Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Ein Katzenleben > Senioren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.10.2013, 18:31
  #1
Kädle
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 4
Standard Nachbars Katze

Hallo zusammen,

ich brauche nun mal einen Tipp von Experten und hoffe, dass ich nicht gelyncht werde.

Im Mai haben wir neue Nachbarn bekommen, die einen 12 Jahre alten Kater besitzen, der eine reine Wohnungskatze war. Da die Nachbarn aber neue Möbel gekauft und das Haus renoviert haben, möchten sie (er) den Kater nicht mehr im Haus haben.
Nun ist das Tierchen in die Einlieger Wohnung, die auch gerade renoviert wird, einquartiert worden (die Wohnung ist bald fertig und wird vermietet). Er wurde "eingewöhnt" und dann frei laufen gelassen.
Als wir am Pfingstsonntag nach Hause kamen, hat es sich der Kater bei uns im Gästezimmer auf der Couch im Untergeschoß gemütlich gemacht. Er muß am Samstag durch das geöffnete Heizraumfenster geschlüpft sein und einen ganzen Tag/Nacht ohne fressen bei uns zugebracht haben. Das Tier tat mir unendlich leid, denn er wollte gar nicht mehr raus bei uns, wobei er eigentlich ganz scheu ist (er lässt sich auch nicht gerne streicheln). Wir haben seine Besitzerin alarmiert und die hat ihn dann unter der Treppe raus bekommen, wo er sich verbarrikadiert hatte.

So und dann habe ich wahrscheinlich angefangen einen Fehler zu machen... denn jedes mal als er auf unser Grundstück kam, habe ich ihm Leckerlies gegeben, worüber er sich auch sehr freut. Mittlerweile steht schon ein Napf vor unserer Esszimmertür....

Draußen wird es jetzt immer kälter und entsprechend möchte er auch gerne mal rein, das haben wir ihm auch im Wohn/Esszimmer erlaubt. Er hat das Zimmer auskundschaftet und ist dann auch wieder gegangen, nachdem er bemerkt hat, dass er kein Loch findet in das er sich verkriechen kann.

Nun zu meiner Frage:
Da wir ganztags berufstätig sind, können wir keine Haustiere halten. Der Kater tut mir aber so leid, dass ich daran gedacht habe ihm eine Katzenhöhle zu kaufen, damit er sich bei uns aufwärmen kann, wenn es ihm danach ist, denn wenn "seine Wohnung" vermietet ist, soll er in einer Kiste vor dem Haus wohnen....

Ist das eine gute Idee oder soll ich das lieber lassen?

Vielen Dank vorab für einen Tipp!

Gruß Kädle
Kädle ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.10.2013, 18:47
  #2
thuri
Forenprofi
 
thuri
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 1.872
Standard

Den Nachbarn scheint das Wohlbefinden des Katers ja reichlich egal zu sein. Von daher würde ich auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn ich ihm sein Leben etwas angenehmer gestalte. Mit einer deutlich als solche erkennbaren Katzenhöhle kannst du dir aber auch Ärger einhandeln. Versuche daher diese so einzurichten, dass die Nachbarn dir keinen Katzendiebstahl vorwerfen können. Also ein Gartendekoelement, das zufälligerweise für die Katze gemütlich ist.
thuri ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 18:51
  #3
Jenni79
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich würde mit den Nachbarn reden und fragen ob sie damit einverstanden sind dass der Kater sich ab und zu bei euch aufhält
Vermutlich sind sie sogar froh drum
 
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 18:52
  #4
Kädle
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von thuri Beitrag anzeigen
Den Nachbarn scheint das Wohlbefinden des Katers ja reichlich egal zu sein.
Da muss ich Dir leider recht geben!
Mit der Katzenhöhle, dachte ich eher an eine für drinnen zum aufwärmen...?
Kädle ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 18:54
  #5
Kädle
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von Jenni79 Beitrag anzeigen
Ich würde mit den Nachbarn reden und fragen ob sie damit einverstanden sind dass der Kater sich ab und zu bei euch aufhält
Vermutlich sind sie sogar froh drum
Ja das denke ich auch, aber ich möchte dem Tierchen halt keine Hoffnungen machen, ganz bei uns einzuziehen.
Kädle ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 19:07
  #6
thuri
Forenprofi
 
thuri
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 1.872
Standard

Drinnen ist es doch schon warm. Ich dachte dir geht es darum, der Katze einen Platz zu bieten, für die Zeiten, in denen Ihr nicht da seid.
Wie ihr innerhalb eures Hauses einrichtet, kann dem Nachbarn natürlich erst recht egal sein.

Bekannte von mir haben übrigens auch eine Nachbarskatze quasi teilzeit adoptiert. Solange sie da sind, darf der Kater ein und aus. Und an den Tagen, an denen sie nicht da sind, muss er leider auf die Straße, weil die Nachbarn ihn nicht drinnen haben wollen. Das ist zwar doof für die Katze. Aber er genießt dennoch jedesmal die Rückkehr, wenn er wieder nach drinnen darf.
thuri ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 19:34
  #7
Kädle
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 4
Standard

Alles klar, dann ist das ja wie bei uns und er bekommt keinen Knacks weg.

Danke Thuri
Kädle ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Pigmentflecken in den Augen | Nächstes Thema: Jang & Gipsy »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachbars Katze delfin22 Katzen Sonstiges 27 27.09.2014 14:23
Nachbars Katze riina Die Anfänger 3 29.04.2013 17:22
Nachbars Katze.... Lucy78 Katzen Sonstiges 11 03.11.2012 17:23
Nachbars Katze bluescreen Katzen Sonstiges 14 19.11.2010 12:32
Nachbars Katze Pfefferminzprinz Verhalten und Erziehung 4 13.10.2010 22:41

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:22 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.