Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Sexualität

Sexualität Rolligkeit, Kastration, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2011, 21:10
  #1
Psychocola
Benutzer
 
Psychocola
 
Registriert seit: 2011
Ort: Nürnberg
Beiträge: 96
Standard Kater schon mit 4,5 Monaten kastrieren?

Hallo Leute,
ich hab schon mal ein bisschen im Forum über Kastration gestöbert und wann der richtige Zeitpunkt wäre. Erstmal was zu unserem Kater:

Also, er ist 4,5 Monate alt, eine Perser mit Nase und ist im Moment noch ein Einzelkater, bekommt im August aber eine kleine Spielgefährtin (hunderprozentig sicher, haben sie uns auch schon angeschaut). Er ist ungefähr mit 13 Wochen zu uns gekommen und hat sich ab dem ersten Moment an sehr wohl hier gefühlt. Er frisst normal (wiegt 2,5 kg), spielt normal und ist auch noch nie unsauber geworden.

Seit ein paar Tagen ist er allerdings - wenn er mal nicht schläft - sehr unruhig und miaut häufiger. Außerdem fährt er auch manchmal sein "Geschlechtsteil" aus. Bisher hat er noch nicht angefangen zu markieren, aber sollten wir ihn vllt jetzt schon kastrieren lassen? Die Tierärztin meinte, er solle in zwei Monaten erst kastriert werden. Allerdings frag ich mich, ob es da nicht vllt schon zu spät sein könnte. Hab auch bedenken, wie es dann mit der neuen Katze wird, also ob er sie gleich besteigen will oder sonstwas
(die Kleine ist dann 12 Wochen alt).

LG Nicole
Psychocola ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.07.2011, 21:19
  #2
Juik
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.239
Standard

Lass ihn kastrieren bevor sein Kumpel/seine Kumpeline einzieht.

Wir haben unseren Kater mit 4 Monaten kastriert und ich würde es immer wieder so machen.
Juik ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2011, 21:49
  #3
empi
Erfahrener Benutzer
 
empi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 327
Standard

Ich würde ihn auch schon jetzt kastrieren lassen. Ich habe meinen Kater mit 15 Wochen kastrieren lassen, das war gar kein Problem.
empi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2011, 21:51
  #4
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 34.015
Standard

Meiner wurde auch mit 4,5 Monaten kastriert- keinerlei Probleme, ich würds an deiner Stelle auch machen, bevor Katze Nr.2 einzieht.
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2011, 21:59
  #5
Psychocola
Benutzer
 
Psychocola
 
Registriert seit: 2011
Ort: Nürnberg
Beiträge: 96
Standard

Danke für die Antworten = ) Okay dann werden wir wohl bald einen Termin ansetzen müssen^^
Psychocola ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 10:05
  #6
Tilly
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 199
Standard

Darf ich mich hier mal anhängen?

Ich überlege nämlich auch grade, wann ein guter Zeitpunkt für die Kastration unseres Katerchens wäre. Das exakte Alter wissen wir nicht, nur dass er im April diesen Jahres geboren worden sein soll.

Unsere Kleine ist am 10. April geboren worden, ist deutlich kleiner (naja, sind die Mädels wohl meistens) und hat noch ein Babygesicht, der Kater hingegen nicht, also würd ich vermuten, dass er eher schon im März geboren wurde, aber sicher kann ich es natürlich nicht sagen, auf jeden Fall soll er ein wenig älter als die Kleine sein, lt. Tierheim.

Eigentlich wollte ich zwei Mädels haben oder zwei Jungs, aber weil die beiden schon so aneinander gewöhnt waren aus dem Tierheim ist's halt doch ein Pärchen geworden.

Nur auf Katzennachwuchs sind wir jetzt wirklich nicht im Geringsten erpicht, gibt ja so schon genügend kleine herrenlose Kätzchen, da müssen wir nun nicht auch noch zu beitragen.

Allerdings liest man ja auch nicht so schöne Berichte über Kater, die zu früh kastriert wurden, das verunsichert mich jetzt ein bisschen. Im Tierheim meinten sie, das Rüdiger ein Kandidat für die Kastration mit 6 Monaten wäre.

Meint ihr das reicht? Oder meint ihr, dass wir ihn doch früher kastrieren lassen sollten?

Ich schätz mal, dass nächste Woche der Tierarzt eh hier rumkommt (der kommt im Schnitt alle zwei Wochen, wohnen auf nem Bauernhof, die Kühe brauchen den schonmal öfter), den werd ich dann mal befragen, der kümmert sich auch immer mit um die Stallkatze.

Aber trotzdem hätte ich doch gern ein paar Meinungen von euch gehört, ihr scheint mir ja ein kompetentes Völkchen zu sein.

