Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Sexualität

Sexualität Rolligkeit, Kastration, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2018, 17:20
  #1
pangana
Neuling
 
pangana
 
Registriert seit: 2017
Ort: Bonn
Beiträge: 25
Standard Verhalten nach Kastration

Hallo ihr Lieben.
Meine beiden Mädels wurden vor 6 Tagen kastriert und haben einen Body bekommen.
Seither sind sie total depressiv. Sie schlafen nur noch und meinen, dass sie sich nicht bewegen können.
Fressen und Trinken geht aber.
Raja hat mir aus Frust schon zweimal auf den Teppich gepinkelt. Einmal direkt auf meinen Schoß.
Also habe ich am 4ten Tag die Bodys ausgezogen. Am nächsten morgen hat Elli sich aber einen Faden gezogen. Ist aber alles zu und ohne Entzündung. Also Body wieder an.
Raja hat sich etwas unterhalb der Narbe geleckt. Dadurch wurde es dick. Also auch bei ihr wieder Body an. Die Haut ist etwas von der Zunge aufgeschürft aber auch ohne Entzündung. Die Schwellunggeht schon wieder zurück.
Jetzt sind sie natürlich wieder depressiv. Ohne Body war alles gut. Jetzt hätte ich gerne Tips, ob ich die Bodys doch wieder ausziehen kann oder wie ich die beiden aus der Depression reiße. Ich weiß nämlich nicht, wie wir das bis nächsten Donnerstag noch aushalten sollen.
Bei meiner alten Katze mussten wir nie einen Leckschutz benutzen.

Vielen Dank schon mal!

Geändert von pangana (14.01.2018 um 20:44 Uhr)
pangana ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.01.2018, 17:55
  #2
FindusLuna
Forenprofi
 
FindusLuna
 
Registriert seit: 2017
Ort: Schweiz
Alter: 27
Beiträge: 1.414
Standard

Hallo,

ich habe gerade auch eine kastrierte Katze und die fühlt sich im Body auch nicht wohl... Habe bereits beim Tierarzt angerufen und der meinte, dass wenn sie es nicht zu sehr stresst, soll ich ihn anbehalten, da sie eben sehr eine lebhafte Katze sei und die Verschlüsse innen, also bei den Eierstöcken, bei zu viel toben aufgehen könnten... Also weiss nicht, aber wenn möglich würde ich sagen, anbehalten oder?
FindusLuna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 13:58
  #3
Svenja88
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Standard Kastration meiner Katze

Hallo,

auch ich wäre für Euren Erfahrungsaustausch dankbar, da es sich um "meine" erste Kastration handelt. Meine Katze (6 Monate) wurde am Freitag kastriert und hat soweit alles gut überstanden. OP war laut TA gut gelaufen, die Wunde sieht gut aus und meine Katze isst auch normal und macht normal ihr Geschäft. Zudem hat sie auch kein Fieber ( habe ich kontrolliert). Zum Wundschutz hat sie einen OP-Body von Tierarzt erhalten. Normalerweise ist sie sehr aufgeweckt und verspielt, doch seit Freitag wirkt sie beinahe "depressiv". Sie schläft nur noch und ist auch sehr passiv, wenn sie wach ist (außer beim Fressen). Ich vermute, dass es zum einen natürlich der Schmerz der OP ist, was natürlich total logisch wäre. Zum anderen könnte es aber auch an dem OP-Body liegen. Sie hasst Dinge an ihr. Ich habe ihr einmal eine Leinen angelegt und da ist sie total in Panik geraten. Daher vermute ich, dass es sehr viel Stress bedeutet diesen Body für sie zu tragen. Allerdings wehrt sie sich nicht gegen den Body.
Ich mache mir wirklich Sorgen um sie, denn ich lese sowie unterschiedliche Dinge. Einerseits würde ich ihr den Body am liebsten ausziehen, anderseits habe ich Angst, dass sie dann an die Wunde geht. Ich bin da gerade etwas verzweifelt. Habt ihr ein ähnliches Verhalten bei Euren Katzen nach der Kastration bereits beobachtet? Danke für Eure Hinweise und lieber Gruß
Svenja88 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 20:14
  #4
FindusLuna
Forenprofi
 
FindusLuna
 
Registriert seit: 2017
Ort: Schweiz
Alter: 27
Beiträge: 1.414
Standard

Hallo zusammen :-)

Luna wurde vor etwas über drei Wochen kastriert und hatte auch gar keine Freude am Body. Aber man sollte ihn nach Möglichkeit anlassen, wenn die Katzen sonst zu sehr lecken oder eben an den Nähten reissen. Dass sie nicht so toben ist ja auch ganz gut so, wegen den inneren Nähten. Nach 10 Tagen habe ich ihn ihr dann ausgezogen und gut war.

Also ich würde ihn wirklich wenn möglich anlassen, ausser eben, es ist so ein Stress, dass es gefährlich wird.
FindusLuna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 09:55
  #5
Svenja88
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Standard Kastration

Hallo,

ich war gestern noch beim Tierarzt.Es war nicht der Body in meinem Falle. Meine Katze hatte Fieber /Schmerzen entwickelt und war daher total matt. Die Operationsnarbe sieht gut aus, doch irgendwie hat sie einen Infekt bekommen. Die Tierärztin meinte, dass es manchmal bei Kastrationen zu einer Blasenentzündung kommen kann oder sie hatte zuviel Stress. Ist ja auch nachvollziehbar. Ich bin froh, dass ich da war - trotz 4-stündiger Wartezeit. Meine Katze hat ein Antibiotikum erhalten und danach ging es ihr schnell besser. Ich bin persönlich zwar nie ein Freund von Antibiotika gewesen, die zu schnell verabreicht werden, doch in diesem Falle war es gut so. Ich schreibe es Euch nur, falls ihr einmal einen ähnlichen Fall habt. Also lieber einmal zu viel zum Tierarzt, nach einer OP. Den Body trägt sie übrigens auch noch. Liebe Grüße
Svenja88 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

depression, heilung, kastration, leckschutz

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verhalten nach der Kastration Louis&Ich Verhalten und Erziehung 7 01.10.2016 19:43
Verhalten nach Kastration talkingmonkey Verhalten und Erziehung 7 11.07.2012 17:45
Verhalten nach Kastration? Cats2Love Verhalten und Erziehung 13 25.02.2012 00:51
Verhalten nach Kastration anniiiiilein Verhalten und Erziehung 4 06.04.2011 17:58
verhalten nach kastration Bunny&Baby Sexualität 7 30.05.2010 17:10

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:00 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.