Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Sexualität Rolligkeit, Kastration, ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2018, 15:45   #1
Secany
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 5
Standard 1. Rolligkeit,Rasse,Wachstum?

Hallöchen,
ich hab da mal ne Frage,man liest im Internet irgendwie immer verschiedene Sachen und der Tierarzt wollte auch ich so recht auf die Frage eingehen vorhin.

Etwas von vorne:
Ich habe mir zwischen Weihnachten und Silvester eine kleine Katze(geboren am 04.09.17) zugelegt,weil ich 2 Tage vor Weihnachten leider meinen 14 Jahre alten Kater unerwartet gehen lassen musste...es ging einfach nicht ganz ohne Tier und sah dann eine Anzeige und verliebte mich.
Leider,und das wusste ich ja vorher nicht,wurde sie vorher noch nie geimpft oder entwurmt,sie hatte auch Flöhe,habe 50 gezählt,als sie von ihr abfielen.
Hab mich am nächsten Tag direkt um alles gekümmert,ihr geht es gut,ist jetzt 2 mal geimpft worden,3 mal entwurmt und wird alle 4 Wochen weiter gegen Flöhe behandelt.

Es ist meine erste Katze,davor hatten wir/ich 3 Kater.
Nun ist sie seit Sonntag rollig mit gerade einmal 5 Monaten,obwohl der Tierarzt meinte vor April würde das ja eh nicht passieren. Wollte sie vor der ersten Rolligkeit kastrieren lassen,da ich viel davon gelesen habe,dass die Tumorwachstumsgefahr dann sehr sehr gering ist. Hab mit Gesäugetumore ganz schlechte Erfahrungen gemacht mit unserer Hündin damals,ein bis heut schlecht verarbeitetes übles Trauma.

Zur eigentlichen Thematik: Der Arzt war entsetzt darüber,dass sie jetzt schon rollig ist und wollte es mir auch garnicht glauben am Anfang,bis sie Fieber gemessen hat und es dann selber sah,sie verliert momentan auch mitten im Zahnwechsel.
Sie wiegt nur 2,3 Kilo und ist wirklich sehr klein,sie hat allerdings auch einen keilförmigen Kopf und ne große Nase wie ich finde,weswegen ich den TA fragte,ob da vielleicht was orientalisches mit reingeflossen sein könnte,sie sagte kann sein,dass da so ein Querschläger drin ist.
Die Kleine ist Schwarz- Weiss und hat auch etwas größere Ohren,unsere Kater sahen eindeutig nicht so aus und hatten auch eine "Stirn",bei der Kleinen geht es von der Nase direkt schräg nach hinten zur Kopfoberseite.

Stimmt es,dass Katzen wirklich erst rollig werden,wenn sie schon 80% ihrer endgültigen Körpergröße erreicht haben? Also wächst eine Katze,wenn sie einmal rollig war und danach erst kastriert wird nicht mehr großartig weiter?
Hat da jemand Erfahrung?

Versteht mich nich falsch,ich habe kein Problem damit,wenn sie so klein bleiben würde,das hieße sie passt ihr ganzes Leben lang auf meinen Schoß
Nur aus reiner Neugier,weil mir die Erfahrung mit weiblichen Katzen fehlt.
Mein letzter Kater war sehr groß und wog 8 Kilo,war wohl auch ne größere Rasse drin,er war aber nicht dick. Ist jetzt nur so ungewohnt,dass es jetzt so eine kleine is

P.S: Ja eine 2. Katze kommt bald dazu,bevor hier stimmen laut werden,lese sowas öfter in verschiedenen Foren
Secany ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.02.2018, 16:10   #2
DreiM
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 601
Standard

Schön das eine zweite Katze einziehen wird.

Um die Rasse zu beurteilen wäre ein Bild sicher hilfreich.

Was Du beschreibst mir dem "kleinen Körperbau, dem keilförmigen Kopf und den grossen Ohren geht schon sehr in den Siam und Orientalen Bereich.

Zum Grössenwachstum ab der Rolligkeit kann ich nichts sagen, meine wurde vorher kastriert. Aber ehrlich warum wollte Dein TA denn so lange warten.

