Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.2016, 10:13   #1
Toni00
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 6
Idee alte Katze sehr aggressiv

Hallo,

ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen.
Unsere Katze Toni (16, Wohnungs- und Einzelkatze) war immer relativ schüchtern, hat nie gekratzt oder gefaucht, ließ sich gerne von uns streicheln und war eine sehr liebe Katze.
Vor ca. einem Jahr hat es dann angefangen, dass sie zunehmend aggressiver wurde und die ganze Zeit durch die Gegend lief, als würde sie ständig unter Strom stehen. Beim Tierarzt wurde festgestellt, dass sie eine Schilddrüsenüberfunktion hat, dagegen bekommt sie nun Medikamente. Außerdem sagte die Ärztin, dass sie auf dem rechten Auge nicht gut bzw. kaum reagiert, ansonsten hat sie aber sehr gute Werte, keine Tumore etc.
Das ist jetzt ca. ein dreiviertel Jahr her, seitdem hat es sich verschlimmert. Sie ist richtig aggressiv, fängt sofort an zu knurren und zu fauchen wenn man sie streicheln will oder auch nur in ihre Nähe kommt und sie greift uns dann auch meistens an. Außerdem kann sie mittlerweile kaum noch sehen, sie stößt manchmal gegen die Heizung oder auch gegen unsere Beine weil sie es einfach nicht sieht. Schnurren tut sie nun gar nicht mehr, früher hat sie sofort angefangen zu schnurren wenn man sie gestreichelt hat...

Egal was wir machen, ob man sie ganz ruhig anspricht oder sich einfach nur in ihre Nähe gesellt, sie will einfach nichts mit uns zu tun haben.
Ich habe ihr die Globulis gegen Aggressivität gegeben aber die helfen auch nicht.
Sie schläft viel, läuft aber auch öfters durch die Wohnung, frisst eigentlich ziemlich normal (mal mehr mal weniger) und geht auch normal aufs Katzenklo, ich denke auch nicht dass sie schmerzen hat.
Manchmal schreit sie nachts sehr laut, als ob sie völlig orientierungslos ist, wir haben ihr deswegen auch so ein Nachtlicht für Kinder in "ihr" Zimmer gestellt.

Ich weiß einfach nicht was mit ihr los ist, aber das ist definitiv kein Zustand mehr und es macht mich einfach traurig dass sich ihr Wesen so plötzlich um 180 Grad verändert hat. Hat vielleicht jemand sowas ähnliches erlebt oder kann mir Tipps geben, wie wir uns verhalten sollen oder woran es noch liegen kann? Ich möchte sie eigentlich nicht einschläfern lassen, weil sie ansonsten einen gesunden Eindruck macht...

Vielen Dank schonmal.
Toni00 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.08.2016, 10:24   #2
Lenny+Danny
Forenprofi
 
Lenny+Danny
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nähe Frankfurt
Alter: 51
Beiträge: 9.398
Standard

Vielleicht hat sie Schmerzen.

Wann warst du denn zuletzt mit ihr beim Tierarzt ?
Vor einem Jahr ?
Das wäre dann nämlich schon ziemlich lange her.

Ich würde noch einmal ein großes geriatrisches Blutbild machen lassen und lass auch mal einen Blick auf ihre Zähne werfen.
__________________
lg.André mit den Katern Lenny (10) , Kaspian (7) , Moonbird (5) und Sunbird (3)
und den Sternenkatern Danny (*5) und Bonnie (*16)
Lenny+Danny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2016, 10:32   #3
Toni00
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 6
Standard

Also sie verhält sich nicht so als ob sie Schmerzen hätte. Sie geht ganz normal aufrech, humpelt nicht,...
Das Problem ist, dass man sie kaum händeln kann beim Tierarzt, sie kratzt, beißt, wehrt sich wirklich heftig, es war extrem schwer ihr Blut abzunehmen das letzte mal. Und ist das nicht dann auch schlecht fürs Herz, die Tierärztin meinte sie könnte evtl kollabieren weil sie sich dabei so aufregt...
Toni00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2016, 10:37   #4
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 55
Beiträge: 18.602
Standard

Das klingt auch ein wenig nach Demenz.

