Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Ein Katzenleben > Senioren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.04.2019, 17:55
  #16
Freckles333
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 37
Standard

Es wurde kein Röntgen gemacht. Sie waren zu dritt und es wurde penibel drauf geachtet, dass nichts zurückbleibt. Zumal die Wunde auch gut ausschaut. Ich lasse ihm demnächst nochmal Blut abnehmen. Vielleicht ist da ja was unabhängig von dem ganzen
Ich denke mir halt wenn er Zahnweh hätte würde er doch nichts essen bzw sich vielleicht and Maul fassen oder so ?

Edit

Ich habe das Gefühl es geht ihm 3 Stunden nach der Gabe von Metacam besser. Heute Nachmittag ist er wieder Schlapp.

Geändert von Freckles333 (04.04.2019 um 16:58 Uhr)
Freckles333 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.04.2019, 21:51
  #17
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 263
Standard

Hallo,

wie ist denn die heutige Entwicklung gewesen? Mag er fressen, trinken?
Wurde zur Narkose bzw. danach eine i.V.-Infusion gegeben um die Wirkstoffe auch schnell wieder auszuschwemmen?
Metacam würde ich persönlich keinesfalls mehr geben. Selbst bei sehr schweren Zahn-Ops reicht die Gabe an 2 Tagen völlig aus und dann meist auch in unterster Dosierung. Danach könnte man Traumeel geben.

Bitte kontrolliere selbst oder lass die Hydrierung prüfen und ggf. Flüssigkeit geben.
ferufe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2019, 22:08
  #18
Freckles333
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 37
Standard

Fressen ist für ihn ein großes Thema..er liebt es. Trinken tut er zu wenig bzw ich sehe ihn sehr selten am Wassernapf seitdem ich ihn habe, aber er bekommt auch nur Nassfutter.
Ich dachte an eine Schilddrüsenunterfunktion, aber das würde nicht zum Fell passen. Wir haben morgen einen Termin bei der Ärztin. Mal schauen was sie sagt.
Insgesamt war er heute recht normal? Ein wenig gespielt, auf dem Balkon gewesen und er ist im Hausflur die Treppen runtergerannt. Heute Nacht hat er allerdings erbrochen. Er hatte sich ausgiebig geputzt vorm schlafengehen, allgemein ist er sehr gründlich bezüglich seiner Fellpflege. Ob er deshalb so schönes Fell hat..? Habe ihm heute morgen Paste gegeben wegen Haarbällen.

Abgesehen von dem ganzen habe ich ihn noch nicht lange, grade mal 1 Jahr, habe ihn komplett vom Pennymarktfutter auf hochwertiges Futter umgestellt.
Ich hatte schon sehr viele Katzen, viele von Geburt an bis zum einschläfern.

Wieso würdest du kein Metacam mehr geben?
Das mit der Hydrierung ist ein guter Tipp! Danke! Ich wüsste aber nicht wie ich ihm Wasser zuführen könnte.
Hab schon an Infusionen gedacht oder an einen Trinkbrunnen um ihn zu animieren.
Freckles333 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2019, 23:34
  #19
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.718
Standard

Zitat:
Zitat von ferufe Beitrag anzeigen
Metacam würde ich persönlich keinesfalls mehr geben. Selbst bei sehr schweren Zahn-Ops reicht die Gabe an 2 Tagen völlig aus und dann meist auch in unterster Dosierung. Danach könnte man Traumeel geben.

Ich habe 16 oder 17 Zahn-OPs mit meinen Katzen durch. Man kann überhaupt nicht sagen, wie lange generell Schmerzmittel gegeben werden muss, das kommt immer auf die Katze, ihre persönliche Schmerzempfindlichkeit und auch die Größe der OP an. 2 Tage sind nix, da ist gerade mal der schlimmste Tag vorbei.
Davon ab ist Traumeel kein Schmerzmittel, sondern es dient lediglich der schnelleren Wundheilung, was der Abnahme der Schmerzen natürlich dienlich ist.



