Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Die Anfänger (https://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/)
-   -   Dachgeschosswohnung mit Problemterasse und Katzen (https://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/92986-dachgeschosswohnung-mit-problemterasse-katzen.html)

naiade 14.04.2011 18:54

Dachgeschosswohnung mit Problemterasse und Katzen
 
Hallo,

vor nicht allzu langer Zeit bin ich mit meinem Studium fertig geworden, habe eine feste Anstellung gekriegt und meine Traumwohnung gefunden. Da ich seit meiner Kindheit auch immer einen kleinen Katzen"bruder" (oder eine kleine Schwester :) ) hatte und die Vermieter keine Tiere verbieten kam natürlich ganz schnell der Gedanke auf 2 kleine "Fellklumpen" ;) in mein "Reich" zu lassen ;)

Nun habe ich jedoch ein paar Probleme:
1. Die Wohnung ist eine Dachgeschosswohnung, ich kann die Fenster zwar alle absichern, aber bei dem Balkon habe ich keine Idee, wie man ihn Katzensicher machen könnte. Auf beiden Seiten ist es für eine Katze kein Problem aufs Dach zu springen (aus dem sitzen heraus; das Dach geht ca. bis Tischhöhe), vorne ist eine dicke (38cm), jedoch nicht sehr hohe Mauerbegrenzung (ca 1,20m). Das Dach ist komplett flach, ich sitze da selber gerne drauf und war auch schon mit mehreren Freunden oben. Ein Stockwerk tiefer gibt es eigentlich auf fast gesamter Dachlänge Balkone.
Ich müsste ja eigentlich um den gesamten Balkon einen Netzkäfig bauen, doch das will der Vermieter nicht.
2. Pünktlich um 22:30 Uhr höre ich jeden Abend ein starkes Poltern überm Kopf - es heißt also, dass schon bereits 1 Katze das Dach als Revier hat - würden sich meine Katzen mit der anderen Katze vertragen können?

Ich habe bereits schon mehrere Threads über Katzen + Dächer hier und in anderen Foren gelesen. Meine Katzen waren immer Dachkatzen, so auch die Katzen meiner Omas und anderer Verwandschaft und es ist nichts passiert, jedoch lese ich nur sehr sehr negatives über das Thema.
Von daher ist die Frage: soll ich bei der eigentlich kompletten Sicherheit, dass die Katzen auf's Dach klettern werden überhaupt über Katzen nachdenken?


Und ansonsten: Lieber Kitten und dann langsam angewöhnen (war bei all meinen Katzen so), oder doch lieber ältere, die ruhiger sind und dann nicht mehr so viel riskieren werden?

Ich habe mir schon ein paar Gedanken gemacht zum Rest:
- Betreuung: wenn ich länger arbeiten muss: Freund, oder 2 Freundinnen, oder bekannte Catsitterin (auch für Urlaub)
- finanziell ist alles ok
- Tierarzt habe ich schon empfohlen bekommen
- BARFen habe ich immer gemacht, keine meiner Katzen wollte je Fertigfutter anfassen :D
- für genügend Spielmöglichkeiten ist/wird noch gesorgt (wie zB. ein Versteck mit kleiner Matratze und Decken auf dem Schrank mit Regalböden, die versetzt angebaut sind, sodass die Katzen draufspringen können, oder Katzenbaum, Kissen auf jedem Fensterbrett usw.)
- es sollen dringend 2 Katzen sein, denn ich befürchte, dass sich eine Katze sonst richtig langweilen wird.

Gibt es sonst noch etwas zu bedenken?

Ach. Ich bin mir so unsicher. Mein Herz sehnt sich nach einer kleinen Katzenfamilie, mein Freund ist auch schon ganz begeistert, obwohl ich ihm massenhaft Katzengeschichten erzählt habe (Katze jeden morgen im Gesicht usw :D ), aber ich bin mir einfach mit dem Dach nicht so sicher, nachdem ich so viel Negatives und Ermahnendes gelesen habe :(:(

gisisami 14.04.2011 19:04

Hallo, wie groß ist die Dachterrasse?
Wenn genug Platz vorhanden ist;

Andere haben es so gemacht, wenn das Dach bis fast zum Boden ging.
Sie haben einen dieser Pavillions gekauft und den komplett mit einem Katzennetz überzogen. Einige Pflanzen in Kübeln reingestellt, einen Kratzbaum, einen kleinen Brunnen oder ähnliches und schon war der Katzenknast fertig.
Als Verbindung von innen nach außen wurde ein normales Abwasserrohr, großer Durchmesser, aus dem Baumarkt benutzt.Gehen die Katzen durch landen sie automatisch in ihrem Teil der Dachterrasse.

Das Netz mit Kabelbindern rundherum gut befestigen und unten natürlich beschweren und befestigen.