Gerade im Tierschutz geht man eher zur Frühkastration über.
DreiM ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 16:43   #3
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 9.836
Standard

Junge Katzen wachsen weit weit überwiegend noch in ihre Ohren rein (genauso in die Pfoten ^^), und der keilförmige Kopf (gerade Nasenlinie) der Siamesen ist ein Zuchtziel. Das bedeutet nicht, dass es immer erreicht wird. Von meinen vier Oris beispielsweise hat einzig Pfötchen (die Siamesin in meinem Avatar) einen richtigen keilförmigen Kopf, also das komplett gerade Profil ohne Stopp.

Secany, wenn du dir mein Avatarbild einmal genauer anguckst: das ist meine reinrassige moderne Siamkatze Pfötchen im Alter von sechs Monaten. Ihre Ohren sind gemäßigt, aber ganz deutlich erkennbar ist die typische lange Nase, die alle Orientalen haben. So eine Nase haben schon die Kitten; dazu die riesigen (fast genauso groß wie das Gesicht!) Ohren und die (bei Siamesen) tiefblauen Augen; die Orientalisch Kurzhaar (= durchgefärbte Siamkatzen) haben seegrüne Augen. Und alle die lange Nase.

Wenn dein kleines Mädchen die Nase nicht hat, hat da auch nichts Orientalisches mitgemischt. (Wie bei "Asterix und Cleopatra" )

Dass "normale Hauskatzen" schon mit fünf Monaten rollen, kommt durchaus vor; in Deutschland wird darauf anscheinend weitaus weniger geachtet als in anderen europäischen Ländern. In Großbritannien ist dies schon lange bekannt, und genau deswegen (vor der ersten Roligkeit) und weil die Kleinen dann die Narkose besser vertragen, werden Streuner- und Tierheimkatzen nach Möglichkeit schon im Babyalter (um drei bis vier Monate) kastriert.

Es ist jetzt sehr wichtig, dass du genau auspasst, dass dein kleines Mädchen nicht aus der Wohnung abhauen kann (sonst kriegst du sie u. U. trächtig wieder!), und dass du alsbald einen Kastratermin für sich beim TA ausmachst.

Und wann genau zieht ihre Kumpeline bei dir ein? Die Kleine hat ja nun schon einen großen Teil ihrer Kindheit allein verbringen müssen; da sollte sie nicht noch länger auf passende kätzischen Gesellschaft warten müssen.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) forum.handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 17:04   #4
Secany
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 5
Standard

Naja sie hat schon eine etwas dickere Nase,als ich es von normalen Katzen kenne,hab viele gesehen schon in meinem Leben,steht ein kleines bisschen nach vorne raus. In den letzten Wochen is die Schnauze schon etwas nach vorn gewachsen,aber nicht so doll wie bei einer Siamkatze.
Die "Wangen" wo die Schnurrhaare rauskommen sind auch ganz flach,auch das kenne ich anders. Die von unseren 3 Kater waren eher rund,halt typisch EKH,wobei bei meinem letzten Kater der Kopf eher eine dreieckige Form hatte,man vermutete,da war Waldkatze oder Maine Coon drin.

Sie war ja 16 Wochen bei der Mama und den andere 3 Geschwistern. 5 bzw 6 Wochen jetzt erst bei mir. Ende März kommt noch eine dazu. Sie kriegt ja ab und zu Besuch von der Katze von meiner Nachbarin,mit der ich befreundet bin,sie spielen unmd toben dann wie die verrückten

Sie kommt halt vom Dorf,wo die Besitzer sich vermutlich nich viel drum scheren,ob die Katze gedeckt wird oder nich. Wenn sich da jeder mit jedem vermerht,kann ich mir schon vorstellen,dass irgendeine Rasse so über 4 Ecken mit reingegangen sein kann.

Warum der TA solang warten wollte weiss ich nich,habs immer wieder angesprochen,immer vertröstet,dank einer Notlüge meiner seits wirds am 1. gemacht,mir blieb nichts anders übrig. Denn sie meinte,sie wolle erst kastrieren,wenns garnich mehr anders geht.
Die jüngere Ärztin die auch da in der Praxis is,bei der ich beim 1. Besuch mit der Kleinen war,sagte auch auf jeden Fall vor der ersten Rolligkeit. Aber bei ihr war ich erst 1 mal. Sind mit unseren Tieren seit 98 in der Praxis,wir kriegen da Rabatte,deswegen würde ich da auch bleiben. Meine Eltern kennen sie schon seit über 40 Jahren.