@Freckles: schau dir dein Fellchen an und auch die Entwicklung. Metacam hält so um die 24 Stunden. In der Regel merkt man schon, ob sich in dieser Zeit das Verhalten verändert bzw. ob das Tier nach erneuter Gabe aufgeweckter ist, sich putzt und natürlich zu fressen beginnt. Ich habe als Schmerzmittel Onsior gegeben, dessen Wirkung konnte man nach ca. 1 Stunde erkennen. Metacam wird länger brauchen, da man es im Gegensatz zu Onsior nicht auf leeren Magen geben sollte und so die Wirkung zeitlich verzögert wird. 3 Stunden ist jetzt vom Bauchgefühl schon sehr lang, aber sein kann das schon. Beobachte ihn einfach weiterhin gut und wenn du Unterschiede merkst nach Metacam, dann gib es bitte weiter. Kein Lebewesen soll unter Schmerzen leiden, wenn es möglich ist.
Frisst er anständig? Wenn nicht, dann könnte ihm Metacam ggf. auf den Magen schlagen, das ist nicht so selten. In dem Fall würde ich mit der Tierärztin sprechen und um Onsior bitten, das ist deutlich magenverträglicher.

Alles Gute für euch! Und bitte mach dir keine Vorwürfe, ich hätte die OP auch machen lassen. Dass die Arbeitsweise nicht gut war, da kannst du nichts für.
__________________
.
Tina + die 5 tapferen Kämpferlein
( und Muffy ❤ und Julius ❤ auf der anderen Seite)



Warum mag uns denn keiner???

Geändert von tiha (05.04.2019 um 00:29 Uhr)
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 09:12
  #20
Freckles333
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 37
Standard

Er hat wieder Futter erbrochen gerade. Möglicherweise heriwde hängt das ganze auch garnicht mit der OP zusammen.
Fressen ist wie gesagt kein Thema. Es ist sein Hobby 😁
Er war wohl früher etwas übergewichtig. Aber nun hat er wieder Normalgewicht.

Wieso nicht sauber gearbeitet? Sein Mäulchen sieht eigentlich recht gut aus.
Und ein Dentalröntgen wird wohl nur durchgeführt wenn es Schwierigkeiten gab. So die Information von zwei verschiedenen Tierärzten 🤷🏻*♀️.

Danke für den Tipp mit dem Onisor.
Ich kenne mich ein wenig mit Medikamenten aus..ist mein Job. Ich halte von Traumeel als Schmerzmittel null, denn dafür ist es ja auch nicht gedacht..
Wenn mir jemand nach meiner Weisheitszahn OP mit Traumeel gekommen wäre, als Schmerzmittel, hätte ich ihm dies wahrscheinlich hinterher geworfen 😊
Freckles333 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 10:09
  #21
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Zitat:
Zitat von Freckles333 Beitrag anzeigen
Ich dachte an eine Schilddrüsenunterfunktion, aber das würde nicht zum Fell passen. Wir haben morgen einen Termin bei der Ärztin. Mal schauen was sie sagt.
Unterfunktionen kommen bei Katzen so gut wie nie vor, nur Überfunktionen. Und die erkennt man nicht immer am Fell. Meine drei Katzen sind allesamt an einer SDÜ erkrankt und hatten dennoch wunderbares Fell, äußerlich hat man ihnen gar nichts angesehen.

Da das Blutbild bei Euch sowieso schon älter ist, würde ich demnächst noch mal ein vollständiges Geriatrie-Profil machen. Gerade nach Operationen ist es immer sinnvoll, zu checken, ob noch alle Organwerte in Ordnung sind.

Bei uns gab es nach den Zahn-Operationen auch immer onsior, weil meine Jungs das besser vertragen hatten als das Metacam. Und zwar immer für 5 bis 6 Tage, danach war es nicht mehr nötig.

Meine Hexe war bei ihrer letzten Zahn-OP genauso alt wie Dein Rentner und sie hat alles gut überstanden
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 16:40
  #22
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.718
Standard

Zitat:
Zitat von Freckles333 Beitrag anzeigen
Wieso nicht sauber gearbeitet? Sein Mäulchen sieht eigentlich recht gut aus.
Und ein Dentalröntgen wird wohl nur durchgeführt wenn es Schwierigkeiten gab. So die Information von zwei verschiedenen Tierärzten 🤷🏻*♀️.
Dann haben die Tierärzte wenig bis keine Ahnung, wie man Zahn-OPs GUT durchführt
Man röntgt die Katze vor der OP, um festzustellen, was alles gemacht werden muss, und hinterher, um zu sehen, ob man auch alles entfernt hat. Wir hatten hier im Forum schon so viele Katzenbesitzer, deren Tiere ständig Probleme hatten und beim Röntgen bei versierten Tierärzten kam dann heraus, dass noch Fragmente im Kiefer waren.

