Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Schönheitssalon Alles über die Pflege unserer Miezen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2018, 06:23   #1
vivie_
Benutzer
 
vivie_
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Beiträge: 79
Standard Brauch mal einen Rat Teilschur oder Komplettschur?

Hallo Leute,

Ich brauch mal dringen euren Rat und zwar habe ich gestern beim Bürsten meines Main Coon Kater mit entsetzen fest gestellt, das er vom oberen Rücken bis hin zum Schwanz komplett verfiltz war.

Da ich da nicht mehr durch kam habe ich meine Schermaschine genommen und den Bereich geschoren nun meine fragen, soll ich das so lassen oder soll ich Ihn nun komplett außer natürlich ohne Beine, Kopf und Schwanz scheren?.

Ich mache mir echt Vorwürfe das ich es nicht eher gemerkt habe und ich Ihn gestern das Fell weg nehmen musste.

Liebe Grüße

vivie
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 34030984_1990231350987766_8942894325780447232_n.jpg (81,9 KB, 105x aufgerufen)

Geändert von Primula (02.06.2018 um 16:33 Uhr)
vivie_ ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.06.2018, 07:43   #2
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.544
Standard

Hallo!

Hatte dieses Problem bei meiner Maine Coon Pixie auch mal- wir sind mit ihr zum Tierarzt scheren- mein Tierarzt hat auch nur teilgeschert, weil er meinte- er nimmt nur weg was sein muss, auch wenn es blöd aussieht, aber Fell ist wichtig für die Temperaturregualtion und daher nur, was sein muss!

Alles Liebe,
Eva

__________________
potatoiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2018, 08:32   #3
dieMiffy
Forenprofi
 
dieMiffy
 
Registriert seit: 2013
Ort: Jena
Alter: 34
Beiträge: 9.513
Standard

Grundsätzlich würde ich auch sagen, nur das weg was sein muss.
Ausnahme: Wenn ein unwilliges Katz erstmal ans regelmäßige Bürsten gewöhnt werden muss. Dann würde ich rundherum kahl machen, um dann ganz langsam beim nachwachsenden Fell mit täglichen (!) kurzen Bürsten zu beginnen, was man dann nach und nach intensivieren und verlängern kann.
dieMiffy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2018, 08:51   #4
Pfeffertopf
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.908
Standard

Ich kann sagen, dass mein Langhaarkater Odin im Sommer nach einer Schur auflebt. Bei den aktuellen Temperaturen von 30°+ ist das für ihn mit seiner dichten Wolle echt eine Qual.
Auch wenn er mit seinem "Lionscut" sehr anders aussieht, kommt er dmait prima klar.

Wichtig ist, dass so ein geschorener Katzenkörper nicht in die direkte Sonne sollte, da ein Sonnenbrand echt fix gehen kann.
__________________
Die Langhaar-Jungs-WG: Odin, Bigfoot, Bommel und Kurzhaar-Hippie Blade, sowie
Krümel als Ehrenbewohner
Pfeffertopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2018, 09:10   #5
consti
Forenprofi
 
consti
 
Registriert seit: 2012
Ort: Leipzig
Alter: 50
Beiträge: 5.306
Standard

Zitat:
Zitat von Pfeffertopf Beitrag anzeigen
Ich kann sagen, dass mein Langhaarkater Odin im Sommer nach einer Schur auflebt. Bei den aktuellen Temperaturen von 30°+ ist das für ihn mit seiner dichten Wolle echt eine Qual.
Auch wenn er mit seinem "Lionscut" sehr anders aussieht, kommt er dmait prima klar.
Das kann ich genau so bestätigen.
Meine Katzen leiden sehr mit ihrem "Pelzmantel" unter der Hitze.
Je mehr da weg kommt, desto besser fühlen sie sich.
__________________
Wir

Mascha, Lisa, Pauli & Robert im Katzenhimmel
consti ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 01.06.2018, 12:37   #6
vivie_
Benutzer
 
vivie_
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Beiträge: 79
Standard

Zitat:
Zitat von potatoiv Beitrag anzeigen
Hallo!

Hatte dieses Problem bei meiner Maine Coon Pixie auch mal- wir sind mit ihr zum Tierarzt scheren- mein Tierarzt hat auch nur teilgeschert, weil er meinte- er nimmt nur weg was sein muss, auch wenn es blöd aussieht, aber Fell ist wichtig für die Temperaturregualtion und daher nur, was sein muss!

Alles Liebe,
Eva
Vielen Lieben dank nun bin ich echt ein wenig beruhigt

Zitat:
Zitat von dieMiffy Beitrag anzeigen
Grundsätzlich würde ich auch sagen, nur das weg was sein muss.
Ausnahme: Wenn ein unwilliges Katz erstmal ans regelmäßige Bürsten gewöhnt werden muss. Dann würde ich rundherum kahl machen, um dann ganz langsam beim nachwachsenden Fell mit täglichen (!) kurzen Bürsten zu beginnen, was man dann nach und nach intensivieren und verlängern kann.
Also er lässt sich nicht gut Bürsten, obwohl es regelmäßig gemacht wird, wert er sich schon heftig, vielleicht ist es ne Idee Ihn daran besser zu gewöhnen.

Zitat:
Zitat von Pfeffertopf Beitrag anzeigen
Ich kann sagen, dass mein Langhaarkater Odin im Sommer nach einer Schur auflebt. Bei den aktuellen Temperaturen von 30°+ ist das für ihn mit seiner dichten Wolle echt eine Qual.
Auch wenn er mit seinem "Lionscut" sehr anders aussieht, kommt er dmait prima klar.

Wichtig ist, dass so ein geschorener Katzenkörper nicht in die direkte Sonne sollte, da ein Sonnenbrand echt fix gehen kann.
Meine Katzen kommen auf den Balkon wo natürlich auch Sonne ist, er liegt super gern in der Sonne. Ich glaub dann lass ich es so wie es ist.

Zitat:
Zitat von consti Beitrag anzeigen
Das kann ich genau so bestätigen.
Meine Katzen leiden sehr mit ihrem "Pelzmantel" unter der Hitze.
Je mehr da weg kommt, desto besser fühlen sie sich.
Ich überlege ihn echt dann ganz zu scheren, aber er ist wirklich super gern in der Sonne, hab dort ein bottich mit Katzengrass wo die drin liegen können.

------------------------------------------------------------------------------

Ich glaube ich werde es wirklich so machen das ich Ihn ein Lionscut mache und dann ihn durch das Clickern daran gewöhne das Bürsten ja doch nicht so schlimm ist und das Frauchen nicht umgebracht werden muss. Jetzt hab ich Ihn einmal halb geschoren und werde nun heute den rest machen.

Habt Ihr noch eine Idee welche Bürden ich am besten verwenden kann?

Geändert von vivie_ (01.06.2018 um 13:06 Uhr)
vivie_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2018, 13:18   #7
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.544
Standard

Hallo!

Ich habe verschiedenste Bürsten, die irgendwie alle Sinn machen bzw. angenommen werden.

Zum Gewöhnen habe ich eine ganz sanfte ( tangle teezer) verwendet und nur so bei der Wange- da mochten es meine am Liebsten und hatte mal nur einen angenehmen Effekt, um es doch positiv zu belegen- wirklich Fell raus bekommst du damit nicht.

Ich habe auch eine Bürste, wo man Schaffell damit reinigt ( google weiss mehr)- das ist super, um Blätter und Co rauszubekommen und die wird auch als teilweise angenehm empfunden ( eignet sich auch um ( igitt) eingetrocknete Kotrestchen aus den Pluderhöschen hinten ganz leicht rauszubekommen.

Dann eine normale Katzenbürste, die wie eine Menschenbürste aussieht und auf der anderen Seite aber auch so Borsten hat ( wie für Babys)- das ist mehr wie Massage, aber bringt nur grob was.

Dann einen Kamm mit rotierenden Zinken ( dadurch soll es weniger reissen)- der ist super und bringt auch schon viel Fell raus- beugt Filz vor, wird aber von den Katzen naturgemäss weniger gemocht, weils da wirklich zur Sache geht.

Dann den berühmten Furminator, um der Unterwolle Herr zu werden- ist toll, weil damit auch leichtere Verfilzungen noch wegzubekommen sind- der schneidet im Prinzip recht ungefährlich ( weil nach innen gedreht) Haar raus- sollte man aber nicht täglich verwenden ( ausser man hat so ein Haarmonster wie ich mit Pixie).