Heut gabs die 2. Impfung,letztes mal steckte sie die nich so gut weg. Hab jetz wiedermal ein bisschen Angst,dass es wieder so wird
Andere Frage,jedes Jahr impfen,oder reicht wirklich nur alle 2-3 Jahre wie man immer häufiger im Netz liest?
Secany ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 19:18   #5
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 9.836
Standard

Die "dicke" Nase ist nicht siamesisch/orientalisch, sondern die lange Nase. Also der deutlich längere Abstand zwischen Augeninnenwinkel und Nasenspiegel.
Das ist bei orientalischen Katzen bereits in der Kittenzeit deutlich erkennbar (mal abgesehen von den überdimensionierten Fledermausohren).

Wenn du gern jüngere Katzenkinder vergleichen willst als meine Siamdame, guck doch mal in den Rassefred zu Siam und OKH. Dort sind vor einigen Wochen tolle Bilder von Orikitten veröffentlicht worden.

Wegen der Ohren schau mal die Bilder an; das ist meine Orientalisch Kurzhaarkätzin Nine:



Unten am Ohr siehst du so etwas wie ein Ohrläppchen, also so eine geschwungene Struktur, die sich deutlich von der eigentlichen Rundung der Ohrmuschel abhebt.
Das ist bei den kleinen Kätzchen sehr starkt ausgeprägt; im extremen Typ gezüchtet wie Nine (es geht übrigens leider noch extremer ), sehen die Ohrmuscheln bei Siam- und OKH-Kitten fast aus, als ob das Kätzchen seitlich am Kopf je einen Schmetterlingsflügel hätte. Nicht oben, sondern direkt seitlich neben den Backen und dem Kinn!

Hier noch einmal von vorn Nine, die "Ohriline".



Auch hier sieht man, wie stark ihre Ohrmuscheln gewölbt sind und zur Seite stehen.

Edit:
Unsere werden jetzt je alle drei Jahre geimpft, weil sie nicht rausgehen und daher z. B. keine Leukose oder Tollwutimpfung benötigen (das sind, glaube ich, Impfungen, die - anders als Schnupfen und Seuche - jährlich aufgefrischt werden müssen).
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) forum.handicapkatzen.info

Geändert von nicker (14.02.2018 um 19:33 Uhr)
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 20:00   #6
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 22.228
Standard

Dein Tierarzt braucht nicht entsetzt zu sein. Es kommt sehr haeufig vor, dass eingefangene Streunerkatzen mit 4 einhalb bis 5 Monaten schon traechtig sind.
Dein Tierarzt ist leider auf einem Bildungsniveau, das 50 bis 70 Jahre zurueck liegt, was Katzenkastra betrifft und koennte sich mal das Verlinkte reinziehen.
http://www.cat-care.de/fruehkastration.pdf
__________________
Rickie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 20:15   #7
Secany
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 5
Standard

Wie gesagt,der Verdacht ist ja eher,dass da was mit reingeflossen ist,nicht,dass da direkt eine reinrassige Katze mit drin ist. Es gibt ja auch Siammix,da sehen manche auch aus wie normale EKH,aber haben halt Eigenschaften von einer Siamkatze.
Sie ist ja schwarz-weiss,was ja auch nicht siamtypisch is. Die kleine Feli plappert auch viel,die quatsch ein an guten Tagen in Grund und Boden,das macht die Siamkatze meiner Freundin auch,allerdings hat die nicht so ein ganz längliches Gesicht und is sehr klein.
Wenn man Siamkatze googelt sieht man ja irgendwie verschiedenen Gesichter,einmal so wie deine und einmal mit eben nicht so einem langen Gesicht. Gibt wahrsheinliuch verschiedene Züchtungen

Das mit der Frühkastration wusste ich,deshalb wollt ich es ja auch so schnell wie möglich machen,aber Feli hatte es eiliger,sie hätte nur noch 3 Wochen länger warten können Wollte es Ende Februar Anfang März machen lassen.
Secany ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 21:00   #8
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.234
Standard

Und wann kommt die passende Freudin?
Warum kommt sie denn so spät ?
Margitsina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 21:11   #9
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 9.836
Standard