Ich würde wirklich zu Onsior wechseln, ggf. hört das Spucken dann auf, das wäre nun auch nicht so selten.

Toi toi toi, ich drück die Daumen, dass bald alles endlich gut ist!!!
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 18:21
  #23
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 263
Standard

Zitat:
Zitat von Freckles333 Beitrag anzeigen
Fressen ist für ihn ein großes Thema..er liebt es. Trinken tut er zu wenig bzw ich sehe ihn sehr selten am Wassernapf seitdem ich ihn habe, aber er bekommt auch nur Nassfutter.
Ich dachte an eine Schilddrüsenunterfunktion, aber das würde nicht zum Fell passen. Wir haben morgen einen Termin bei der Ärztin. Mal schauen was sie sagt.
Insgesamt war er heute recht normal? Ein wenig gespielt, auf dem Balkon gewesen und er ist im Hausflur die Treppen runtergerannt. Heute Nacht hat er allerdings erbrochen. Er hatte sich ausgiebig geputzt vorm schlafengehen, allgemein ist er sehr gründlich bezüglich seiner Fellpflege. Ob er deshalb so schönes Fell hat..? Habe ihm heute morgen Paste gegeben wegen Haarbällen.

Abgesehen von dem ganzen habe ich ihn noch nicht lange, grade mal 1 Jahr, habe ihn komplett vom Pennymarktfutter auf hochwertiges Futter umgestellt.
Ich hatte schon sehr viele Katzen, viele von Geburt an bis zum einschläfern.

Wieso würdest du kein Metacam mehr geben?
Das mit der Hydrierung ist ein guter Tipp! Danke! Ich wüsste aber nicht wie ich ihm Wasser zuführen könnte.
Hab schon an Infusionen gedacht oder an einen Trinkbrunnen um ihn zu animieren.
Hallo,
eine echte Schilddrüsenunterfunktion ist sehr, sehr selten bei Katzen.
Was hat denn der heutige Termin bei der TA gebracht?
Das ERbrechen kann unterschiedliche Gründe haben wie du ja selbst aud Erfahrung weisst. U.a. aber auch durchaus durch das Metacam. Es ist zwar sehr potent in seiner Wirkung und auch etwas entzündungshemmend (im Gegensatz zu anderen sogenannten NSAR-Medis), doch ist auch eine deutlichere höhere Gefahr von Mikroblutungen , nach längerer Gabe oder in höherer Dosierung , bekannt.
Zudem gibt es die verstärkte Möglichkeit eine ANI, eine akute Niereninsuffizienz zu entwickeln - metacambedingt.

Ein weiteres Problem von allen NSARs: sie schlagen auf den Magen und können Übelkeit, Magendrücken, Magenschmerzen etc. begünstigen und wie schon erwähnt, bei sehr empfindlichen Magen auch Mikroblutungen.

Daher würde ich dieses Mittel, obwohl ich es wie gesagt für sehr potent halte und bei meinen auch schon kurzfristig angewendet habe, nur solange geben wie tatsächlich notwendig. Ein Umstieg auf das von mir genannte Traumeel kann gut sein wenn du den Eindruck von doch noch vorhandenen Schmerzen hast, musst du ausprobieren.
VG
ferufe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 11:13
  #24
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.916
Standard

Ich würde auch Mal das Schmerzmittel wechseln. Mein einer Kater verträgt zB auch kein Novalgin.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 06.04.2019, 13:44
  #25
Freckles333
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 37
Standard

]Er hat leichtes Fieber 39 Grad und die Wunde hat sich wohl leicht entzündet.
Wir haben Kesium bekommen und sie hat ihm Metacam gespritzt. Mal schauen, er hat auch abgenommen :/
Fressen tut er aber eben nicht viel.
Und sie meinte die Fäden stören ihn wohl auch zusätzlich.

Ich werde am
Montag zu einem anderen Tierarzt fahren und eine Zweitmeinung einholen . Er wurde mir empfohlen von verschiedenen Leuten.

Drückt uns bitte die Daumen

Geändert von Freckles333 (06.04.2019 um 14:56 Uhr)
Freckles333 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 17:31
  #26
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 263
Standard

Zitat:
Zitat von Freckles333 Beitrag anzeigen
]Er hat leichtes Fieber 39 Grad und die Wunde hat sich wohl leicht entzündet.
Wir haben Kesium bekommen und sie hat ihm Metacam gespritzt. Mal schauen, er hat auch abgenommen :/
Fressen tut er aber eben nicht viel.
Und sie meinte die Fäden stören ihn wohl auch zusätzlich.