Trotzdem würde ich noch einmal einen gründlichen Check machen lassen. Es ist zwar etwas riskant, aber dafür muss sie dann in Narkose. Und dann gleich Blut und auch röntgen lassen ggf. Ultraschall.

Wenn Katzen Schmerzen haben, zeigen sie dies lange nicht. Und Schmerzen können eine Katze so verändern, wie Du es beschreibst, ohne dass man auf Anhieb sieht, dass oder wo sie Schmerzen haben könnte.
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2016, 10:42   #5
Eifelkater
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Beiträge: 6.157
Standard

Ich finde auch, ihr verhalten spricht für Schmerzen. Ich würde ihr unter Narkose Blutabnehmen lassen ( auch der Schildrüsenwert muss regelmässig kontrolliert werden) udn bei der Gelegenheit gleich einmal die Zähne röntgen udn die Nieren schallen lassen.
__________________
Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen:
In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Francesco Petrarca
Eifelkater ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 29.08.2016, 10:53   #6
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Ich sehe es auch so, wie meine Vorredner. Ein gründlicher Check ist hier angezeigt. Auch sollte der Blutdruck gemessen werden. Ein hoher Blutdruck kann für die Erblindung verantwortlich sein. Und, wie Eifelkater schon schrieb, gehört eine SDÜ regelmäßig kontrolliert. Schmerzen in irgendeiner Form halte ich zusätzlich auch für sehr wahrscheinlich.
MäuschenK. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2016, 10:55   #7
Toni00
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 6
Standard

Gut, vielen Dank. Dann werde wir wohl demnächst mal den Gang zum Tierarzt wagen :-)
Toni00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2016, 11:07   #8
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.492
Standard

Wenn die Schilddrüsenwerte vor einem Jahr zum letzten Mal kontrolliert wurden, kann es gut sein, dass sie einfach noch nicht richtig eingestellt ist und deshalb wieder so aggressiv geworden ist. Eigentlich kontrolliert man diese Werte gerade in den ersten Monaten sehr engmaschig.

Ihrem Herzen dürfte es deutlich mehr schaden, wenn die SDÜ nicht richtig eingestellt ist, denn durch die Überfunktion wird auch der Herzmuskel geschädigt. Eine Überfunktion treibt auch den Blutdruck in die Höhe, was, wie schon gesagt wurde, zu Erblindung führen kann.

DAher würde ich nicht irgendwann demnächst mit ihr fahren, sondern so schnell wie möglich. Frag doch mal beim Tierarzt, ob Du ihr vorab eine LmaA-Pille wie Sedalin etc .geben könntest, damit sie ruhiger wird.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2016, 11:20   #9
Toni00
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 6
Standard

Kann denn so ein Verhalten tatsächlich "nur" wegen einer nicht bzw. nicht richtig behandelten Schilddrüsenerkrankung kommen? Wäre natürlich toll wenn sie dann wieder wie früher wird, aber ich kann es mir ehrlich gesagt nicht wirklich vorstellen
Toni00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2016, 11:25   #10
Engeline07
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 153
Standard

Meine Katze wird gerade eingestellt und sie ist sehr grummelig. War sie sonst auch nicht.
Ich sehe da ganz klar einen Zusammenhang und das nächtliche jaulen kenne ich auch.
Ich muss diese Woche wieder zum blutcheck.
Engeline07 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
aggressiv, alt, kratzen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3 Woche alte Katze gefunden und aufgenommen. Sie ist so frech und aggressiv geworden. Unk92 Verhalten und Erziehung 23 24.02.2015 21:17
Katze sehr aggressiv gegenüber Kater Pat2204 Verhalten und Erziehung 16 24.07.2012 10:58
Hilfe, Katze sehr aggressiv! Maja´s Personal Verhalten und Erziehung 70 07.04.2011 23:43
Katze liebt Wasser etwas zu sehr und ist aggressiv Foxi2010 Verhalten und Erziehung 16 06.12.2010 10:37
Sehr alte und junge katze Romy6477 Eine Katze zieht ein 12 04.03.2010 09:27

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:57 Uhr.