Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Schönheitssalon Alles über die Pflege unserer Miezen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.07.2017, 21:27   #1
KirstenD
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: aufm Bergli
Beiträge: 112
Standard Filzbollen abgerissen

Hallo Zusaamen

Einer meiner Katzen (halblanghaar) hat ziemlich Probleme mit Verfilzungen.
Bisher konnte ich diese immer auskämmen, auszupfen oder abschneiden.
Nun waren wir ein paar Tage weg und meine Nachbarn haben die Katzen gefüttert und heute morgen war ein ganz grosser Filzbollen dabei.
Heute nach der Arbeit wollte ich mir den Bollen anschauen, aber die Katze war noch unterwegs. Jetzt kam sie zum Essen heim und da stand der Bollen nach oben ab. Also an der Haut ist nix offen, das könnte ich anschauen, aber als ich sie mit Leckerlis angelockt habe & die Schere gezückt habe, hat die mich richtig angeknurrt. Ich kann sie überall anfassen, auch da wo jetzt kein Fell ist, nur nicht da, wo er noch dran hängt.

Sonst knurrt/faucht sie nie.
Habt ihr Tipps wie ich es noch probieren kann oder direkt zum Tierarzt morgen?
Sie ist schon wieder unterwegs draussen. Dachte viellt wenn sie schläft, nochmals probieren.
__________________
Liebe Grüsse vom Bergli

Kirsten

KirstenD ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.07.2017, 21:23   #2
giovi
Erfahrener Benutzer
 
giovi
 
Registriert seit: 2012
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 993
Standard

Hi! Mit meinem Langhaarigen gehe ich direkt zum TA wenn er Rastas hat. Er lässt sich viel gefallen, aber nicht mit der Schere an seinen Rastats rumschneiden. Wenn, dann kann ich sie im kleineren Stadium abreissen, nicht aber wegschneiden. Es wäre mir auch zu gefährlich zu viel zu probieren.

Auf keinen fall darf man die Haut spannen, so kann man Verletzungen riskieren. Ich habe eine eifühlsame TÄ, sie bekommt es ohne Probleme hin, meist verfallen die Mietzen aber dort ohnehin in eine Art Schockstarre, das vereinfacht das Ganze zusätzlich.

Wenns komisch aussieht ist es ein Grund mehr hinzugehen.

Wie siehts inzwischen aus?
__________________
giovi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2017, 21:34   #3
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 56
Beiträge: 30.758
Standard

Mal ne Frage, was fütterst du?
__________________
Herzliche Grüße von Simone und den Usambärchen...
Samie, Winnie, Manni und Maja


Immer schön Kopf hoch, damit das Krönchen nicht fällt
Usambara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2017, 21:38   #4
giovi
Erfahrener Benutzer
 
giovi
 
Registriert seit: 2012
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 993
Standard

(Bei mir kriegen sie Grau, Macs, Ropocat, etc.) Hat das einen Einfluss?
__________________
giovi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2017, 22:16   #5
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 56
Beiträge: 30.758
Standard

Zitat:
Zitat von giovi Beitrag anzeigen
(Bei mir kriegen sie Grau, Macs, Ropocat, etc.) Hat das einen Einfluss?
Ja schon, Verfilzungen deuten meist auf ein Stoffwechselproblem hin, was aber verschiedene Ursachen haben kann...
Futter jedoch an 1. Stelle.

Meine Frage war jedoch eher an die TE gerichtet.
__________________
Herzliche Grüße von Simone und den Usambärchen...
Samie, Winnie, Manni und Maja


Immer schön Kopf hoch, damit das Krönchen nicht fällt
Usambara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2017, 22:22   #6
giovi
Erfahrener Benutzer
 
giovi
 
Registriert seit: 2012
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 993
Standard

Hm, ich dachte Langhaarige muss man eben öfter kämmen/bürsten. Meiner mag das auch- am Latz, am Kopf, am Rücken... Aber wehe ich will seine empfindlichen Stellen kämmen

Dann sehe ich ihn von hinten. Ich versuche es trotzdem immer wieder, aber unter den Achseln ist es halt schnell passiert. Und unten sitzt die feine Filzwolle. Der hat aber auch ultralange Haare... Kann ich aber im Hinterkopf behalten wenn ich das nächste mal bei der TÄ bin.

