Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Sonstige Krankheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2012, 20:47
  #1
Petri
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 128
Standard Nach Unfall: Pfote operieren oder amputieren lassen?

Hallo,

meine Mutter hat mich heute angerufen, weil ihr Kater (von mir wegen einem Umzug einer Freundin vor 2 Monaten vermittelt) angefahren wurde und ein Hinterpfödchen stark mitgenommen ist. Wenn ich das richtig verstanden habe, sind alle 3 Sehnen gerissen, der Oberschenkelknochen aus dem Gelenk ausgekugelt, aber nichts gebrochen. Erst hieß es von Seiten des TA, dass sie selbst so eine komplizierte Operation nicht durchführe, aber sie einen TA in der Nähe sucht und es würde rund 500€ kosten. Bei der Summe hat meine Mutter zwar erst mal Geschluckt, aber das wäre es Wert gewesen. Am Abend bekommt sie einen Anruf, dass momentan nur in München in einer Tierklinik so etwas gemacht werden könne, Kosten dafür ca. 1000€ - und das ist meiner Mutter schlicht zu viel, zumal nicht garantiert werden kann, dass die Pfote hinterher wieder ok wird.
Laut TA gäbe es noch die Optionen Beinamputation, oder einschläfern lassen - letzteres kommt für meine Mutter nicht in Frage. Im Raum steht noch, ob eine OP, bei der nur der Knochen wieder in das Gelenk operiert wird und das Bein hinterher fixiert wird - damit es evtl. von selbst wieder heilt -, in Frage kommt.
Hat jemand evtl. ähnliches mit seiner Katze durchmachen müssen und weiß, ob die tausend Euro rentabel sind, oder muss das Beinchen nach der OP vielleicht eh ab? Wie sinnvoll ist es, nur das mit dem Gelenk in Ordnung zu bringen und auf das beste zu hoffen? Verkraftet ein leidenschaftlicher Freigänger eine Beinamputation ohne weiteres? Und mit welchen Kosten muss man dabei rechnen?
Ich kann heut sicher die ganze Nacht nicht schlafen, weil ich mir überlege, 500€ zusammenzukratzen, damit die gscheide OP für 1000€ gemacht wird, obwohl ich das Geld eigendlich net hab; und dabei kenne ich den Kater persönlich nicht mal. Aber es darf doch nicht sein, dass Geld wichtiger ist, als das Wohl des Haustiers

Um schnelle Antworten wäre ich sehr dankbar,

LG
Petri
Petri ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.08.2012, 21:15
  #2
SILKCHEN
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Alter: 47
Beiträge: 8.288
Standard

Oh je...das tut mir leid für den Schatz

Hmmm...ich kann Dir keine Tipps geben und kenne mich damit nicht aus.
Aber ich persönlich würde mir noch eine 2.Meinung einholen, den Schatz nochmal woanders vorstellen.

Vielleicht kann Dir jemand anders hier noch Vorschläge machen oder kennt sich mit sowas aus.
SILKCHEN ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 21:29
  #3
Meiki
Forenprofi
 
Meiki
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hannover
Beiträge: 5.559
Standard

Bei HundKatzeMaus (?) gab es am Wochenende einen Beitrag über einen Orthopädietechniker, der Prothesen für Tiere anfertigt - der sagte, dass bei den Tieren meist zu hoch amputiert wird. Dort war eine Katze, die zwei Hinterbein-Prothesen getragen hat.

Ferner gibt es in Hannover noch die Kleintierklinik Hildesheimer Straße - Zweitmeinungen sind immer gut.

Eines der Hinterbeine zu amputieren ist wohl nicht so schlimm bei einer Katze wie ein Vorderbein - das Gewicht ist beim Springen ja voll auf den Vorderbeinen.

Alles Gute für das Tier.
Meiki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 23:51
  #4
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.758
Standard

Telefonier doch Kliniken ab und frag nach den Preisen.

Ich denke schon, dass mit OP eine gute Chance für ein gesundes Beinchen besteht.

Wäre z. Bsp. Nürnberg entfernungsmässig ok?
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2012, 10:20
  #5
Petri
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 128
Standard

Zitat:
Zitat von robbielailamoritz Beitrag anzeigen
Telefonier doch Kliniken ab und frag nach den Preisen.

Ich denke schon, dass mit OP eine gute Chance für ein gesundes Beinchen besteht.

Wäre z. Bsp. Nürnberg entfernungsmässig ok?
Nürnberg wär oke von der Entfernung her; welche Tierkliniken gibs um München rum sonst noch, die man abtelefonieren könnte?
Ich steuer jetzt einfach das Geld bei für die teurere OP, sprich, ich leih mir das Geld von Freunden
Wenn es schon die Chance auf vollständige Heilung gibt, will ich, dass der Zwerg sie auch bekommt.
Petri ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2012, 10:35
  #6
luisewinter
Forenprofi
 
luisewinter
 
Registriert seit: 2010
Ort: Landshut
Alter: 43
Beiträge: 5.105
Standard

Zitat:
Zitat von Petri Beitrag anzeigen
Nürnberg wär oke von der Entfernung her; welche Tierkliniken gibs um München rum sonst noch, die man abtelefonieren könnte?
Ich steuer jetzt einfach das Geld bei für die teurere OP, sprich, ich leih mir das Geld von Freunden
Wenn es schon die Chance auf vollständige Heilung gibt, will ich, dass der Zwerg sie auch bekommt.
In Haar ist glaub ich eine und in Ismaning (da war ich auch schon)
luisewinter ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2012, 11:30
  #7
Professor
Forenprofi
 