LG
Tilly
Tilly ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 10:15
  #7
Jaso
Erfahrener Benutzer
 
Jaso
 
Registriert seit: 2011
Ort: Westerwald
Beiträge: 281
Standard

Hallo Tilly

Also bei katzenpäärchen - vorallem bei Geschwister, bin ich immer vorsichtig & würde immer die Fellnasen frühzeitig kastrieren.
Mir persönlich wären es mit 6 Monaten zu spät.

Ein "zu frühes" kastrieren gibt es nicht wirklich oder halt schäden die davon getragen werden, falls du das meinst?

Es gibt Züchter die lassen ihre Kitten mit 13 Wochen problemlos kastrieren. Die werden trotzdem groß & haben keine Probleme

Ich würde deine zwei auch gleichzeitig kastrieren lassen. Dann haben die das direkt hinter sich.

Was an 6 Monaten halt zu spät für mich ist, ist das die Kater ja noch 6 Wochen nachdem sie Kastriert worden sind, Kinder produzieren können.
Das wäre für mich etwas zu riskant
Jaso ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 10:20
  #8
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.267
Standard

Zitat:
Zitat von Tilly Beitrag anzeigen
Allerdings liest man ja auch nicht so schöne Berichte über Kater, die zu früh kastriert wurden, das verunsichert mich jetzt ein bisschen.
Was für Berichte meinst du?
Es gibt bis heute keinen einzigen stichhaltigen Nachweis, dass z.B. Harnwegsprobleme bei Katern und frühe Kastration irgendwie zusammenhängen würden.
Harnwegsprobleme speziell entstehen viel eher durch falsche Fütterung (d.h. ausschließlich Trockenfutter). Oder meinst du andere Probleme?
Nonsequitur ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 10:39
  #9
Tilly
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 199
Standard

Danke erstmal für die schnellen Antworten

Oh, ich hab soviel gelesen, dass die Kater dann entweder gar nicht weiterwachsen oder dass nur der Kopf nicht weiterwächst oder das sie extrem viel größer werden, bin auf so einiges gestoßen.

Ist halt schwierig auszusieben, was Kokolores ist und was nicht, deshalb dachte ich, dass ich hier richtiger wäre mit meiner Frage, weil man hier ziemlich sicher sein kann, dass die Antworten von jmd. kommen, der auch wirklich Ahnung hat.

Geschwister sind meine beiden übrigens nicht. Sehen zwar gleich aus, aber sind nicht verwandt, aber ist ja auch egal, Nachwuchs wollen wir so oder so keinen.

Also könnte ich jetzt schon einen Termin für die beiden ausmachen. Da würd mir zeitlich Anfang August ganz gut passen. Das wäre ja zeitlich dann auch noch gut ausreichend, würde ich meinen.

Man möchte halt nichts falsch machen und manchmal ist das Internet halt nur bedingt hilfreich, weil man zur gleichen Frage 10 verschiedene Antworten findet, die alle als absolute Wahrheit dargestellt werden.
Tilly ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 17.07.2011, 10:50
  #10
Selly99
Erfahrener Benutzer
 
Selly99
 
Registriert seit: 2011
Alter: 42
Beiträge: 125
Standard

Zitat:
Zitat von Tilly Beitrag anzeigen
Oh, ich hab soviel gelesen, dass die Kater dann entweder gar nicht weiterwachsen oder dass nur der Kopf nicht weiterwächst oder das sie extrem viel größer werden, bin auf so einiges gestoßen.

Hallo!

Also ich habe auch ein Pärchen (wir schätzen, sie haben den selben Vater, die Mütter der beiden sind jedenfalls Geschister; verwandt sind sie daher miteinander) und hatte von Anfang an beschlossen, keine Babys von denen zu bekommen.

Als die beiden 4,5 Monate alt waren, begann der Kater, auf die Katze aufzuspringen - was der gar nicht gepasst hat. Entsprechend haben sie sich täglich mehrmals gezankt, Haare ausgerissen etc.
Also habe ich den Kater auch umgehend kastrieren lassen. Das wäre ja nur noch Stress für alle gewesen.

Und mein Schwarzer ist ganz normal weitergewachsen, hat keinen psychischen Knacks oder so, Kopf-Körper-Verhältnis etc. passt. Er wiegt zwar 6 kg und ist damit größer und schwerer als seine Geschwister (aber Normalgewicht!), aber das liegt wohl eher daran, dass seine Geschwister auf dem Bauernhof und draußen leben und er eine Wohnungskatze ist und auch anderes Futter kriegt etc.

