Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Ein Katzenleben > Senioren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.12.2019, 22:35
  #16
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.657
Standard

Ich bin mir hier darüber nicht im klaren,
warum die Katze eingeschläfert werden soll.
Sie wurde durchgecheckt, braucht keine Medikamente, ist einfach nur alt.
Dass dies nicht besser wird liegt auf der Hand.
Mit dem Alter kommen halt die Gebrechen und es wird für
alle Beteiligten mühsamer, das ist der Lebenslauf.
Aber Einschläfern?
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.12.2019, 23:06
  #17
Chrissy1979
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 538
Standard

Weil ihre Verfassung am Mittwoch und Donnerstag relativ schlecht war. Sie ja jeden Tag gespuckt hat und eben sehr wenig bis gar nichts gegessen hat und sie eh schon klapperdürr ist.
Die Ärztin meinte es gibt Untergewicht und weniger als Untergewicht. Und dazu gehört Dawn. Da ist jedes Gramm wichtig, wenn sie also dann nicht isst....

Sie war dann ziemlich schwach und bewegte sich kaum und wenn dann schwankend oder apathisch

Bis heute morgen sah es nicht so gut aus, jetzt allerdings (toi toi toi) geht es ihr wieder besser und sie isst wieder mehr. Ob das jetzt an dem cortison liegt kann ich nicht sagen, oder ob sie einfach so besser fühlt.
Chrissy1979 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 06:18
  #18
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26.092
Standard

bivoli john,
ich kann den Vorschlag der TÄ-in, die Katze einzuschläfern, nachvollziehen.
Prissy hatte am Ende auch schlechte und gute Tage, und sie war so dünn. Erbrechen schlaucht auch durch den Flüssigkeitsverlust.
Das ist immer eine so schwere Gratwanderung und ich hab noch sehr gut in Erinnerung, daß ich an manchen Tagen auch verzweifelt war.

Chrissy,
Danke für die Infos.
Prissy hatte jahrelang Cortison gegen ihre Allergie bekommen, erst in den letzten 5 Jahren in D war das nicht mehr nötig.

Ich würde halt jede Stunde mit der Katze genießen und dankbar sein, daß Ihr Euch noch habt. Wenn sie sich sichtlich zu quälen beginnt, muß man halt sehen, ob man ihr mit einem Schlußstrich doch einen Gefallen tut.

Ich wünsche Dir einen halbwegs unbeschwerten 3. Advent.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 08:40
  #19
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.657
Standard

Rickie, ich versteh.
Chrissy ich wünsch euch alles Gute, es freut mich
dass es der Katze besser geht, sei es nun das Cortison oder nicht
ist ja hier nebensächlich. Hauptsache es funzt.
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 09:48
  #20
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.933
Standard

Auch ich denke das es egal ist wodurch deine es deiner Katze wieder besser geht.
Wichtig ist das es so ist.
Genieße so gut es geht eure gemeinsamme Zeit.

Du wirst merken wenn der Tag X gekommen ist.
Dann wirst du auch genau wissen das es Zeit ist deine Katze gehen zu lassen.
Birgitt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 12:36
  #21
cindy55
Forenprofi
 
cindy55
 
Registriert seit: 2012
Ort: Oberbayern
Alter: 60
Beiträge: 4.378
Standard

Zitat:
Zitat von Petra-01 Beitrag anzeigen
Ich würde noch warten und sie nicht einschläfern lassen solange es nicht so aussieht als ob sie Schmerzen hat.

Cortison kann helfen und solange sie immer wieder einen Schub kriegt sich zu bewegen und zu fressen sehe ich keine Not sie einschläfern zu lassen.

Probier das Futter anzuwärmen, das riecht dann besser und leckerer.

Kauf mal Reconvales, das ist ein Tonikum zur Basisernährung und regt den Appetit an. Viele Katzen mögen es sehr gerne.

Und probier mit der Hand zu füttern wenn sie selber nicht an den Napf geht. Damit habe ich Katzen immer wieder zum fressen gebracht.