Ich werde am
Montag zu einem anderen Tierarzt fahren und eine Zweitmeinung einholen . Er wurde mir empfohlen von verschiedenen Leuten.

Drückt uns bitte die Daumen

Hallo.
Leider stören Fäden vielfach und können zu leichten Entzündungen beitragen, nicht schön.
Wieder Metacam, aber nun - wenigstens ein Anitibiotikum
Kannst du selbst Fieber messen? Falls es doch nicht so runter geht wie gehofft, einige Katzen lassen sich Wadenwickel gut gefallen. Evtl. für euch eine medikationslose Variante zu unterstützen.
Eine Zweitmeinung ist sicher gut. Weiterhin Daumen gedrückt.
VG
ferufe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2019, 12:28
  #27
Freckles333
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 37
Standard

Um 3 gehen wir zu einem anderen Tierarzt, mal schauen was er sagt.
Es wurde zumindest gefressen heute.
Er wollte in sein spielkissen beißen, hat es dann aber gelassen. Was mir mehr Sorgen macht ist das er so müde aussieht :/
Freckles333 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2019, 17:29
  #28
Freckles333
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 37
Standard

Leider keine guten Nachrichten. Ich berichte noch ausführlicher, muss mich erstmal wieder fangen.
Freckles333 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2019, 18:36
  #29
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 263
Standard

Hallo

Das hört sich ja nicht so toll an:-(
Gerade deshalb meine Daumen!

VG
ferufe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2019, 19:10
  #30
Freckles333
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 37
Standard Ich hoffe was auch immer es ist, dass es behandelbar ist !

Der Tierarzt musste ihn sedieren. Er wollte ihn jedesmal beißen als er oh angefasst hat.
Er hat 39,9 Grad Fieber und er sieht fahl aus meinte er.
Der TA vermutet er hat die Narkose nicht gut vertragen und die Leber und Nierenwerte könnten gestiegen sein.
Beim Blutabnehmen meinte er, er hätte einen guten Druck.
Was wohl auf eine SDÜ hindeuten würde. Daraufhin tastete er diese ab. Nichts.
Er meinte es wäre ja jetzt schon viel Zeit vergangen seitdem 26.3 ( dem Tag der Zahn OP). Ich mach mir solche Vorwürfe !!
Er hat ihm Klapperschlangengift gespritzt gegen das Fieber. Metacam wollte er nicht spritzen bevor wir die Werte nicht haben. Und anschließend etwas für Lebwr und Nieren.
Er meinte dann ich soll nicht so pessimistisch sein, weil ich fragte ob man denn dann noch was für ihn tun könnte..
Ich hab schon so viele Miezen verloren und ist jedesmal der blanke Horror.
Ich musste mich die ganze Zeit zusammenreißen um dort nicht in Tränen auszubrechen...
Er fragte nach Erbrechen, vermehrtem trinken, Stuhlgang.
Aber das ist alles normal bei ihm ����*♀️ .
Selbst fressen tut er ja, wenn nicht besonders gut, aber immerhin..
Morgen sind die Ergebnisse da, ich habe Urlaub und bin nun quasi 24 h im Dienst. Ich wünschte die Ergebnisse würden schon vorliegen. Danke fürs Daumendrücken, brauchen wir im Moment sehr dringend.
Ist eine Leber oder Nierenerkrankung sofort ein KO Kriterium ? Ich kenne mich mit zum Beispiel Erkrankungen der Leber nicht aus.
Und die Frage ist Kesium weitergeben? Ja oder nein?

Geändert von Freckles333 (08.04.2019 um 19:21 Uhr)
Freckles333 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Devon Rex m 4 Jahre, w 6 Jahre, wegen Krankheit ,suchen liebevolles neues Zuhause! felie Wohnungskatzen in Not 28 04.01.2017 22:17
Zahn OP unserer Sulaika, 11 Jahre alt...hab so Angst Sulaika2005 Augen, Ohren, Zähne... 31 08.10.2014 11:37
2 Katzen vertragen sich nicht mehr (5 Jahre+14 Jahre alt) digitom Verhalten und Erziehung 13 06.12.2010 19:03
Zwei sehbehinderte Lackfellchen: Jurita (2 Jahre) und Palermo (3 Jahre) in Germering Schnorbi Glückspilze 4 14.05.2010 21:45

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:49 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.