophilen Granulom, dadurch krazt er sich blutig. In der Tierklinik hat man uns Atopica ans Herz gelegt. Eigentlich wollte ich ihm dieses Medikament nicht geben, wegen der Nebenwirkungen.
Aber man überzeute mich, und er bekam Atopica, mit dem Erfolg, er kratze sich nicht mehr. Nachteil, er bekam Mykoplasmen, die sich in der Lunge festsetzen. Jetzt hat er Katzenasthma und muß inhallieren.
Er besitzt nicht mehr einen Zahn, weil auch er Forl hatte. Leider wurde wohl bei der Zahn-OP nicht alles entfernt, was man mir in diesem Jahr in der Tierklinik sagte.
Auch er hat Herzprobleme und darum will keiner mehr an das Mäulchen ran, er wird bald 14.
Manchmal bin ich echt verzweifelt, vor allem, wenn der Appetit nicht so da ist. Wenn es nur bei einem wäre, aber gleich beide, das ist manchmal hart.
Aber ich liebe die Mäuseken und tue alles, dass es ihnen gut geht.
Tony69 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Bekommt ihm das Antibiotikum nicht? | Nächstes Thema: Hilfe mit unserem Notfall »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chronisch kranke Katzen während Urlaub 3 Wochen in Pension geben? Schattenherz Katzen Sonstiges 16 18.08.2014 18:13
Kleinanzeige mit offensichtlich kranker Katzen Kirili Tierschutz - Allgemein 40 19.07.2013 21:32
Chronisch kranker Darm bei Halblanghaarkatze Nai Verdauung 3 24.08.2012 16:55

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:08 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.