Professor
 
Registriert seit: 2008
Ort: Niedersachsen
Alter: 54
Beiträge: 2.694
Standard

Zitat:
Zitat von Meiki Beitrag anzeigen
Bei HundKatzeMaus (?) gab es am Wochenende einen Beitrag über einen Orthopädietechniker, der Prothesen für Tiere anfertigt - der sagte, dass bei den Tieren meist zu hoch amputiert wird. Dort war eine Katze, die zwei Hinterbein-Prothesen getragen hat.
Genau das war auch mein erster Gedanke, vielleicht reicht ja eine Orthese für die Katze

http://www.hunderolli-tierorthopaedie.de/prothetik

http://www.wdr.de/tv/tieresucheneinz..._prothesen.jsp

Geändert von Professor (23.08.2012 um 11:32 Uhr)
Professor ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2012, 12:10
  #8
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.758
Standard

Zitat:
Zitat von Petri Beitrag anzeigen
Nürnberg wär oke von der Entfernung her; welche Tierkliniken gibs um München rum sonst noch, die man abtelefonieren könnte?
Ich steuer jetzt einfach das Geld bei für die teurere OP, sprich, ich leih mir das Geld von Freunden
Wenn es schon die Chance auf vollständige Heilung gibt, will ich, dass der Zwerg sie auch bekommt.

Hier ist der Link zu Nürnberg http://www.tieraerztlicheklinik-nuernberg.de/.

Die Münchner Kliniken kannst du bestimmt googeln.

Dass du das Geld für die OP zusammen bringst, finde ich super, das freut mich echt.

Edit: Hier kannst du auch schauen Empfohlene TA'S.

Geändert von rlm (23.08.2012 um 12:14 Uhr)
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2012, 12:51
  #9
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.758
Standard

Frodo schrieb, München - Haar ist bekannt und kompetent.
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 23.08.2012, 13:18
  #10
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard

Meine erste Wahl in München wäre die Tierklinik in Haar:

http://www.tierklinik-haar.de/

Dann vielleicht in der Uni Tierklinik anfragen. In manchen Fachgebieten sind sie gut, in anderen Bereichen wieder nicht

http://www.med.vetmed.uni-muenchen.d...gen/index.html

In Germering gibt es noch eine Tierklinik, da kann ich aber nichts zu Operationen sagen (war damals nur
notfallmäßig mit Pastis für Infusionen).

http://www.haas-link.de/tierklinik.htm

In Ismaning gibt es auch eine, kann aber dazu auch nichts sagen, da ich bisher nur mit der Augenabteilung zu tun hatte:

http://www.tierklinik-ismaning.de/
chrissie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2012, 19:15
  #11
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.758
Standard

Userin Frau Freitag fährt glaube auch nach München (Uniklinik?), die könnest du noch fragen.
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2012, 19:23
  #12
Petri
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 128
Standard

Danke für die vielen Tips, meine Mutter hat sich als zweite Meinung einen TA in der Nähe gesucht, der auch gleich gesagt hat, dass das eine komplizierte OP wird und er das in der Praxis (mit Top Ausstattung) machen kann. Er ist preislich so weit entgegen gekommen, dass das Beinchen gscheid zusammengeflickt wird bzw. wurde - der TA war schon fleißig
Der Kater kann morgen abgeholt werden und darf für mehrere Wochen nicht (und zwar garnicht!) hüpfen oder das Bein stärker belasten, das wird noch ein Drama Der wollt sogar mit kaputtem Beinchen noch raus...
Hoffentlich hat der Zwerg die OP gut verkraftet, laut TA ist er schon wieder wach. Jetzt muss nur alles gut heilen, dann wird er wieder wie neu
Nochmal danke für die Unterstützung
Petri ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2012, 20:28
  #13
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard

Dann mal alles gute für den Katermann!
chrissie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2012, 21:51
  #14
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.758
Standard

Schön, dass alle sgut geklappt hat. Ich wünsch dem Katerchen gute Besserung!
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2012, 23:06
  #15
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.758
Standard

Wie geht es denn dem Kerlchen?
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Blutabnahme | Nächstes Thema: Keine Allergie- aber blutig gekratzte Augen/Ohren! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kreuzbandriss Operieren lassen oder nicht? Kosmolske Äußere Krankheiten 49 13.10.2015 22:03
Kater nach Unfall drin lassen Yvymausi1 Freigänger 15 02.01.2014 13:38
Auto über Pfote - Amputieren? (Dringend) Mr. Ozelot Äußere Krankheiten 45 19.02.2012 16:43
Omi (ca. 16) am Zahn operieren lassen? Neunrute Augen, Ohren, Zähne... 19 06.08.2011 22:09
Würdet Ihr einer 14 jährigen Katze das Bein amputieren lassen ? nurgast Innere Krankheiten 5 22.09.2010 12:36

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:25 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.