Was fütterst du ihr?
Zitat:
Zitat von minna e Beitrag anzeigen
wenn die katze viel pennt & nur hin und wieder mal aktiv ist, würd ich sie lassen. wie hier schon geschrieben, sie ist eben alt.

leidensdruck sehe ich nicht, was du beschreibst.

und wenn die werte alle ok sind, ist es vermutlich einfach der lauf der zeit.

ich wünsche euch noch schöne momente, genieße es
Zitat:
Zitat von biveli john Beitrag anzeigen
Ich bin mir hier darüber nicht im klaren,
warum die Katze eingeschläfert werden soll.
Sie wurde durchgecheckt, braucht keine Medikamente, ist einfach nur alt.
Dass dies nicht besser wird liegt auf der Hand.
Mit dem Alter kommen halt die Gebrechen und es wird für
alle Beteiligten mühsamer, das ist der Lebenslauf.
Aber Einschläfern?
Das ist genau meine Meinung. Warum die TÄ gleich enschläfern will, verstehe ich nicht. (wenn die Blutwerte alle gut sind usw.)Ich finde wir müssen die Tiere - und Menschen- in Würde begleiten in dieser Lebensphase (dass das schwer ist, ist klar) und sollten die Tiere nur erlösen, wenn sie LEIDEN und es keine Chance auf Besserung gibt. Meine Sternchen hatten auch nur 2,0 bzw. 1,5 kg am Ende, hatten die gleichen Phasen und trotzdem keine Schmerzen. Das Erbrechen konnte mit Omeprazol gebessert werden. Zum Glück haben sie Rekonvales gefressen und sind dann beide hier zu Hause gestorben.
Irgendwie muss man sich auch vom Gedanken frei machen, sie immer erlösen müssen. Das bitte nicht falsch verstehen, aber dies ist eben nicht immer nötig. Tiere und Menschen altern und da ändern sich die Werte, die Tagesabläufe: man schläft mehr und isst eben auch weniger. Ein Kriterium ist immer: möchte sie noch Zuneigung und ist sie noch an bestimmten Dingen interessiert. Dies kann auch nur kurz zwischen den Schlafphasen sein. Und natürlich wenn das Tier noch fressen will.
Bei meinen Sternchen habe ich auch sehr unter diesen schwankenden Phasen gelitten. Aber das war meine Emotionalität. Sie selbst hatten sich eben so entschieden, zu schlafen und mal weniger zu fressen. Allerdings waren sie körperlich überhaupt nicht instabil und konnten noch überall hinauf hüpfen.
__________________
LG
cindy mit
den drei Flauschkugeln Chino (*01.04.14), Nico(*ca.2010) u. Charlie (*20.01.14)

unvergessen, tief im Herzen die Sternchen Cindy (07/98 - 06.04.15) und Sandy (07/98 - 23.02.16)
und die Hundesternchen Candy (18.4.74 - 10.01.86) Jacky (17.08.86 - 21.04.05)




_____________________________________________
Katzen nehmen das Leben von der entspannten Seite
cindy55 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 15:26
  #22
Chrissy1979
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 538
Standard

Naja die Ärztin hat ja nicht gesagt, dass sie sie gleich einschläfern lassen will, sondern dass sie es verstehen könnte, sie in dem Zustand zu erlösen.

Denn ihr Zustand war am Mittwoch und Donnerstag wirklich katastrophal. Nichts gegessen, gebrochen und gar nicht ganz anwesend und so dürr.

Aber sie kam ja dann mit dem Cortison und hat ihr auch was gegen die Übelkeit gegeben.

Es hat ne Weile gedauert bis sie endlich mal wieder was gegessen hat.

Heute ist sie zum Glück wieder wie immer. Aber ich habe da ehrlich nicht mehr daran geglaubt. Freitag morgen dachte ich, sie schläft einfach ein.

Heute ist sie wie ausgewechselt. Als wäre nie was gewesen. Ich hoffe das bleibt nun ne Weile so.

Vielen Dank für euren Rat und eure Wünsche ! Hat mir sehr geholfen.



Danke für eure Wünsche
Chrissy1979 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 17:28
  #23
ACK
Erfahrener Benutzer
 
ACK
 
Registriert seit: 2018
Ort: Berlin
Beiträge: 612
Standard

Ach Chrissie,

deine Dawn ist eine alte Dame.
Freu dich über die Tage, an denen es ihr gut geht und geniesse die Zeit.