P.S. Ich weiss, es ging an die TE, aber wir haben das Problem in abgeschwächter Form, daher fühlte ich mich berufen :-)
__________________
giovi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2017, 22:39   #7
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 56
Beiträge: 30.758
Standard

Bei Verfilzungen würde ich sofort hellhörig werden.
Ich habe 4 Halblanghaarkatzen mit unterschiedlichen Fellstrukturen, nur Verfilzungen hat hier keiner. (ok, mal ein kleiner Knubbel ist möglich, mehr aber auch nicht)
Perser bilden jedoch eine Ausnahme.
__________________
Herzliche Grüße von Simone und den Usambärchen...
Samie, Winnie, Manni und Maja


Immer schön Kopf hoch, damit das Krönchen nicht fällt
Usambara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 20:28   #8
KirstenD
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: aufm Bergli
Beiträge: 112
Standard

Hallo

Ich habe gar keine Meldung bekommen, das jemand geantwortet hat. Komisch...

Also der Filzbollen ist weg, konnte ihn noch abschneiden. War auch kein Problem. Waren dann noch beim TÄ und haben Ein paar Stellen geschoren, da sie auch am Po und Bauch was hatte.

Wir füttern quer durch von Grau über Macs, CatzfineFood, Feringa, Almo Nature, Cosma, Miamor, Bozita... sie ist sehr mäkelig und will viel Abwechslung im Futter. Die Aufgelisteten oben frisst sie aber am meisten.

Die TÄ meinte, das sie viele Langhaarr-Patienten hat mit Verfilzungen. Sie meinte, dadurch das die Freigänger auch durch Gestrüpp laufen kann das durchaus passieren. Und ihr Lieblingsplatz zum schlafen draussen ist ein grosser Dichter Busch. Wir kämmen zwar & ich versuche auch immer die Busch-Reste direkt zu entfernen, aber es geht halt nicht immer...

Seitdem hatte sie bis jetzt nix mehr. Denke das der Fellwechsel auch dazu kam. Hier aufm Berg kann der durchaus später sein, da hier ja auch bis Ende April noch Schnee lag...
__________________
Liebe Grüsse vom Bergli

Kirsten

KirstenD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 13:48   #9
Perron
Erfahrener Benutzer
 
Perron
 
Registriert seit: 2014
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 665
Standard

Versuch doch langfristig deine Katze an eine Schermaschine zu gewöhnen. Mit meinem wilden Halbperser musste ich auch zum Scheren zum TA. Da sie sich so reingesteigert hat, mussten wir 1,5 Std. warten und es wurde 2mal nachgespritzt - das war mir zu heikel und ich habe sie dann an mit Geduld und Spucke langsam an die Schermaschine gewöhnt. Jetzt kann ich kleinere Knubbel immer gleich wegmachen und wir brauchen dafür zumindest nicht mehr sedieren.
__________________
viele Grüße von Ilona mit Shadow und Räubertochter Ronja
(Perron immer im Herzen -16.12.2013)
Perron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2017, 19:15   #10
KirstenD
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: aufm Bergli
Beiträge: 112
Standard

Ja sollte ich mal versuchen. Aber sie ist einfach ein unruhiger Flummi und immer in Bewegung. Bis jetzt hatten wir nur einen kleinen Bollen, den ich allerdings entfernen könnte. Jetzt startet bald wieder der Fellwechsel, denke das es hauptsächlich daran liegt.
__________________
Liebe Grüsse vom Bergli

Kirsten

KirstenD ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zecke - Kopf beim Entfernen abgerissen katzegunilla Parasiten 1 14.06.2015 12:19
Kralle abgerissen Jenna* Äußere Krankheiten 15 27.05.2013 14:43
Hilfe!!! Tierquäler hat dem kater zunge abgerissen!!! Wie füttern??? Feline64 Freigänger 70 26.06.2010 18:42

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:44 Uhr.