Lg
Selly99 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 10:58
  #11
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.267
Standard

Auch Größenunterschiede zwischen früh-, spät- und garnichtkastrierten Katzen sind statistisch nicht belegt. (Dass da was nicht stimmen kann, sieht man schon daran, dass die einen behaupten, frühkastrierte Katzen würden größer, die anderen, sie blieben kleiner.)
Die endgültige Körpergröße wird wohl nur durch Genetik und Ernährungszustand bestimmt, nicht vom Kastrationszeitpunkt. Das mit dem Kopf-Körper-Verhältnis ist auch Quatsch, davon hat meines Wissens noch nicht mal irgendwer schlüssige Bilder vorzeigen können.

Bei seriösen Vereinszüchtern setzt sich zur Zeit immer mehr die Frühkastration mit 12 bis 14 Wochen durch, weil es immer mehr Idioten gibt, die sich eine Liebhaber-Rassekatze kaufen und dann mit ihr unter teils grauslichen Bedingungen schwarz Nachwuchs produzieren, um schnelles Geld zu verdienen - das kann man letztlich nur verhindern, indem man seine Kätzchen schon kastriert abgibt.
Und das sind ja grad die Züchter, die sich am meisten informieren und denen am meisten an ihren Katzen liegt. Wenn es statistische Beweise gäbe, dass mit frühkastrierten Katzen irgendwas schieflaufen könnte, dann würden die das bestimmt nicht machen.
Nonsequitur ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 12:29
  #12
Tilly
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 199
Standard

Auch wieder wahr.

Wie gesagt, diese Berichte haben mich einfach ein bisschen verunsichert. Ich möcht einfach nur nix Schlechtes für meine zwei Wuselchen hier und in meinen Augen wäre eine frühe Trächtigkeit halt auch was Schlechtes für mein Kätzchen. Aber ich seh schon, hier bin ich gut mit meinen Fragen aufgehoben.

Danke euch vielmals! Dann mach ich mir keinen Kopf mehr. Und selbst wenn mein Katerchen ein wenig größer werden würde, das fände ich gar nicht mal schlimm, dann hab ich halt ein Kilo mehr zum Liebhaben *gg*

Ich ruf dann diese Woche einfach beim TA an und mach nen Termin für die beiden aus.
Tilly ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 10:44
  #13
Julee
Erfahrener Benutzer
 
Julee
 
Registriert seit: 2011
Ort: Stralsund
Alter: 32
Beiträge: 134
Standard

danke, ihr habt mir auch geholfen.. mein kleiner ist laut schätzung auch im april geboren und ich hab evor ihn ende august zu kastrieren, weil ich dort urlaub habe und zuhause sein kann...
Julee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 11:05
  #14
saniva
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Tel Aviv
Alter: 37
Beiträge: 96
Standard

supi da kann ich mich ja dann auch gleich nochmal einklinken. bei uns steht naemlich demnaechst auch die kastration ins haus. ich gehe mal stark davon aus ende diesen monats anfang naechsten...
wir haben 3 streunerkinder adoptiert die praechtig wachsen und gedeihen (alle aus dem selben wurf).
meine frage kann ich die beiden kater und die katze gleichzeitig kastrieren lassen? die katze wird ja unter umstaenden ne wesentlich groessere narbe haben oder sollte ich sie danach erstmal von einander getrennt halten?
bin mir auch nicht sicher wie die katze hier kastriert wird. wir leben in tel aviv... werden bei ihr alle fortpflanzungsorgane entfernt oder nur die eileiter durchtrennt? mir waere es lieb wenn alles entfernt wuerde wegen der rolligkeit und weil es hier ja so viele streunende katzen gibt... gibt es da irgend eine norm wie das tierschutzorganisationen halten? (werden die drei ueber eine organisation kastrieren lassen weil das sonst unseren finanziellen rahmen sprengen wuerde)
vielen dank im vorraus!
saniva ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 18:23
  #15
saniva
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Tel Aviv
Alter: 37
Beiträge: 96
Standard

Ich hab zwei kater und eine katze. subd also unterschiedlicheeingriffe und operationsnarben. mach mir um das kaetzchen halt n bischen sorgen das soe probleme mit der narbe bekommen koennte wenn die kater mall wieder n bischen wild werden...
saniva ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Pro und Contra Frühkastration | Nächstes Thema: Tony und Felix sind kastriert »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater mit 4 1/2 monaten kastrieren lassen zu früh? LillyLea Sexualität 3 27.09.2014 14:10
Kater mit 4 Monaten schon geschlechtsreif? Estella Sexualität 29 22.12.2012 08:40
Sollte ich meinen Kater nun schon Kastrieren lassen??? Lysira Sexualität 6 02.11.2010 23:00
Kater mit 9 Monaten schon gelbe Zähne? Warum? FeLuMaCo Augen, Ohren, Zähne... 4 08.03.2010 10:07
Mit 5 monaten kastrieren? Jerry1 Sexualität 21 07.08.2009 12:34

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:46 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.