LG

naiade 14.04.2011 19:21

Hallo,

die Terasse ist 2x3,5m klein :)

Ich denke also, dass so ein Pavillon nicht wirklich reinpasst. Ich könnte im Prinzip einen Rahmen bauen, mit Netz bespannen und den in den Balkontürrahmen einsetzen, sodass die Katzen nicht rauskommen. Aber bei wunderbarem Wetter kann ich es mir nicht vorstellen die Katzen nur in der Wohnung zu halten, insbesondere, wenn ich selbst die ganze Zeit auf dem Balkon bin. Hmmm...
Ich könnte sie natürlich auch nur rauslassen, wenn jemand auf dem Balkon ist. Aber ob man da immer so flink sein kann und die Katzen vor einem Sprung aufs Dach aufhält sei mal so dahingestellt :D

Ich könnte auch versuchen mit den Vermietern zu reden, sodass ich zB. zumindest ein nicht zu hohes Gitter auf der Außenmauer befestigen darf (somit wäre ein Sprung schon mal abgesicherter). Die Frage ist nur: wie kann man so etwas an einer dermaßen dicken Mauer befestigen? :confused:
Und: bringt das was?

gisisami 14.04.2011 19:27

Zu klein, da hast Du Recht. Schade

Aber kannst Du mal Fotos machen? Dann so denke ich kommen sicherlich gute Tipps für Euch.
Irgendetwas geht immer.


LG

naiade 14.04.2011 19:50

So. Die Fotos sind natürlich unscharf und total schlecht, da es ja schon spät ist und dunkel.
Seite und oben Dach mit Gefahrenzone - Superaufgang für Katzen:
http://img857.imageshack.us/img857/718/balkonhinten.jpg

Verbindung zu dem Aufgang von Vordermauer:
http://img808.imageshack.us/img808/1728/balkonseite.jpg

Vordermauer mit nochmals Gefahrenzone - Regenrinne:
http://img191.imageshack.us/img191/5885/balkonvorne.jpg


Man sieht die Proportionen auch nicht wirklich, aber zur Vorstellung ist es sicher gut :)

edit: Und ich glaube, dass ich den Balkon so ziemlich falsch beschrieben habe :D

DADsCAT 14.04.2011 20:09

.
Das erste Problem wird der Ampelschirm werden.......
der ist im Weg ..... :( ..... wenn er aufgespannt wird.

Ansonsten sehe ich da eigentlich keine Probleme......


Der Rest ließe sich mit Teleskop-Stangen (bis 210 cm ausziehbar)
mit Winkelaufsatz (nach innen) bewerkstelligen.

Den Fotos nach zuurteilen, müssten 5 StangenElemente reichen.

http://img852.imageshack.us/img852/7...nkelhalter.jpg

Das Ganze wird mit Klemmen
am Mauerwerk befestigt.

http://www.katzenschutznetz.de/

dort den OnlineShop anklicken und
oben im grünen Feld die KLEMMEN.
Gibt verschiedene Möglichkeiten....

Keine Bohrungen im Mauerwerk.....

Wenn noch Fragen sind, her damit....:D

LG DC ... :cool:

gisisami 14.04.2011 20:19

Na siehst Du, Experten am Ball bzw. am Netz.

Zitat:

Der Rest ließe sich mit Teleskop-Stangen (bis 210 cm ausziehbar)
mit Winkelaufsatz (nach innen) bewerkstelligen.

Den Fotos nach zuurteilen, müssten 5 StangenElemente reichen.

Somit haben dann Katzen und Menschen eine tolle Terrasse. Ein bißchen Grünzeug, eine nette Sitzecke - prima.

LG

naiade 14.04.2011 20:22

MauerKLEMMEN! Das war das Wort, welches ich gesucht habe :D

Hmm.. Das mit dem Netz ist halt eben wegen dem Schirm und auch dem Vermieter blöd (der ja kein Netz aus seinem Fenster sehen will :( ). Zudem kann man ja an der Seite (die ja das größte Problem darstellt) eigentlich keine Klemmen anbringen.
Die Mauerklemmen muss ich wohl speziell anfertigen lassen, aber wenn man Katzen will, dann ist das wohl kein Problem. :D

Was hält ihr von einem ca. 40-50cm hohen Holzgitter mit Mauerklemmen an der Außenmauer befestigt und dann weitergehend und immer höher werdend, sodass die Katzen da nicht sooo leicht drüber kommen?
Wobei ich mir irgendwie vorstellen kann, dass die Katzen eh drüberspringen würden :(
Dann könnte man ja mit den Katzen auf den Balkon und sie zur Not auch einfangen. Ich glaube so ein Gitter könnte der Vermieter sogar bewilligen.
Die beiden Vermieter sind ja eigentlich sehr lieb, haben sogar gemeint: bis zu 6, oder 8 Katzen können Sie schon halten :D