Meine Casy war auch altersmäßig gesund und sie hat ihr Leben lang
gekötzelt.
Ich hab mich immer gefreut, wenn sie ihre verrückten Runden gedreht hat.
Alte Damen brauchen ihren Schlaf!

Meine Casy ist eines Nachts einfach eingeschlafen. An ihrem Lieblingsplatz,
Öhrchen auf mich gerichtet.
__________________
Casy und Talia, für immer im Herzen......
ACK ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 17:42
  #24
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.657
Standard

Ja, das kann ich alles nur unterschreiben, die Katze wird einfach älter
mit allen Höhen und Tiefen.
Ich hatte auch zwei Katzen die einfach eingeschlafen sind.
Die eine fast zwanzig, die andere so um die achtzehn.
Sie haben mir ein unvorstellbar großes Geschenk gemacht.
Dafür bin ich ihnen noch heute dankbar.
Natürlich kann man sich das nicht aussuchen.
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 20.12.2019, 12:47
  #25
Chrissy1979
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 538
Standard

Ich habe dieses Jahr schon 2 Katzen einschläfern lassen müssen. Für mich wäre es auch schöner gewesen sie in meinen Armen einschlafen zu lassen.

Aber das kann man sich ja leider nicht aussuchen.

Dawn hat nach anfänglichen Heißhunger Attacken (durch das cortison nehme ich an) nun wieder zu ihrer alten „Form“ zurückgefunden. Leider.

Tagsüber frisst sie so gut wie garnichts. Und nachts ein wenig mehr. Sie hat nun auch wieder abgenommen.

Aber ich denke ab einem gewissen alter, nimmt man vielleicht auch nicht mehr zu.

Wenn es hoch kommt isst sie am Tag gerade mal 100 Gramm Futter. Wenn überhaupt. Da kann ja auch nichts zusetzen.

Aber immerhin scheint sie im Moment ganz gut drauf zu sein. Spielt und ist agil und kommunikativ.

Wir fangen nun an das cortison zu verringern. Mal sehen wie das wird.

Schönen 4.advent euch
Chrissy1979 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2019, 19:46
  #26
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 51
Beiträge: 26.944
Standard

ich wünsche euch eine gute zeit
__________________


martina & bunte bande

sechs jahre arbeit im tierheim prägen - man möge mir einige garstigkeiten verzeihen


♥ RAFAELLO ♥ - sein Weg ins Glück?


huhu babies - imo, kleiner muck*, baby, sina, santo - ich knuddel euch

● DAS LEBEN IST KEIN PONYSCHLECKEN! ●
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 20:40
  #27
mietzmiau
Erfahrener Benutzer
 
mietzmiau
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 138
Standard

Hallo Chrissie,

ich hoffe, es geht Euch gut?
Ich kann nicht viel beitragen, weil ich mich weder mit Katzengesundheit, noch mit alten Katzen auskenne und auch sonst keine Erfahrung damit habe.
Aber ich weiss, wie es Dir geht, weil ich erst vor kurzem selbst in so einer Situation war.
Das haut einen um und man weiss nicht was man tun soll.
Gut, dass einem dann hier im Forum liebe Menschen beistehen.

Ich wuensche Dir und Deiner lieben Traumzaubermaus alles Gute und Kraft!
Mietzmiau und Tinka
mietzmiau ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 17:35
  #28
Chrissy1979
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 538
Standard

Hallo Mietzmau,

Danke für deine Wünsche. Im Moment ist alles soweit unter Kontrolle.

Ich habe im Mai meine Ingeborg (15 Jahre) an eine Thrombose verloren und meine Buffy (17 Jahre) im September verloren.

Das war schon sehr schwer.
Als Dawn dann auch noch krank wurde.... Das ist alles schwer zu verarbeiten.

Daher sind tröstende Worte und Wünsche und dieses Forum hier, sehr unterstützend.

Danke schön Dir.
Chrissy1979 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Die Liebe einer Zaubermaus!!!!! |
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe - Wohnungskatzen auf Zeit Mascharie Freigänger 1 07.10.2015 09:39
Wann ist es Zeit Abschied zu nehmen? Sandro90 Innere Krankheiten 28 02.08.2013 20:28
Ist es Zeit Abschied zu nehmen? Buchenblatt Ungewöhnliche Beobachtungen 200 13.03.2010 10:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:49 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.