Zitat:
Zitat von Secany Beitrag anzeigen
Wie gesagt,der Verdacht ist ja eher,dass da was mit reingeflossen ist,nicht,dass da direkt eine reinrassige Katze mit drin ist. Es gibt ja auch Siammix,da sehen manche auch aus wie normale EKH,aber haben halt Eigenschaften von einer Siamkatze.
Sie ist ja schwarz-weiss,was ja auch nicht siamtypisch is. Die kleine Feli plappert auch viel,die quatsch ein an guten Tagen in Grund und Boden,das macht die Siamkatze meiner Freundin auch,allerdings hat die nicht so ein ganz längliches Gesicht und is sehr klein.
Wenn man Siamkatze googelt sieht man ja irgendwie verschiedenen Gesichter,einmal so wie deine und einmal mit eben nicht so einem langen Gesicht. Gibt wahrsheinliuch verschiedene Züchtungen
Reinrassige Siamkatzen sehen alle in etwa aus wie meine.

Die mit dem runderen Kopf heißen, wenn sie mit Stammbaum kommen, Thaikatze (traditionelle Züchtung; die extremeren wie meine sind sog. "moderne" Siamesen, ein Zuchtstandard, der sich in den letzten ca. 20 bis 30 Jahren durchgesetzt hat).

Und nur weil eine Katze lebhaft ist und viel erzählt, steckt da noch kein Siam oder Orientale drin!

Mein Sternchen Nicki, seines Zeichens ein wackerer roter Bauernkater, hat den lieben langen Tag gequasselt und alles kommentiert. Der hatte nicht mal bei Adam und Eva einen Siamesen in der Ahnengalerie!
Charakterlich hätte man den Nickerkater durchaus für "was mit Siam" halten können, aber dass da mal Orientale mitgemischt hat, ist sowas von unwahrscheinlich.... zumal Nicki ja auch optisch reiner Lastrami war.

Moderne Siamesen und Orientalen vererben nebem dem Charakter auch immer etwas von der Optik mit; daher hatte ich dir ja die typischen Merkmale beschrieben.
Und da du jetzt nichts mehr von der Optik deines kleinen Mädchens erzählst, gehe ich davon aus, dass sie null Merkmale von einer Katze wie Pfötchen (die Siamkatze aus meinem Avatar) oder Nine (die Getigerte auf den Fotos oben) hat.
Auch von allem Wünschen bekommt deine Feli keine orientalischen Ahnen, isso.
Aber wenn du mal Fotos zeigst, können wir sehen, was du so an ihr liebst und schön findest!
Und glaub mir, das finden wir dann bestimmt auch genauso schön und liebenswert wie du - und das auch ganz ohne irgendwas mit Siam oder anderen Rassen drin.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) forum.handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 21:31   #10
Secany
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 5
Standard

Ich glaube du verstehst da was falsch,ich möchte nich,dass da ums verrecken "was mit siam" drin is,es war nur reine Neugier.
Hätte sie beim EKH-Aussehen ein plattes Gesicht würde ich im internet nachforschen,ob eine Perserkatze drin sein könnte. Es is also reine Neugier. Rasse is mir völlig egal,Katze is Katze.
Es interessierte mich schon bei meinem letzten Kater was da so drin is,da war es eindeutig mit seinen 8 und mehr kg und mittellangen haaren mit viel viel unterwolle und dreieckigen Kopf und den verdammt kräftigen Hinterbeinen,die Krallen waren auch extrem dick und groß. Die Richtung war dann irgendwann klar.
Ich fand ihn vor der Tür mit 3 Woche,und bei uns aufm Dorf hatte niemand weit und breit eine Katze oder einen unkastrierten Kater.

Es geht mir hier auch nich um jeden Preis,um irgendwelche Rassen die drin stecken,sondern die Hauptfrage war ja,wie es mit dem wachstum aussieht bei einer offensichtlich sehr kleinen und ziemlich dünnen katze
Secany ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater Wachstum Tante_Nina Katzen Sonstiges 22 21.04.2014 10:15
Wachstum Katzenpapa88 Katzen Sonstiges 5 16.04.2013 01:00
BKH - Wachstum Tutus Katzenrassen 6 15.05.2012 23:44
Was nun, Rasse zu Rasse oder gehts auch so? freddysmum Katzenrassen 8 25.03.2011 15:15

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:35 Uhr.