Ich hab auch gelesen, dass es Menschen gibt, die ihre Katzen im Geschirr auf dem Balkon rumlaufen lassen. Ich zweifle sehr daran, dass eine Katze das mag. Bei meinen habe ich das immer probiert (waren ja Dachkatzen, aber gleichzeitig Freigänger - man musste halt immer 3 Stockwerke mit ihnen runterlaufen und sie dann abholen). Hat nie geklappt: Katze in Geschirr = Katze stellt sich tot! :D

naiade 14.04.2011 20:24

Kann man die Stangen vielleicht nach Belieben ausziehen? Die Seite kenne ich übrigens schon (hach - Forum erstmal ganz durchgelesen :D ), aber irgendwie finde ich da keine so genaue Beschreibung.

Vielleicht wäre es dann eine Idee: wenn ich da bin, bzw. Katzen in Wohnung, dann Gitter unten und sonst Gitter immer oben.. Hmm..


edit: Heute ist der andere Kater früh dran. Gerade ist er nach Hause gelaufen *poltergeräuschenzuhör* :D

gisisami 14.04.2011 20:26

Zitat:

Ich hab auch gelesen, dass es Menschen gibt, die ihre Katzen im Geschirr auf dem Balkon rumlaufen lassen.
Mag sein, aber lieber nicht!:(

Plexiglasscheiben? Ist zwar nicht billig aber kann als "Windschutz" deklariert werden!
:smile:

Schwarze Netze sieht man kaum, wo wohnt der Vermieter? Sieht er überhaupt Eure Terrasse?
Ansonsten, sprich doch mal mit ihm. Vielleicht geht das was.
Ihr solltet die Tiere sowieso in den Mietvertrag aufnehmen lassen,dann seid ihr auf der sicheren Seite.
LG

naiade 14.04.2011 20:34

@ gisisami:

Der Vermieter wohnt gegenüber. Der muss zwar hochgucken (2 Stockwerke), aber falls er mal auf sein Dach rausgehen würde (1 Etage höher), dann würde er natürlich alles sehen.

Meine Terasse ist eigentlich fast die höchste im Viertel, weswegen die Wohnung auch eine Traumwohnung ist. :pink-heart:
Sie ist also nicht wirklich einsichtbar.

Muss das Plexiglas dann auch soooo hoch sein? Bzw. wie hoch muss die Begrenzung eigentlich sein? Bei halbwegs vernünftigen Katzen ;)
Ich könnte es auch hinter dem Holzgitter anbringen, sodass die Katzen daran abrutschen und das Gitter an sich bepflanzen :)

Katzen kommen klar in Mietvertrag, da gibt es keine Diskussionen!

Und es ist doch klar, dass ich keine Katze anbinden werde - ich wollte nur schon vorsorgen, falls jemand mit der Idee kommt :p
Wie gesagt: ich kenne keine Katze, die sich damit auch nur 1cm bewegen würde. Alle waren danach tagelang beleidigt :D

iwb 14.04.2011 20:49

Ich habe auch eine Dachterrasse und habe es so gelöst.

Allerdings sieht man den Käfig von außen:verschmitzt:.

http://i249.photobucket.com/albums/g...9/DSC03578.jpg

http://i249.photobucket.com/albums/g...9/DSC03589.jpg

http://i249.photobucket.com/albums/g...896640x480.jpg

naiade 14.04.2011 21:07

@ iwb:

Uj! Das sieht aber sehr gut aus bei dir!
Wie hast du denn das Ganze bewerkstelligt? Vorne ist ja ein Aufsatz, sofern ich es richtig sehe, sodass man nicht die Mauer verliert und die Katzen dann draufsitzen können und die Welt beobachten.
Dies ist mir auch sehr wichtig, denn hier wohnen unmengen von Vögeln. Letztens zog auch ein Rotkelchen kurzzeitig auf meinen Balkon und es war sehr spannend den Herrn zu beobachten, wie er sich da aufführt :)

Ist dein Netz durchsichtig, oder schwarz/grün?

Wieviel kostet eigentlich so ein Käfig/Halbkäfig? So circa? Falls man fragen darf :o

Kowalski 14.04.2011 23:43

vielleicht findest du ja hier was.
http://www.schillinger-handwerk.de/k...hterrasse.html
der handwerker wäre auch ganz in der nähe von münchen.

Mäuse 15.04.2011 05:34

Oder Du machst rundherum einen Weidezaun auf die Mauer. Die gibt es auch in Mobil und der leichte elektrische Schlag schadet der Katze nicht - ist lediglich unangenehm. Ich frage mich, ob es nicht sogar reichen würde ein Weidezaungerät an das umlaufende Abdeckblech zu hängen. Ist wesentlich unauffälliger und wenige Arbeit als ein Zaun rundherum. Aber auch nicht so 100%ig sicher.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:26 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung