Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Schönheitssalon Alles über die Pflege unserer Miezen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.03.2018, 09:33   #1
Tillyx3
Neuling
 
Tillyx3
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 12
Standard Kater filzt und lässt sich nicht mehr bürsten

Hallo ihr Lieben.. Ich habe einen 9 Jahre alten Perser und eine 3 Jahre alte Persermix Dame Zuhause..
Der Herr lässt sich nicht so gerne bürsten und auch mit vielen Leckerli kann ich ihn allerhöchstens eine Minute kurz überkämmen, danach verschwindet er und möchte sich erstmal nicht anfassen lassen..
Nun haben wir ihn im Dezember geschoren (Bauch,Rücken, Popo) , weil er überall Knoten und Verfilzungen hatte die ich nicht mehr wegbekommen habe. Am Bein ist es ziemlich schlimm.. Was kann ich jetzt am besten machen?
Sein Fell glänzt auch nicht mehr so schön wie früher als wir ihn bekommen haben (ca 1 Jahr her). Die Dame von dem wir die beiden bekommen haben, fütterte das selbe wie wir. Ich versuche jedoch schon seit wir sie haben sie umzustellen auf Hochwertiges Nassfutter.. Es geht nur leider mehr als schleppend voran..
Bin für jeden Rat dankbar!
Tillyx3 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.03.2018, 09:43   #2
Silberfund
Erfahrener Benutzer
 
Silberfund
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 148
Standard

Man liest in solchen Fällen ja immer vom Clickertraining. Dass man sich rantstet und zu anfang belohnt, wenn er nur duldet, dass die Bürste in Sichtweite ist, dann dass sie ihn berührt (und er still hält), sodass er Stück für Stück die Bürste mit was gutem assoziiert - dann ist nämlich der menschliche Leckerlispender aktiv.
Aber beim Training darf das bürsten natürlich nicht weh tun, daher denke ich, das ihr um eine erneute Schur nicht herum kommt.

Geht das denn ohne Sedierung?
Silberfund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 09:58   #3
Tillyx3
Neuling
 
Tillyx3
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 12
Standard

Also es war schon sehr stressig für ihn, wir haben das aber Zuhause gemacht und so stressfrei wie möglich gehalten. Ihn dazwischen mit Leckerli belohnt und auch danach sehr intensiv mit ihm gekuschelt..
Aber er wurde nicht komplett geschoren.. Ich denke, dass müsste ich einfach mal beim Tierarzt machen lassen.

Also soll ich ruhig so nach und nach mit ihm üben und ihn viel belohnen?
Tillyx3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 10:09   #4
PaenX
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 110
Standard

Gerade im Fellwechsel (Herbst/Winter) hatten wir bei unserer Halblanghaar-Katze auch ein extremes Filzproblem. Mein Freund musste die Katze dann immer festhalten und ich habe mit Schere, Bürste und Filzmesser dagesessen und versucht möglichst viel möglichst schnell wegzubekommen. Leider hatten wir gerade hinter den Beinen so festen Filz, dass der vom TA unter größter Anstrengung weggeschoren werden musste. 2 Leute zum Festhalten und der TA zum Scheren...

Wenn ich "nur" Rücken und Brust bürsten will, dann geht das am Besten ohne Festhalten. Also einfach Bürsten statt streicheln. Da schnurrt das Katzenmonster ohne Ende
Für Bauch und Beine muss mein Freund die Katze festhalten und hochheben und dann geh ich schnell rüber. Kleinere Filze werden rausgezuppelt, größere rausgeschnitten, bevor sie sich verfestigen und an der Haut "kleben". Unsere Schermaschine ist für dieses Fell leider ungeeignet... Als Schere nehmen wir übrigens eine Bartschere mit abgerundeter Spitze.

EDIT: Übrigens bekommt unsere Katze danach auch eine Belohnung. Futter oder Spiel. Dann ist es auch wieder gut für sie. Nachtragend ist sie ja glücklicherweise nicht

Geändert von PaenX (13.03.2018 um 10:13 Uhr)
PaenX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 13:10   #5
jackyX
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: NRW
Alter: 59
Beiträge: 65
Standard

Hallo, ich habe auch zwei Langhaarmixe (eine Typ Norweger, eine ne Mischung aus Perser und Maine Coon). Die "Norwegerin" filzt kaum, kleine Stellen kann man gut mit der Schere entfernen. Ansonsten bürsten und kämmen (habe ich direkt mit angefangen, als sie als Kitten zu mir kamen).
Der Persermischling ist ein anderes Kaliber. Sie liebt es auch gebürstet und gekämmt zu werden, aber hat auch diese Filzplatten unter den Achsel und zwischen den Hinterbeinen. Dieses Jahr auch am Kragen und an der Seite. Auch bei ihr kann ich kleinere Verfilzungen wegschneiden, aber diese dicken Platten lasse ich dann beim Tierarzt wegscheren. Besonders schlimm ist es , wenn der Fellwechsel ansteht.
Kitti hatte letzten Samstag ihren Frisörtermin, hat alles ganz brav mitgemacht und hat jetzt wieder nackige Stellen.
jackyX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 22:07   #6
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 14.907
Standard

Ich hatte bei meinem Kater auch immer Probleme.

Vor allem in der Fellwechsel-Zeit muß man aufpassen, da geht es ruck zuck und es filzt.
Am besten nur mit dem Kamm kämmen, den mit den rotierenden Zinken.
Alle Bürsten kommen nicht durch an die Haut!

Und wenn es nicht anders geht einen guten Tierfriseur suchen der das Fell kürzt ohne Streß und ohne Narkose.

Für das Fell und die Haut und für schönen Glanz kann man sehr gut den Katzen ab und eine Kapsel mit Fischöl geben, einmal die Woche zu Anfang, dann weniger.
Die gibt es im Drogeriemarkt und man kann die Kapsel mit einer Nadel anstechen und dem Kater (der Katze auch) die halbe Menge in den Mund drücken. Schmeckt nicht, hilft aber. Unter das Futter mischen geht natürlich auch, wenn es denn dann auch gefressen wird. Einfach ausprobieren.

Und jeden Tag ein kleines bischen üben mit dem kämmen.
Mit den Jahren wird es dann.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2018, 23:02   #7
Tillyx3
Neuling
 
Tillyx3
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 12
Standard

Danke für euren ganzen Beiträge !
Das mit dem Fischöl würde ich sehr gerne mal ausprobieren da beide ein wenig Fisch-verrückt sind..

Leider gibt es hier in der Nähe keinen einzigen Tierfriseur..
Ich würde ihn ungerne unter Narkose setzen, nur damit er kurzes Fell bekommt.. Aber das mit dem Kamm werde ich auf alle Fälle ausprobieren und auch das mit den Fischöllapseln :-)
Tillyx3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 12:21   #8
Xandl
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 16
Standard

Ich hatte mal eine weiße Perser und musste ihr die Knoten vorsichtig rausschneiden, nur mit bürsten bin ich da nicht weit gekommen.
Xandl ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bürsten, filz, knoten, perser


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze frisst nicht mehr,lässt sich nicht fangen Matilde Ungewöhnliche Beobachtungen 4 29.06.2017 11:10
Kater lässt sich nicht mehr anfassen - Aggressiv - Hilfe! laurali_ Verhalten und Erziehung 8 19.05.2015 12:18
Katze lässt sich nicht mehr streicheln... Katzlucy Verhalten und Erziehung 55 27.09.2014 12:14
lässt sich nicht mehr streicheln! Elvis&Priscilla Die Anfänger 19 20.09.2009 17:40

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:15 Uhr.