Und wenn gar nichts mehr hilft- den Schurapparat- den hasst meine Domino vom Geräusch her schon, während die Pixie mittlerweile kapiert hat, dass damit ohne Reissen und Wehweh ganz einfach der Filz wegzubekommen ist und recht brav still hält.

Zum Gewöhnen ganz am Beginn gäbs auch noch so Handschuhbürsten- ich glaub nicht, dass das mehr wie Massage ist, aber es ist halt dem Streicheln ähnlich und somit eher positiv zu belegen.

Viel Spass beim Ringkampf

Eva
__________________

Geändert von potatoiv (01.06.2018 um 13:20 Uhr)
potatoiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2018, 14:19   #8
Pfeffertopf
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.908
Standard

Zitat:
Zitat von vivie_ Beitrag anzeigen
...

Ich glaube ich werde es wirklich so machen das ich Ihn ein Lionscut mache und dann ihn durch das Clickern daran gewöhne das Bürsten ja doch nicht so schlimm ist und das Frauchen nicht umgebracht werden muss. Jetzt hab ich Ihn einmal halb geschoren und werde nun heute den rest machen.

Habt Ihr noch eine Idee welche Bürden ich am besten verwenden kann?

Muss ja nicht bis auf die Haut geschoren werden, besser ist es so 1-3mm stehen zu lassen, solange kein Filz dabei ist.

Einen Kamm mit rotierenden Zinken kann ich empfehlen. Ich habe dieses Modell:
https://www.ebay.de/itm/Karlie-56577...UAAOSwUn9Z5dDH

Ist praktisch, weil der so lang ist, dass man den einmal umdrehen kann, wenn eine Seite voll ist.
Trimmer hast du schon.

Furminator funktioniert bei meinen insgesamt drei Langhaarkatzen so gut wie gar nicht, zu dickes Fell und tut einfach weh.

Eine normale Bürste sollte zum Üben reichen.
__________________
Die Langhaar-Jungs-WG: Odin, Bigfoot, Bommel und Kurzhaar-Hippie Blade, sowie
Krümel als Ehrenbewohner
Pfeffertopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2018, 15:12   #9
Mäuseprinz
Erfahrener Benutzer
 
Mäuseprinz
 
Registriert seit: 2014
Ort: bei meinen Katzen
Alter: 53
Beiträge: 150
Standard

Ich schere meinen Perser Snowi Februar-März komplett.
Er verfilzt regelmäßig über Winter, läßt sich zwar kämmen und bürsten,aber ein klitzekleiner Zieper und weg ist er.Die TÄin sagt,ich kann da nix dafür,das ist die Zucht.
Wenn dann die Sonne höher steigt,dann ist er nicht mehr ganz so nackig,aber noch kurz genug,um nicht in der Hitze zu zerfließen.
Mäuseprinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2018, 14:19   #10
vivie_
Benutzer
 
vivie_
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Beiträge: 79
Standard

Ich habe es nun getan Schermaschine raus Kater in Lioncut geschoren, fand er ziemlich uncoool aber war relativ lieb dabei... Mein empfinden ist es geht ihm besser er spielte zwar immer gern aber zur zeit um so mehr... sieht natürlich jetzt recht witzig aus.

Ich habe mir jetzt so ein Bürstenhandschuh bestellt damit ich Ihn besser an das Bürsten gewöhnen kann. Jetzt mache ich mich mal schlau was ich noch so verwenden kann. Ich habe 5 Bürsten und die Lila/rosane ist total ätzend besteht aus draht Borsten. Der Furminator ist meiner Meinung auch nicht geeignet weil er mehr das "Fell" raus reist als alles andere. Das Entfilzungmesser ist auch nicht sehr beliebt und natürlich habe ich noch eine ganz normale Haar bürste.

Was würdet Ihr hier noch hinzuholen? an Bürsten?
Was ist mit so einer Zupfbürste?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 34050738_1991579987519569_7892179578095927296_n.jpg (81,3 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg 34118458_1991509510859950_6842010965567864832_n.jpg (157,1 KB, 43x aufgerufen)

Geändert von vivie_ (02.06.2018 um 14:21 Uhr)
vivie_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater zeigt einen Tag lang komplett anderes Verhalten Caia_ Ungewöhnliche Beobachtungen 2 09.10.2016 11:54
Brauch einen Rat Birgit 17 Die Anfänger 3 27.12.2010 12:24

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:18 Uhr.